Beiträge von beagle2

    Hopefully.

    Mir ist ja fast egal, was es am Ende wird, Hauptsache nicht für ein 2 Euro Suppi 5 Euro Versand zahlen...... ;)


    Edit: Was ist denn dankbarer (zu rechnen, zu verarbeiten, von der Akzeptanz her, ...) - Knochenmehl oder Dicalciumphosphat?

    Ich schnüffel nachher mal dran, und dann probier ichs mit ner kleinen Menge.


    Ich hab halt keinen bock für zwei kleine Döschen online zu bestellen *zugeb*

    Ich schau erstmal ob ich mein Ca/P bzw P Suppie vor Ort bekomm. Wenn ich das eh bestellen muss......

    Bierhefe und Blutpulver: Riech dran. Fettverderb - das ist, was da am ehesten passiert - riecht man.

    Ich bin total schlecht darin.... Meine eigenen Lebensmittel werf ich weg, wenn sie übers MHD sind - ich weiss, dass sie vermutlich noch OK sind, aber ich schmecke dann immer komische Dinge. Kopfsache :(


    Wären Bierhefe und Blutpulver/Fortain einfach nur bäh, oder könnten sie schaden?

    Sieht gut aus.

    Danke :)

    Ist ja tatsächlich mein erster ernsthafter Versuch... :)


    Möge es Mia schmecken.

    Schaumermal, ob sie meint ich würd sie vergiften wollen ;)


    Ich kauf dann die Tage mal Leber und ein Ca/P oder P Suppi und stell dann nochmal ein. Ah, und ich bekomm dann die Tage mal Lachs :D

    Schaut ihr da bitte einmal drüber?


    Vit E und Seealgenmehl hab ich geändert, Dicalciumphosphat hab ich noch nicht im Haus.


    Wie ist das mit den MHD? Alle Suppis sind noch OVP.....

    Taurin 17.08.2020

    Calcium Carbonat 10/19

    Rinderblutpulver 02/20

    Bierhefe 06/20

    Meersalz 23.02.2020 (was auch immer an Salz schlecht werden kann....)

    Fortain Probe keine Angabe

    Das Katzen und Hunde da ganz unterschiedlich sind, ist schon klar!

    Leider nicht jedem.
    (Und wenn ich hier weiterlese, auch dir nicht - auch wenn du vllt. schon nen Schritt weiter bist und du irgendwie weisst, dass Hund nicht gleich Katz ist. Siehe nächstes Zitat.)


    nach Futterplan und unterschiedlich sollte heißen, dass Katze nicht jeden Tag ALLE Nährstoffen bekommt, sondern nur abgedeckt wird dass sie zb innerhalb einer Woche alles notwendige bekommt.

    Zb eine Fleischmahlzeit, dann am nächsten Tag eine Knochenmahlzeit, wieder am anderen Tag Innereien usw.

    DAS ist BARF wie es bei Hunden gemacht werden kann (und wird). Einer Katze (und ihrer Physiologie) wirst du damit nicht gerecht. Ne Katz braucht Mausnachbau - und zwar komplett! Zu jeder Mahlzeit. Das einzige was du als Sklave deiner Katze machst, ist mehr oder weniger Mäuse (äh, Mausnachbau - in sich komplett) zu füttern.


    Gefunden haben wir ein „fertigbarf“, das bis jetzt den Anschein hat, eine vernünftige Zusammensetzung zu haben.

    Bin neugierig - welches?

    Sorry, aber du nennst eine Behauptung eines "bekannten Spezialisten" - bist aber nicht bereit diesen zu benennen. Damit ist das Thema (zumindest für mich) vom Tisch, weil kann ich nicht selbst prüfen.

    Ich zitier mich hier mal selbst (steht auch so in deinem Vorstellungsthread - mach aber mal ruhig hier weiter, nicht dass wir noch durcheinander kommen):



    Lass dir Zeit. Les dich durchs Forum, mach Pausen!

    Bring dich ein, stelle Fragen. Mit wachsender Teilnahme am Forum wirst du für unseren Kalkulator und die Scripte freigeschaltet (bitte nur sinnvolle Beiträge!!).


    Mit dem Kalki kannst du eigene Rezepte erstellen, lass uns da aber bitte unbedingt drüber schauen! Es gibt ein paar Fallstricke....


    Die Scripte fassen ziemlich gut zusammen, wie Katzenbarf (wie wir es hier machen - es gibt mehrere "Arten", und keine ist falsch!) funktioniert. Besser als (fast) jedes Buch.


    Und bei Fragen - einfach fragen :)

    das wird auf jeden Fall ncoh lustig, wenn hier neue Mieter wohnen. Und dann ist es besser, wenn sie nicht zusätzlich ständig versuchen, in die Gartenhütte einbrechen, weil sie dort Futter vermuten... Im neuen Heim können wir es uns dann genauso einrichten, wie wir es brauchen.

    Hmm, nur so eine ganz fixe Idee - gehört euch das neue Grundstück bereits? Vllt könnt ihr dort schon jetzt etwas etablieren, das die Katzen auch nach dem Umzug als "ihrs" betrachten. (Und wenns nur ne umgebaute Hundehütte ist, die als Rückzugsort mit Futterplatz dient.)


    Es sit vielleicht noch nciht GANZ "artgerecht", aber bestimmt besser als vorher. Im Sommer müssen wir dann mal sehen, ob es so funktoniert, aber wir sind auch selbst sehr viel draußen und könnten da "unter AUfsicht" auch draußen Futter aufstellen.

    Ey, es sind immer noch Katzen. Notfalls barfen die sich schon selbst ;)
    Und ganz ehrlich, wer Hunger hat, der kommt heim. Und wenn er mal bissi warten muss, dann ist da so. Ne Maus ist ja auch erstmal nicht rund um die Uhr verfügbar, die muss man sich auch erstmal erarbeiten (sprich hat Wartezeit).

    Ich zitier mal den Computermenschen meines Vertrauens:

    Zitat

    beim letzten mal wo ich guckte war der Webserver (Apache) down. Oder nginx. Jedenfalls antwortete TCP, wenn auch mit "connection refused". Da liefer der Server selber also.


    aber hier war er tot, und das auch recht lange. dann konnte man sehen wie die Dienste wieder starteten.


    Keine Ahnung watt da los ist, aber das ist wirklich nicht koscher


    Was ist in der UK Ddorf los?

    Ach so! Eine auf Kasper‘s Baustellen abgestimmte Mineralienmischung (Barf Basic und was sie noch für nötig hält) und eben ein paar Rezepte. Ich weiss noch nicht, was in der Mischung drin sein wird, sie setzt sich dieses Wochenende dran. Ich werde berichten!

    Ach, ich mag Simone :)
    Simone, falls du hier liest - du bist klasse :)

    Auf Dauer solltest du aber wirklich den Kalki nutzen, weil du da einfach viel mehr Stellschrauben hast, für die ganzen Baustellen vom Kaspar. Aber für den Anfang find ich's richtig gut, dass Simone schnell und unkompliziert eine Art Komplettsupplement zur Verfügung stellt.