Beiträge von jacobicharlotte

Achtung! Gefälschte Rechnungsmails!


Liebe dubarfst-Mitglieder, sehr geehrte Besucher,


Derzeit sind gefälschte Rechnungsmails von dubarfst im Umlauf!!! Bitte die Hinweise hier beachten!

    Hallo Ihr Lieben,


    ich melde mich mal wieder zwischendurch (bin gerade schwer am Balkon renovieren) und erzähle wie es so läuft...


    Nachdem Bonnie ja wieder anfing sehr schlecht zu fressen, war ich schon wieder kurz vor Nervenende. Da sie aber immer zu Lily's Futternapf gelugt hat, habe ich ihr vor etwa 2 Wochen einfach mal normales FeFu hingestellt, was sie tatsächlich mir nichts dir nichts in sich reingeschlungen hat! Bis gestern Abend gab es also erstmal kein Barf. Sie frisst generell wieder sehr sehr gut!!! Was mich glücklich im Dreieck hüpfen lässt. Wir sind sozusagen auf dem Stand, wie vor ihrer ominösen Erkrankung. Es ist sogar besser, weil sie jetzt auch natürlich supplementiertes Barf frisst! Gestern 60 g auf einmal - schwupps weg wars! :hu:


    Lily hingegen mag kein Barf, ist aber für den Moment auch ok. Ich habe mich entschlossen, sowohl Fefu als auch natürlich supplementiertes Barf zu füttern. Das Fefu beäuge ich nun noch genauer und nehme es sozusagen in alle mir erkennbaren Bestandteile auseinander. Letzte Woche Samstag hatte ich zu allem Überfluss zwei Bombagen von gleicher Sorte und gleichem Hersteller (Pouche-Beutel) und bin jetzt darüber hinaus besonders vorsichtig und kritisch! Ich habe keine Ahnung wie das passiert ist, habe aber die gesamte Sorte in den Müll geworfen vor Schreck!


    Gestern habe ich zudem auch die Kontrollproben Kot und Urin von Lily zum Arzt gebracht. Sie hat nun 4 Wochen Morosuppe und D'Mannose bekommen. Ich bin ja durchaus zuversichtlich, dass alle pathogenen E.Coli aus der Katze raus sind, obwohl sie momentan schon wieder sehr seltsam ist... :ka: Sie hat aber wohl noch nie so regelmäßigen Kotabsatz gehabt wie im Moment!!! Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse! Meine Hoffnung ist ja, dass durch die gesündere Darmflora auch die Clostridien gebannt werden...


    Sobald der Balkon fertig ist und hoffentlich auch alles nach meinem Wunsch funktioniert, stelle ich Bilder ein... Es soll ja auch ein kleines Katzenparadies werden... :jaha:

    Hallo SMU1808,


    zu Schonkost kann ich Dir leider nichts sagen, da werden die Profis sicher weiterhelfen können.


    Aber da ich so einen Tierklinikaufenthalt auch vor kurzem durch hatte und weiß, wie hilflos man sich da fühlen kann, möchte ich Dir mal eine virtuelle Umarmung zukommen lassen!! :knuddel: Ich drücke Euch fest die Daumen, dass Yoshi schnell wieder nach Hause darf!

    Ich werde das die nächsten Tage mal recherchieren und lasse Euch an meinen Überlegungen teilhaben. Würde mich, wie immer, über Tipps, Tricks und Ideen freuen.


    Ein Teil von mir dachte an Zahnschmerzen, da sie auch so schlecht frisst. Da ich aber eigentlich alles wolfe, hat sie keine riesigen Stücke zu „kauen“. 3 verschiedene Ärzte haben vor 3 Monaten draufgeschaut und nichts auffälliges gesehen. Sie hat mich dann heute Abend auch direkt abgestraft und seit Tagen einfach wieder normal gefressen... vor 4 Tagen hat sie genau die gleiche Mischung mit dem Hintern nicht angeschaut...:rolleyes:


    Verstehe einer meine Katzen...

    Bei Bonnie schließe ich im Moment tatsächlich nichts aus, auch leider keine Krankheit. Sie frisst wieder sehr schlecht, daher werde ich demnächst wieder in einer Tierklinik vorstellig. Da kann ich dann mehr zu Stoffwechsel etc. sagen, aber das letzte Blutbild hatte eigentlich nichts gezeigt. Schmalz rührt sie z.B. nicht an. Was könnte denn an Haut sein, wovon sie mehr möchte/braucht?

    Hat jemand einen Tipp, warum Bonnie Unmengen an Fett (Huhn-/Entenhaut) frisst?? Letzte Woche hat sie Lilys Portion geklaut und ca. 15-20 g Fett auf 40g Fleisch in sich reingestopft! :watt: Wenn sie könnte, würde sie nochmal so viel fressen! Ist das generell schlimm (mal davon abgesehen, dass sie möglicherweise bald durch die Wohnung rollt)? Muss sie vielleicht was nachholen?


    So kann ich leider kein Fett an die Seite stellen, weil Lily nichts abbekommt davon... Ich muss es auch immer erst nach dem Fleisch hinstellen, sonst wird nur die Haut gefressen und das eigentliche Barf einfach liegen gelassen... Das geht im Moment eh schon wieder sehr schwer in die Katze... :ka:

    ich habe 4 Klos für 2 Katzen, eins davon war das damalige extra Klo (2 im Wohnzimmer, 2 im Bad). Die Damen haben sie sich dann selbstständig untereinander aufgeteilt (2 für jede). Bonnie geht vorzugsweise im Bad und Lily im Wohnzimmer, manchmal wird auch geteilt. Aber keine von beiden geht auf ein bereits genutztes mit Hinterlassenschaften drin... Bonnie macht ihr großes und kleines Geschäft meist direkt hintereinander, bedeutet erst ins eine dann sofort ins nächste... :faxen: Ich habe einmal gewagt, eins ganz wegzuräumen... Lily hat mir dann mit großem Geschäft VOR der Kiste zu verstehen gegeben, dass sie NICHT einverstanden ist... :oh: Manchmal muss man sich auch gewöhnen, ob man will oder nicht... :ungeduld:

    Ja zu neuem Klo, neuem Streu. Wenn er dann auf dem Klo war, gib ihm möglichst sofort danach ein leckerlie und zeig, dass er es gut gemacht hat -> positive bestärkung. So habe ich Lily beigebracht auf die Plastiktüte zu pieseln. ;)


    Wenn ihr „Pech“ habt, muss das extra Klo dauerhaft bleiben... aber das ist wohl besser als die Couch.


    Und: natürlich bekommt ihr das hin! Nur nicht aufgeben. :)

    Ihr Lieben! Wow! Habe gerade das Ergebnis bekommen und die Verwirrung ist komplett...


    E.Coli runter von über 1 Mio. auf 10.000 pro ml; unterm Mikroskop im Gesichtsfeld keine erkennbar... Es funktioniert tatsächlich!!!

    :wave:


    Ich bin total platt, das hätte ich nicht erwartet! :watt: Sie bekommt also kein AB und ich mache noch mit D‘Mannose und Morosuppe weiter bis diese leer ist (3-6 Wochen schätze ich). Dann gebe ich nochmal Urin und auch Kot ab, bis dahin sollten hoffentlich alle pathogenen E.Coli aus der Katze sein!


    Warum Lily so seltsam ist im Moment bleibt erstmal ein Rätsel... :ka:

    Also, dass die Ursachenforschung müßig sei, kann ich nicht so sehr verstehen... ich denke, es ist wichtig, das herauszufinden, um nicht schlimmstenfalls in die Dauerschleife zu geraten. Sind es Kristalle, müssen die raus und ihr könntet das Futter anpassen; sind es Bakterien, sollte es das richtige AB sein!


    Lily hatte die erste Entzündung aufgrund von Struvit (TroFu als Clickerbelohnung nicht vertragen) und im Moment kämpfe ich gegen E.Coli, wohl auch vom Matschkot bzw. generell vom Darm. Die Laboruntersuchung sollte eigentlich sehr schnell die Info bringen.


    Das er auf die Couch macht, kann auch sein, weil er das Klo mit etwas schlechtem bzw. Schmerzen verbindet. Ich habe damals ein extra Klo gekauft und in ein extra Zimmer gestellt, das Lily gerne angenommen hat. Versucht doch vielleicht erstmal nur einen anderen Platz oder vielleicht ein ganz günstiges Extra-Klo, um zu testen, ob es hilft.

    Weißt Du denn warum sie Barf nicht gefressen haben? Wenn sie da keine Suppis mochten, wird das auch bei Dose nicht anders sein, schätze ich. Ich habe z.B. immer mal almo gegeben, was ja auch nur gekochtes Fleisch ist. Zum Schluss habe ich auch Felini Complete untergemixt, da war das mit dem inhalieren dann auch vorbei, obwohl sie frisches Fleisch mit FC durchaus fressen.

    Lily bekommt jetzt seit knapp 1,5 Wochen (11 Tage) D'Mannose für die Blase. Auf der Packung steht 1g für ca. 4 kg Katze (Lily = 5kg). Anfangs habe ich ihr 1g auf einmal morgens gegeben, jetzt gebe ich ihr 2x 0,5g (morgens und abends) und 1 TL Morosuppe für den Darm.


    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es ihr schlechter geht, sie sich unwohl fühlt und sich auch zunehmend zurückzieht. Es gibt Momente, da ist sie total gut drauf und im nächsten wieder total schlecht. Unsauber wurde sie noch nicht. Es ist wirklich ganz komisch und macht mich auch völlig hibbelig.


    Ich habe heute Morgen nochmal eine Probe bei der TÄ abgegeben. Ich hoffe, das Ergebnis habe ich bis spätestens Freitag, damit ich dann ggf. noch ein AB bekomme! ;(


    Vielleicht siegt meine Hoffnung doch noch und es ist besser geworden, eine Tendenz müsste man ja eigentlich sehen können, aber dann wäre die Verwirrung komplett... Trotzdem würde ich die Verwirrung bevorzugen...

    Danke Kuhkatze!!! Es hilft mir sehr, dass Du sagst, Du würdest es bei Deinen Tieren wahrscheinich auch nicht mehr machen.


    Hände wasche ich immer und Kleidung wechsle ich eigentlich auch sofort (Jogginghosenalarm :P). Mit Schuhen laufe ich äußerst selten durch die Wohnung, aber wenn ich was vergessen habe und zurück muss, passiert es eben doch mal.


    Bei Büchern und Literatur war ich da bisher ziemlich vorsichtig. Schlimmstenfalls versacke ich in dem Thema und bin hinterher entweder total aufgeklärt oder noch panischer. Aber da das Thema mich nicht ganz los lässt, sollte ich mich wohl doch mal schlauer machen... :/

    Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich mal ganz verunsichert an dieses Thema dranhänge...:peinlich:


    Meine Beiden kamen 2011 aus dem Tierheim zu mir. Bonnie war 2,5 Jahre alt, grundimmunisiert und geboostert jedes Jahr. Lilly war 3 Monate alt, ich habe sie grundimmunisieren lassen, aber nicht mehr geboostert, weil sie genau zu dieser Zeit eine schwere Lungenentzündung hatte, danach habe ich es dann verpasst.


    Als es mir dann wieder in den Sinn kam, war ich gerade in einer anderen Praxis und dort wurde mir gesagt, sie hätte ja nicht einmal die Grundimmunisierung durch den fehlenden Booster und ich müsste nochmal ganz von vorne anfangen und das dann am besten bei der HausTÄ. Außerdem gab es einen Verdacht auf Calici-Viren, die dann möglicherweise auch die Lungenentzündung erklärt hätten.


    Da Lily als junge Katze ständig was anderes hatte, habe ich es mit meiner TÄ besprochen und sie hat mir davon abgeraten, weil es sein könnte, dass ihr schwaches Immunsystem mit der Impfung nicht klar kommt und sie wieder schwer krank wird. Bonnie sollte ich dann aber auch nicht impfen, weil sie ja auch erstmal die Viren mit sich rumtragen und ausscheiden würde.


    Das ist jetzt alles einige Jahre her, Lilly hatte seitdem keine Lungenprobleme mehr. Der Calici-Viren Verdacht wurde nie auf Richtigkeit untersucht und bleibt daher nur ein Verdacht. Mehr als sporadisch mal rote Pickelchen am Gaumen konnte ich in diesem Zusammenhang nie entdecken, die sie aber auch bisher nicht eingeschränkt haben. Andererseits weiß man nicht, was da noch schlummert und nur darauf wartet befeuert zu werden...


    Jedes Mal, wenn ich eine andere Katze anfasse (bei Bekannten) oder mal durch Park oder Wald laufe, kriege ich hinterher Panikattacken, ich könnte was totbringendes einschleppen. Mir wurde aber von einem Tierarzt gesagt, dass ich mir da keine Sorgen machen muss. Es ginge da hauptsächlich drum, die Katze beim Tierarzt oder während eines Klinikaufenthaltes vor Ansteckungen zu schützen. Das macht mich nach der Aufregung im letzten Jahr aber auch nicht glücklicher... ;(

    Ich weiß einfach nicht, wie ich meine Katzen im Alltag am Besten schützen kann. Sollte ich in Erwägung ziehen doch nochmal mit der Impfung anzufangen? Ich weiß nur, wenn dann beide oder keine...

    Mir kam noch eine Frage: Wie handhabt ihr das mit Fertigsupplementen? Wenn ich eher kleine Portionen bekomme, was auf dem Markt noch übrig ist, oder ich eine neue Fleischsorte testen will, nehme ich ganz gerne auch noch FC. Berechne ich das auch mit dem Kalki und gebe möglichst noch zu was fehlt oder kann ich das bei 300-500 Gramm auch einfach so ans Fleich machen?