Beiträge von SiRu

Achtung! Gefälschte Rechnungsmails!


Liebe dubarfst-Mitglieder, sehr geehrte Besucher,


Derzeit sind gefälschte Rechnungsmails von dubarfst im Umlauf!!! Bitte die Hinweise hier beachten!

    Auf Dauer funktioniert das mit Barf genauso.

    Du berechnest 1 Katze (das Gewicht der beiden Herren aufaddiert = 1 große Katze). adult, normal aktiv, Erhaltungssatz standard. (Die Aktivität im Kalki meint nicht die Bewegungsfreude/Sofa-affinität, sondern die Fressmenge.)

    Und von diesem ideal berechneten Futter dürfen sich die beiden Junx so viel oder wenig reinschaufeln, wie sie möchten. Auch das doppelte der vom Kalki ausgerechneten Portionsgröße...


    Wenn es nach mehreren Monaten nur Barf immer noch und gleichbleibend deutliche Fressmengenabweichungen gibt, reden wir noch mal über ein paar Kalki-Feinheiten... ;)

    Also... da fehlen mir doch leicht die Worte. Nicht an Deine Adresse, aber zu mindestens dem TA, der den Hoden drin gelassen hat...


    Gute Besserung an den Patienten.

    Das das markieren jetzt engültig Geschichte sein möge. Die Blasenentzündung(en) ebenso.

    Und Euch allen ein fröhliches, pinkelunfällefreies Zusammenleben.

    Könnte an der Temperatur des Futters liegen, oder an der Fressgeschwindigkeit (Lieblingsfutter wird schon mal inhaliert - das kann dann schon zu schnell für den Magen sein und dann gibt's *kotz*. Dann kommt das Futter aber praktisch original wieder raus.)


    Ansonsten kann das alles mögliche sein.

    Wenn sie konsequent auf Kaninchen kotzen würde, würd ich auf 'ne Unverträglichkeit tippen, aber bei nur ab und zu :ka:

    Ja, das machen hier alle meine Katzen: Neues Futter muss erstmal auf Verträglichkeit kontrolliert werden. Könnte ja sein, das da doch was ungutes drin ist.

    Und sie machen es seit Jahren. Bei jeder neuen Matschrunde.



    Kaninchen ist auch pur?

    Schlingt sie das ab und zu?

    Kennt jemand noch einen Barf Shop, welcher fast nur stückiges oder ganzes Fleisch anbietet ? Denn meine beiden Miezen lieben eher es zu kauen als zu schlürfen (gewolftes)?!

    Elbe-Elster

    Nicht ganz billig, aber da ist Produktbild = was Du geliefert kriegst.

    (Und die Fleischquali ist super.)


    Ansonsten hilft nur bei mindestens 2 Shops ordern, und reichlich Gefrierkapazität vorhalten.

    Wichtig ist, das er frisst, und das es momentan zumindest nicht die Nahtstelle stören kann.


    Da ist gedünstetes Hähnchen ganz gut.

    Überhaupt gegartes Fleisch.

    Und zum weichhalten des Stuhls auch an so was wie Macrogol oder Lactulose oder so denken - aktuell würde ich keine Flohsamen/Flohsamenschalen geben: die können auch bestens gequollen Schleimhautreizend wirken. Und aktuell ist da ja 'ne eh schon wunde Stelle...

    Doch, auch und gerade mit Barf - selbst mit geringem Fettgehalt - gehen manche Katzen deutlich in die Breite.

    Ich denke, das liegt an der hohen biologischen Verfügbarkeit aller Nährstoffe.

    Manche Katzen sind da dann einfach zu gute Futterverwerter.

    Es wäre noch auszuprobieren, ob Kochbarf da dauerhaft einen Unterschied machen würde - also dünnere Katze bedeuten tät.


    (Ich hab hier so'n Kater, und Kuro s Shiyuu nimmt mit Dosenfutter auch wieder ab. Bzw. hat sich mit Barf doch recht wohlrundlich gefuttert, ohne das da große Futtermengen oder hohe Fettgehalte im Spiel gewesen wären.)

    Bei dem Mädel dürften auch 7 kg und ein bißchen kein dickes Tier ergeben...


    Vertrau Deinen Katzen.

    Die wissen, was sie an Körperform und -fülle idealerweise haben - und stellen dann, wenn das erreicht ist, auch das fressen ein. (Und ich möchte dann im Frühjahr/Frühsommer kein Gejammer über die minimalistischen Fressmengen lesen.;):boxen:)

    Sicherheitsfrage: Auf welche Einstellungen unter Feld 1 im Rezept-Sheet hast Du eingestellt?


    Weil auch wenn die Herrschaften erstmal soviel Barf wie vorher Dosenfutter fressen.. es wird mit den Standard-Einstellungen gerechnet.

    (Ich glaub, Du hast ein Kitten und ein adultes Tier, richtig? Also ein rRzept Kitten bis x Wochen, das andere Rezept adult, Erhaltungssatz Stasndard.)


    Geh mit der Energie runter - so auf 80%.

    und auch dann packst nicht alles Schmalz an's Rezept, sondern servierst 'nen Teil extra.

    Dann braucht's auch weniger Wasser im Rezept.


    Jod stellst Du bitte auch auf 95 % Bedarfsdeckung ein (Jodgehalt in der Datenbank anpassen - der schwankt beim Seealgenmehl nämlich regelmäßig). Nicht ganz soviel Jod schont einfach Katzens Schilddrüse. Die wird bei auch nur ein wenig zuviel Jod nämlich ziemlich hektisch. Und 'ne überaktive Schilddrüse ist teuer...


    Ansonstwen... sieht das durchaus gut aus.

    Im Huhn dürfte noch ein Körnchen Salz raus, damit Du auf ein perfektes K/Na-verhältnis von 2,10 kommst.

    (Katzen können nicht abkneifen. Nicht, wenn sie sich erleichtern. Beim markieren sieht's anders aus.:peinlich:)


    Biodor oder was ähnliches zwecks entduften auf dem Bett und auf der Teppichstelle anwenden.

    Und das Bett mindestens mit was abdecken, wo nix durchlaufen kann. (Das hatte ich nebenan schon geschrieben (?) - so wirklich neue Ratschläge kann ich da auch nicht zu formulieren.)


    Ist bei Euch irgendwas geändert worden in der letzten Zeit?

    Anderes Waschmittel, anderer Weichspüler, einer dieser tollen neuen Wäscheduftdingser?

    (Nimm mal die Nachkommastellen mit, dann sind perfekte Werte möglich. Auch bei Ca und P...)


    Ja, sicher ist Fortain - oder auch ein anderer Eisenlieferant - zusätzlich zum Easy barf erlaubt.


    Als Abwechslung - weil eben niemand wirklich weiß, wie die perfekten Bedarfswerte aussehen, und auch keiner weiß, ob die dann auch so genau bei Deiner Katze zutreffen und wo ggf. die Abweichungen liegen - ist Easy Barf oder Felini Complete - absolut okay.

    Auch, um der Katz mal eine Geschmacksvariante zu bieten.

    Und mal ohne mitdenken matschen zu können, ist so ab und an auch ganz nett... :whistling:

    Gute Frage.

    Könnte auch umgekehrt sein, im Fleisch und den Suppies ist ihr was zuviel.:faxen::peinlich:


    Bei Haut denk ich erstmal an das Bindegewebe an sich, die Kollagene und so, aber ich müsste selber erstmal ganz tief in die detaillierteren Nährwerttabellen einsteigen, um zu gucken, was da genau sonst noch so drin ist...

    Stoffwechsel- oder sonstige Krankheiten sind ausgeschlossen?


    Es gibt 3 Möglichkeiten:

    Du rationierst das Fett, und Bonnie bekommt nur die rechnerisch passende Hautmenge zum Fleisch.

    Du lässt Bonnie mal machen.

    Oder Du wechselst fieslicherweise auf andere Fettquellen - manchmal stehen Katzen auf eine bestimmte Textur.


    Die ersten beide können dazu führen, das Bonnie dauerhaft weniger Haut/Fett frisst und nicht permanent kugelig wird.

    Bei der ersten Variante ist die Wahrscheinlichkeit, das Du dauerhaft restriktiv füttern musst, einen Ticken höher.

    Bei Möglichkeit 2 kannst Du tatsächlich irgendwann mal 'ne Kugelkatze und später (viel später:peinlich:) 'neKatze mit Winkefell haben - irgendwann ist auch Katzenfell so ausgeleiert, das es sich beim wiedererschlanken nicht mehr perfekt an die Muskeln schmiegt.


    Bei der 3. Variante... kannst Du ggf. eine mehr Fleisch und weniger Fett fressende Katze haben, weil die das Nicht- Hühnerhaut-Fett einfach nicht so lecker findet. (Da könnte man dann drüber nachdenken, ob da anderes noch eventuell mitmischt - also in/an der Hühner- und Entenhaut irgend etwas ist, das Bonnie unbedingt in größerer Masse haben will.)

    Ne, adult.

    Die sind jenseits 40 Wochen, und dann Erhaltungssatz Standard und normal aktiv.

    Sie dürfen trotzdem soviel fressen, wie sie mögen.


    beagle2 Jupp, Weizenkeimöl ist die Notfall-Alternative aus'm Supermarkt für's Vit E.

    Die Tropfen von Allcura, wahlweise die Tabletten von denen (brauchen aber größere Fleischmengen - für nur 1 kg kriegt man die nicht runterdosiert).

    Eventuell ein wirklich niedrigdosiertes sonstiges Human-Vit-E-Präparat aus der Apotheke - je weniger i.E. je Kapsel (das sind meist Öle), desto händelbarer.

    (Was so 400 i.E und mehr hat, kannst Du direkt vergessen.)