Beiträge von nagano

    Ich habe das placque off jetzt tatsächlich mal bestellt und füttere es seit 3 Wochen.

    Die Mädels haben definitiv einen besseren Atem. Ich muss die Tage mal versuchen, den Spitzen Zähnen ohne Schäden näherzukommen...

    Woran machst du fest, dass deine Katze beim urinieren keine Schmerzen hat?
    Nur weil sie die Klappe hält? Katzen sind Weltmeister im Verbergen von Schmerzen.


    Nierenbeckenentzündung? Oxalat oder Struvit?

    stress macht keinen blut im urin.


    blut im urin zeugt von einer entzündung. entweder der blase oder der niere, beides ist in der regel extrem schmerzhaft. und es sollte behandelt werden.

    Flohsamenschalen haben für mich den Nachteil, dass sie das Futter gefühlt flüssig machen, aber der Katze kein verwertbares Wasser zu führen.


    Sie sind für mich ein Medikament, was bei Verdauungsproblemen eingesetzt werden sollte. Nicht ständig als normaler Ballaststoffersatz.

    du brauchst movicol junior - das ist geschmacksneutral. ich weiß nicht, ob in dem anderen noch was drinnen ist, was nicht gut für katzen ist.


    ich habe mit 0,5g angefangen, 3 Tage lang gegeben und dann langsam gesteigert. bei uns war die optimale Menge 1g. Es braucht, 2,3 Tage um voll zu wirken. Also nicht direkt steigern, wenn du nach einer Gabe denkst es bringt nix.


    Das hab ich jeden Morgen in ein bißchen Milch, Kaffeesahne oder quark gemischt und dann hat der Herr es so weggeschlabbert. Bei nur einer Katze kannst du es auch ins Futter mischen.
    Es sollte angerührt nicht zu lange stehen - deshalb hab ich es jeden morgen frisch angerührt.


    Ich hatte vorher diverse andere Dinge durch, so schön fluffig, voluminös, weich, aber trotzdem geformt wie mit dem Movicol war der Kot mit nix anderem.

    da meine Katzen noch nie interessiert hat, wieviel sie laut Statistik fressen sollten, kriegen sie einfach soviel sie wollen. Wenn der Napf sehr schnell leer ist und die Damen offenbar immer noch Hunger haben, gibt es halt die nächste Portion. Wenn sie dadurch bei 1,5 -2 Tagesportionen am Tag landen, dann ist das halt so. meist fressen sie am nächsten Tag was weniger...
    Ich habe festgestellt, dass sie mehr wollen, wenn die Portion magerer ist, und schneller satt sind, wenn es fettiger ist. Manchmal scheint es aber auch an der Mondphase zu liegen...


    Da die Mädels gewichtsmäßig aber recht stabil sind - und auch wenn sie mal zunehmen nicht wirklich aus der Form gehen (also übermäßig zunehmen) und sich das übers Jahr gesehen immer gut reguliert hat bisher, kriegen sie halt Futter, soviel sie wollen.

    bitte beachtet, dass die Flohsamenschalen die gebundene Flüssigkeit halten und nicht für die Katz verfügbar machen.
    Auch wenn das Barf flüssig wirkt - solange das Wasser in Flohsamen gebunden ist, bringt es der Katz nix. Und auf keinen Fall in Suppisoße quellen lassen.

    katzen kauen nicht.
    katzen haben ein scherengebiss. und sie verdauen weitestgehend chemisch. sprich, je größer die stücke, desto mehr magensäure müssen sie produzieren.
    zerlegen sie beutetiere, dann ist der mechanismus ein anderer - dadurch dass sie reißen und scheren, sind die stücke bekömmlicher. ein stück gulasch können sie nur scheren, kaum bis gar nicht reißen.


    mein verstorbener kater war ein magensensibelchen. bei ihm waren selbst die stücke mit der großen lochscheibe und dem 2flügligen messer zu groß. seine kotzeritis hat erst aufgehört, als ich das 4flüglige messer eingesetzt habe.


    je nach katz kann es durchaus sein, dass man mit kleiner gewolft besser fährt. welche wolfgröße die passende ist, muss man also rausfinden


    auch jetzt nehme ich übrigens noch das 4flüglige messer. alles was größer ist, wird nochmal getötet und durch die gegend geschleudert. da hab ich lieber kleinere stücke, die einfach nur gefressen werden und nicht von der wand abgekratzt werden müssen....

    Man sollte versichern, was man anders nicht abdecken kann. Haftplficht beispielsweise, das kann im Zweifel richtig teuer werden. Hausrat, die eigene Gesundheit.
    Alles andere kann im Zweifel nett sein, aber in der Regel zahlt man drauf.

    ich würde auch definitiv zusätzlich mal die Streu tauschen.
    Filou hat krankheitsbedingt seine Haufen öfter nebens Klo gemacht - das hat Flurry sich leider abgeguckt.
    Nachdem Filou dann nicht mehr war, habe ich überlegt, wie ich ihr das abgewöhne. Einfach um neue Reize zu bieten habe ich dann in 2 (von 3) Klos eine andere Sreu gefüllt, eine ganz feine, sandartige von Premiere, ab dem Moment war die Katze wieder sauber und die alte Streu (Natusan, meine Lieblingsstreu, weil abbaubar) nicht mehr angeschaut...
    Auch wenn mir persönlcih die alte Streu lieber war - die Katze hat entschieden, und da bleibe ich bei...