Beiträge von Tierfreund19

    Hallo Petra, daran habe ich garnicht mehr gedacht. Bei rohen Süßwasserfischen soll dieses Thiaminase vorkommen.Es wird geschrieben
    das das B1 zersetzt wird, man soll deshalb den Fisch kochen. Das ist aber schade das man den Süßwasserfisch nicht roh geben soll.Dann muß ich den Fisch ebend kochen X(.
    Danke noch mal für den Tipp.


    Gruß aus Barßel


    Peter

    Hallo, ich bin entsetzt und gleichzeitig wütend über solche Aktionen.Es ist schon traurig genug das sich Menschen da hinstellen und sich das anschauen, aber da sieht man mal wieder das der Mensch die Bestie ist und nicht umgekehrt. Warum wird sowas nicht verboten? :pr:


    Gruß Tierfreund19

    Hallo danke erstmal für eure Anworten, angelhaken kommt natürlich raus :D Die Fischen werde ich nach Grätenart sortieren und wenn zu viele Gräten sind durch meinem großen Fleischwolf drehen. Aus den guten Stücken werde ich Fischfilet machen,z.b. Zanderfilet und dazu Möhrensalat in Rapsöl geschwenkt :D


    Petri Heil


    Gruß aus Barßel


    Tierfreund19

    Hallo alle miteinander, da ich Angler bin und viel Fisch fange wollte ich
    mal nachfragen, ob man Süßwasserfische auch an die Hunde verfüttern
    kann. Die Fische die ich fange sind zum Beispiel Hecht, Zander, Karpfen Zander, Aal, Forelle, Brassen, Barsch und Weißfische.Bisher habe ich es mir noch nicht getraut. Hat jemand Erfahrung mit diesen Thema oder gibt es dazu schon Themen, habe keine gefunden.Würde mich freuen wenn ihr antworten würdet.


    Gruß aus Barßel


    Tierfreund19

    Hallo zusammen, erstmal vielen Dank für die Ratschläge.
    Wir werden es auf jeden Fall mal versuchen den Kater mitzunehmen und
    werden ihn erstmal ganz langsam auf das Auto fahren vorbereiten.Er muß auf jeden Fall in die Box, da ich noch zwei Hunde mitnehme.


    Viele Grüße aus Barßel


    Tierfreund19

    Hallo zusammen, kann man Katzen mit in den Urlaub nehmen, oder ist das nicht sinnvoll. Wir fahren immer mit unseren Hunden in den Urlaub für zwei Wochen, nun wollten wir mal unseren Kater mitnehmen.Mit den Auto ist er schon mitgefahren, aber wir sind uns nicht so sicher wenn wir eine längere Strecke fahren ob er es durchhält. Hat schon jemand Erfahrung auf diesen Gebiet. Der Kater war bis jetzt immer bei meinen Sohn in Pflege aber da er Fernfahrer ist geht es nicht mehr.
    Weggeben möchten wir den Kater nicht, da wir keine guten Erfahrungen gemacht haben. Wer hat da einen Rat ?( oder wir müssen ebend zuhause bleiben.


    Gruß Tierfreund19

    Hallo,hatte auch mal einen Elektrischen Fleischwolf kannste vergessen,der hat keine Knochen mit durch geleiert habe dann wieder zur Muskelkraft gegriffen. Jetzt lasse ich mir ganze Hühner gewolft schicken das ist einfach und nicht teuer.


    Gruß Tierfreund19

    Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten nun bin ich schon wieder ein bisschen schlauer. Wir werden es mal versuchen den Kater teilweise zu barfen :hb: dann noch ein schönes Wochenende.


    Viele Grüsse aus Barßel


    Tierfreund 19

    Hallo Katzenfreunde,habe mich so mal in euern Forum umgeschaut und bin da auf das Thema Frostmäuse und Eintagküken gestoßen.Wie ich feststellen mußte seit ihr garnicht so ganz überzeugt von der Fütterung von Mäusen und Küken. Ihr leidet ja richtig mit wie die Tiere gehalten und getötet werden, also ich muß euch zustimmen das ist eine Schweinerei wie die Tiere gezüchtet und gehalten werden, auch wenn es nur Mäuse sind. In der Natur kann ich das verstehen das Katzen Mäuse Töten und fressen aber bei den Hauskatzen muß das doch sicherlich nicht sein. Man kann doch bestimmt auch Katzen artgerecht Ernähren mit anderen Fleisch und schon muß man nicht mehr so ein schlechtes Gewissen haben. Ich barfe zwei Hunde und die bekommen von mir zum Beispiel kein Kalb nur Fleisch von Tieren die schon ein paar Jahre leben durften. So kann ich Nachts besser schlafen und meine beiden Hunde werden trotzdem Artgerecht ernährt. Natürlich will ich keinen von euch zunahe treten, das ist nur meine Einstellung.Es muß jeder selbst entscheiden was er für richtig hält.


    Viele Grüsse aus Barßel


    Tierfreund19

    Hallo Katzenfreude,ich habe mal eine Frage an euch.Wir haben einen Kater der noch nicht gebarft wird,er bekommt Trocken und Naßfutter.Er ist kein Freigänger weil wir in unsere Siedlung einen Katzenhasser haben und die Katzen nicht alt werden(3 Stück sind schon tot alle ein Jahr alt) Habe dann den Kater ein Zimmer mit Katzenklappe und einen großen Auslauf gebaut wo, er sicher ist. Nun fängt er auch Mäuse in seinen Auslauf das sind alles Spitzmäuse er tötet sie und frisst sie auch, aber er bricht sie immer wieder aus. Sind die Spitzmäuse ungeniesbar oder liegt das an der Ernährung, also am Fertigfutter.Wir haben die Absicht den Kater wenn es klappt teilweise auf Rohfütterung umzustellen. Ist das noch machbar im Alter von 10 Jahre. Ich barfe schon meine Hunde seit 2 Jahre aber mit Katzen kenne ich mich nicht so aus, weil das meine Frau macht. Ich würde mich freuen wenn ihr da mal so ein paar Tipps hättet. Denn Katzen sind ja sehr eigenwillig was das Futter betrifft.


    Viele Grüße aus Barßel
    Tierfreund 19

    Hallo Ira, werde deinen Rat mal umsetzen und mal beobachten was da kommt. Gestern hatte ich schon mal 40g Putenknochen gegeben und bis jetzt ist alles drin geblieben :P.ch werde nach einer gewissen Zeit mal berichten was draus geworden ist :rhund:


    Schönes Wochenende wünscht Dir Peter

    Hallo Ira,du kannst schon Recht haben das es zuviel Knochen waren, ich werde mal versuchen weniger Knochen zu füttern. Ich werde mal 70mg Ca.und 50mg Ph. pro kg annehmen. Mein Hund wiegt 30kg also müsste er in einer Woche 14700mg Ca.und 10500 Ph. zusichnehmen und dann sollte es doch passen.
    Wenn Hunde Knochen in großen Stücke nicht vertragen, könnte man nicht die Knochen kochen das sie weicher werden und dann durch einen Fleischwolf drehen. (größe 10) Der Ca.-Ph.sollte doch in den Knochen bleiben, man könnte doch dann die kleinen Knochenstückchen
    dann unter das Futter mischen,wehre doch auch eine Alternative oder bis Du anderer Meinung.Habe schon mal rohe Knochen zerschlagen und dann durch den Fleischwolf mit grober Scheibe gedreht.Habe richtige Muskeln dadurch bekommen :D Man wird nie das Optimale Verhältnis hin bekommen aber so ungefähr, aber man sollte weiter lernen die Bedürfnisse unserer Tiere zuverstehen das kann ja nicht verkehrt sein. Ich möchte auch nicht das meine Hunde von mir als Versuchsobjekt behandelt werden. Das macht ja schon die Futtermittelindustrie im großen Stil. Deshalb finde ich so ein Forum wie hier Super :up:

    Hallo Maxi, die Unverträglichkeit von Knochen äußert sich damit, das wenn die beiden Knochen fressen die nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag einen Teil der Knochen wieder ausbrechen. Es ist kein schöner Anblick wenn sie wieder die Knochen herrauswürgen und die beiden ist das sehr unangenehm wie ich immer wieder feststellen mußte. Also habe ich mich entschieden keine Knochen mehr zufüttern.
    Ich gebe zum Futter z.k.50g Haferflocken dazu. Ich weiß natürlich das man den Ca: P-Verhältnis nicht 100% hinbekommt, aber so ungefähr sollte es schon stimmen. Braucht nun der Hund pro kg 80mg oder ist das zuhoch, und was sind die Folgen wenn der P.wert nicht stimmt. Ich
    werde natürlich versuchen den P:Wert mit anderen Sachen aus zugleichen, das heißt aber wieder bei den zutaten rechnen. Was mich aber erstaunte das die Blutwerte bei beiden Hunden topp waren ohne das ich viel gerechnet habe ?( Aber wie gesagt sollte man doch auch den P:Wert nicht unterschätzen oder?.


    Viele liebe Grüße aus Barßel 8)


    Peter

    Hallo Kerstin, erstmal besten Dank für die schnelle Anwort.Ich barfe ja schon fast zwei Jahre aber es wird ja soviel geschrieben, das soll man so machen, das soll man nicht machen, da kommt man schon manchmal ins
    grübeln.Ich war zur großen Blutuntersuchung mit meinen beiden Hunde
    und die Werte waren topp,also sollte man sich nicht verrückt machen
    lassen.


    Danke noch mal das ihr den Beitrag verschoben habt,war ausversehen.


    Viele liebe Grüße Peter

    Hallo alle miteinander,wenn mein Hund 30kg wiegt bekommt er z.k
    600g Futter.zum Beispiel 500g Rindfleisch und dazu noch Gemüse und Öl.Im Fleisch sind ungefähr 200mg Phosphor pro 100g Fleisch das sind
    dann z.k.1000mg Phosphor aber nach meinen wissen braucht der Hund
    am Tag bei einen Gewicht von 30kg 2400mg Phosphor und 1500mg-1800mg Calizium.Meine Frage ist muß ich nun den Phosphorgehalt
    erhöhen,wenn ja dann würde ja auch der Calizium nicht mehr stimmen.
    Knochen vertragen meine Hunde nicht.Kann mir bitte da mal einer weiterhelfen.


    Gruß an alle


    Tierfreund19

    Hallo Peter, nun ist ja schon einige Zeit vergangen,
    aber leider kann ich noch nichts in die Händlerliste eintragen.
    Es ist schon langsam peinlich wenn ich zu meinen Lieferranten
    komme und ich muß ihn mitteilen das dieses Problem noch nicht
    beseitigt ist.Ich weiß zwar nicht an was es liegt,aber es muß doch
    bald eine Lösung geben ?(


    Gruß Tierfreund19

    Hallo zusammen,warum kann mann noch nicht die Barfhändler in die Karte eintragen,vor einiger Zeit sollte das Problem doch gelöst werden.Ich kann immer noch nicht den Längen und Breitengrad eingeben an.Wann kommt da eine Lösung.


    Gruß Tierfreund19