Beiträge von Medea

    Ich kauf fast nur TK-Fleisch - anderes wäre unbezahlbar (tatsächlich!). Aber OHNE jegliche Supplemente.
    In Deutschland sind die Preise aber gut.. also theoretisch kannst du beim Discounter um die Ecke kaufen.. oder Metzger deines Vertrauens (wir hatten einen der war einfach nur EKLIG und dreckig.. brrr). Wie du es gern magst. Oder mischen, spezielle Dinge aus dem Metzger.. usw. usf.


    Das ist ja das tolle beim BARF... es komt das rein was DU willst...


    Ich lass TK-fleisch solange antauen bis ich es schneiden kann, zerschnibbsel es schnell und friere es wieder in Tagesportionen ein.


    Bisher hatte meine Katzen keinerlei Probleme mit Durchfall oder dergleichen mehr (ausser die ständige Kötzelei bei einer beim Haarwechsel :ungeduld: bei der aber normal).



    Natürlich sollte das Fleisch "gut" sein (also nicht vor dem einfrieren schon 2 Tage gelegen haben und dann bei deinem Auftauen nochmal stundenlang liegen). Wobei ich bis heute die Hoffnung habe: Katzen rühren das sicher nicht mehr an wenn es "schlecht" ist. Die zwei haben in der Anfangszeit auch Fleisch gegessen dass schon sehr lange stand (für meinen Geschmack) und es gab trotzdem keine Probleme.



    An Supplementen mische ich gelegentlich schon mal Schmalz unter, aber meistens gar nichts. Mische die Supplementen-Menge aber auf die ganze Menge Fleisch zusammen. Teile sie dann durch die Anzahl der Tagesportionen und lager die ihn kleinen Döschen.


    Das Fleisch tau ich dann im Kühlschrank auf, heb es unter den Wasserhahn und mische es mit den Supplementen aus dem Döschen und ggfl. mal Fett und Wasser (aus dem Wasserkocher, das macht das Futter gleich warm^^).


    Fertig-TK-Mahlzeiten zum Bestellen gibt es hier gar nicht.



    Bei Katzenschlemmerland gibt es ganz fertige Portionen bei denen du wirklich rein gar nichts mehr zufügen musst.

    Okay.. irgendwann gibt's das dazu. Danke :)


    Dann muss ich zwei ziemlich doofe Katzenexemplare haben....
    Ich hab am Anfang mal eine Packung (25Stk) Küken gekauft... demnächst ist die Packung leer und kein einziges wurde gefressen.


    Kumani hat einmal ein Bein gefressen aber nur weil es komplett mit Vitaminpaste beklebt war. Küken paniert wird auch nicht angerührt.


    Bei Flügeli wird nicht mal das Fleisch abgefressen. Es ist fast so, als müsste Fleisch Supplemente drauf haben damit man es frisst und schön viereckig sein, sonst kann man es nicht fressen.

    Also.... meine Nase hin oder her.. es muss grüner her!! Brrrrrrr was man nicht alles tut für die Tiere ;( und sie danken es einem damit, dass man nicht ausschlafen darf und im Halbschlaf genervt wird :rolleyes:


    Citrat hab ich gar nicht. Nur Eierschale, Knochenmehl, Ca-carbonat, und Di-ca-phosphat. Soll ich das Citrat auch noch dazu kaufen?


    Sie fressen auch keine Knochen... deshalb kann ich nicht damit supplementieren. Hab mal ein Küken und Pouletflügeli kleingehackt - oder moussiert.. nicht mal da wollten sie sie. Ich glaub die wissen nicht, dass man das fressen kann. Wie bringt man das denn bei? Zwei kleine Diven.. Hauptsache man muss sich nicht anstrengen. (Um zu ihrem Lieblingsschlafplatz zu kommen müssen sie auf den Fernseher (recht hoch) springen und dann auf's Bücherregal. Katze 1 sitzt vor den Fernseher und fängt an zu miauen.. und wir heben sie dann hoch... jaaa wir lassen uns auf der Nase rumtanzen^^ Die ist in der Entwicklung aber auch hinterher und kann nicht gut springen und klettern und Balance halten).



    Ja, ich denk das Fortaïn ist das richtige. Macht ne tolle Farbe :D yeah, ich steh auf Blut :cool: Die Katzen nicht :ungeduld:

    Danke schöööön!!


    Stinken weisser und grüner Pansen gleich?


    Ich wollt es mal ausprobieren ob sie es fressen - allerdings hat mir der Geruch den atmen verschlagen und ich hab's auf die Terrasse gestellt - 2 Stunden später war es weg :whistling: (So füttert man wohl fremde Katzen an :wacko: )


    Sonst probier ich das erstmal aus bevor das ganze Rezept nicht gefressen wird. Genauso die Leber.


    Also FORTAN steht auf der Flasche vorne drauf (gross). Aber bei der Beschreibung und Mengenangabe etc. steht überall Fortaïn. Deshalb war ich halt etwas verwirrt. Das ist dann aber schon das richtige?



    Gut... Vitamin-E-Öl wird bestellt... Weizenkeimöl finde ich hier sowieso nirgends... und wenn man vom anderen weniger braucht, umso besser. Öl kann man (find ich) nur so schlecht dosieren.... ziemlich blöd.


    Manchmal rechne ich auch die Menge für meine 120 Gramm Portionen aus und da sind die dann teils so klein...



    Muss man das 1,15 Verhältnis im Kalkulator selbst ausrechnen? Da steht was von 1,15 aber das ist "fest" oder? Allerdings sollte es ja passen, wenn bei beiden etwa 100 % rauskommen.


    Wasser und auch die Supplemente kommen erst nach dem auftauen dran, bisher.



    Ah und nu noch die Frage wegen Ca und Ph. Ich hab ja jetzt 3 verschiedene Supplemente dafür genommen. Ist das okay so, oder soll ich mich auf 2 beschränken?



    Und mal ganz ehrlich: Katzen werden doch wild von Rohfleisch!! Die rasen hier rum wie Sprinter 8)

    So, mein erstes Rezept, mehr oder weniger. Aber zum ersten Mal ganz mit Kalki... Vor allem beim Calcium und Phosphor bin ich mir unsicher :S


    Fleisch:
    1000 Gramm Rinderbrust
    180 Gramm Rinderherz
    60 Gramm Hühnermagen (wäre auch Pansen möglich? Lieber weiss oder grün?)
    45 Gramm Rinderleber oder Hühnerleber (je nachdem was es grad gibt) - gibt's da einen Unterschied?


    Fisch:
    13 Gramm Lachs


    Supplemente:


    1,9 Gramm Seealgenmehl
    2,48 Gramm Bierhefe
    16,2 Gramm Fortan (wieso heisst das Fortaïn wenn Fortan dasteht?)
    26,48 Gramm Weizenkeimöl


    Problemstelle:
    2,16 Gramm Knochenmehl (35,7/25,6)
    2,94 Di-ca-phosphat (25,5/18)
    6,46 Ca-carbonat (37)


    2 Gramm Meersalz
    3 Gramm Taurin (da tu ich immer mehr als weniger rein weil mir die Werte viel zu niedrig sind).


    Dazu dann noch Wasser und Gemüse.... Bisher hab ich ohne Gemüse gefüttert weil sie auch noch viel Beutelfutter kriegen) und mit Wasser hab ich auch noch so die Probleme. Es kommt rein aber es darf auf keinen Fall schwimmen (dann bleiben die Suppis schön liegen^^).


    Was auch häufig auftaucht ist D3 - manchmal stand da schon 600 % :thumbdown:
    Ansonsten versuche ich dort überall bei 100 % (99-101) zu liegen. Was auch relativ gut hinhaut.


    Die % Infos hab ich leider nicht mehr >.< schon geschlossen.



    Danke schön =)

    Nee, nee. Du übernimmst jedesmal eine Patenschaft für ein armes argentinisches Rind, dass ohne diesen Zustupf verhungern würde!! Nicht zu vergessen die Lämmer aus Neuseeland und die Hühner aus.. woher auch immer die Hühner kommen..
    Die Schweizer retten sozusagen damit den gesamten Kuhbestand!




    Ich hab übrigens noch "Aktionspreise" hier auf nem Prospekt:


    nur 65 Rappen für 100 Gramm Huhn (mit Haut und Knochen)
    nur 3,40 für 100 Gramm Rindsentrcôte (statt 5,80)
    4,40 für 100 Gramm Lammracks (statt 5,90) - da unterstützen wir die armen Lämmer in Australien und Neuseeland
    uuuund 3,55 für 100 Gramm Rindshuft (statt 5,95)
    Beim Coop gibt's grad Kalbsplätzli für 5,20 (statt 6,90) per 100 Gramm



    Den Kilopreis kann man sich dann ja selbst ausrechnen... Jedem Deutschen (sogar denen die nur bestes Biozeugs kaufen) fallen doch bei den Preisen die Augen aus'm Kopf (und den Füssen...). Da kostet ja 1kg so viel wie hier 100 Gram.


    Irgendwo kann ich ja verstehen, dass man am Fleisch auch etwas verdienen will aber ehrlich gesagt hab ich kein Verständnis dafür wenn die Preise SO KRASS unterschiedlich sind...
    Die Rinder kommen schliesslich aus Argentinien - nicht aus Schweizer Haltung.. Wenn ich weiss, dass das Rind GUT aufgewachsen ist, zahl ich gerne mehr.. aber nicht dafür...


    Verkaufen die ihr Fleisch an Deutschland mit Verlust und holen durch die Schweiz alles rein? Oder verdient Coop, Migros, Spar sich dumm und dämlich durch diese riesen Gewinnspanne?

    Einige Preise sind


    ABSOLUT TRAAAUMHAFT...
    himmlisch...
    zum Heulkrämpfe kriegen warum man das nicht schon früher entdeckt hat....


    So wundervolle Preise *träum*schmacht*heul*


    Ihr bin fast aus den Socken gekippt^^




    Stell dir vor die hätten in Deutschland ein Stück Rindfleisch und es steht der Preis drauf:


    136,55 (chf) (~100€)


    Und du hast dich gefragt: Um nichts in der Welt kauf ich das MIR/UNS, aber den Katzen, hm?
    Es waren glaub ich 1,2 kg Fleisch...
    Gut irgend n spezieller Teil oder spezielles Rind (hat das Gold gefressen?) was auch immer... aber.. WOW...


    Ich hab dann ein anderes Stück genommen ebenfalls 1,2kg aber nur 34 CHF... man man...

    Übrigens gibt es schon eine Menge Barf-Videos bei Youtube, auch Katzen-Barf-Videos. Einfach mal bei Youtube in die Suche Katzen barfen eingeben...

    Wenn ich "Katzen ernährung" eingebe finde ich jede Menge Videos von Royal Canin......... Und bei "BARF" gibts jede Menge Müll :wacko:


    Ich will eigentlich nicht unbedingt ein Video das nur übers Barfen ist sondern eher... hm. Etwas zum Wachrüteln. Erstmal erklären was in so manchem Nassfutter drin ist.. und dann weiter führen zum hochwertigen Nassfutter und als "Krönchen" dann BARF.
    So dass jeder selbst "denken" muss und dann natürlich auch entscheiden. Barf ist nichts was man "einfach mal so" tun sollte weil es jemand für gut befindet. Mir ist es lieber es füttert jemand gutes Nassfutter als nur "halblebig" und uninformiert Barf.
    Als weiterführende Links oder Links um sich zu informieren könnte man sicher einige Seiten verlinken...


    Mir ist bei dem Video einfach wichtig, dass es Menschen erreicht die von dem Wort "BARF" noch nichts gehört haben und dementsprechend auch nicht danach suchen...


    Es müsste Whiskas, Felix und XY-Fütterer erreichen - so fern die nach so was überhaupt googlen? Wahrscheinlich weniger.


    Bei so einem Video muss ich dann aber auch höllisch aufpassen dass es nicht unter "Rufmord" fällt.

    Ich glaube wenn ich genug Zeit habe, werde ich so eins machen für YouTube aber für Katzen. Zwar kann ich es nirgends in einem Laden laufen lassen, aber vielleicht findet es ja trotzdem jemand und denkt drüber nach?


    Das wär doch was, wenn jeder der Videos macht, so eines macht. Dann stolpert 'man' zwangsläufig irgendwann mal drüber...



    Wenn es nur eine Person erreicht....

    Ich hab schon versucht meine "nächsten Verwandten" zu überzeugen - Katzenhalter.


    Die einen füttern ihren Katzen wirklich das billigste vom billigsten... Die andere füttert alle 2 Wochen ein neues Futter und auch alles was unter 22cent pro Beutel oder Dose kostet.


    Ich hab nicht angegriffen sondern nur erzählt warum ich es tue... Erst wurde darauf geschoben weil ich "Designerkätzchen" hätte und die bräuchten ja was anderes. Dann hab ich von hier erzählt und wie viele es mit "normalen" Katzen machen. Meine Eltern wissen sogar sehr genau WAS in dem schlechten Futter drin sind, aber sie frisst ja schliesslich nicht viel davon, und andere Katzen werden doch damit auch alt..


    Ich wurde eigentlich nur belächelt weil ich mir soviel Arbeit mit so unnötigem Zeugs mache. Immerhin kriegen seit Eeewigkeiten (aha?) Katzen dieses Fertigfutter und werden alt und dann kann es ja gar nicht schlecht werden.. Und sowieso, so viel Arbeit.
    Dabei wollt ich sie noch nicht mal zum barfen bringen, sondern dazu HOCHWERTIGES Dosenfutter zu kaufen. Das würde mir schon vollkommen ausreichen.


    Und wenn man die Familie schon nicht zum nachdenken kriegt...



    Wie dann Fremde??




    Erst kürzlich stand ich im Qualipet (wie Fressnapf) und hab in einem Buch über Katzenfütterung geblättert, entdecke "Futter selbst machen" und war schon erfreut.. juchhu.. endlich mal ein Buch.. Und wurde enttäuscht "Sie können ihrer Katze ab und an Fleisch geben aber kochen sie es immer gut ab. Geben sie niemals Rohfleisch wegen Bakterien und Würmern und sowieso stirbt die Katze sofort daran"...
    2 Minuten später läuft eine Katzenhalterin an mir vorbei und erzählt ihrer Freundin "nein, sie frisst NUUUR Whiskas, nichts anderes.. so eine Feinschmeckerkatze.."
    Jedesmal komm ich total "aggressiv" raus über so viel Unwissen und Lügerei (wenn das sogenannte "FACH"personal wieder erzählt wie gut Whiskas, Kitekat, Hills, Royal Canin... ist).


    Könnte man denn nicht Plakate machen? Nicht "pro-Barf" sondern eher ein


    "Haben Sie sich eigentlich mal unabhängig darüber informiert WAS ihre Katze zu fressen bekommt?" Mit einem Bild einer Dose Futter wo Federn, Füsse, Hufe, Halsbänder rausschauen...
    Aber leider wird auch das auf viel Desinteresse stossen.


    Informieren kostet Zeit... Und hochwertiges Futter Geld. Katzen gibt's doch wie Sand am Meer, stirbt die eine holt man sich eben eine neue... :cursing:


    Es muss nicht BARF sein.. aber wenigstens gutes Dosenfutter ;(



    (Ich bin sehr sensibel und ich finde es schrecklich wenn ich angegriffen werde nur weil ich meinen Katzen was gutes tue.. oder nur weil sie Designerkätzchen sind.. allein dieser abfällige Begriff.. und das letzte Mal hab ich wegen so einer Diskussions ogar einen Heulanfall bekommen (aber nur weils Personen waren, von denen ich anderes erwartet habe) :S was machen da erst Tierärzte durch? Oder Leute die richtig dafür kämpfen..)

    Die Marzipanpfötchen sind an zwei Pfötchen halbiert.So richtig wie als hätte jemand eine Linie gezogen, erst süsses Babyrosa und dann schwarz!


    Die Hinterpfoten sind eh lustig, müsst ich mal ein besseres Bild besorgen. Da sind nämlich lauter Farbflecken. Schwarz, rot, braun... Gilt als Farbfehler bei der Rasse, aber es ist ja sooo niedlich :D

    Stimmt,, als Stylingtante könnte man sie auch sehen... aber so auf den ganzen Tag betrachtet hat sie doch eher einen extremen Putzfimmel. Sie leckt ja auch mich "sauber". Aber teils so lange auf einer Stelle bis es rot wird.


    Dasselbe bei Kumani, die wird geleckt ud geleckt, trieft schon.. UndLina hört einfach nicht wieder auf. Irgendwann beisst Kumani sie dann und will sie verjagen - aber sie putzt unbeirrt weiter.


    Morgens werden wir auch mit einer Katzenwäsche geweckt... Sehr angenehm, vor allem auf dem Augenlid. Lina ist auch noch so eine, deren Zunge echt ziemlich weh tut (sogar auf den Händen). Sie ist extrem "stark" (die Zunge" und sehr rau. Wenn dagegen Kumani mal ableckt ist es wie gestreichelt werden, ganz saft und gar nicht rau.




    Mal schaun, Bad. Relativ klein, länglich, mit Badewanne (ohne Vorhang aber mit so Plexiglasscheiben oder so), eine Waschmaschine, ein Tumbler, weisse ziemlich grosse Plättli (also Breite ist normal aber die Höhe sind sicher 60/70cm) - und ein Fenster! ^^


    Und? :D


    Lustig, dass es doch landesweit so ein bestimmten Stil gibt. In Deutschland ist der noch ganz anders, eher ach Teppich, viel Tapete..

    Von denen wird keine verschickt. Ich muss nur aufpassen, dass unser Besuch sie mal "ganz ausversehen" die zwei einpacken :D


    Ich brauch unbedingt noch 2 weitere Birmlis (dann ist es noch cooler durch die Wohnung zu rennen, verstecken zu spielen oder "Auto zu fahren" (im Katzentunnel)).



    Echt, ist der Stil weit verbreitet? Wegem Boden oder vom Schnitt? Interessiert mich nun grad... Das ist ein ganz neues Haus von September '09 und ehrlich gesagt war es das einzige, dass so "aussah" auf unserer Wohnungssuche. Erst war es mir suspekt, weil es ja doch recht dunkel ist... So bei weissen Katzenhaaren xD (aber immerhin seh ich genau, wann ich saugen muss :weia:).

    Den Rippentest hab ich auch schon versucht. Aber die zwei haben einfach zu viel Haare - das ist einfach immer weich. Aber ich sag nun einfach mal, vom Gewicht her sind sie beide okay.



    Wir dachten immer Lina, wär unsere kleine "Rolle", aber als wir sie einmal baden mussten und sie nass sahen.... baaah ein armes dünnes Hühnchen. Linas Fell ist eher buschig und "dick". Kumani hat eher langes und eng anliegendes Fell und sieht dadurch viiiel dünner aus obwohl sie fast gleich viel wiegt. Gemeines Fell^^


    Danke euch für die Hilfe... beruhigt mich doch sehr. Das wird werden!

    Dann sind unsere zwei ja richtige Wuchtbrummen :D


    Sie haben es beide innerhalb von 4 Monaten von 1'200 und 1'600 Gramm auf nun gleiche 2'700 (vielleicht auch schon 2'800) Gramm geschafft.


    Hoffentlich bleiben die auch so wie jetzt und so leicht :love:

    Hackfleisch fressen sie schon gern. Wahrscheinlich liegt es wirklich an ihrer Häppchenfressereri. Aber wenn das auch andere machen bin ich beruhigt..


    Wenn ich einen 100gr Beutel Futter aufmache, dann teile ich die Hälfte auf beide auf. Also jede 25gr Nassfutter. Das fressen sie nicht ganz, manchmal die Hälfte, manchmal weniger, manchmal mehr.


    Heute haben sie ja mal einen ganzen Barftag und ich finde sie fressen eigentlich relativ normal. Richtig kann ich das aber erst auf Dauer sagen (wenn sie nicht abnehmen).


    Bisher hatte ich es nur mit Hauskatzenkitten zu tun (die eines morgens bei uns im Keller lagen) und die haben eigentlich auch alle gefressen wie Scheunendrescher. Wurden von der Mami mit 5 Wochen mit toten und halblebendigen Mäusen gebarft...


    Wie schwer sind denn Hauskatzenkitten mit 7 Monaten? Wenn sie leichter sind, fressen sie vielleicht auch deswegen nicht so viel :huh: