Beiträge von weirdo

    Hi!


    Ich glaube ich hab am Rechner bei mir aufm Laptop was vermurkst und wollte nun die letzte Version hier wieder runterladen um das zu prüfen - aber ich komme nicht in meinen Lizenzbereich, weil meine "Kundennummer" falsch ist. O_o
    Ich bin verwirrt, kann mir bitte einer helfen?


    Liebe Grüße
    Sarah

    Schon wieder vergessen? Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse muss nicht unbedingt hochwertiges Muskelfleisch sein...

    Ja, das hab ich eben auch gesehen, als ich die erste Dose auf gemacht habe x(
    Mir wurde aber von mehreren Stellen geraten, das Futter möglichst breit gefächert zu halten, trotz Verdauungskram.
    Die Katzen futtern mit Begeisterung, aber ich weiß nicht ob ICH das die ganze Zeit durchhalte, denn Gott wurde mir schlecht, als ich das Zeug in der Dose gesehen habe...
    Ihr dürft mich nun gern schimpfen, aber ich hatte den Geruch nicht so penetrant in Erinnerung und die Konsistenz nicht ganz so enttäuschend...

    So, Kotabsatz ist wieder normal, ich werde aber trotzdem erstmal wieder
    auf 50% runter gehen - das ist mir sonst einfach zu Risikoreich...!


    Vet-Concept ist bestellt
    und ausserdem habe ich noch im Fressnapf gekauft:
    Bio-Plan (ziemlich teuer, kennt das einer von euch?)
    Schmusy (alle Sorten Krams mit Jelly)
    OptiCat (die zwei Sorten mit "min. 58% Fleisch" - ich bin überrascht, dass LIDL sowas hat...!)


    Am Ende wird sowieso das gefüttert werden, was die Katzen fressen...


    Der Plan ist erstmal so, dass es Morgens Dose gibt und Abends dann Fleisch.

    Ich hatte mir auch Gedanken gemacht wegen der Futterqualität - das Problem bei mir ist nur, dass die beiden VOR dem barfen eben am Ende realtiv viel komplett verweigert haben, darum habe ich mich so gefreut, dass sie vom Barf gleich vom ersten Tag an ohne zu mucken alles gefressen haben.
    Zu Anfang gingen sie nicht an Rinderhack ran - inzwischen tun sie auch das, von daher habe ich die leise Hoffnung, dass sich das bei Dosenfutter nun auch wird.
    Vet Concept und GRAU ist für mich okay. Bei so viel Geld wie ich inzwischen für Fleisch gezahlt habe, macht das den Kohl auch nicht mehr Fett. Und ich habe die leise Hoffnung, dass ich das Ganze auch nicht EWIG so machen muss. Man wird sehen...


    Ich hab den Thread eben gesucht, von dem du geschrieben hattest Kuhkatze, aber ich find den nicht... Wärst du so lieb den zu suchen? Ich glaube du weißt noch eher, nach was du gucken musst, man merkt sich ja doch einiges... Eine Option wäre es in jedem Fall!

    Ich habe mich nun dazu entschieden, dass ich das barfen (erstmal) zurück schauben werde, wegen Goethes Verdauung.


    Parallel dazu werden beide Katzen (man kann nicht vorsichtig genug
    sein, bei der Solidarität die die beiden Krankheiten betreffend an den
    Tag legen ) ein Mittel zum Aufbau der Darmflora bekommen.



    Ich dachte an 50% - spricht einen Tag Dosenfutter, den anderen Tag Fleisch, supplementiert natürlich.


    Ich hoffe, dass ich mit dieser Maßnahme langsam wieder auf die 80-100%
    gehen kann, ich rechne aber damit, dass es so ca. ein Jahr dauern wird,
    bis ich dort wieder angekommen bin.




    Ich hatte daran gedacht, abwechselnd VET-Concept, Animonda Carny und
    das gute ALDI-Futter zu füttern um eine gewisse Vielfalt bieten zu
    können.


    Supplementieren werde ich erstmal weiter mit TC Instincts, weil ich a)
    noch was davon rumstehen habe und b) ich da am besten das vielleicht
    noch zusätzlich benötigte Flohsamenschalenpulver untermogeln kann.



    Ich bitte um Anmerkungen und Inspiration.

    Bei denen während des Durchfalls haben wir Tabletten zum Aufbau der Darmflora bekommen, zweimal - hat beide Male nichts gebracht, daraufhin haben wir dann ne Kotptobe untersuchen lassen.


    Beim letzen Mal wo ich beim TA gewesen war mit den beiden, haben wir Nux-Vom. bekommen, ein Vitaminpräparat und die Anweisung den beiden Hüttenkäse zu geben zur Unterstützung.
    Zusätzlich hab ich danach gefragt was mit den Flohsamenschalen ist, die mir hier empfohlen wurden und mir wurde gesagt, dass das auch unterstützend wirken würde.
    Dann müsse man weiter sehen. Der Durchfall ging dann weg und alles war okay mit den beiden - bis eben jetzt.

    @Katrinchen
    Ich habe niemandem unterstellt, dass er ein Studium bräuchte um einen Einlauf durchzuführen.
    Ich habe NUR gesagt, dass ich es mir aufgrund dessen, dass ich weil ich NICHT im medizinischen Bereich arbeite, nicht zutraue.
    ich weiß wie meine Katze reagiert und ich weiß, dass er sich dabei nicht still verhalten würde und das Risiko dass die Darminnenwand verletzt wird, ist mir schlicht und ergreifend zu groß! Wenn andere Leute das können, sollen sie es bitte tun - ich kanns nicht.
    Wir haben bereits mehrer Darmsanierungen durch - damals zum Durchfall und jetzt nachdem er weg war auch wieder. Es hat nichts gebracht. Was glaubst du denn wieso ich so am Ende bin?


    @Skibbi
    Ich habe diverse Tipp die ich hier bekommen habe, berücksichtigt und es hat nichts gebracht gegen den Durchfall damals, ich stehe wieder am Anfang. Auch der Rat erstmal bei einem Zusatzpräparat zu bleiben (bei mir TC) damit die beiden sich ersmal erholen können und mit Flohsamen zu unterstützen hat nicht lange geholfen.


    @cheryn
    Nux-Vom. hab ich als letztes gegen den Durchfall bekommen, den Schiller vor allem hatte und nicht Goethe. Das hat auch endlich was gebracht, du glaubst nicht wie froh ich da war...

    Hallo,


    stimmt ich bin mit meinem Latein am Ende - vor allem weil ich nichts an der Mischung geändert habe und TROTZDEM wieder bei Goethe alles aus dem Ruder läuft.
    Wenn FeFu dann VET Concept, damit hab ich gute Erfahrungen gemacht bevor ich auf barfen umgestiegen bin.
    Zu meiner Tierärztin gehe ich, weil ich KEINE Ausbildung im medizinischen Bereich habe ODER da arbeite. Ich werde auch den Teufel tun ohne Fachwissen der Katze in den Po zu fassen oder nen Einlauf zu geben - da kann ich ZU VIEL kaputt machen!
    Das ist schön, wenn jemand anderes das kann, herzlichen Glückwunsch! Ich kann es nicht - ich würde aber auch keinen Arzt anner Hauptschule 30 Kinder unterrichten lassen. Das kann ICH im Gegenzug.
    Bevor was schief geht, höre ich lieber einmal mehr "Alles in Ordnung, keine Sorge." von meiner TÄ und WEISS, dass ich mir keine Sorgen machen muss.
    Nur leider war das letzte halbe Jahr nunmal nicht "alles in Ordnung", sondern so beschissen, dass selbst meine TÄ nicht mehr wirklich helfen konnte.


    Goethe war übrigens immer noch nicht auf Klo, TÄ sagt dass ich ihm das Öl noch 2-3mal geben soll bis endlich was raus kommt.
    Hoffentlich passiert da bis heut Abend noch was...

    Ich weiß nicht, welche Berufe ihr so ausübt, aber ich bin ab Mitte Januar bis Frühjahr 2011 im Examen - ZEIT habe ich also sicherlich KEINE für irgendwelche Experimente - des Weiteren ich finde gerade ZIEMLICH unverschämt, dass mir hier unterstellt wird, dass ich nicht das Beste für meine Katzen wollen würde.
    Es ist sicherlich NICHT das Beste, wenn ich im Monat mehrmals mit einem Tier zum Arzt muss - wie es das letzte halbe Jahr nunmal so war - denn das ist Stress für das Tier UND für mich.
    Des Weiteren ist es sicherlich auch NICHT das Beste für ein Tier, wenn es entweder an Verstopfung oder an Durchfall leidet.
    Hinzu kommt, dass ich schlicht und ergreifend KEIN GELD für Experimente dieser Art habe, die (wie oben erwähnt) bei TA enden könnten!


    NATÜRLICH überlege ich, ob die Art wie ich füttere für meine Katzen gut ist, wenn es ihnen offensichtlich NICHT gut geht - egal aus welchen Gründen auch immer - und ich finde absolut ARROGANT zu sagen "Barfen ist die einzig beste Methode ein Tier zu füttern."
    Ich hab lang genug recherchiert um zu wissen, dass hochwertiges Fertigfutter genauso gut mithalten kann - ich sehe es nur nicht ein, dass meine Katzen kein Frischfleisch bekommen könnten, wenn das GENAUSO GUT ist wie hochwertiges Futter. Es ist NICHT anders herum.


    Die Leute, die bereits 10 Jahr und länger Rohfüttern dürfen sich gern "Profi" auf den Helm schreiben, alle anderen haben (sorry for my French) einfach mal die FRESSE zu halten, ganz ehrlich.
    Ich habe in diesem halben Jahr mehrere hundert Euro in meine Tiere investiert für Tierarztbesuche bei denen ich zu hören bekommen habe, dass über barfen noch nicht genug bekannt wäre um sichere Empfehlungen aussprechen zu können was dem Tier schadet und was nicht.


    Es war nun etwas über einen Monat gut bei den Tieren und ich WAR optimistisch - aber JETZT ist wieder alles im Arsch (um es wörtlich auszudrücken) OBWOHL ich die hier genannten Ratschläge berücksichtigt habe und verdammt nochmal ich hab die Schnauze voll, dass es den Katzen mit einer Futtermethode die besser sein soll als Fertigfutter schlechter geht als mit dem hier verteufelten Zeug!


    Und wenn Goethe bis Samstag keinen Kot abgesetzt hat und er von der TÄ nen Einlauf braucht oder sonstwas in die Richtung, dann wird hier maximal noch zu 50% gebarft - denn "Verdauungsprobleme" hatten wir hier die ganzen drei Jahre VOR dem barfen nicht.


    So. Das musste jetzt mal raus. Denn ich hab grad ECHT nen Hals bekommen, als ich hier so manchen Post gelesen habe!
    Es ist sicherlich NICHT meine erste Wahl, nicht mehr zu barfen - aber wenn ich sehe, wie es Goethe geht, wie er auf Klo verzweifelt guckt und alle 10 Minuten am Hintern putzen ist, weils ihm offensichtlich weh tut, dann weiß ich, dass das für diese Katze NICHT der richtige Weg ist!



    Paraffin-Öl gebe ich Goethe mit laktosefreier Milch zusammen. Anders
    würde er das gar nicht annehmen, von daher mache ich mir was den
    Schluckreflex angeht da weniger Sorgen. Ich hätte Butter gegeben, aber die TÄ sagte, dass die teilweise mit verdaut wird und das Risiko, dass der gewünschte Effekt eintritt ausbleibt.

    Goethe hat eben versucht auf Klo zu gehen und dabei sichtliche Probleme gehabt.


    Ich bin jetzt auf dem Weg zum TA und werde mir anhören, ob er einen
    Einlauf braucht oder nicht - ich hab den Bauch abgetastet und im
    Enddarm sitzt ziemlich harter Kot.


    Nachdem ich jetzt diverse Probleme mit der Rohfütterung hatte und
    Goethe nun auch noch einen Einlauf bekommen könnte, werde ich das mit
    dem BARF dann wohl lassen (es funktioniert anscheinend nicht mal mit TC
    Instincts hier... und da sind Flohsamenschalen drin!).