Beiträge von Virus

    huhu! sry dass ich erst jetzt antworte


    100 kannst dir gern abholen kommen - wenn du mir mails, können wir näheres besprechen :)
    email: sabine(punkt)schmatt(at)aon(punkt)at



    Liebe Grüße und freut mich, dass es ein Erfolg war!

    kann dem nur zustimmen ;)


    meine benehmen sich bei jeder kükenfütterung so als hätte es schon wochen nix mehr zu fressen gegeben - die sind aber nur bei küken so arg - beim fleisch springen sie mir nicht entgegen, obwohls dann ebenso geknurre und gepfauche gibt :D

    Naja man muss sich das so vorstellen - wir haben knapp 5000 Stk geholt
    Zuerst hab ich sie im Vorzimmer gezählt, dazu die Katzen mal eben weggesperrt, dann ist mir eine kleine Schachtel runtergefallen, genau zu der Tür wo sie drinnen waren und da ist am boden ein Schlitz - ich hab eh so schnell wie möglich die küken wieder außerhalb der reichweite von Pfoten gebracht, aber Virus hat sich wohl seine Pfote verlängert und hat eins unter der Tür durchgezogen *lach*


    Und dann nach dem Zählen hab ich alle in die Küche geschoben (Küche ist Katzensperrzone) und jedesmal wenn ich reinmusste, war virus recht flott - und wenn dann die Mädls/Herren da waren zum abholen wurden sie in Plastiksackerl umgefüllt und da konnte es schon passieren, dass eins runtergefallen ist - und drekt in das Maul des darunter sitzenden Katers *rofl*


    Und - nach den 6stk war der Gnom nicht mal noch "satt" ;( der wollte lustig weiterklauen und futtern. Ich weiß nicht, wieviel küken übrig bleiben würden, wenn ich ihn mal in so eine Schachtel setze :schü:

    *hihi* ich hab dir eh erzählt - virus hat sich an dem Tag 6stk geklaut - so gut konnte ich garnicht aufpassen *pf* Und auch Naomi hats dann geschafft sich 2 zu klauen *G* wie einfallsreich katzen doch werden..


    gespielt wurde auch viel - 3 von 4 Katzen haben gespielt - normalerweise hat immer nur Virus gespielt - aber die Küken diesmal sind auch sooooo flauschig - sogar wenn ich sie auftaue.


    Es macht immer Spaß ihnen Küken zu verfüttern und sie dabei zu beobachten

    wenns nur am Fressplatz wäre!! die Tragens ja durchs ganze Vorzimmer (Fressplatz) ins Wohnzimmer.. und da auch immer an verschiedenen stellen.. *pf* die gehen mit jedem stück spazieren..

    Tigger, Ginger und Virus hatten sowieso keine Probleme mit dem blutigen Hasen (nur ich weil sie die Fleischstücke spazieren tragen und somit eine Blutspur ziehen *hmpf* - gibts da Tipps??? )
    Naomi hab ich wie sonst auch bei der Fleischfütterung weggesperrt damit sie in ruhe Fressen kann - waren ungefähr 3EL Blut + 1 EL Wasser. Sie hats aber ohne irgendwas gefressen. Gestern war es wohl etwas mehr Blut, da hat sie nicht alles weggetrunken, aber das Fleisch anstandslos gefressen.
    Ich denke, sie weiß bereits, dass ich ihr einmal helfe - vielleicht ein zweites Mal, aber dann nicht mehr - dann hat sie die möglichkeit zu fressen, oder es nicht zu fressen :)

    Ich machs seit über einen Jahr in Winter so:
    Küken in der Früh rauslegen, am abend verfüttern (Küche ist bei uns recht kühl und wird nicht geheizt)
    Im Sommer:
    Küken gegen 17 Uhr rauslegen, sobald vollständig aufgetaut werden sie verfüttert.


    Bis jetzt gabs noch nie irgendwelche probleme - die Küken holen wir auch mit einer großen Lieferung direkt bei der Bruterei und frieren sie dann bei uns ein

    Vor kurzem war ein Bericht im Tv über einen Welpen der ständig erbrochen hat, aber so nix zu finden war. Nach genauerer Untersuchung wurde rausgefunden, dass es Probleme mit der Speíseröhre und dem Magen gab und es wurde empfohlen, dass der Hund nur noch von oben frisst - also wo das Futter in den Magen runterrutscht - seit dem hat er nicht mehr erbrochen.


    dass es für große Hunde auf dauer nicht soo gesund ist könnt ich mir schon vorstellen - die aussage der verkäuferin könnte einen funken Wahrheit entsprechen - glaub fast nicht, dass es sich nur um einen Verkaufsschmäh handelte

    Nach und nach möchte ich jetzt komplett auf Rohfütterung umstellen.
    Nachdem ich meine Katzen so "erzogen" habe, dass sie alles fressen wirds weniger Probleme geben.
    Die einzige, die mir "Probleme" bereitet ist Naomi. Kurz: Sie hat nur noch einen Fangzahn und es fehlen ~4 Backenzähne.
    Angefangen hats bei den Küken - "ih das ist ja noch roh" - nachdem ich ihr eine zeit lang die Haxerl abgerissen hat, verteidigt sie nun ihre Küken knurrend ;) und frisst es auch komplett. Auch Hühnerrücken/Brustkorb/Hals frisst sie Problemlos.


    jetzt ist es so, dass ich frischen Hasen von meinem Onkel (Jäger) bekommen habe - der hing nicht wirklich aus und das fleisch ist daher sehr blutig - was mich natürlich freut. Die 3 anderen Mietzen hatten keine Probleme damit und haben auch das Blut getrunken. Nur Naomi nicht. Naomi muss ich zu ihrem "Schutz" bei der Rohfütterung einsperren, sonst kann sie nicht in ruhe fressen und die anderen fressen es ihr weg. Sie war ~20 min eingesperrt - dann wollte ich nachsehen wie weit sie ist - ein paar brocken hat sie gefressen - aber das Fleisch, was mit Blut "bedeckt" war nicht ?( nachdem ich es ihr rausgelegt habe, hat sie es aber gefressen :rolleyes:
    Nachdem ich in Zukunft so natürlich wie möglich füttern will - will ich auch Rinder/Hasen/Hühnerblut dazu geben - jetzt mache ich mir natürlich gedanken *hach*


    Kann es sein, dass ich sie einfach "überfordert" habe - Hasenfleisch ist auch recht neu am Speiseplan ? Oder gibt es einfach Katzen die fürs Blut nicht "zu haben" sind?