Beiträge von PommisLady

    Hallo ihr alle,


    schön, dass sie euch gefallen! Bin auch ganz stolz.


    Ich schreibe später noch etwas ausführlicher über den Besuch dort, muss jetzt erstmal los - Workshp und Auftritt - ... :D


    Aber ich hab ja jetzt Uuuuuuuuuuuurlaub! :D:D:D Da hab ich mehr Zeit und das ist toll.


    Liebe Grüße,


    Isabelle, die sich mal wieder freut ;):D

    Hallo,


    ich hatte letzte Woche das Vergnügen mit dem Kinderdorfhaus in den Natur- und Erlebnispark Güstrow zu fahren. Dort haben wir eine spätabendliche Führung genossen und unter anderem die Wölfe mit Rohfleisch füttern dürfen :D.


    Hier ein paar Impressionen:


    Schon als wir kamen warteten einige Wölfe geduldig...


    ...passiert hier heute noch was?


    Plums! Der erste Brocken ist da - und schon gibt´s Gewusel...


    ...so langsam "erkämpft" sich jeder seinen Teil...


    ...um sich dann gaaaanz gemütlich damit zurück zu ziehen und es zu verschmatzen.


    ...und heulen können die...


    ...aber Ihr wisst ja, wer nicht heulen kann, findet sein Rudel nicht! :D



    Liebe Grüsse


    Isabelle

    Geduld ist nicht gerade meine Stärke :P8o;) . Aber ich geb mir Mühe :D :D :D :D!!
    Außerdem ist ja mein Peter auch noch da, der gibt mir bestimmt bissel Geduld ab ;) 8)!


    Liebe Grüße,


    Isabelle, die sich freut!! :D

    8o BOAHH !! :D


    Geniale Fotos, echt Klasse!!


    Hilfe! sind die beiden schön!! Und so nah!! Gänsehaut! Ich steh ja sowieso auf die großen schwarzen und getupften Katzen ...


    Arne, wie machst du das nur?


    Kirsten?!! Arne?!! Wann gehen wir eigentlich bei euch in den Zoohoo!?!! :D


    Liebe Grüße,


    Isabelle, die schon ganz hibbelig ist ;):D

    Hallo Sabine,


    Möhrchen sind für den Anfang, denk ich, ganz gut. Zum Glück hatten wir mit unserer Hündin solche Probleme nie - die frisst alles :D :D. Aber der alte Herr ist da auch nicht ohne ... X( Wobei der ja, als er bei uns einzog, sozusagen "gar nichts" gefressen hat. Die früheren Menschen dieses Hundes müssen ihm wohl einen "Ehrenplatz" am Tisch reserviert haben... 8o Jedenfalls habe ich spaßeshalber irgendwann mal vorgetäuscht, ihm Soße aus unserem Topf über sein Futter zu schütten und siehe da - Maestro Paulchen fraß! Es hat wirklich viel Geduld und Zeit gefordert in den Hund etwas hinein zu bekommen, erst recht Frischfleisch. Inzwischen ist das aber bis auf Ausnahmen kein Problem mehr. Und ich bin sehr sehr froh darüber. :D


    Also weiterhin viel Geduld, ich drück dir ganz fest die Daumen!


    Liebe Grüße,


    Isabelle

    ICH WILL AUCH IN DEN ZOOOO!!!!


    Menno, bin ganz neidisch ...


    Bitte viele Fotos machen und schlaue Fragen stellen!


    Aber ich werde ja hier getröstet ... Wir haben ja lieben Besuch in Pommiland von Nancy, Nicki und Co!! Ätsch :P! Das is ja auch was.


    Ganz liebe Grüße,


    Isabelle, die Kirstenundarne vermisst und sich ganz doll auf euren Besuch freut :D!


    Ganz liebe Grüße auch von Nancy soll ich ausrichten. ;)

    Zitat

    Original von Waldläuferin
    Denkt einfach daran, wenn es eurem Tier nützt, muss man Kompromisse schließen können, nicht nur in Futterfragen, sondern auch in vielen anderen Dingen. Da braucht man dann auch kein schlechtes Gewissen haben.


    Liebe Diana,


    das hast du schön gesagt. Das ist wohl wahr ...


    Lieben Gruß,


    Isabelle

    Hallo Evi,


    auch wir haben eine Freundin, die bei Abwesenheit die Tiere versorgt. Allerdings hat es auch schon mal eine nette Nachbarin gemacht. Hat auch gut geklappt. Tendiere aber zur Freundes-Variante, weil ich da weiß, was ich habe. Außerdem haben die auch einen großen Hund, der ab und an mal "gesittet" werden muss :D. Und so gleicht sich das auch wieder aus.


    Ich denke aber, dass es einer Katze auch nichts ausmacht, wenn ausnahmsweise die Mahlzeit mal ausfällt. In einem solchen Notfall. In der Natur wäre das Nahrungsangebot auch nicht immer konstant. Natürlich wird sie etwas vermissen, weil füttern ist ja nicht nur Fressen... ;)


    Liebe Grüße,


    Isabelle.

    Liebe Sandra,


    ich kann dich da sehr gut verstehen. Wie du ja weißt haben wir selbst Pferde. Ich reite seit der 3. Klasse und Pferde (Hunde und Katzen auch) waren immer meine treuen Wegbegleiter. Ich habe unheimlich viel von ihnen gelernt, auch über mich selbst. Weshalb ich ja auch Reit- und Pferdetherpeutin bin.
    Ich würde es selbst nicht übers Herz bringen, Pferd zu essen oder zu verfüttern. Wenn jetzt aber für meine Klicki aus gesundheitlichen Gründen die Notwendigkeit bestehen würde, würde wohl auch ich mich breitschlagen lassen. Allerdings müsste das dann wohl der mein Peter organisieren, weil ich da echt ein Problem hätte.
    Generell ist das natürlich ein schwieriges Thema. Arbeitet der Metzger ordentlich? Und aus welchen Beweggründen geben Menschen ein Pferd zum Schlachter. Hab da leider auch schon die dollsten Dinge erlebt, so dass ich da eher skeptisch bin. Und klar stelle auch ich mir die Frage, ob das nicht ungerecht Schwein, Schaf, Rind gegenüber ist. Emotional ist das für mich schon ein Unterschied. Vielleicht trifft es zu, dass ich sozusagen eine Unterscheidung in "Nutz"- (Rind, Schwein, Schaf ...) = "Nahrung" und "Haus"- (Hund, Katze, Pferd, Meersau ...) = "Wegbegleiter" mache.


    Liebe Grüße,


    Isabelle.