Beiträge von Lelaa

    Hallo Nina,


    aus eigener Erfahrung ist eine 3. Katze kein guter Gedanke. Ich hatte Diesen auch einmal und habe nach 1 Jahr aufgegeben.
    Nummer 3 hat alles durcheinander gewirbelt. Ergebnis........ Katze 1 und 2 können sich bis Heute nicht mehr riechen, Katze 2 kommt bis Heute nicht mehr freiwillig in die Wohnung und Katze 1 beisst.


    Ich will dir nicht zu nahe treten, aktzeptiere einfach die Gegebenheit und arrangiert euch.


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallöli,


    das hab ich jetzt nicht wirklich verstanden......was war eklig? Die Globuli? Die Augentropfen?...ah nein, das Mädel hatte wohl was vom Ta erhalten?!


    Eine weitere Frage, was hat Futter mit der Medikation zu tun?


    Globuli, gebe ich meiner Samtpfote aus der Hand, auch Tropfen.....die meckern recht lautstark.....
    meine Ansage: "Bittel Schatzel, nimm es.... es ist wirklich wichtig"
    und es funktioniert.


    Versucht es einfach mal


    Liebe Grüße
    Dani

    Halloli,


    merk dir eins, Ragdoll's sind immer hungrig und brauchen sofort was zu fressen, wenn der kleine Hunger kommt :D
    In der Regel sind sie leicht stämmig, sehen dick aus, sind sie aber nicht.


    Ich habe hier einen Ragdollmix, der immer erklärt, dass er was zu essen braucht......(was auch wieder meine These unterstützt, Futter zur ständigen Verfügung, stehen zu lassen)
    Hier ein Beweisfoto vom letzten Jahr (satte 8 Kilo)....


    Heute wiegt er nicht mehr....Ragdoll's dürfen bis zu 10 Kg wiegen (kommt natürlich auf die Größe an)
    Mein Rupi frisst bis Heute nicht mehr als 150gr. Futter am Tag


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallo Babsi,


    ich wohne in Giengen an der Brenz, das ist ca. 170 km's von Konstanz entfernt.
    Da ich regelmäßig meine Jungs in Konstanz besuche, fahre ich quasi fast an deiner Haustüre vorbei :).
    Mein nächster Stop am schönen Bodensee ist garantiert in den nächsten 8 Wochen.


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallo Babsi,


    ich wohne nicht am Bodensee, aber komme regelmäßig nach Konstanz. Überlingen ist ja fast um die Ecke ;). Wenn ich das nächste mal in deiner Gegend bin, melde ich mich bei dir wenn du magst.


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallöle,


    ich habe gelesen, dass du Geflügel gefüttert hast. Versuch doch einfach mal eine andere Fleischsorte von einem Vierbeiner, also Lamm oder Kalb oder Rind.


    Die Fragen von den anderen Usern sind natürlich auch von Bedeutung.


    Liebe Grüße
    Dani

    Halloli,


    Trockenfleisch ist und bleibt für mich ein "Leckerlie".
    Es zu supplementieren, finde ich persönlich, macht keinen Sinn. Du müsstest es aufweichen......alles was rund um dazu gehört dazumatschen und füttern.....dann könntest du "barfen" ;)


    Gib doch deinen Fellnasen diese imaginären 200gr. pro Woche.....Ich sehe darin kein Problem.
    Egal, ob du Barfst, Trofu oder Nassfu fütterst, das Trockenfleisch ist für mich immer noch ein Leckerlie :)


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallöle,


    ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn Katze mit nur mit 1 bzw. 2 Fleischsorten gefüttert wird.


    In der Natur ist es doch auch so, 99% frisst Katze Mäuse und das andere Prozent ist.....sie bekommt ab und an einen Vogel, vielleicht mal ein Eichhörnchen usw.


    Ich würde auf natürliche Suppis umstellen, das wären dann...
    Fortain, Seealgenmehl, Calcium, Phosphor usw.


    Weiterhin viel Erfolg wünscht
    Dani

    Hallöle,


    ich habe zum Glück brave Katzer, die sauen mir "nur" meine Küche ein. Da ich "immer und ständig" Futter stehen habe, wische ich ein paar mal täglich meine Küche (mal nur den Futterplatz, mal die gesamte Küche).


    Wenn ich das Wasser (bzw. die Knochenbrühe) mit Gelantine andicke, ist das Gematsche um einiges weniger, als wenn es nur Flüssigkeit ist.


    Zur Wassermenge:
    Es ist nicht schlimm, wenn deine Katzer die vorgeschlagene Flüssigkeit nicht zu sich nehmen (machen die meisten Katzen am Anfang nicht). Du kannst es auch mal versuchen, die Flüssigkeit mit Gelantine anzudicken und schauen ob sie "Häppchen in Gelee" mögen :)


    Liebe Grüße
    Dani

    Der kleine Kerl ist zum verlieben :love:


    Zusammenführung, ach da kann dir Jeder was anderes erzählen. Meine Kitten sind immer wie "vom Himmel gefallen" aufgetaucht. Nachts habe ich die Zwerge in mein Schlafzimmer genommen und die Türe geschlossen, damit sich beide Seiten beruhigen konnten.
    Nach 3 Tagen war alles gegessen, bis auf Willow. Diese Dame ist in ihrer Art sehr speziell.


    Ich akzeptiere, dass Willow nach Jahren immer noch faucht und spukt, wenn sie einen der Wohnungsgenossen trifft.
    Allerdings muss ich anführen, meine Damen sind Freigänger, die Herren sind Wohnungskatzen, von daher passt das schon :)


    Für die Zusammenführung sind hier alle Daumen gedrückt.


    Liebe Grüße
    Dani

    Gute Besserung Cairo :knuddel:


    Da die Angeln, wenn ich es richtig weiss nicht in Made in Germany sind, wird es verflixtg schwierig, auch wenn das geprüft Zeichen drauf ist.Drücke dir aber selbstverständlich die Daumen, dass zumindest deine TA-Kosten ersetzt werden.

    Hallöle,


    erbrechen von Haaren hat normalerweise nichts mit der Fleischsorte zu tun. Daher bin ich etwas ratlos :ka:


    Wie oft hast du dieses erbrechen beobachtet? Jedes Mal, wenn es kein Rind war? Ab und an?


    Da müssen wir Spurensuche betreiben :)


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallöle,


    ich schließe mich im allgemeinen meinen Vorschreiberinnen an.


    Bei dem 75% Ca/P "Streitpunkt" habe ich eigene Erfahrungen gemacht.
    Bei jedem Kitten, habe ich Ca/P ganz normal dosiert. Bei meinem letzten Zwerg, wurde ein Blutbild mit ewta 6 Monaten gemacht und es zeigte erschreckend hohe Werte von Phosphor. Mit Rücksprache der TK (sie unterstützen Barf) sind wir überein gekommen, den Ca/P auf 75% zu senken. Des weiteren Dicalciumphosphat nur jedes 3. Rezept zu verwenden, ansonsten Knochenmehl. Citrat, Carbonat und Eierschale (wie schon gehabt) regelmäßig abzuwechseln.


    Von daher tendiere ich seither zu der 75% Regelung :) Der kleine Kerl ist jetzt über 1 Jahr, laut TK (sie haben den Abbau usw. berrechnet) sollte er noch etwa 2 Monate die Reduzierung erhalten. Dann werde ich langsam steigern.


    tigerlilly: du gibst dein Rezept in den Kalki ein, wenn du fertig bist, reduzierst du die Calcium und Phosphormenge auf 75%. Wichtig ist, dass der Verhältnis von 1,15 stimmt


    Zur Umstellung:
    Meine Kitten kamen mit 12 Wochen an, erkundeten die Wohnung...........fanden Barf in der Küche.........dann sah das so aus


    und ab da gab es nur noch barf


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallöle,


    Wassergehalt des Futters sind 75%, sprich, Geflügel enthält schon viel Wasser, da muss man nicht mehr viel zugeben. Viele Barfer haben das Problem, dass ihren Katzen das Futter "zu nass" ist und deshalb geben sie nicht die gesamte Wassermenge hinzu.


    Als Trick kann man das Wasser mit Gelantine andicken und schon hat man "Häppchen in Gelee" :)


    Unser Wasser ist auch sehr kalkhaltig, ich habe aber noch nie ein Problem darin gesehen (mache meinen Tee bzw. Kaffee auch mit normalen Wasser).


    Liebe Grüße
    Dani