Beiträge von Bonnie&Clyde

    Hallo Magdalena,


    ich bin ebenfalls aus Ö (Tirol ;)) und hatte das gleiche Problem. Teilweise sind sogar in Ö die Versandkosten ganz nett happig bzw das Fleisch um einiges teurer.

    Ich bestelle derzeit bei haustierkost.at. Da kommt das Paket dann zwar aus Deutschland, aber in Styropor sehr gut verpackt. Bisher war da auch alles noch gut gefroren bzw grad ideal, um einen kleinen Teil gleich direkt zu verarbeiten.


    LG

    Ich verabreiche einmal wöchentlich ein Medikament grade mit Lachspaste oder Leberpaste aus der Tube, die sind auch etwas geruchsintensiver. Ohne Medikament "angefüttert" (aber nur als Leckerchen) und am WE gibts die gemörserte Tablette mit rein.

    Moin moin an alle,


    ich bestelle das Fleisch zum Barfen bei HTK.at. Geliefert wirds von Deutschland aus, das ist bei mir bisher dann immer gute 2 Tage lang nach Ö unterwegs (Montags gehts in den Versand, Mittwoch kommts bei mir an). Da ich die Styroporbox immer richtig vollpacken lasse, hat das bisher ganz gut geklappt, war alles noch ordentlich gekühlt. Gestern hätte es der Lieferservice tatsächlich wieder mitgenommen, da komm ich dann doch glatt ins Schwitzen und habs dann doch selbst geholt. :watt:


    Wie ist das dann aber im Sommer? Wenn die Außentemperaturen höher sind? Habt ihr Erfahrungswerte, wie lange so ein Paket mit 20kg TK-Fleisch maximal durchhält, bevors zu gefährlich zum Verfüttern ist? :ka:

    Hallo Minnie,


    ich barfe selber erst seit einem halben Jahr, hab aber gleich begonnen wie du. Also Supermarkt und schön kleingeschnippelt.

    Aus Kostengründen bin ich auf Internetshops umgestiegen, und weil einfach mehr Auswahl möglich ist. Je nach Shop gibts das Fleisch entweder gewolft, in fressfertigen Stücken oder im großen Block zum Selberschneiden.

    Mein derzeitger Favorit ist haustierkost.at, von diesem Anbieter mögen meine drei Pelzinger gewolft und Stückiges.:jaha:

    Hallo RotePfoten,


    da ich vor ca. einer Stunde genau vor dem gleichen Problem stand wie du (mir kommen sogar die 35g im Kalb bekannt vor ;-)), hab ich in meinen Kalki überarbeitet und hab dabei wie folgt gerechnet:


    kcal = (Protein x 3,5) + (Fett x 8,5)


    Ich hab mich durch einige Beiträge durchgewurtschtelt, daher weiß ich jetzt nicht mehr genau, in welchem das zitiert wurde. Ich meine aber, das kam von SiRu .

    Die zweite Variante waren glaub ich Protein x 4 und Fett x 9.


    Ich hoffe ich hab das jetzt richtig zitiert, sonst hab ich grad selber nen Fehler im Kalki. :faxen:


    LG

    Schönen Nachmittag,


    nachdem ich nun alle Suppies erhalten habe, und das Fleisch auch, hier nun mein erstes "echtes" Rezept für Kitten.

    Ich hab das Seealgenmehl und die Vit-E-Tropfen in der Datenbank angepasst.


    Würden die Profis hierfür das OK geben? :jaha:


    Und eine Frage noch - ich füttere ja zwei Kitten (mittlerweile 18 Wochen alt) und deren Mutter, vermutlich 1 - 2 Jahre alt. Muss ich dann die Rezepte für Kitten und Adult abwechseln? Soweit ich gelesen habe, schon oder?

    Muss ich dann 2 Kitten und 1 Adult? Oder bleibt sich das gleich, solange nur Abwechslung drin ist?

    Hach, Fragen über Fragen...


    Danke für eure Hilfe

    :peinlich:

    Danke euch für die Rückmeldungen!

    Allesamt - danke für die Motivation :)

    SiRu - nein, hab ich noch nicht angepasst, weil ich die Mittelchen erst bestellt habe (hab ich eh auch geschrieben ;)). Mir gings jetzt im ersten Schritt mal darum, ob ich die Bedienung des Kalkis verstanden und vor allem auch die wichtigsten Infos behalten habe (Energiebedarf, Jod etc.)


    Sobald die Lieferung bei mir eintrudelt, pass ich alles an und erstell ein neues Rezept :yes: (das ich wieder gern von euch Profis anguggen lasse) :peinlich:


    Danke inzwischen

    Hallo in die Runde,


    anbei hab ich mit dem Kalki ein Rezept erstellt für meine erwachsene Miez, mal für den Anfang. Könnt ihr mir bitte überprüfen, ob ich das Prinzip so weit verstanden habe?

    Die Datenbank hab ich noch nicht angepasst, ich hab die Suppis erst bestellt. Energie hätte ich jetzt auf knapp über 80%, Jod noch zu hoch hab ich grad gesehen. Das müsste ich noch auf 95% eintragen.


    Vielen Dank für eure Hilfe :thumbsup:

    Dateien

    Kuhkatze

    Waaah, vor lauter Lesen und Denken und Testen hab ich mich grad selber verwirrt. War ein Denkfehler meinerseits, tut mir leid.

    Ich hab ja beim Fett Schweineschmalz eingegeben. Ich schreib mir das jetzt auf die Packung der Kapseln drauf, dass die nur pauschal aufs Fleisch kommen, wenns keine Weidehaltung ist.

    :thumbsup:


    Danke für die Hinweise auf Seealgenmehl und Vitamin E :yes:

    Gutes Stichwort!


    Ich hab jetzt mal im Kalki mein erstes Rezept versucht, nur probehalber, und wollte dafür die Werte der Supplemente anpassen. Könnt ihr mir hierbei kurz helfen?


    Vit-B-Komplex ist folgendermaßen angegeben:

    Zusammensetzung je Kapsel

    B1 3,3mg

    ...

    Biotin 150ug (finde das Zeichen grad nicht, entschuldigung Oo)


    Das heißt, ich trage in den Kalki bei Vit B1 ein 330mg und bei Biotin 15000ug, oder? Mir kommen nur die Zahlen komisch vor, im Vergleich zu den bereits vorhandenen Werten. Kann das so stimmen?


    Bei den Lachsölkapseln ist eine Zusammensetzung von "mit Omega-3-Fettsäuren, davon EPA... davon DHA..." angegeben. Ist euch das ein Begriff? Oder sind das jetzt meine lecker Fischkapseln?:peinlich:


    Danke :)

    Hallo,


    nachdem ich mir mittlerweile eine Einkaufsliste für die ganzen Suppies erstellt habe (und in der Drogerie schon fleißig shoppen war), noch eine Frage an die Experten hier, bevors ans Bestellen geht:

    Ich hab in diesem Forum gelesen, es reicht grundsätzlich Knochenmehl und Eierschalenmehl fürs Ca und P. Man KANN abwechseln mit Calciumcitrat und Dicalciumphosphat.


    Gilt das auch für Kitten mit 16 Wochen? Oder brauche ich unbedingt Calciumcitrat und Dicalciumphosphat dazu?


    Danke für eure Hilfe

    :yes: