Beiträge von Muschelchen

    Danke für deine Antwort. :)

    Pute, Huhn und Kalb fressen sie gern. Ich werde es damit mal wieder sortenrein probieren.


    Bezüglich des Schweinefleisches - ich weiß, dass DE offiziell frei vom Aujeszky-Virus ist, doch in meinem Kopf spukt immer noch "was wäre wenn?" und ich hänge sehr an meinen Mäuschen. :)


    Bei Rind besteht der Verdacht, dass sie es nicht gut vertragen. Ich habe mit Rind angefangen zu barfen und sie haben sich sehr oft gekratzt. Als ich dann auf Kalb und Kaninchen umgestiegen bin, hat es aufgehört. Als Dosenfutter mochten sie die Fleischsorte auch nicht sonderlich.

    Vielen Dank für eure Antworten. :) Ich habe den Fettgehalt auf 80-85% korrigiert. Ich verwende meist Lammfett, was recht gut aussortierbar ist, doch es bleibt sehr selten etwas liegen.


    Ich dachte immer, dass jede Mahlzeit bei Katzen ausgewogen sein sollte. Ist es dann besser, wenn ich die Portionen zum einfrieren verkleinere, sodass sie 3 Rezepte am Tag fressen? Oder reicht der Ausgleich auch innerhalb von 3 Tagen?


    Reicht es aus, wenn ich diese Rezepte beibehalte und nur zwischen Bierhefe und Vit. B Komplex bzw. zwischen den Lebersorten wechsle? Oder brauche ich noch mehr Abwechslung im Fleisch? Leider fressen sie Lamm und Kaninchen nur ungern, sodass ich immer mische. Insgesamt habe ich aber 5 Fleischsorten.

    Hallo ihr Lieben,


    könntet ihr bitte mal über meine Rezepte schauen? Bei Magnesium, Natrium, Kalium, Chlor, Zink, Mangan und Selen erreiche ich nie die Bedarfswerte, trotz unterschiedlicher Zusammenstellung der Fleischsorten und Innereien. Bei den B-Vitaminen gibt es auch immer Abweichungen, egal ob mit Bierhefe oder Vitamin B Komplex. Ernähre ich meine Katzen damit trotzdem gesund? Ich habe immer noch große Angst etwas falsch zu machen und ihnen zu schaden.


    Viele Grüße

    Nancy

    Vielen Dank für eure Antworten. :) Hier nochmal das geänderte Rezept. Ich habe das K/Na-Verhältnis geändert und Meersalz hinzugefügt. Wenn ich jedoch die Easy Barf Menge auf die Menge aus dem Grundrezept erhöhe und dafür die Vitaminpaste weglasse, habe ich zu wenig Eisen und Vitamin A im Rezept. Dafür ist Vitamin D3 etwas erhöht und auch Jod ist viel zuviel. Ich wollte mit der Jodmenge vorsichtig sein, da der TA die hohe Jodmenge im Nassfutter als Ursache für Amys Probleme nicht ausschließen konnte.

    Ich hatte im ersten Rezept die Menge an Easybarf soweit reduziert, dass der Wert von Vitamin D3 und Jod einigermaßen stimmt und die restlichen fehlenden Vitamine durch die Vitaminpaste aufgefüllt, da wir sie nun schon im Haus haben.


    LG

    Nancy

    Hallo,


    könntet ihr bitte einmal über mein Rezept schauen? Ich bin noch Neuling auf dem Gebiet des Barfens, doch da meine kleine Amy Probleme mit der Leber/Bauchspeicheldrüse hat (hier unsere Vorstellung mit Details zum Problem) und ich ihr das Diätfutter vom TA ersparen wollte, habe ich mich für Koch-Barf entschieden.

    Das Rezept ist an das Grundrezept angelehnt, doch aufgrund der schlechten Blutwerte habe ich erstmal auf Leber verzichtet und das Fett reduziert. Vom Tierarzt haben wir noch VMP Katzenpaste (Vitaminpaste) erhalten.

    Könnte ich das Rezept mit der Vitaminpaste eine Zeit lang füttern, bis ich mich besser mit der Materie vertraut gemacht habe? Kann ich auch meine 2. Katze damit füttern? Wie lange kann ich den zu niedrigen Vitamin A - Gehalt in kauf nehmen, ohne dass ich meinen Katzen schade? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar! :) Mir schwirrt der Kopf.


    LG

    Nancy