Beiträge von Biotectus

    Hallo


    ich plane ein Rezept aus Lammlende einschliesslich der Knochenanteile zu erstellen, die entsprechend mundgerecht zerkleinert werden. Da der Anteil letzterer entsprechend hoch ausfaellt, moechte ich euch fragen, ob der Kalki die Knockenanteile mit berechnet ?


    Gruss

    Moin,

    ...Wie sieht es in der Hinsicht mit Kochbarf aus?

    Verändert sich da was an den Zusätzen, die im Fleisch von Natur aus sind wenn ich das Fleisch koche?

    Schau mal hier und hier.

    Zur Zeit gare ich das Feisch von aussen an, so das es im inneren roh ist und vermische es mit den Suppis nachdem es auf lauwarm abgekuehlt ist. Der Geruch hat es tatsaechlich insich. Magie wurde bis zur 15 Woche mit TF aufgezogen. An Roh geht sie kaum ran.


    Gruss

    Hallo zusammen,


    vorort bietet sich mir die Möglichkeit ganze Hühner zu kaufen, einschließlich Karkasse, Augen und Hirn, die beim Kauf frisch geschlachtet werden. Die Knochen werden fuer die Katze mundgerecht zerkleinert, um gefressen werden zu können. Meine Frage an euch lautet, ob Ca und P, aufgrund der unbekannten Mengen und Verhältnisse, zusätzlich supplementiert werden sollte.


    Gruss

    André

    Gibt's halt mehr Mäuse, als gedacht.:ka: So Kitten können schwarze Futterlöcher sein: Fressen wie ein Heuschreckenschwarm...


    Wenn das Kleinteil gesund ist (TA?)...

    Beim Umstellen von Trofu kann es sein, das leeres Fett jetzt verschwindet.

    In der Tat. Es ist die erste Woche in der sie komplett roh gefüttert wird. Derzeit frisst sie 200 gr. am Tag ! Sie bekommt soviel sie will.


    Gruss

    ... Danke fuers Feedback ! Hatte ich vergessen zu erwaehenen: Der Grund fuer die Anhebung des Energiegehaltes ist, die deutliche Abgemagerund des Kittens, das vom Zuechter ausschliesslich auf Basis von Trockenfutter ernaehrt wurde. Die Rippen sind deutlich ertastbar. Eine Reduzierung des Energiegehaltes auf 100%, entspraeche 8,2 % Fett. Waere das fuer ein Kitten allgemein ausreichend ?


    Gruss

    Hallo


    ich moechte euch herzlich zur Kontrolle des soeben erstellten Rezepts, fuer ein 15 Wochen altes Perser Kitten bitten.

    Vit. E Bedarf wurde absichtlich reduziert, da im aktuell verbreichten Rezept etwas hoeher konzentriert. Auch der Fettgehalt wurde auf 10 % angehoben.

    Die Informationen zum CA:P Verhaeltniss fuer Kitten reichen von 1,1 - 1,5:1. Ich habe mit 1,2:1 gerechnet.

    Fuer konstruktive Kritik waere ich euch dankbar.


    Gruss

    Dateien

    • Rezept Huhn.pdf

      (181,48 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...

    Und wie ist das Verhältnis K/Na?

    ... 1:1 nach dem erhoehen der Nacl Konzentration auf die taeglichen Ausgangswerte. Kalium muesste dann separat auf 2,1:1 supplementiert werden, wenn ueberhaupt moeglich, wovon ich derzeit nicht ausgehe. Das K:Na Verhaeltniss ist dann, unabhaengig der Natrium und Chlorid Konzentration, entscheidend ? Das bedeutet, das der Empfehlung des Kalkulators dann zu folgen ist, korrekt ?

    Hi


    beim erstellen der Rezepte, fallen mir immer wieder die unter den taeglichen Bedarfswert liegenden Natrium ,Chlorid und Kalium Konzentration auf, wenn ich nach den Empfehlungen des Kalkulators dosiere. Da es sich hierbei um wichtige Ionenkomponenten der intra- und extrazellulaeren Fluessigkeit zur Aufrechterhaltung der Zellfunktion handelt, moechte ich euch fragen, ob hier ein Handlungsbedarf besteht und die Salzkonzentration bis zum erreichen der Auswertungswerte angepasst werden sollte. Fakt ist, das sich die Salzmenge dann bis um das 5-fache der empfohlenen Dosis erhoehen kann. Meine erstellten Rezepte enthalten alle Huehnerblut. Wie sind disebezueglich euere Erfahrungswerte ?


    Lg

    André

    Hi Siru,


    danke fuer die prompte Antwort.

    Das bedeutet im Umkehrschluss, das je geringer die prozentualen Werte fuer Ca und P im Fleischknochenmehl vertreten sind (13/6%), desto hoeher ist die verwendete Menge im Rezept, um die empfohlenen Werte zu erreichen, korrekt ? Denn auch diese Variante 13/6% taucht hier des oefteren auf. Leider handelt es sich bei den Angaben um mini- und Maximalwerte. Momentan vertragen die Katzen die verwendete Menge an Fleischknochenmehl noch. Waere es zukuenftig besser nur mit Dikalziumphosphat und Eierschalen zu arbeiten ?


    Gruss

    André

    N'Abend


    Bedauerlicherweise erhalte ich Vorort (Brasilien) nur bovines Fleischknochenmehl mit der Spezifikation Ca:P (33/22%).

    Gehe ich richtig in der Annahme das pro 100 gr. 33 gr. (33000 mg) Kalzium und 22 gr. (22000 mg) P enthalten sind ?


    Lg

    André