Beiträge von eva75

    SiRu : Vielen Dank! :*


    mein freund - techniker und excel-spezialist - passt jetzt grad alle suppies, soweit möglich, im kalk an die tatsächlich vorhandenen an (das hab ich tw. schon gemacht, aber ich fühl mich wohler, wenn er das kontrolliert hat) und baut ihn auch gleich so um, wie er ihm besser gefällt (also z.b. so, dass auch die namen an die änderungen angepasst sind und welche ansichten im genehmer sind...).


    mir soll's recht sein. :jaha:

    ich bin für die rezepterstellung zuständig - er dafür, dass alles korrekt ist und beim matschen selbst "darf" er immer alles abwiegen, wofür man eine feinwaage braucht. :P

    danke! :)


    noch eine doofe spezialfrage zum seealgenmehl (wenn auch nicht in diesem rezept verwendet):


    in der datenbank steht standardmäßig 36.000 myg. auf meiner packung steht 410mg/kg -> das wären dann ja 410.000 myg. steh ich irgendwie am schlauch - das kann doch nicht sein, oder? oder sind die 36.000 nicht der wert pro kg??


    EDIT: gefunden, dass mit 100g Lebensmittel gerechnet wird....:peinlich:

    Einmal bitte noch prüfen. :)


    Ziel hier war ein möglichst mageres Rezept zum Ausgleich für die anderen eher fetteren. Und ein Rezept, das möglichst alles, was meinen Schnuckelchen missfallen könnte - in erster Linie Blut/Fortain, in weiterer Folge aber auch Seealgenmehl und Lachs, ausschließt.

    Bei den nächsten Rezepten soll dann zuerst das Seealgenmehl und der Lachs wieder verwendet werden, um endlich mal ganz sicher zu sein, dass wirklich "nur" das Blut/Fortain das große "Problem" ist.


    Beim Vitamin E-Gehalt werde ich künftig eher versuchen die Fleischmengen für ein Rezept so anzulegen, dass ich bei einem Rezept leichter möglichst nahe an die 100% komme.

    eva75 Mein Konto freut sich, wenn ich das Geld erstmal behalten kann :peinlich: sowas habe ich mir schon gedacht, dass sie irgendwo reinkommen. Ist bestimmt auch nicht ganz einfach zu reinigen, wenn sie da mit Blut rumsauen... danke dir auch!

    reinigen ist kein problem und geht wirklich sehr einfach. aber sie sind natürlich sehr teuer und eine anschaffung zahlt sich nur aus, wenn man sie wirklich haben will. ich habe sie gekauft, als es bei uns noch nur nassfutter gab und war echt dankbar, dass der geruch in den schalen bleibt, wenn das futter den ganzen tag rumsteht. und auch im sommer, wenn es in der wohnung ziemlich warm wird, sind sie sehr praktisch.

    sooo, ich hoffe es stört nicht, wenn ich hier in diesem thread laut denke, wie es BARF-mäßig bei uns weitergehen soll. :peinlich:


    ich bin schon ganz hibbelig, weil ich in 2 wochen endlich meinen stromanschluss im keller bekomme und dort dann einen großen gefrierschrank hinstellen kann. das heißt: nur mehr einmal matschen mit so begrenzten TK-kapazitäten. :sp::sp:


    bis jetzt habe ich kaum mehr als 4kg fleisch in max. 4 rezepten auf einmal vorbereiten können. und dass meine mädels verwöhnte gfraster - äh.. verwöhnte damen sind, die eher auf mehr vielfalt stehen, kommt noch erschwerend hinzu.


    diese 4 rezepte setzten sich im normalfall aus 3x easy-barf-grundrezept und nur einem rezept mit natürlichen suppies (zuerst lange das grundrezept, zuletzt erstmals ein selbst berechnetes) zusammen, da wir etwas schwierigkeiten mit der akzeptanz von fortain und blut haben. wie schon oben beschrieben, werde ich als nächstes versuchen, ob es mit eisentabletten besser funzt - obwohl mir das eigentlich widerstrebt. eigentlich möchte ich wirklich so natürliche zutaten wie möglich verwenden und nicht lauter verschiedene tabletten zermahlen... :ftft:


    fleischarten kommen bis jetzt folgende zum einsatz:


    - hühnerfleisch mit haut

    - truthahnflügelfleisch mit haut

    - rinderfilet

    - rindfleisch

    - kaninchenfleisch

    - lammfleisch

    - pferdefleisch (selten, nicht beliebt)

    - kalbfleisch (wird die absolute ausnahme bleiben, auch sehr unbeliebt)


    dazu: hühnerherzen, putenherzen, hühnermägen (alles auch nicht sonderlich beliebt, einsatz zuletzt massiv reduziert)


    fettgehalt: ergibt sich ausschließlich über die gewählten fleischarten. außer, wenn es mal hühnerfleisch oder putenfleisch aus dem supermarkt mit Felini Complete gibt - da gibt's dann hühnerhaut extra dazu.


    So, wie sieht der Plan für die Zukunft aus:


    An den Fleischsorten wird sich vorerst wohl nix mehr ändern - das ist, was ich (in übrigens ausgesprochen guter Qualität) bei den 2 BARF-shops meiner wahl vor Ort in Stücken bekomme und was gefressen wird (Wild und Fisch ist ziemlich unfressbar).


    Von dem hohen Easy Barf-Anteil beim Futter irgendwie runter kommen, steht jetzt als erstes an. Ich hoffe mit den Eisentabletten funktioniert das endlich. (Ich weiß, ich könnte auch einfach "friss oder stirb" machen und ihnen einfach nur mehr Mahlzeiten mit natürlichen Suppies hinstellen, aber dafür hab ich derzeit einfach nicht die Nerven. Sie zicken ja so schon genug rum und fressen manchmal ein paar Tage fast nichts - das reicht mir derzeit schon...)


    Und: Die verschiedenen Rezepte einer Charge mal richtig aufeinander abstimmen, was Fettgehalt, Abwechslung etc. betrifft. Bis jetzt war das doch immer eher mehr Zufall als Plan... Und natürlich mehr Rezepte in einer Charge, erstmal mindestens 6. :jaha:

    meine katzen - vor denen an sich alles in sicherheit gebracht werden muss - haben die am boden angeklebten köderdosen bis jetzt immer ignoriert...


    zur surefeed-futterschale: ameisen kommen in die futterschale an sich - also unter die kunststoffabdeckung rein und krabbeln dort dann auch mal unter den napf selbst und drum herum. wo sie jedoch in der regel nicht rein kommen, ist der napf selbst. die gummilippe des napfes schließt mit dem deckel dicht ab.


    extra kaufen als ameisenabwehr würd ich die näpfe nicht - katzen patzen ja in der regel um den napf etwas rum und so ziehen sie trotzdem immer ameisen an, wenn welche in der nähe sind, aber ein bisschen eine hilfe waren sie in der zeit, die es gedauert hat, die ameisen gänzlich los zu werden, schon...

    Ich habe heute mein 3. Rezept erstellt (wobei der Praxistest auch bei den ersten 2 noch aussteht. :D) und bitte um Kontrolle. Danke!


    Seealgenmehl und Dicalciumphosphat habe ich in der Datenbank angepasst.


    Der Energiewert auf dem Papier ist sehr niedrig, aber von den Rezepten mit Easy Barf weiß ich, dass auch "100% Rinderfilet" - wie ich sie bei mir im Barf-Shop bekomme - okay sind. Fettzugabe durch Schmalz geht bei meinen beiden gar nicht gut - wenn ich mehr Fett brauche (z.b. bei Huhn- oder Putenfleisch o.H. aus dem Supermarkt gebe ich Hühnerhaut zu). Wie kann ich die Hühnerhaut auch in den Kalkulator bringen? Beim Fett ist sie ja nicht hinterlegt.

    In beiden Fällen wurde ich eine 3/4 (0,75) Tablette verwenden.

    Noch kleiner wird auf jeden Fall zu ungenau.

    danke! das werde ich bei dem rezept machen. hab die daten mal so eingetragen und ich finde mit dem ergebnis kann man leben.


    fortain ging bei den ersten versuchen leider gar nicht, aber die kombi mit eisentabletten wäre auf jeden fall eine idee, wie ich es doch noch versuchen könnte, einzuschleichen.


    blut geht mehr schlecht als recht, aber es wird zumindest gefressen und bleibt auch weiter am speisezettel, aber beliebt ist halt auch was anderes....

    Evtl. Tablettenteiler verwenden, den hier habe ich

    http://www.lillysbar.de/epages…/de_DE/?ObjectID=16264863

    Ähnliches bekommst du sicher auch in Ö.

    Kleines scharfes Messer geht auch für halbe Tabletten.

    danke! wenn ich das nächste mal bei lillys bestelle, könnte der mitgehen. :jaha:


    und wenn ich kleinere einheiten als eine halbe tablette brauche? wiegt ihr da auch ab und teilt dann nach gewicht? also z.b. mörsern und das kleinzeugs dann teilen, oder schaut man besser immer, dass man mit halben tabletten durchkommt?


    ich frag so blöd, weil ich grad mein 2. rezept probiere (siehe anlagen) und da auf 4,8 jodtabletten und 0,7 eisentabletten komm.... X/

    Ich hab das Rezept jetzt abgeändert:


    1.) Die Vitamin E Tropfen sind jetzt mit 36IE hinterlegt.

    2.) Das Seealgenpulver habe ich durch Jodtabletten ersetzt.


    Jetzt hoffe ich nur, dass sie den Dorschlebertran akzeptieren - den hab ich sie bis jetzt nämlich nur einmal vom Finger abschlecken lassen. Und vom Finger abschlecken und aus dem Futternapf fressen sind dann doch wieder 2 Paar Schuhe. :D

    hab sie nur am amazonas rausgesucht. :sp:

    werd sie kommende woche bei der apo bei mir um die ecke besorgen - da hab ich dann auch kein problem damit, wenn die sie nicht direkt auf lager haben, sondern auch erst beim großhandel bestellen müssen. die eisentabletten hab ich heute nämlich z.b. in einer apo in der stadt nicht gleich bekommen.

    https://www.amazon.de/Jodid-ra…keywords=jodid+ratiopharm



    solche z.B.?

    muss ohnehin auch noch die eisentabletten besorgen - das kann ich dann in einem erledigen.


    von AniForte hab ich übrigens sehr schnell rückmeldung bekommen - da ist der kundendienst wohl 24/7 besetzt... es wird natürlich nicht jede charge getestet - es wird nur ein mindestgehalt von 300mg/kg angegeben. aber nachdem meine anfrage diesbezüglich die erste "seit vielen monaten" dazu war, verstehe ich ehrlich gesagt, dass man sich die kosten und den aufwand dafür spart.

    Das Seealgenmehl ist öfter mal ein Argument, warum wir lillysbar als Shop für Supplemente empfehlen.

    Ja, werde das nächste Mal definitiv dort auch das Seealgenmehl bestellen. Bekomme leider gerade HEUTE meine aktuelle Lieferung von Lillys Bar - da ich aus Österreich bin, sind die Versandgebühren leider recht hoch (bis 501g 6,75€ und ab 501g 14€ - und da muss man die Verpackung mitrechnen...).


    Das alte Seealgenmehl werde ich dann wohl für die Grundrezepte verwenden und so aufbrauchen.

    :cr: Mach mal Pause... :knuddel:

    danke dir! :* hab ich gemacht. :)


    und jetzt auch nur ganz kurz:


    also, den wert für die vitamin E tropfen hab ich auf 36 I.E korrigiert, beim seealgenmehl hab ich jetzt aber ein problem. das hab ich von AniForte und leider ist da auf der dose KEIN jodgehalt angegeben, ich könnte aber den Hersteller anschreiben und nach dem jodgehalt fragen, oder? chargen-nummer steht oben.


    (EDIT: hab mal ein mail hin geschrieben, aber ich glaub irgendwie nicht, dass die überhaupt jede charge analysieren.)


    außerdem frag ich mich grad, ob es nicht gescheiter wäre ein fein gemahlenes zu verwenden. ich hab meines offensichtlich vor ort gekauft und da nur ein grob gemahlenes bekommen.

    Hilfe, Freitag Nachmittag und mein Hirn ist für die Woche offensichtlich bereits leer. :faxen:


    Also, das Blackout, was das Finden des richtigen Kästchens zum Wert austauschen angeht, ist vorbei - hab's gefunden. :peinlich:


    Als Nächstes werd ich noch das Seealgenmehl checken - ich glaube, das gehört wohl auch angepasst. Und dann noch mal nachjustieren...

    Mmmhm....mir ist bei den Vitamin E-Tropfen grad aufgefallen, dass bei den Tropfen, die ich verwende (Allcura) 1 Tropfen 24,2 mg Vitamin E (entspricht 36 I.E) enthält - im Kalkulatur sind aber 1 Tropfen mit 29,8 I.E hinterlegt... muss ich hier im Kalk etwas anpassen?


    EDIT: Hab inzwischen hier im Forum schon einen entsprechenden Thread dazu gefunden, aber ich bin grad zu blöd, um zu finden WO ich das in der Datenbank genau umändern muss?