Beiträge von Alexiel83

    Ich hab die Erfahrung gemacht, das die Suche (egal ob Google oder eben die Suche in Foren) einem nicht immer das rauswirft, was man eigentlich sucht. Und das trotz genauer Parameter.
    Nen schönes Beispiel hatte heute mein Mann. Sucht etwas zu Schiffsmatrosen und Google schmeißt ihm alles mögliche zu Sailor Moon entgegen (aber nix zu Matrosen):watt::lach:

    Wir haben nen 160 Liter Gefrierschrank (4 Schubladen und ein Fach mit Klappe vor) im Keller stehen. Bestellen meist so 35-40 kg Fleisch + Leber (man muss aber schon ordentlich Tetris spielen^^). Haben dann eine Schublade übrig in der fertiges Barf eingelagert wird. Barf für ca 1 Woche (im Sommer reicht es für ein paar Tage mehr) kommt in ein Fach in unsere Kühl-Gefrier-Kombi in die Küche. Verarbeiten immer 6 kg, welches je nach Jahreszeit immer so ca 2-3 Wochen reicht (bei 3 normal verfressenen Katzen):)

    Deswegen glaube ich, Kakteen würden bei mir auch funktionieren, bei mir wirds eher zu trocken als zu nass.

    Jup, unsere beiden Kakteen sehen im Schnitt 1-2x im Jahr Wasser:lach:. Die würden mit mehr Wasser und ggf Dünger wahrscheinlich sogar blühen. Den grünen Daumen meiner Mutter habe ich leider nicht geerbt;(.

    Als ich und Yuuki noch alleine waren, hatte ich mal 2 Flammende Käthchen. Da hat Madame aber innerhalb von 2 Wochen nach und nach sämtliche Blüten weggefressen und die Pflanzen sind daran leider kaputt gegangen

    Ja, über Pflanzen in der Wohnung denk ich auch gelegentlich drüber nach. Ich habe aber auch so gar keinen Grünen Daumen:| (nur Kakteen überleben bisher). Außerdem werden sämtliche Pflanzen bei uns gefressen, sogar am langstacheligen Kaktus wird sich gelegentlich dran versucht:watt:. Oder es wird sich auf die Grünpflanzen gelegt und/oder die Erde rausgescharrt:kw:

    Habe selbst auch RinderblutPulver genutzt. Habe mal nen Vergleich mit Huhn, Kaninchen und Rind gemacht. Huhn hat etwa 17,5g Blutpulver gebraucht, Kaninchen 16g und Rind 11g (jeweils auf 1kg Fleisch gerechnet). Würde als spontan so ca. 14g Rinderblutpulver auf 1kg Fleisch nehmen.


    Kuhkatze, was hälst du von diesem Mittelwert bei den von mir getesteten Fleischsorten? Habe von den Suppies auch nur das Rinderblutpulver berechnet, alles andere hab ich bewusst nicht mitgerechnet.

    Hallo .Mandy,


    wir haben auch 3 Katzen, was das fressen angeht ne ziemlich ähnliche Konstellation wie dann bei dir. Einen Staubsauber, einen Kater, der in der Regel seinen Napf in einem Zug (aber ganz in Ruhe) leerfrisst und eine Katze, die von Luft und Liebe lebt.


    Wir haben uns (wegen unserer Staubsauger-Dame) für Chip-gesteuerte Futternäpfe von Surefeed entschieden. Dadurch hat unser kleiner Hungerhaken (wog beim Einzug 3,5kg) 500g zugenommen und fühlt sich jetzt nicht mehr wie Haut und Knochen an:thumbsup:.


    Die Dinger sind zwar nicht ganz günstig, aber für uns hat sich die Anschaffung auf jeden Fall gelohnt.

    Da gibt es ja ne Formel, mit der sich der Energiegehalt direkt berechnen lässt. Hab ich hier irgendwann mal gefunden oder bekommen.


    Und zwar sieht die Formel so aus und muss unter Energie in der Datenbank eingetragen werden: =E44*9+D44*4 (hab mal die Formel von meiner geänderten Entenbrust mit Haut genommen. Muss natürlich jede Zeile entsprechend angepasst werden, habe das aber auch nur bei den Fleischen geändert, da dort die Änderungen am gravierensten sind)

    Katzengang,


    möglich, das deine beiden z. Z. nen erhöhten Bedarf an Folsäure haben? Oder die Folsäure nicht ausreichend absorbiert werden kann, da die Menge im Barf zumindest aktuell nicht ausreicht?:ka: Ausschließen würde ich es zumindest nicht ganz, das beide das selbe Problem haben, auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist.


    Vllt würde es helfen, vom Bierhefepulver auf Vitamin-B-Komplex von Allcura umzusteigen (in den Kapseln ist lt Datenbank deutlich mehr Folsäure enthalten wie in der Bierhefe). :ka:

    Gibt auch zu Filz neigende Kurzhaar

    Oh jaaa, wir haben hir so ein Exemplar rumlaufen. Kurzes Fell, aber exrtem viel Unterwolle, die ständig verfilzt (so etwa daumendick werden die Verfilzungen im Schnitt bei ihr immer, vor allen die hintere Hälfte). Leider handelt es sich dabei um unsere Panikkatze:kw:. Bin bei ihr immer froh, wenn ich eine Verfilzung am Tag rausbekomme:ka:

    Hähnchenfleisch hab ich dort ewig nicht mehr gekauft:/ (in meiner Barf Anfangszeit). Das war immer noch matschiger, als bei anderen Anbietern. Und bei den Hähnchenherzen hat man gemerkt, das die vor dem verpacken immer sehr lange im Wasser gelegen haben müssen......

    Starfairy,


    natürlich gibt es bei Tierhotel stückiges Fleisch (es gibt ne extra Rubrik für Fleisch in Stücken). Bestellen regelmäßig dort unter anderem Rindergulasch, Putenoberkeulen mit Haut, ganze Putenherzen und Kaninchen geschnitten

    Ich würde einfach in eine leere Zeile mein durchwachsenes Rinderfleisch reinschreiben und in den Spalten Protein, Fett und Wassergehalt jeweils 19,500, 18,500 und 75,100 reinschreiben.

    Nein, du kannst nur schon bestehende Fleische abändern von den Werten her (da würde ich an deiner Stelle einfach die Werte von z. B. dem von mir vorgeschlagenem Fleisch ändern, ist die einfachste Möglichkeit), oder unter Eigenes Fleisch neue Sorten eintragen (ACHTUNG! Wenigstens die ersten beiden Zeilen dort haben nen Bug).

    Unter eigenes Fleisch würde ich aber eher nur exotisches Fleisch eintragen, welches nicht im Kalki steht.


    Laut Rechner beläuft sich die Fleischmenge für diese Woche auf 519,750g. Geb ich jetzt einfach 600g Rinderhack ein oder weniger, damit ich noch Herz, Magen und NIeren hinzufügen kann? Wonach richtet man sich denn da am besten?

    Da würde ich auch eher dazu tendieren einfach nen Kilo Fleisch anzumischen (Gesamtmenge aus Herz, Magen und Nieren). Herz und Magen würde ich aber erstmal nicht so viel zugeben, da beides nicht so hochwertiges Muskelfleisch ist.

    Außerdem kann zu viel Herz zu Erbrechen und Durchfall führen, Magen kann vor allem bei ungeübten Katzen zu Kaumuskelkater und dann evtl auch zu Futterverweigerung wegen dem Muskelkater führen. Beides wäre nicht so schön für Katz und Mensch:cool:. Mit Niere kenn ich mich leider nicht wirklich aus

    1000 x 0,185 = 185g. Heruntergerechnet auf 100g wären das dann 1,85g oder hab ich da nen Denkfehler drin.

    Hier hast du einen Rechenfehler drin. Die 185g in 1000g Rind stimmen, aber dann musst du durch 10 rechnen. Wären also dann 18,5g Fett in 100g Rind. Das Rinderhack in der Datenbank hat ebenfalls 18,5g Fett in 100g Fleisch (es sei denn, ich habe mein Rinderhack schon an das Fleisch, welches ich sonst kaufe, angepasst:/:ka:).


    Sollten beim Rinderhack tatsächlich im Original 16% Fett drin stehen, könntest du es trotzdem nehmen und die Werte für Energie und/oder nur Fett einfach anpassen:).


    Beziehen sich diese Prozentangaben (Rohprotein: 19,5% Rohfett: 18,5% Feuchtigkeit: 75,1%) nun auf die vollen 1kg oder jeweils nur auf 100g


    Auf beides. Von den Prozenten her ist es egal, ob du nun 1kg oder 100g vor dir liegen hast. Der Kalki braucht nur eine Rechengrundlage und das ist eben die Zahl 100 (Gramm, Stück, Tropfen etc.):)

    Neue Fleische brauch man nur eher selten nachtragen. Meist reicht es aus, wie in diesem Fall, sich beim Rind das passende rauszusuchen und damit zu rechnen (bei deinem vorgeschlagenem Fleisch würde ich z. B. das Rinderhack aus der Liste wählen):)


    Du kannst dann natürlich noch beim entsprechenden Fleisch Energie und Fett zu deinem dir vorliegenden Fleisch anpassen, wenn du öfter dort z. B. diese Fleischsorte kaufst. Das reicht dann eigentlich aus:thumbup:

    Ich kenne bei meinen beiden Mädels beide extreme. Bei der einen sieht der Futterplatz und alles drum herum schon nach einer Mahlzeit wie ein Schlachtfeld aus. Bei der anderen dauert es ewig, bis man am Futterplatz mal was sieht:lach:.


    Ich denke nicht, das du an der Rumsauerei merklich was ändern können wirst bei den beiden;). Wände mit irgendwas schützen war bei uns zB. zwecklos, dafür wurde zu hoch gespritzt (hab auf ner Höhe vom 1,70m noch Suppie-Spritzer gefunden:watt:). Die Spritzhöhe konnten wir durch Zufall reduzieren (haben uns chipgesteuerte Futternäpfe besorgt wegen Futterklau), aber drum herum hat sich nichts geändert:|.....

    Weil sie sich mit den trockenen Supplementen nicht so gut vermischen

    Das hängt sicherlich auch mit der eigenen Methode zusammen, wie man die Suppies vermischt (jeder findet da für sich ja auch seine beste Methode;)).

    Ich fülle z.B. sämtliche Suppies (einschließlich Leber, Lachs und Vitamin E) in ein ausreichend hohes Gefäß, fülle Wasser nach Gefühl hinzu (ca. 200-300ml im Schnitt würde ich sagen bei meinen Rezeptgrößen) und püriere alles. Lässt sich super vermischen:)

    Bin grad am überlegen, was bei uns das Maximum mal war in der Anfangszeit (nutzen 250ml Feinkostbecher:/. Aktuell sind bei uns immer ca 160g insgesamt drin, da ist aber noch Luft für etwas mehr (bis vllt 180g mit allem drum und dran, wenn nur soviel Wasser benutzt wird, das alles am Fleisch mehr oder weniger haftet:/:ka:).


    Das mehr an Futter ist aber nur ne Schätzung. Haben übrigens auch 3 Katzen und verfüttern 3 Dosen davon am Tag.