Beiträge von Tschuuli

    Hallo ebander ,


    also wenn das Fleisch 8g Fett pro 100g Fleisch enthält, dann sind das 8% Fettanteil.


    Prozent (lat. von Hundert/ Hundertstel) bezieht sich immer auf Hundert.


    100g Fleisch mit 10% Fettanteil enthält 10g Fett

    1000g Fleisch mit 10% Fettanteil enthält 100g Fett

    425g Fleisch mit 19,2% Fett enthält 81,6g Fett


    VG

    Hallo Finny_Lilly_Cats ,


    um Rezepte für 2 Katzen zusammen zu stellen addierst du einfach die Gewichte der Katzen und macht im Kalki eine große Katze draus ;)


    Wegen der Ohrwangerl:

    Wenn du ungefähr den Fettgehalt weißt, würde ich mir einfach Rindfleisch mit ähnlichem Fettgehalt aus der Datenbank heraus suchen und dieses zur Berechnung verwenden.


    VG

    Wie ist das eigentlich wenn ich den Katzal ab und zu einen Hühnerknochen/Hühnerflügel geb. Sie knabbern dann ein bisschen dran rum und spielen/beschäftigen sich viel damit aber richtig gegessen/zerbissen wird da eigentlich nicht viel. Das muss ich dann nicht extra mitrechnen oder wenn sie das so 1x/Monat bekommen zuzüglich zum normalen essen ?

    Und wie is es wenn sie den Knochen plötzlich schaffen zu zerbeißen? Muss ich dann mit dem Ca/P aufpassen?

    Hallo BettinaBulfone ,


    ich persönlich berücksichtige so etwas nicht in den Mahlzeiten. Ich würde das als Snack sehen :)


    VG

    Nein eine Kapsel am Tag ist viel zu viel! 1 Kapsel à 1000mg für 1kg Fleisch!


    Ich steche sie auf und drücke sie aus. Andere pürieren sie mit den anderen Suppis (Leber wird manchmal aussortiert, deswegen pürieren) und nehmen evtl die Hülle wieder raus.

    Hallo Mausi88 ,


    da auch Katzen Gewohnheitstiere sind, wird deine wohl erst lernen müssen, dass die Portionen jetzt kleiner ausfallen. Wie viel Futter hat sie denn früher bekommen?


    Gerade am Anfang ist die tatsächlich gefressene Barf-Menge meistens höher als die theoretisch berechnete.

    Ich würde ihr noch mehr Futter geben und beobachten, ob die Menge weniger wird (über Wochen - Monate)


    Wenn nicht, kann man auch durch mehr Fett im Futter die Energiespeicher schneller füllen und somit die Menge reduzieren.

    Wie viel Fett hat dein Futter?


    VG

    Hallo saphira22 ,


    zum Thema Nieren kannst du dich hier im Forum einlesen.

    Allerdings sollte man vor einer sicheren Diagnose das Futter eher nierenschonend zubereiten, statt gleich eine Nierendiät zu beginnen.


    Damit hier im Forum eine Einschätzung gegeben werden kann, sollten die Ergebnisse, wenn du sie hast, vollständig und mit Referenzen eingestellt werden.

    Auch bitte dazu schreiben, welche Untersuchungen genau gemacht wurden und ob das Tier dabei nüchtern war.


    VG

    Ich meine aber, daß im Kalki Blut auch unter Gramm zu finden ist und nicht als ml.

    Ich habe noch einmal nach geschaut, und JA es ist in Gramm angegeben.

    Laut Internet liegt die Dichte von menschlichem Blut bei ca. 1,06g/ml, also quasi 1.

    Ich denke, dass Rinderblut oder anderes auch in diesem Bereich liegen wird. Somit sind die unterschiedlichen Abmessungsmethoden kein Problem. :kon:

    Fortain enthalt lt. Lilly's Bar 0,28% Eisen


    Blut enthalt lt. Kalki 49mg/100g = 0,049% Eisen


    dh. Fortain enthält 5,71 mal mehr Eisen als Blut


    also braucht man für 11g Fortain 62,9g Blut


    Viele Grüße

    Hallo Landliebe ,

    Aber zurück zum Barfen. Hier fällt mir schon mal eine meiner Fragen ein: Ist ein Hin und Her zwischen Dosennassfutter und Barf verdauungstechnisch ein Problem? Da ich einmal vergessen hatte, eine Schale aufzutauen, musste ich zwischendrin eine Dose verfüttern und auch für künftige Urlaube (die beiden werden zu Hause versorgt und falls unsere Katzensitterin das Auftauen auch mal vergessen sollte), stelle ich mir diese Frage.

    bei uns bekommt die Katze BARF und die Kater Dose. Beides steht direkt nebeneinander und die Katze nascht schon ab und zu mal am Dosennapf (aber erst wenns BARF leer ist *stolzguck8)*)

    Die hat damit keinerlei Probleme.


    Wenn deine Tiere damit kein Problem haben, dann kannst du das auch ruhig so machen. Voraussagen können wir dir hier nix, du kennst deine Katzen am besten und kannst sie am besten einschätzen. ;)


    Hallo Landliebe ,

    Welche Prozentangaben würden bei Einzelsupplementierung auf Eierschalenmehl, Taurin, und Eisen fallen? (damit ich je nach Fleischmenge nicht erst ein Rezept "zurückrechnen" muss, würde ich gerne allgemein mit Prozenten arbeiten.)

    Da würde ich dich auf das Grundrezept hier im Forum verweisen. Da kannst du die prozentuale Aufteilung herauslesen/-rechnen.

    Wenn man die Rezepte nicht mit dem Kalki berechnet, sondern auf feste Schemata (Grundrezepte, Komplettsuppis, usw.) zurück greift, sollte meiner Meinung nach mit der Zeit eine höhere Varianz der Supplemente erfolgen. :)

    Konkreter:

    - Leber nicht nur von einer Tierart

    - verschiedene Quellen für Ca, P, Vitamin B, etc.


    Auf die Dauer würde ich dir raten auf die Berechnung mit dem Kalki umzusteigen. Da kannst du die Supplemente auf die Fleischsorte exakt passend berechnen, dosieren und verfüttern. :thumbsup:


    VG

    Hallo Mausi88

    Ok... ich dachte wenn ich das eine mache dann fällt das andere direkt raus, weil es sich sonst in die Quere kommt mit den Nährstoffen und so ???

    da es nicht DIE eine Art zu BARFen gibt, und alle Ansätze auch von teilweise unterschiedlichen Nährstoffbedarfen ausgehen, kommt man sich da nicht in die Quere.

    An sich ist jedes Rezept, ob mim Kalki oder mit Fertigsupplement-Mischungen erstellt, in sich ausgewogen (wenn mans richtig macht). Man sorgt lediglich für mehr Abwechslung und gleicht manches aus.

    Ich selbst erstelle immer 5 Rezepte

    1 nach Grundrezept

    2 nach Kalki

    1 mit FC

    1 mit easyBARF Basic