Beiträge von Tamia

    Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen ! Mein Fläschchen ist tatsächlich noch aus September 2015 (und immernoch nicht alle).


    Ich hatte Gott sei Dank die 31 i. E. in meiner Datenbank eingetragen, doch ich wollte mich nochmal vergewissern.
    Kann man das denn irgendwie errechnen ? Muss man evtl. die 10,4 i. E. mit irgendetwas multiplizieren? ?(


    Oder andersrum gefragt: was genau steht denn auf den Fläschchen, bei denen man die 36 i. E. eintragen muss ?
    Schon mal für den Fall, wenn ich irgendwann ein neues Fläschchen kaufen muss.

    Ich hab`s mir schon fast gedacht. Ich habe die beiden Bilder mit meinem Handy gemacht und dann an meinen PC gesendet.
    Es sind jpeg-Dateien, allerdings ist allein ein Foto schon über 3 MB groß ?! :whistling:


    Kann ich das irgendwie komprimieren ? Oder gibt`s da noch einen anderen Trick ?


    Das sind Dinge, von denen ich leider überhaupt keine Ahnung habe..... :S

    Ich wusste nicht wie ich es beschreiben soll, daher habe ich mal Fotos davon gemacht wie ich die Dosen und Deckel einsortiere.


    Ich bekomme sie hier aber nicht platziert, da mir immer gesagt wird meine Nachricht sei zu lang......was mache ich falsch ?

    Ich habe über das Ändern dieses Wertes schon mehrmals was gelesen, doch ich muss trotzdem nochmal blöd fragen....... :peinlich:


    Auf meiner Flasche steht: "Zutaten: Natürliches D-Tocopherol, 1 Tropfen enthält 7mg Vitamin E (entspricht ca. 10,4 i. E.)"
    Die Flasche hat insgesamt 30ml.


    Woher/Wie weiß ich, ob ich auf 31 bzw. 36 i. E. ändern muss ? Das habe ich noch nicht wirklich verstanden. ?(


    Wenn es euch nichts ausmacht, bitte noch einmal für ganz Doofe.


    Vielen, vielen Dank im Voraus !

    Ich benutze quadratische, flache Döschen von Real (0,25 ltr. / BxLxH: 11,5 x 11,5 x 3,5 cm), die sich super stapeln lassen.
    Davon brauche ich zwei am Tag, mit jeweils 120g bzw. 140g Fleisch, zzgl. Suppies (je nach Sommer- oder Winter-Kohldampf).

    Die gibt es immer im 5er Set und kosten € 2,49. Ist zwar etwas teurer als die Dosen beim Lidl, aber auf jeden Fall eine super Alternative.
    Wir barfen jetzt fast ein Jahr lang, und in dieser Zeit ist uns noch keine einzige Dose oder Deckel kaputt gegangen, und die kommen jedes Mal in die Spülmaschine. Also auch noch sehr gut von der Qualität her.


    Und ich mache es so wie @Kuhkatze schon geschrieben hat, ich friere auch halbe Tagesportionen ein. So bekommen die beiden morgens und abends jeweils eine andere Sorte = mehr Abwechslung

    WOW, @SiRu, 8| DAS nenn ich mal ein "Teilchen" !


    Vielen, vielen lieben Dank für deine sehr ausführliche und vor allem anschauliche Antwort - das hat mich echt weitergebracht ! :yes:


    Also bei uns sieht`s folgendermaßen aus:


    Ich benutze quadratische, flache Döschen von Real (0,25 ltr. / BxLxH: 11,5 x 11,5 x 3,5 cm), die sich super stapeln lassen.
    Davon brauche ich zwei am Tag, mit jeweils 120g bzw. 140g Fleisch, zzgl. Suppies (je nach Sommer- oder Winter-Kohldampf).
    In unser jetziges Gefrierfach (ca. 110 ltr.) passen gute 152 Dosen rein. Macht insgesamt 18,24 kg bzw. 21,28 kg und reicht für 76 Tage.


    Für 90 Tage für zwei Katzen bräuchte ich dann rund 22 kg bzw. 26 kg Fleisch.


    Meine Überlegung ist ja, dass, wenn ich kompl. fertig gematschtes Futter im Gefrierer habe, ich mindestens nochmal genauso viel Platz brauche.
    Denn ich kaufe ja nicht Fleisch erst dann wieder ein, wenn die Truhe kompl. leer ist, sondern ich muss ja in dem Sinne das zwei/drei Wochen vorher bestellte Fleisch zwischenlagern können, bevor ich neu matsche (oh Gott.........ich hoffe ich drücke mich nicht zu kompliziert aus..... :S ).


    Falls mein Gehirn nun nicht völlig verknotet ist, sollte eine Truhe (oder ein Schrank, leider bin ich mit diesem Thema immernoch nicht mit meinem Mann durch...) mit ca. 250-270 ltr. Fassungsvermögen reichen, oder ?


    Aber mir kommt da gerade eine andere Idee, wenn ich mir nochmal deine Truhe so ansehe....... :ungeduld:
    Ich weiß nicht wer sich von euch noch an "Die Supernanny" alias Katja Saalfrank erinnert. Die hatte doch immer eine "stille Treppe", wo die "frechen" Kinder hin mussten um sich zu beruhigen.


    So ein Teilchen, wie du hast @SiRu, ließe sich doch mit Sicherheit in die "stille Truhe" umfunktionieren..........vielleicht sollte ich meinen Mann mal zu dir schicken und er kommt mal für ein Weilchen da rein...............danach hat er bestimmt nichts mehr dagegen, dass ich mir auch eine kaufe :lach:

    Danke für die Antwort, SiRu.


    Ich bin ja auch definitiv für die Truhe, ich weiß nur noch nicht wie ich das meinem Mann schmackhaft machen soll.....er sagt halt, in einer Truhe muss man immer wühlen, was zwar stimmt, mich aber nicht stören würde.


    Platz ist auf jeden Fall da, für die Truhe zwar nur im Keller, aber auch das würde mich nicht stören.


    Welche Größe hat denn deine Truhe, bzw. wie viel Liter passen da rein ?
    Und kannst du auch ungefähr sagen wie viel kg Fleisch du da rein bekommst ?


    Was in allen Läden blöd ist, dass da nur ein paar wenige Exemplare ausgestellt sind. Im Internet ist die Auswahl doch viel größer, wobei ich mir gerne die Sachen (die meisten jedenfalls) live ansehen wollen würde, bevor ich sie kaufe.


    Hach ja, irgendwas ist immer.................. :S

    Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir doch etwas mehr Platz für das Barf benötigen.


    In unser Gefrierfach, welches 110 ltr. fasst, passt zwar schon eine Menge rein (gute 10 kg fertig gematschtes Fleisch incl. Suppies), doch da ich gerne auch Fleisch/Portionen für insgesamt 3 Monate vorbereiten und einfrieren möchte, reicht das Fach dann doch nicht aus.


    Gestern waren wir in mehreren Läden gucken, doch wir sind uns noch nicht ganz einig. Mein Mann hätte gerne einen Gefrierschrank, ich gerne eine Gefriertruhe.


    Nun meine Frage an diejenigen, die sich schon ein(e) Extra-Gefrierschrank/-truhe zugelegt haben:
    Was ist eurer Meinung nach günstiger (im Sinne von vorteilhafter) ?
    Oder ist das Jacke wie Hose ?


    Über eure Tipps/Ratschläge würde ich mich sehr freuen ! :hal:

    Hallo zusammen,


    nach längerer Abwesenheit bin ich nun endlich wieder dabei.


    Kurzes Update:
    Das Schweinefleisch wurde recht schnell angenommen !
    Lucky ist so gut wie sofort dran gegangen, nur Lucy hat sich mal wieder etwas länger bitten lassen. War ja klar, ist ja nicht umsonst unsere Mäkel-Madame :S^^ .


    Das Schweinefleisch habe ich nun in unser Repertoire mit aufgenommen und wird nun alle 5 Tage als Portion verfüttert :yes: !

    Hallo Catfish,


    ich lese die ganze Zeit schon still mit, und die "Geschichte" bis hierher ist wirklich sehr rührend und bewegend.


    Ich finde der Schutzengel, der über diesen Kater wacht, hat wirklich einen Orden verdient.


    Ich wünsche Euch noch eine sehr sehr lange und sehr schöne Zeit !


    In Gedanken bin ich bei Euch :knuddel:

    Lieben Dank für die vielen Rückmeldungen !


    Dann werde ich mal loslatschen und Schweinefleisch kaufen - und am Wochenende ist dann Matschtag angesagt. :boxen:


    Ich hoffe unsere beiden mögen es :faxen::st:
    Fortsetzung folgt............ :computer3:

    Ich habe hier schon mehrfach gelesen, dass Einige von euch auch Schweinefleisch (kein Wildschwein !) für`s Barfen verwenden.


    Bisher habe ich mich nicht getraut, aufgrund dieses Virus`, der aber in Deutschland schon seit Jahren nicht mehr auftauchen soll.


    Meine Frage ist, worauf genau sollte ich beim Kauf achten ?
    Was sollte auf den Packungen, z. B. bei Real, Kaufland & Co. stehen ? (Deklaration; was sollte unbedingt draufstehen ?)
    Oder sollte ich nur Fleisch von der Frischetheke kaufen ?


    Ich habe zwar immernoch ein bisschen Bedenken, aber ich glaube z. B. @SiRu und @Kuhkatze verfüttern schon seit längerem/langem auch Schweinefleisch, und soweit ich weiß, ist bei den beiden noch keine Katze aus den Pfoten gefallen.................das beruhigt mich wieder ein ganzes Stück weit :D


    Wie händelt ihr das ?


    Über eure Rückantworten würde ich mich sehr freuen !

    Thaddäus macht mich wahnsinnig
    Erst hat es so ausgesehen, als wenn die Pute schmecken würde, aber seit ein paar Tagen scheints Monsieur doch nicht mehr genehm zu sein.... Trofu Brösel kommen immer oben drauf, aber er frisst nur etwas, wenn ich ihm den Napf direkt unter die Nase halte Von alleine geht er nicht mehr hin. Habe ja Urlaub, jetzt kann man sich ja von mir bedienen lassen, wobei mir das mittlerweile zu blöd wird ihm mit dem Napf hinterher zu latschen
    Ich versteh es nur nicht, ich meine, wenns nicht schmecken würde, würde er es doch ganz verweigern?! Ich finde es einfach viel zu wenig, was er momentan zu sich nimmt.
    Sie frisst zum Glück, zwar auch nicht die riesen Menge, aber akzeptabel. Außerdem blüht sie förmlich auf
    Hab es sowohl schon probiert mit wegstellen und auch einfach mal stehen lassen....bin echt ratlos wie ich eine angemessene Portion Nahrung in den Kater bekomme

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor. :rolleyes:


    Unsere beiden Fellpopos lieben z. B. Hühnchen und Pute. Normalerweise können sie davon gar nicht genug bekommen, doch es gibt immer wieder Tage, da schleichen sie um den Napf rum, als würde ich sie vergiften wollen.


    Meistens hilft es, wenn ich ihnen etwas Trockenfleisch oder einen kleinen Klecks Lachscreme auf ihr Barf drauf mache. Manchmal hilft aber auch das nicht mehr, und wenn sie dann partout wirklich gar nichts mehr fressen, dann ist es meistens die sogenannte Barfkrise.
    Kennt jeder, der seine Katzen barft, und das kommt immer wieder vor - leider....... :boxen:


    Vielleicht ist es das, was deinen Herren so unleidig gemacht hat ?


    Außerdem ist Frauchen jetzt zu Hause, weil Urlaub, und kann sich theoretisch viel mehr mit Monsieur befassen, und vielleicht fällt ja dann doch noch was viel "Leckerereres" ab als das "doofe" Barf. :faxen:


    Wenn es die Barfkrise sein sollte, hilft es ca. 2-3 Tage lang wieder nur Nafu anzubieten.
    Danach stürzen sich Katzingers (zumindest unsere, und bis jetzt jedes Mal) wieder voll auf das Barf.


    Ich wünsche dir, dass diese Zeit schnell vorbei geht und ihr wieder Spaß am Barfen habt - sowohl du als auch deine Fellnasen ! :thumbup:


    P.S.: Auch das mit dem Napf hinterherlaufen und unter die Nase halten habe ich hinter mir..........doch mittlerweile mache ich es nicht mehr, da ich denke, bei uns muss keiner verhungern. Wer also Kohldampf hat kann gerne fressen - bon appetit - und wer nicht will, tja, der hat dann halt..........Pech :whistling:

    FeliniComplete
    1000g Kaninchen
    250g Putenherz/Magen
    15,63g Felini Complete

    Hierzu fehlt meines Wissens nach noch das Gemüse (Ballaststoff), z. B. geraspelte Möhre
    und das Lachsöl (1 Kapsel mit 1000 mg auf 1 kg Fleisch).


    An sonsten kann man das alles tatsächlich abwechselnd geben, so wie du geschrieben hast.
    Und wenn dann noch irgendwann die Rezepte mit den natürlichen Suppies dazu kommen - umso besser. :yes:


    Ich habe bisher nur natürlich supplementierte Rezepte und Rezepte mit FC im Repetoir.
    EB habe ich noch nicht ausprobiert, will ich demnächst aber dran.


    Z. Zt. bekommen unsere beiden 2-3x die Woche Fleisch mit FC und den Rest der Woche Fleisch mit natürlichen Suppies.


    Aber unsere Profis hier können dir bestimmt noch mehr dazu sagen :jaha:


    Ich wünsche dir viel Erfolg !
    Und nicht verzagen, wenn Katzinger mal nicht so wollen wie du möchtest, da muss bisher jeder von uns durch :faxen:

    Hallo @PaulAnton,


    habe heute mal versucht über die ganze leidige Geschichte mit Anton`s kahler Stelle im letzten Jahr zu lesen, aber irgendwie habe ich nichts dazu gefunden wie es ausgegangen ist........sorry wenn ich was überlesen haben sollte.......


    Hat sich das mit den kahlen Stellen nun völlig erledigt, oder hat er nach wie vor damit zu kämpfen ?


    ......bei unserem Kater sind auch drei nicht ganz 1-Cent-große Kreisrunde Stellen ohne Fell, eine im Nacken und die anderen beiden linke Halsseite, sonst auch kein Gekratze, kein Gelecke, kein Genässe - nichts.
    Deswegen interessiert mich sehr, was es denn beim Anton war (wenn du es denn mittlerweile weißt....)


    Über eine Rückantwort würde ich mich sehr freuen !


    Bis dahin,
    LG Tamia


    P.S.: Eine kahle Stelle hatte er schon, bevor wir im September 2015 angefangen haben zu barfen, die anderen beiden sind in großen Abständen nach und nach hinzu gekommen. Bisher habe ich vermutet, dass das von den Zecken kam, die ich in dieser Gegend vermehrt weggemacht habe..............

    Hast dus schon mal mit Training versucht? Geht ja nicht nur um Wurmmittel, im Krankheitsfall muss es einfach funktionieren.

    Da habe ich schon öfter drüber nachgedacht, doch leider ist das bei unseren beiden nicht so einfach.


    Ich gehe um 6 Uhr morgens aus dem Haus und bin frühestens um 17:30 Uhr wieder Zuhause.
    Wenn ich nach Hause komme, sind unsere beiden meistens noch unterwegs. Und wenn die dann irgendwann nach Hause kommen, ist es auch fast schon wieder Zeit für mich in`s Bett zu gehen, denn der Wecker geht unwiderruflich um 5:15 Uhr...... :wacko:


    Natürlich gibt es auch Tage an denen sie Zuhause sind und erst später auf Trallafitti gehen, doch ob dann ein Training was nutzt, wenn man es nur alle paar Tage machen kann, ist natürlich so eine Sache.... :faxen:
    Ich muss mir da definitiv noch etwas einfallen lassen :id:

    Broadline kenne ich jetzt nicht.
    Wir haben schon mal das Profender gehabt, auch ein Spot on gegen Würmer.
    Aber nachdem ich erfahren habe, dass in diesen Spot on`s Chemikalien wie Nervengifte enthalten sind, habe ich auch davon wieder Abstand genommen.
    Spot on`s sind bei unseren beiden überhaupt kein Problem, kann ich ohne Wenn und Aber auftragen. Aber weil es so Chemiekeulen sind, mit etlichen möglichen Nebenwirkungen, hatte ich sehr große Bedenken diese bewusst weiter zu geben......


    Wir hatten damals auch versucht, ihnen die Tabletten mittels Leckerli (Lachscreme, Katzen-Leberwust - fressen sie sonst super gerne) unterzujubeln. Dazu habe ich die Wurmtablette kompl. gemörsert und mit viel Lachscreme bzw. Leberwust vermischt.
    Ergebnis: Lucy hat einmal nur dran geschnüffelt, Kehrtwende und ab nach draußen.
    Lucky hat gierig einen Bissen genommen, nur um im nächsten Moment alles wieder auszuko... <X ...es war echt zum Mäuse melken......


    Aber wenn Tablette bei uns partout nicht geht, dann muss ich doch nochmal über ein Spot on nachdenken...........Menno.....

    *bei denen, wo Katz nur mitläuft, gibt's halt vierteljährlich die Tablette...

    Gab`s bei uns die ersten zwei Jahre auch :peinlich: ...........aber nachdem ich mal richtig gelesen habe, was für ein Zeug das ist, haben wir sofort damit aufgehört.


    Außerdem sind mein Mann und ich offensichtlich einfach zu blöd, einer Katze eine Tablette, egal welche, zu verabreichen.
    Wir haben`s einmal selber versucht (ohne u. mit Einführhilfe), aber nachdem die Tablette nach fast einer halben Stunde immernoch nicht in der Katze war/geblieben ist - dafür die Katze völlig entnervt und mein Mann und ich schweißgebadet waren - haben wir das nie wieder probiert. :pe:


    Wir sind dann immer brav zum TA gefahren (jahaaa, das haben wir tatsächlich gemacht :rolleyes: ) nur um zu sehen, dass das dort eine Sache von keinen drei Sekunden war.....einfach nur peinlich.....

    Wenn soviel Wurm da ist, das Katz davon abnimmt,wird sieh zum einen auch im Fell unschöner, struppiger werden.
    Zum anderen nimmt sie anders ab... die Figur wird nicht sclank, sondern hager. Der Bauch bleibt, weil so 'ne Menge Würmer brauchen ja Platz, aber die Oberschenkel fallen z.B. ein.

    Danke für die Info, SiRu.
    Dann hoffe ich mal, dass ich das, im Fall der Fälle, auch wirklich unterscheiden kann..... 8|


    um gleich nicht enttäuscht zu werden nahm ich Hühner-und Putenfleisch,


    vorher hatte sie diese Fleischsorten, als Dosenfutter auch sehr gerne gefressen

    Als es noch ausschließlich Dose gab, haben unsere beiden z. B. Rind mit Huhn o. Rind mit Lamm auch immer gerne gefressen.
    Daher hätte ich nie gedacht, dass sie an Rinderbarf so gar nicht dran gehen.


    Da merkte ich, das Lea einen Unterschied zwischen gewolften und Fleisch in Stücken ( die selbe Sorte) ein Unterschied machte, warum kann ich nicht nachvollziehen.

    Unsere mögen auch lieber Stücke als Gewolftes. Daher wolfen wir max. 1/4 des Fleisches, der Rest wird stückig geschnitten.
    Oder wenn schon stückig gekauft, nochmal nachjustiert, sollten extrem größere Stücke dabei sein.


    Deshalb ist Geduld angesagt, die Fleischsorten öfters wechseln und beim Testen kleine Mengen kaufen, in der Abwechslung liegt der Erfolg

    Ich werde auf jeden Fall weiter immer wieder die nicht gemochten Sorten anbieten - ich hoffe meine Geduld zahlt sich noch in diesem Leben aus :faxen: