Beiträge von P4X

    Okay, dann versuche ich das mal mit dem Fleisch und der Eierschale.


    Neue Blutwerte, usw. gibt es heute Nachmittag um 17 Uhr haben wir, mal wieder, einen TA Termin. Bzgl. CNI und CREA-Werten war aber alles in Ordnung, das wurde bereits letzte Woche getestet und auch die Jahre zuvor gab es da nie ein Problem.

    Hallo zusammen,


    ihr seid vielleicht meine und Yunas letzte Möglichkeit. Darum bitte ich euch seid nachsichtig mit meinem Anliegen.


    Yuna, 16 Jahre EHK, leidet derzeit nicht nur unter ihrer SDÜ und CNI, sondern auch an viel viel viel zu hohen Leberwerten. Letzte Woche musste sie 2x als Notfall zum Tierarzt, weil sie so schwach war und es ihr schlecht ging. Inzwischen wird sie mit allerlei Medikamenten behandelt und es geht ihr wieder etwas besser, aber ein großes Problem bleibt bestehen: DAS FRESSEN.


    Egal was ich versuche, welches Nassfutter ich auch anbiete, warm, kalt, mit Hühnerbrühe, mit gekochtem Huhn versetzt, mit rohem Huhn versetzt, etc. Sie will einfach nicht fressen. Sie geht zum Napf, oder kommt zu meiner Hand und schnuppert kurz daran. Mehr nicht, der Kopf wird angewidert weggedreht und auch Appetitanregende Mittel helfen nicht.


    ABER jetzt kommt es, wenn es nur das Hühnerfleisch oder Lachs, oder sonstiges rohes Fleisch gibt. Da wird natürlich zugegriffen, auch wenn kaum noch Zähne im Maul drin sind.Sie wiegt nicht einmal mehr 5 Kg, was für ihre Größe schon gefährlich wenig ist und wenn die Dame so weiter macht, verhungert sie mir vor den Augen und nur Huhn ohne alles ist auf Dauer auch nicht gesund.


    Daher bräuchte ich eure Hilfe, von all jenen die Erfahrungen mit Rezepten von SDÜ, CNI und Leberschäden haben.

    Ich habe seid Tagen kaum geschlafen, weil das arme Tier auch jede Menge Medikamente in regelmäßigen Abständen zu sich nehmen muss, ich nebenbei an meiner Abschlussarbeit für der Uni sitze und mir auch so langsam das Ersparte für die vielen Tierarztbesuche ausgeht. Aber ich möchte nicht aufgeben, Yuna tut es ja auch nicht. Daher meine Frage: Könnte mir jemand bitte ein einfaches Rezept für eine Frischfleischmahlzeit geben, dass auf Yunas Bedürfnisse abgestimmt ist? Sie bekommt gegen die SDÜ Thyronorm, für die Leber Rascave, und für die CNI Semintra.

    Da sie Frischfleisch so liebt und selbst richtig gutes Katzenfutter mit +90% Fleischanteil von Sandras Schmankerl, usw. verschmäht ist BARF so ziemlich meine letzte Hoffnung.

    Hallo SiRu, danke für deine Antwort. :)


    Das letzte Blutbild war im Februar, aber nächsten Monat muss Yuna auch wieder zur SDÜ-Untersuchung und da wollte ich auch ein großes Blutbild mit Leber&Co erstellen lassen. Vielleicht sollte ich mit Barf dann noch die paar Wochen warten, danach könnte ich es ja an den aktuellsten Werten anpassen.

    Hallo liebes Forum,


    ich wollte euch mal um Hilfe bezüglich einiger Rezeptvorschläge bitten. Ich bin noch ganz neu was Barfen angeht, habe mir den Rechner gekauft und auch die Grundzüge durchgelesen, aber ein richtiges Rezept traue ich mir noch nicht zu.


    Meine Katze Yuna ist ca. 13 Jahre alt und hat seit letzem Jahr eine Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) und damit einher kamen auch ihre Leberprobleme. Sie wäre mir im Frühling 2014 fast gestorben, da, noch bevor ihre SDÜ festgestellt wurde, ihre Leber am durchdrehen war und sie ums 100fach erhöhte Leberwerte hatte.


    Heute ist alles soweit mit ihr in Ordnung. Sie bekommt regelmäßig Felimazole (2x2,5mg pro Tag) für ihre Schilddrüse und für die Unterstützung der Leber 2x die Woche Mariendistel und 1x Rascavae Hephar. Da die SDÜ-Medikamente die Magenschleimhäute stark belasten, gibt es zusätzlich noch 2x die Woche einen Sud aus Ulmenrinde (SEB).


    Da SDÜ-Katzen mit der richtigen Diät noch lange und glücklich leben können und meine kleine (5Kg) auch total gerne Frischfleisch, Fisch, etc. frisst möchte ich gerne vom normalen Dosenfutter auf Barf mit ihr umsteigen. Nun wollte ich hier fragen ob es hier Forenmitglieder gibt, die bei ihren Stubentigern auch auf die Schilddrüse und Leber achten müssen. Sprich, wenig bis gar kein Iod in der Nahrung und ein verringerter Anteil von Vitamin A, Phosphor und Kupfer.


    Ich möchte gerne so natürlich wie möglich das Futter anmischen, ohne Easy Barf, etc.


    Die Suchfunktion brachte zwar 4 Ergebnisse für SDÜ Rezepte, jedoch waren diese alle in Verbindung mit CNI. Die Nieren meiner Kleinen sind jedoch in Ordnung.


    Ich hoffe, es gibt hier einige Erfahrene unter euch, die mir vielleicht etwas zur Hand gehen können und/oder Rezeptvorschläge haben.


    Grüße
    P4X