Beiträge von Sylvia66

    Wenn ich das so lese......


    Ich rate Dir ganz dringnd mal einen guten HP aufzusuchen der mit ihr eine umfangreiche anamnese durchführt.


    Vielleicht hat Tante Käthe aber auch noch zusätzlich ein eosinophiles Granulom, was sich auch durch stress verschlimmert. Und ich weiß, wovon ich rede :(

    Hallo Alex,


    das mit den CA/P Verhältnis habe ich nie bedacht - ich doof. Habe ich doch lange genug gebarft um das zu wissen :watt:


    Aber heute habe ich nochmal nachgeschaut und die haben die Zusammensetzung des Futters geändert. Jetzt ist das Verhältnis 1,4/1. 8)


    Weiss nicht wie man noch ein weiteres Bild einfügen kann, dann würde ich es hier laden :ka:

    Ich habe gelesen, dass Dein Filou allergisch auf Reis reagiert.


    Dann solltest Du Porta21 unbedingt meiden. In diesem Futter ist Reisprotein mit beigefügt worden um den Eiweißgehalt zu steigern. Das ist wohl bei Tierfuttern immer sehr gerne genommen, weil es billig ist und Qualität suggeriert. Und es muss nicht/wird nicht auf den Etiketten deklariert.


    Und ich habe mich immer wieder gewundert, warum meine Katze immer "explodiert" wenn ich es füttere.


    Seit dem füttere ich kein Futter mehr, was in Asien hergestellt wird!!!


    Ganz gute Erfahrungen habe ich mit -sorry wegen der Schleichwerbung- dem Integrafutter von Animonda. Da gibt es Sorten mit Kartoffel dem sogenannten Urgetreide wie Quinoa und Amaranth.

    Bei mir ist es leider auch so, dass Dosenfutter auch besser geht als BARF.


    Weiß der Geier warum, aber der Körper ist eben keine Maschine. Dabei finde ich das BARFen echt toll. Und irgendwann hat man sich auch an das schnippeln, wiegen, mischen, verpacken gewöhnt und plant das Herstellen von dem Futter in den Wochenablauf mit ein.

    Hallo Heike,


    willkommen im Club, auch wenn das nichts erfreuliches ist.


    Ich kann Dir sehr gut nachfühlen, denn mir geht es mit meiner Katze sehr ähnlich wie Dir.


    Alles wird gefressen, aber auf alles wird mit blutigkratzen und lecken reagiert.


    Ich habe festgestellt, dass Huhn nicht geht, aber dafür Pute ganz gut.


    Pferd kam auch einigermaßen, Känguruh auch.


    Getreide, Hefen, alles mit Gluten, Reis, Reisproteine ......... geht gar nicht.


    Genauso, Huhn, Rind, Lamm ...........


    Alles bringt Juckreiz.


    Und auch bei den Supplementen habe ich feststellen müssen, dass da irgendetwas ist, was sie nicht verträgt. Was es letzten Endes ist weiss ich leider nicht. Es ist ja nicht immer alles aufgeführt was mit drin oder dran ist.


    So habe ich z. Bsp. sehr, sehr lange recherchieren müssen um heraustzubekommen, dass z.Bsp. in Feline Porta21 Reisproteine mit verarbeitet werden um den Eiweißgehalt hozupuschen. Kein Wunder dass Conchita danach explodiert.

    Huhu,


    ich kann sehr gut mit Dir fühlen. Auch meine Conchita ist hochgradisch auf alles und jedes allergisch.


    Bevor Du Dir viel Arbeit mit der Herstellung von Futter machst füttere ihm doch einfach eine zeitlang unsupplementiert.


    Ich habe Conchita wochenlang nur mit Pferdefleisch gefüttert und sie lebt immer noch ;)

    Hallo Ihr Lieben,


    sooo, nach langer Zeit bin ich auch wieder mal mit meinem Sorgenkind Conchita online.


    Leider scheint das Mädchen das BARFen nicht so wirklich zu vertragen, denn das mit der Haut wird irgendwie immer schlimmer wenn ich BARFe, auch KochBARF hat leider nicht funktioniert.


    Es muss an irgendeinem Supplemet liegen denke ich, was ich mit untermische. Dabei habe ich schon immer versucht alles was allergien verursacht wegzulassen.


    Ich habe festgestellt, dass sie mit dem Dosenfutter Integra Pute+Kartoffel sowie Kängeruh+Amaranth ziemlich stabil ist. Leider reißen aber immer mal wieder ihre Nierenwerte (Kreatinin) aus.


    Gestern war sie zur Zahnsanierung und anbei poste ich mal das BB.


    Meine TÄ war der Meinung, dass man wegen der hochgradigen Allergie nicht auf ein anderes Futter umschwenken kann, weil wir dann ja den Teufel mit dem Belzebub bekämpfen. Sie sprach aber davon, den Eiweißwert des Futters ggf. mit kalziumpräparaten etwas zu senken.


    Geht das wirklich? Und ja, was muss ich tun?


    Wieviel mg müsste ich auf eine 200Gramm Dose untermischen um ihr damit zu helfen?

    Hallo Chriske,


    von Allergie/Unverträglichkeiten auf easyBarf habe ich bisher noch nichts gehört. Es wäre auch verdammt schnell, wenn die Krusten schon nach 3 Tagen auftreten.
    Liebe Grüße


    Peter




    Hallo Peter und Chriske,


    bei Conchita hat der Easy BARF auch zu vermehrtem Juckreiz geführt und sie hat sich innerhalb kürzester Zeit wieder blutig gekratzt. Irgendetwas ist da drin, worauf empfindliche Allergiker reagieren :(

    Hallo Ihr Lieben,



    da bin ich mal wieder nach langer Abstinenz und habe eine Frage.


    Wer mich noch kennt erinnert sich vielleicht noch an die lange Leidensgeschichte meiner Katze Conchita, und wir sind immer noch nicht am Ende :(


    Obwohl ich ein absoluter Befürworter von BARF bin habe ich leider das Gefühl, dass Conchita rohes Fleisch nicht mehr verträgt.


    Füttere ich Pute roh, bekommt sie mehr Pickel und kratzt sich auch vermehrt.


    Füttere ich aber das Integra Pute und Kartoffel, wo ja auch nur Pute drin ist habe ich nicht das Gefühl, dass die Juckerei zunimmt sondern eher, dass sie zur Ruhe kommt.


    Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht das Putenfleisch einfach koche und anschließend supplementiere und dann einfriere. Ist das Fleisch in den Dosen ja auch durchgegart.


    Aber wo liegt der Unterschied zwischen rohem und durchgegartem Fleisch?

    Ich habe auch so eine allergische Katze zu Hause und kann leider auch nur Pute füttern.


    Meine bisherigen Erfahrungen mir Easy-Barf sind nicht so positiv, so dass ich das nicht mehr supplementiere.
    Sobald sie Futter mit Easy-Barf bekommen hat, wurde sich vermehrt geleckt und gekratzt.


    Und bei so einer allergischen Katze wie Du sie hast, reicht es schon aus dass sie am Brot geknabbert hat um einen ordentlichen allergischen Schub auszulösen, der sich einen ganze Weile halten wird bis es wieder wird wie vorher.
    Am besten alles wegräumen was sie nicht verträgt.
    Jaja, die Tiere halten uns schon ganz schön auf Trab ;)

    Zitat

    Original von fabifraala
    ...und ich dachte immer daß gerade die Ausbildung der Dressurpferde ruhiger und gewaltfrei ablaufen würde in Vergleich zu andere Reitsportarten......


    Viele Grüße von Joey.


    Laut der FN soll es ja auch so ablaufen, denn Gewalt und Brutalität bringen überhaupt nichts ausser verstörte und sauer gerittene Pferde die bösartig und unberechenbar werden.


    So lange aber auf den Turnieren die Richter nicht das Ei in der Hose haben und gnadenlos disqualifizieren wenn auf dem Abreiteplatz dem Pferd gegenüber ungerecht gehandelt wird, und solange auf Turnieren diejenigen Plazierungen und Preise abräumen, deren Pferde hinter der Senkrechten und völlig steif und verspannt laufen, wird sich in der Scene leider nichts ändern.


    Ich habe selber auch ein Pferd und wenn ich sowas sehe wie in diesem Beitrag, dann bekomme ich die blanke Wut!!!
    Ich glaube nicht einmal, dass die Pferdebesitzer wirklich wissen, was mit ihrem Pferd angesetllt wird.
    Die meisten geben für teurers Geld ihr Tier vertrauenvoll in gute Bereiterhände und die meisten sind völlig überrascht, wenn sie ein Monster zurückbekommen dass nicht mehr geritten werden kann, weil es jedem Menschen misstraut und es sich vom Leibe zu halten versucht.

    Zitat

    Original von tigermaedchen
    Nochmal eine Ausschlussdiät weil ich die erste mit Lamm gemacht hatte und die Nelly daraufhin überall weisse Pusteln bekommen hatte, am Kinn, an den Schläfen, am Po. (


    Das bedeutet, Lamm kannst Du von dem Speiseplan streichen!



    Zitat

    Original von tigermaedchen
    Wir hatten uns dann entschlossen andere Fleischsorten auszuprobieren, Strauss und Kanguruh von VetConcept ....


    Na, das nenne ich ja mla eine "tolle" Ausschlussdiät.
    Die kannst Du in die Tonne hauen :down:


    Wie ging es Deiner Katze denn während der Zeit?



    Zitat

    Original von tigermaedchen
    Danach gab es ein hypoallergenes Trofu mit Kaninchen und es ging ihr supergut.


    Also liegt es auf jeden Fall am Futter




    Zitat

    Original von tigermaedchen
    ... ich habe versucht wieder auf Nafu umzustellen, wegen der besseren Durchspüliung der Nieren, aber da hat sie sich wieder gekratzt ohne ende.


    Auf welches NaFu hast Du umgestellt?




    Zitat

    Original von tigermaedchen
    ABER: jetzt will ich das alles mal durchziehen, das muss ja mal ein Ende haben und ich will ja auch endlich mal wissen was sie fressen kann.


    Wenn Du das durchziehen willst, dann darfst Du nichts anderes füttern als 1 Sorte Fleisch!!!!!!!!!
    Kein hin und her hopsen zwischen verschiedenen Fleischsorten.



    Zitat

    Original von tigermaedchen
    Und ihr steht mir doch weiterhin zur Seite, oder ? :(


    Klar :)

    Hallo Anke,


    das es mit Mary etwas besser geht freut mich zu hören. :)


    Vielleicht kannst Du ja auch erstmal das Barf wolfen damit es ihr etwas leichter fällt es wieder zu akzeptieren und langsam mal hier und da winzige Stückchen an Fleisch mit untermengen.