Beiträge von Drachenmädchen

    Und Vitamin B ist nicht drin. Sorry, habe ich vergessen, es ging mir aber auch um das zu viele Phosphor im Rezept, zubereitet habe ich es nicht. Ich dachte immer, ich hätte einen Rechenfehler oder ähnliches. Das das Fleisch zu viel Phosphor haben könnte, die Idee kam erst durch euch. Manchmal hat man ein Brett vor'm Kopf.


    Das Fett ist schon o.k. denn meine Kleine frisst unheimlich gerne reine Putenbrust und mageres Rinderhack. Beides viel zu fettarm und so gleicht sich der hohe Fettanteil hier wieder aus.


    Bisher hat sie alles genommen, egal, wie viel oder wenig Fett. Ente ist da ja auch nicht ohne, war aber kein Problem. Gans ist jedoch neu für sie, mal schauen, wie die ankommt. Bisher klappte aber jedes Fleisch, eine Sorte verweigert hat sie noch nie. Und wenn sie nicht fressen mag, dann nimmt sie auch rigoros gar nichts. Doch da habe ich mich inzwischen dran gewöhnt, meine Sorge deswegen kommt seltener durch.

    Wie kommst du auf das exakte Verhältnis? Bei mir ist 209,297mg zu viel Phosphor da.

    Im Gegenzug 2703mg Calcium zu wenig.

    Ich hatte es mit

    500g Gänsefleisch mit Haut und

    384g Gänsefleisch

    versucht.

    Mit meinem Linux kriege ich leider das Dok hier nicht rein. :(

    Ich habe nach der Eingabe des Fleisches schon aufgegeben. Denn egal, wie ich mit Dicalciumphoshat und Eierschale und allen anderen Möglichkeiten rumgespielt habe, Phosphor war immer zu viel.


    Ich hänge auch gerade mitten im Fleisch, hatte nicht so schnell mit Antwort gerechnet.

    Gibt es inzwischen eine Lösung für das zu viel an Phosphor?


    Mir geht es zwischendurch auch immer wieder so, dass ich einen negativen Phosporwert habe.

    Gerade jetzt wieder beim Gänsefleisch.

    Das Einfügen klappt gerade nicht, Ich habe eine Gänsebrust, mit richtig dick Fett dran. Habe einiges abgeschnitten und beiseite gelegt. In den Kalki hatte ich dann


    500g Gänsefleisch mit Haut

    384g Gänsefleisch

    eingegeben.

    Bevor ich nun zu Ca/Phospor komme, sagt der Kalki schon, es sind 209,297mg zu viel Phosphor da.

    Im Gegenzug 2703mg Calcium zu wenig.


    Ist mir schon bei mehreren Rezepten passiert und ich bin dann verzweifelt auf das Grundrezept umgestiegen. Allerdings nicht ganz glücklich damit.


    Oder hilft da nur anderes Fleisch zugeben? Würde ich ungerne machen, da Phoebe es sortenrein gewohnt ist.

    Ich würde das Friss-oder-stirb wenigstens einmal ausprobieren. Katzen können ihre Dosis nämlich seeeehr gut erziehen.

    Meine besteht auch auf ihrem TroFu-Topping. Wenn ich ihr den Napf ohne hinstelle und der Hunger ist nicht immens groß, bleibt sie schweigend davor sitzen und wartet. "Oooch, Frauchen hat wieder das Topping vergessen"

    Genau so lange, bis ich anfange, das TroFu-Körnchen zu mörsern. Katze denkt dann oft "o.k. Frauchen ist dran am Topping, da kann ich ja schon mal anfangen mit Futtern." Aber wehe, ich fange nicht an, dann kommt doch ein vorwurfsvoller Blick.

    Letztendlich ist der Napf aber auch nachmittags leer, wenn ich nichts drüberkippe. Ist getestet. Doch was soll's, das halbe Körnchen, welches sie bekommt, ringt sie nicht um.


    Soviel zu "Katze testet dich". ;)

    Mit der größten Lochscheibe, die dabei ist, wird es nur mininmal gröber als Hackfleisch. Aber man kann eine extra große kaufen, kombiniert mit einem zweiflügeligem Messer. Dann sollen die Stücke noch zum Kauen groß sein. Laut der Inhaberin von Lilys Bar, wo ich meinen gekauft habe.


    Übrigens Beem ist soweit ich weiß, nicht mehr existent. Wer der "Nachfolger" ist, keine Ahnung.


    Von Hand würde ich auch nicht kurbeln wollen.

    Wie wäre es denn für den Anfang mit Fertigzusätzen? Also Easy-Barf, Felini Complete oder, wie heißt das dritte? Siebgedächtnis. Da müssen dann nur noch ganz wenige Zusätze dazu und die auch in gleicher Menge,

    Wenn du dann zusätzlich nach dem Grundrezept zubereitest, hast du schon Abwechselung, bis du dich im Kalki eingearbeitet hast. Besser als Dose ist das auf alle Fälle.

    Muss ich mal loswerden, ich bin verliebt in meinen Panther. Also den elektrischen, aber in die kleine Vierbeinige natürlich auch.

    Warum habe ich dieses Teil nicht viel früher erstanden und mir die elende Mühe gemacht, die Pute in 5x8 mm winzige Stücke versucht kleinzuschneiden.

    Mit dem Fleischwolf ging das ruckzuck und wo ich nun das Messer richtig herum :peinlich: drinhatte, ging es auch viel besser.

    Das zweiflügelige Messer und die größere Lochscheibe brauche ich mit Sicherheit nicht, denn es ist schon gröber als Katzens favorisierte Stückchengröße.

    Sie hat auch immer noch nicht gelernt, dass man in Stückchen reinbeißen kann und sie damit besser ins Mäulchen gehen. Sie leckt ewig lange an einem Stück herum, bis sie es endlich ins Mäulchen bekommt, statt einmal kurz zuzubeißen. :rolleyes:

    Nur stellt sich jetzt die Frage eines zweiten Tiefkühlers, denn von den 3einhalb vorhandenen Schubladen braucht Katz nun schon 2einhalb. ^^X( Und das sind mal gerade erst 13kg drin. Viel kleinere Bestellungen gehen ja fast nicht wegen der Auftaugefahr.