Beiträge von cindymerlin79

    Hallo ihr Lieben!


    Danke für eure Antworten. Supplemente habe ich gerade nachgeschaut und die Datenbank aktualisiert - danke für den Hinweis.


    Wegen dem Gefrierschank habe ich mir eigentlich noch nie Sorgen gemacht, nicht mal dran gedacht. Bis jetzt wurde das Futter immer ohne mäkeln angenommen. Ich benutze aber auch immer frisches Fleisch, also muß ich es nicht wieder einfrieren.


    Das Rezept ist nicht nur für meine Kleinen, sondern eine Freundin möchte ihre Katzenkinder auch umstellen, deswegen die Menge. Habe schon wieder andere Rezepte vor - jetzt wo ich die Seite mit dem Barfshop von Christa gefunden habe. Wollte nur wissen, ob ich sonst richtig rechne.

    Außerdem wechsle ich immer zwischen Eierschale und Dicalciumphosphst oder Calcium Citrat und Knochenmehl und so weiter.


    Lg

    Petra

    Guten Morgen meine Lieben!

    Habe jetzt das erste Rezept für die Kleinen fertig gemacht und würde euch bitten, einen Blick drauf zu werfen.


    Gestern habe ich mit einem Geflügelhof bei uns in der Nähe telefoniert und in Zukunft bekomme ich Hühnerhaut, damit ich Fett in das Futter bekommen. Rechne ich das dann auch wie Gänseschmalz?


    LG

    Petra

    Dateien

    Hallo Christa!

    Herzlichen Dank für den Link!!! Finde es echt gut, daß es einmal einen Shop gibt, der auch frisches Fleisch bzw geschnittenes Fleisch oder im Ganzen anbietet - bis jetzt hab ich immer nur gewolftes gefunden und ich will auch Stücke drin haben.

    In dem Shop gibt es auch Hühnerfett. Nimmst du das auch? Oder wie gibt man das dann im Kalkulator ein?

    Rinderblut ist super. In welchem Gebinde bestellst du? Kann ich das auftauen lassen und dann wieder einfrieren, wenn ich weniger brauche als in der Flasche ist?

    Habe ich das richtig gelesen, daß ab 75 Euro der Versand gratis ist?

    Das Fleisch ist zwar nicht gerade so billig, aber ich nehme an, daß dafür die Qualität gut ist. Ich kaufe normalerweise das Fleisch immer bei Metro oder Nemetz. Einmal hatte ich das Fleisch von einem Barf Shop - das haben sie überhaupt nicht gefressen, aber ich muß zugeben, daß das Fleisch auch komisch gerochen hat und es waren viele Knochen drin obwohl knochenfrei drauf stand.


    LG

    Petra

    Danke für deine schnelle Antwort!

    Ich merke schon, daß sie im normalen Rezept von Cindy ein paar Probleme mit den Stücken haben. Das Letzte was ich gemacht habe ist etwas kleiner, das geht besser.

    Werde dann für die Kleinen auch mal ein Rezept nur mit Hühnchen und Haut machen und beim anderen etwas Rind dazu geben, dann sehe ich ja, was besser ankommt.

    Richtig Blut bekomme ich hier leider bei keinem Metzger und Barf Shop ist in Österreich noch immer nicht so einfach. Wo bekomme ich das Vollblutmehl? Auf was muß ich dabei achten? Hätte bei Amazon was gefunden, weiß aber nicht ob es das Richtige ist.

    Herz und Magen dürfen sie auch schon fressen? Ich weiß, bei der Maus ist auch alles drin 8o

    Wenn sie jetzt zwischendurch Cindy's Barf fressen (die andere Futterschüssel ist ja immer interessanter), ist es aber auch kein Problem, oder? Und umgekehrt genau so? Oder soll ich sowieso Kitten und Adult abwechseln geben?


    Und noch eine Frage zum Kalki - ich habe den schon ewig heruntergeladen. Ist der eh noch aktuell oder kann man sich den neu runter laden?


    Darf ich dann hier das neue Rezept einstellen zum drüber schauen? Soll bei den Kitten Energie auf 100%?


    Liebe Grüße,

    Petra

    Hallo!


    Seit Dienstag habe ich 2 neue Mitbewohner, Timon und Pumba - 2 Buben 10 Wochen alt.

    Ich habe für die 2 alle möglichen Kittenfutter besorgt (auch Whiskas, was sie von klein auf kannten), aber Timon bevorzugt vom ersten Tag an das Futter meiner alten Katze Cindy (Barf) und Pumba dürfte jetzt auch auf den Geschmack gekommen sein. Im Moment schaut es so aus, daß Cindy das Kittenfutter frißt und die 2 Kleinen schmeißen sich eher übers Barf. Allerdings ist mir aufgefallen, daß sie die Mischungen mit Fortain nicht unbedingt so mögen.

    Ich habe jetzt vor für die Beiden ein eigenes Rezept zu machen. Dürfen sie in dem Alter schon jedes Fleisch essen oder am Besten noch bei Hühnchen bleiben? Kann ich auch für den Anfang mit Easy Barf Basic mischen? Muß ich da anders mischen als für die "alte" Katze?

    Soll ich das Fleisch eher wolfen oder schon kleine Stücke lassen?

    Ist es schlimm, wenn ich ihnen beides gleichzeitig anbiete, damit sie selber aussuchen können? Also Dose und Barf? Oder sollte da ein Abstand dazwischen sein?

    Entschuldigt die vielen Fragen, aber die Futterumstellung von den vorigen Katzen (wo leider nur mehr Cindy über ist) ist schon so lange her und ich möchte gerade bei den Babies nichts falsch machen.


    Herzlichen Dank für die Antworten im Voraus,

    Petra :/

    Hexi war so wie immer. Sie bleibt am Anfang ruhig sitzen und sobald man sie nur angreift pfaucht sie und wehrt sich. Man kann nur das Herz abhören (hat normal geschlagen) und dann ist es auch schon wieder vorbei.

    Als wir versucht haben ihr Blut abzunehmen, haben wir es zu dritt nicht geschafft sie zu halten. Sie hat sogar die TA mit dem einen verbliebenen Zahn blutig gebissen.

    Gibt es andere Methoden die Schilddrüse zu kontrollieren als mit Blutabnahme?

    Werde ihr jetzt das SEB geben. Könnt ihr mir da nochmal kurz helfen?

    Ca 1 Stunde Abstand vom Medikament geben und dann nochmal ca 1 Stunde warten bis zum füttern, oder?

    Ich habe das letzte Mal in die Spritze SEB bis zur 1ml Markierung gegeben und dann mit Wasser aufgefüllt und geschüttelt bis ein Schleim war - steht so auf Lillys Bar.

    Soll ich es ihr vor dem Schlafen gehen dann nochmal geben und ist das schlimm, wenn sie dann noch was fressen sollte?

    Wir haben jetzt schon ca 120g geschafft zu fressen. Werde ihr am Nachmittag mal SEB geben und schauen ob das dann besser wird.

    Habe sie vorher am Klo beobachtet. Habe jetzt den Rand runter gegeben, der ist anscheinend zu hoch für sie. Sie ist von einem zum anderen Klo gegangen und hat Anzeichen gemacht wie wenn sie pinkeln müßte, aber es kam nichts. Entweder will sie nicht beobachtet werden oder sie hat vielleicht eine Blasenentzündung.

    Werde morgen meine TA anrufen, auch wenn sie in Urlaub ist. Tierklinik kommt leider nicht in Frage, da die über 1 Stunde entfernt ist und ich leider nicht mobil bin.

    Hallo!


    Mir wurde gesagt, daß ein Schilddrüsen Wert von 2,5 normal wäre und Hexi hatte einen Wert von 10. Die TA hat gemeint, daß sie mit so einem Wert schon nicht mehr leben dürfte.

    Sie wurde seitdem ein paar Mal beim TA angeschaut, aber leider ist sie so wehrhaft, daß wir ihr kein Blut abnehmen können, wenn sie nicht in Narkose ist.

    Hexi hat jetzt schon 40g gefressen, mehr geht normalerweise am Vormittag auch nicht.

    Das ist Apelka - ein Medikament für die Schilddrüse

    WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE
    1 ml enthält:
    Wirkstoff:
    Thiamazol 5 mg
    Sonstige Bestandteile:
    Natriumbenzoat (E211) 1,5 mg
    Cremefarbene bis hellgelbe, undurchsichtige Lösung.
    4. ANWENDUNGSGEBIET(E)
    Zur Stabilisierung der Hyperthyreose bei Katzen vor einer chirurgischen Schilddrüsenentfernung.


    Hexi ist sonst fit und stabil. Ich bin schon gewöhnt, daß ich ihr mit dem Futter nachlaufen muß, da sie sonst nicht viel frißt. Werde ihr jetzt mal SEB geben und dann schauen ob sie noch was frißt. Mit einer Tierklinik schaut es hier auch sehr schlecht aus.


    Liebe Grüße,

    Petra


    Hallo ihr Lieben!


    Ich habe vor fast 2 Jahren die Katze meines Vaters übernommen als er gestorben ist. Hexi wurde von ihm 12 Jahre lang sehr schlecht ernährt - hauptsächlich Schlagsahne und Kuchen. Als ich sie zu mir genommen habe, mußten gleich mal alle Zähne bis auf die Fangzähne gezogen werden, da sie verfault waren.

    Hexi hat sich dann relativ problemlos auf Barf umstellen lassen. Heuer im Mai ist mir aufgefallen, daß sie wieder extrem sabbert, also bin ich mit ihr zum Tierarzt gefahren und dort wurden ihr die unteren Fangzähne gerissen. Die Tierärztin hat festgestellt, daß sie abgemagert und dehydriert war. Außerdem mußten ihr die Krallen einzeln geschält werden, darunter war alles voller Blut und Eiter - leider hat sie bei meinem Vater nie einen Kratzbaum kennengelernt. Nach der OP hat sie wieder sehr brav gefressen. Ca 1 Woche später hat sie am Morgen angefangen sich im Kreis zu drehen und hatte Zuckungen. Also bin ich mit ihr wieder zum TA und diese hat ihr Vitamine und eine Infusion gegeben. Danach ging es ihr wieder besser. Sie konnte mir nicht genau sagen was es war, aber wir tippen auf einen Schlaganfall. Hexi vergißt jetzt auch oft während dem Fressen was sie eigentlich wollte und die TA meint, daß sie ihren Geruchssinn verloren hat oder der aber zeitweise weg ist.

    Sie bekam 5 Wochen durch wöchenlich eine Infusion nachdem es ihr anfangs gut ging und dann immer wieder nachließ. Dann hatten wir eine Zeit wo sie 4 Tage überhaupt nichts gefressen hat, aber Hexi war immer unterwegs, immer in meiner Nähe. Ich hatte wirklich schon den Gedanken an Einschläfern bis ich sie dann auf dem Fensterbrett entdeckt habe, wo sie schon sehr lange nicht mehr war. Dort hat sie gegähnt und ich habe bemerkt, daß einer der Fangzähne komplett rot war. Also wurde ihr am nächsten Tag dieser eine Zahn gezogen und während der Narkose auch gleich Blut abgenommen (hatten wir vorher nicht geschafft). Dabei hat sich herausgestellt, daß sie eine schwere Schilddrüsenüberfunktion hat. Seitdem bekommt sie Apelka. Sie hat dann die nächsten 2 Wochen sehr brav gefressen (leider kein Barf mehr, geht überhaupt nicht mehr) und trotzdem hat sie weiter abgenommen.

    Vor 2 Wochen hat sie dann übermäßig Magensäure gekotzt und ich habe mich an Slippery Elm Bark erinnert. Habe sie ihr 3 Tage gegeben, wobei es am Abend super geklappt hat, aber am morgen hat sie nach dem Fressen immer wieder gekotzt. Es ist aber dann besser geworden und sie hat wieder brav gefressen.

    Gestern habe ich im Katzenklo Durchfall bemerkt und seit einigen Tagen pinkelt sie gerne neben das Klo. Kot setzt sie im Klo ab und ab und zu geht sie auch zum Pinkeln rein. Heute hat sie wieder mal einen Tag wo sie gar nicht fressen will. Soll ich es wieder mit SEB probieren? Soll ja auch gegen Durchfall helfen. Das muß genau jetzt passieren wo meine Tierärztin 3 Wochen auf Urlaub ist.

    Hexi hat nur mehr 2,7 Kilo, aber sie ist sonst fit (wie man halt mit 14 Jahren ist). Sie springt nirgends mehr rauf, aber sie läuft gerne in der Wohnung herum. Leider frißt sie Barf überhaupt nicht mehr, aber das Bozita geht recht gut. Normalerweise frißt sie ca 200g am Tag - mal mehr mal weniger. Aber eben heute will sie gar nicht und sie steht nur vor dem Wasserbrunnen und bewegt sich nicht viel.

    Glaubt ihr, daß ihr SEB helfen könnte? Habt ihr sonst noch Tipps für mich?


    Liebe Grüße,

    Petra

    Habe für heute abend mal Leberpastete besorgt, vielleicht hilft ja der Geruch.

    Wenn nicht, werde ich morgen Hühnchenfleisch besorgen und dann zur Hälfte untermischen. Soll ich das dann auch supplementieren? Oder erst mal so lassen und schauen ob sie es überhaupt fressen?

    Danke dir! Sind schon seit 5 Wochen eingegipst - 5 weitere folgen!!


    Das mit den Fleischshops ist in Österreich nicht so einfach, entweder ich wohne nicht im Lieferumkreis und wenn, dann kommt es schon halb getaut an.

    Eine Bekannte von mir hat jetzt selbst einen kleinen Shop und bezieht das Fleisch von Kopffleisch-Shop. Da es um einiges günstiger ist als im Supermarkt, dachte ich mir, daß ich das mal versuchen könnte. Eventuell hätte ich nicht so viel davon kaufen sollen.


    Dosen frißt Hexi auch fast nicht mehr, nachdem sie auf den Geschmack von gesundem Futter gekommen ist.


    Liebe Grüße,

    Petra

    Guten Morgen!


    Ich habe 2 Katzen die bis jetzt gerne ihr Barf gefressen haben. Cindy ist 14 Jahre alt und schon seit 7 Jahren an Barf gewöhnt. Sie mäkelt gerne etwas rum und beißt auch nicht gerne - deshalb fahren wir auch alle 4 Wochen zum TA zum Zahnstein entfernen. Hexi ist voriges Jahr im September zu mir gekommen und wurde auf Barf umgestellt ohne Probleme. Sie lebte vorher bei meinem Vater, der sie mit süßem Zeug und billigem Schrottfutter, hauptsächlich Trockenfutter, ernährte. Das Endergebnis war, daß Hexi alle Zähne bis auf die Fangzähne gerissen wurden weil sie verfault waren.

    Vorige Woche habe ich das erste Mal in einem Shop das Fleisch gekauft, bis jetzt gab es immer nur Fleisch aus dem Supermarkt welches ich dann teils in Würfel geschnitten und teils gewolft habe.

    Leider waren im Fleisch überall kleine Knochen drin, deshalb habe ich alles mit der kleinsten Lochscheibe gewolft, da Hexi es nicht beißen kann und Cindy zu faul ist dafür. Jetzt aber habe ich das Problem, daß das Futter nicht angeschaut wird. Wird es nicht angenommen, weil es so ein Brei ist? Habe verschiedene Rezepte gemacht - mit natürlichen Supplementen und Felini Complete - beides mögen sie nicht. (Ich weiß, daß man zu FC keine Knochen gibt, aber mein Mann hat mir erst nach dem Zusammenmischen gesagt, daß kleine Knochen drin waren - kann im Moment kein Futter selbst machen) Beim Zubereiten ist mir auch aufgefallen, daß das Fleisch anders "riecht" - es ist sicherlich nicht schlecht, hat aber trotzdem einen anderen Geruch.

    Habe heute versucht etwas zermörsertes Trockenfutter drüber zu geben. Cindy hat ein wenig gefressen und Hexi ist gleich wieder gegangen (ich glaube manchmal. daß sie der Geruch von Trockenfutter noch an ihre Schmerzen mit den Zähnen erinnert). Jetzt bin ich am überlegen was ich noch versuchen könnte. Eventuell ein wenig Leberpastete rein? Habt ihr einen Tipp?

    Verhungern werden sie nicht, denn auch Hexi geht dann irgendwann mal ans Futter und holt sich mit der Pfote ein wenig heraus. Trotzdem schmeiße ich jeden Tag mehr als die Hälfte weg und da landet einiges an Geld im Mülleimer.

    Neues Futter kann ich im Moment nicht machen, da ich 1. keinen Platz mehr im Gefrierschrank habe und 2. beide Hände in Gips sind, da ich einen Unfall hatte.


    Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet.


    Liebe Grüße,

    Petra :tra:

    Danke für deine Antwort.

    Habe bis jetzt im Kalki immer soviel Fett genommen wie vorgeschlagen und dann nur die Hälfte ins Futter gegeben. Ist das bei der Berechnung so ok oder soll ich da auch nur die Hälfte angeben? Weiß nicht, wie sich die anderen Werte dann verändern.


    LG Petra

    Guten Morgen!


    Morgen ist es so weit und ich werde wieder eine große Portion Katzenfutter machen. Hauptsächlich mit Hühnerfleisch und ein wenig Rind, da Hexi ja erst ein halbes Jahr bei mir ist und vorher nie Fleisch bekommen hat. Aber sobald mehr Huhn oder Pute drin ist, kann man es fressen :jaha:

    Voriges Jahr zur Gans'l Zeit hat mir ein guter Bekannter, der Koch ist, Abschnitte von Gans'l Haut und Fett aufgehoben und sofort eingefroren. Nun würde ich das gerne gemeinsam mit dem Hühnerfleisch verarbeiten. Kann ich das Fett und Haut irgendwie im Kalkulator eingeben? Oder soll ich eher nach dem Rezept mit natürlichen Supplementen vorgehen?

    Wie hoch sollte eigentlich der Fettanteil im Futter sein? Meine Katzen sind 12 Jahre alt und nicht mehr unbedingt so aktiv.

    Mache normalerweise immer 2 verschiedene Rezepte draus, also eines mit Easy Barf und der größere Teil nach Kalkulator.


    Wäre euch sehr dankbar für Antworten!


    Petra