frischfleisch im sommer

  • hallöchen zusammen!


    wahrscheinlich ist meine frage schon zig mal gestellt und genauso oft beantwortet worden, aber ich hier leider auf die schnelle keinen eintrag hierzu gefunden :(


    ich habe zu hause drei extrem langsame fresser, die lieber hin und wieder ein paar bissen zu sich nehmen bzw. das futter erst nach einer stunde anrühren anstatt sich gleich den magen voll zu schlagen. ich bin gerade in erster linie dabei meine katze an das frischfleisch gewöhnen. pur geht sie da momentan noch nicht bei, so dass ich es derzeit noch mit dem nassfutter vermengen muss.


    daher meine frage: wie lange kann ich das futter incl. frischfleisch bei diesem heißen wetter offen rumstehen lassen?


    lg kia

  • Hallo Kia!
    Mein einer Kater (Maine Coon, 6 Monate) fängt gerade an sich
    mit Frischfleisch anzufreunden. Er bevorzugt (noch) weiches Fleisch
    wie Huhn und Fisch. Ich biete ihm nur eine kleine Menge, frißt
    er die gleich auf gibts mehr. So empfindlich braucht man meiner
    Meinung nach nicht sein aber stundenlang sollte das Futter sicher
    nicht stehen bleiben. Aber das gilt letztlich auch bei Dosenfutter.

    Die meisten Probleme lösen sich von selbst,
    man darf sie nur nicht dabei stören!

  • Da bin ich ganz Sabines Meinung.


    Zu zimperlich sollte man nicht sein...bekanntlicherweise mögen Hunde angegangenes Fleisch auch sehr sehr gern.
    Besonders bei diesen heißen Temperaturen sollte natürlich nicht stundenlang rumstehen...ist ja auch kein rosenduft für die Menschennase (-->wie beim Dosenfutter!).


    Aber wenn es eine Stunde steht, müsstest du dir keine Gedanken machen wenn es dann noch gefressen wird!

  • Hallöchen!
    Bei Hunden stimmt das so sicher, aber Katzen sind da doch wesentlich
    empfindlicher was die Frische angeht. Meine Miezen mögen auch kein
    Dosenfutter mehr, das nur etwas angetrocknet ist, sie kommen aller-
    dings auch immer gleich zu futtern. Das Rohfutter mische ich allerdings nicht
    unter sondern serviere es im extra Schälchen. 2-3 Stunden kann man
    es aber sicher stehen lassen. Übrigens neigt mein kleiner Kater dazu
    allzu große Brocken wegzutragen und an einem "sicheren" Ort zu
    verspeisen, wenn ich Pech habe allerdings nur bis er satt ist. So ein
    Mäusekopf würde ja auch mal liegen bleiben. Also schneide ich das
    Fleisch in Stücke die er in eins fressen kann. Ist voll spannend wie sich
    das weiter entwickelt.

    Die meisten Probleme lösen sich von selbst,
    man darf sie nur nicht dabei stören!

  • also 2 bis 2,5 stunden steht das futter auf jedenfall offen rum. wenn das bzgl. des frischfleisches unproblematisch ist umso besser. hatte nur ein wenig sorge wegen möglicher bakterien.


    mal sehen, wann ist die kleine soweit hab, dass das dosenfutter nicht mehr notwendig ist. meine kater sind mittlerweile ganz wild auf rohes fleisch ( in erster linie natürlich huhn und pute). allerdings stellen sie sich beim fressen etwas dämlich an ;) aus dem napf fressen sie es nämlich nicht. ich muss ihnen jedes stückchen einzeln vor die nase halten. dann gibt es aber auch kein halten mehr und ich werde kräftig angemaunzt, wenn ich nicht schnell genug für nachschub sorge!!! meine katze schnüffelt mittlerweile auch mal an den happen, die ich ihr hinhalte, aber mehr auch nicht. aber wie gesagt, sie ist eh, der mäkeligste fresser von den dreien...

  • Bei Hunden weiß man ja, dass der verdauungstrakt sowieso um einiges kürzer ist, als der eines Menschen, d.h. das zu Verdauuende verweilt um eine viel kürzere Zeit im Magen Darm Trakt.


    Auch der Gehalt Der Salzsäure ist doppelt so stark wie bei uns...


    Bei Katzen wie gesagt weiß ich es nicht.


    Ist bei uns auch so...dieses dumme Gucken.
    Jetzt wird alles gefressen... nur wenn es ganzen Fisch gibt, sind sie erst mal ne halbe Stunde beschäftigt, denn der ist eine schwierige Angelegenheit :P

  • Ich füttere Rohfleisch abends. Die Schale lasse ich dann einfach stehen und Freki hat sie irgendwann bis zum nächsten Morgen leergefressen. Bisher habe ich da keine schlechten Erfahrungen gemacht. Freki hatte noch keine Probleme mit der Verdauung. Ich kann auch nicht sagen, daß es anfängt zu stinken, wenn früh noch ein Bröckchen übrig ist. Es ist dann eben nur eingetrocknet.