Katzen fressen aufgetautes Fleisch (Mikrowelle) nicht - was mache ich falsch?

  • Und schon wieder habe ich ein Problem. Beim Barfen durchlebt man wirklich eine Talfahrt der Gefühle. Gestern war ich noch total happy, weil Pia ihr ganzes Schälchen Fleisch gefressen hat, inklusive Rind und Hühnermägen, was sie bisher nicht so gerne gemocht hat.


    Und heute direkt wieder ein Stimmungstief. Gestern habe ich zum ersten Mal Fleischportionen eingefroren. Gestern Abend habe ich dann eine Portion in den Kühlschrank, damit sie über Nacht auftaut. Da sie heute morgen noch etwas gefroren war (nur ganz leicht) habe ich etwas Wasser drüber gemacht und das Fleisch dann in die Mikrowelle. Eigentlich mögen Pit und Pia warmes Fleisch sehr gerne, aber heute morgen haben beide das Fleisch nicht angerührt. Selbst Pit nicht und der mäkelt nur ganz, ganz selten *seufz* ;(


    Habt ihr eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte? Frisches Fleisch habe ich bisher immer in der Mikrowelle etwas angewärmt und das kam gut an.


    Habt ihr Vorschläge, wie ich das anders handhaben kann mit dem Erwärmen?


    Danke euch!

  • Hallo Kate
    Leg den Beutel oder die Dose kurz in heisses Wasser. Ich friere die Fleischration in Beutel ein, drücke sie nach dem einfüllen etwas flach, so taut es schneller auf. Und lässt sich auch sehr schnell in heissem Wasser erwärmen, wenn's noch zu kalt sein sollte.
    Mikrowelle würd ich für die Tiere nicht benutzen (ist vielleicht etwas übervorsichtig von mir, aber ich trau dem Zeug nicht so für den täglichen Gebrauch 8)).
    Liebe Grüsse
    Dusty (auch wieder mal da =))

  • hallo kate,


    vielleicht mochten sie ja einfach nicht zwei mal hintereinander das gleiche fressen?


    bei uns ist es auch hin und wieder so, dass sie auf einmal etwas nicht fressen was sie vorher mochten und beim nächsten versuch klappt es wieder. wenn sie allerding wirklich so pingelig sind, und nichts was gefroren war fressen, wirds echt schwierig...


    wie viele verschiedene fleischsorten hast du denn eingefroren?


    ich legs nach dem kühlschrank auch in ein heißes wasserbad, allerdings nehme ich das gefrohrene bereits aus den gefrierbeuteln und pack es in eine dose. wenn ich das nicht tue habe ich zu viel suppi-verlust, weil zu viel im gefrierbeutel hängen bleibt. die schüssel kann ich mit ein wenig Wasser ausspühlen und das kommt noch mit in den napf.

  • Hallo,


    meine Katzen bekommen immer eingefrorenes Fleisch! Ich lasse es allerdings in der Küche tauen, nicht im Kühlschrank! Meine Mikrowelle hat ein spezielles Auftauprogramm. Wenn ich mal vergessen habe etwas aufzutauen, geht es damit recht gut. Ich mache das aber ganz langsam in Etappen, damit es nicht etwa gegart wird. Da ich die Supplemente erst direkt vor der Fütterung dazugebe ist das kein Problem!


    Sie bekommen meist das gleiche Fleisch wie Vicky! Manchmal mäkeln sie da auch dran rum, dann gebe ich entweder etwas Dosenfutter dazu, oder ich gebe ein bißchen Bierhefeflocken darüber. Das mögen sie sehr gerne! Und es tut dem Fell gut!


    Ich sehe aber auch, dass sie extrem auf Abwechslung stehen. Am allerliebsten fressen sie Huhn und Innereien, auch Leber! Und natürlich Fisch!!!


    lg Steffi

  • Ich denke jedes Lebensmittel was durch die Mikrowelle wandert, wird in gewissen Sinne denaturiert, bzw. dessen Strukturen.


    Deswegen lass ich beim Fleisch da ganz die Finger von!!!


    Wenn es noch etwas kalt/gefroren sein sollte, mach ich mir da keine Platte.


    Ansonsten ist eben das Wasserbad, zwar keine schonende, aber eine Alternative.

  • Ich sehe es da genau so wie Lizz...
    Bin weder ein Freund von Mikrowelle noch vom auftauen im Wasserbad... Wärme die zugeführt wird verändert einfach das Fleisch... Im Winter fressen die Mietzen ihre Mäuse etc. auch kälter als gewohnt :P ... Ich hab mir angewöhnt morgens schon die Futterportion für abends raus zu holen und im Kühlschrank anzutauen und ca. 1-2 Stunden bevor es Happihappi gibt kommt alles raus (sobald ich nach der Arbeit die Wohnung betrete um genau zu sein) gleichzeitig kommt schon die Portion für den nächsten morgen raus... Meine Mietzen haben damit keine Probleme gehabt und es bleibt auch immer alles drin :D...
    Was die Abwechslung angeht bekommen meine 2 immer das selbe für eine ganze Weile... Mach ja schließlich immer verschiedene Sorten in einen Beutel nach meinem Großeinkauf... Abwechslung gibt es meistens beim nächsten Einkauf... Hab aber den Vorteil das meine 2 Freigänger sind und sich wenn sie mal was anderes wollen selbst damit versorgen ;) und wenn sie es zu nichts gebracht haben weiß ich das sie mein Futter um so lieber verschlingen...

  • In der Mikro werden die Viatmine und Mineralien des Fleisches viel zu schnell zerstört, wegen der hohen hitze, deshalb würde ich schon allein nicht das Fleisch in der Mikro erwährmen, dann doch lieber nochmal ins heiße Wasser legen und die Fellnasen eben mal ne halbe Stunde länger warten lassen.

  • Katzen können sehr mäkelig sein. Freki ist pingelig, wenn etwas zuviel Wasser drüber ist. Vielleicht war es ja schon etwas angegart durch die Mikrowelle.


    Ich lasse das Fleisch 24 Stunden im Kühlshrank auftauen und stelle es vor dem fressen noch für ca. eine viertel Stunde einfach raus. Da gabs noch keine Probleme. Ich habe aber auch schon mitbekommen, daß Freki noch nicht eingefrorenes Fleisch mehr mag als Aufgetautes. Auch wird er mäkelig, wenn es zu lang eingefroren ist. Daher mache ich nur Portionen für höchsten 2 Wochen fertig.