Ernährung und Futterergänzungen nach Darminvaginaton

  • Hallo,


    Mein Kater Samy mußte gestern Abend notoperiert werden Er hatte eine Darminvagination mit einem vereiterten Abzess. Im Moment sieht es aus als ob er es schaffen würde.


    Ich möchte jezt gerne wissen wieich an besten ernähren kann, damit soetwas nicht noch einmal passiert und wie ich den Darm unterstützen kann.



    Gruss Dorothee

    Einmal editiert, zuletzt von Dorothee ()

  • Hallo Dorothee,


    wie geht es deinem Samy heute? Kann man schon sagen, ob er über den Berg ist?


    Du hast gefragt:
    "Ich möchte jezt gerne wissen wieich an besten ernähren kann, damit soetwas nicht noch einmal passiert und wie ich den Darm unterstützen kann."


    Ich weiß jetzt leider nicht, ob die Krankheit eine bestimmte Diät für die Rekonvaleszenz nötig macht. Aber ich würde erstmal schauen, dass ich leicht verdauliches Fleisch nehme, z. B. Huhn, Kaninchen. Mit pflanzlichen Stoffen wäre ich vorsichtig, weil die - zumindest ungekocht - für unsere MIezen schwerer verdaubar sind.


    Wie wurde Samy denn bisher ernährt?


    Alles Gute für euch!


    1000 und 1 Gruß
    Ramona

  • Hallo Ramona,


    Samy ist seit heute wieder zuhause. Er fisst und er hat Kot abgesetzt wie scheint haben wir es geschafft.
    Ich mach ihm im Moment Schonkost aus Reis, Kalbfleisch, Karotten und Joghurt. Alles natürlich püriert. Das Spezialfutter vom Tierarzt verschmäht er mittlerweile (Hills a/d)
    Ach ja Ziegenmilch bekommt erauch.
    Das ganze ist mit dem Tierarzt so abgesprochen.


    Falls noch jemand eine Idee hat gerne.

  • Hallo Dorothee,


    schön, dass Samy wieder daheim ist. Ich drücke die Daumen, dass er sich gut erholt.


    Du schreibst:
    "Ich mach ihm im Moment Schonkost aus Reis, Kalbfleisch, Karotten und Joghurt. Alles natürlich püriert. Das Spezialfutter vom Tierarzt verschmäht er mittlerweile (Hills a/d)
    Ach ja Ziegenmilch bekommt erauch."


    Ich bin jetzt kein Spezialist für Ernährung bei Darmerkrankung. Deshalb nur so das, was ich allgemein zu den Zutaten sagen kann:
    Pflanzliche Stoffe allgemein belasten den Katzenstoffwechsel. Das liegt einfach daran, dass die Katzen auf Fleischige Kost spezialisiert sind. Reis entwässert zudem und ist für die Katze - nicht wie bei uns Menschen - leicht verdaulich (siehe oben). Joghurt find ich ganz gut, weil Laktose drin ist, was die Darmtätigkeit anregen kann. Karotte würde ich auch nur in kleinen Mengen geben. Wenn Samy Huhn verträgt, dann würde ich auch das nehmen, weil das auch ein leicht verdauliches Futter ist und ne kleine Abwechslung wäre. Ziegenmilch ist auch supi.


    Und eine wenig Calcium und Salz solltest du auf jeden Fall mit ins Futter machen. Salz ist für den Organismus sehr sehr wichtig.


    Grüßli
    Ramona