Tipps zur Hygiene bei Frischfleischzubereitung gesucht

  • Hallo,


    ich überlege gerade, bei meinem Kater Humphrey auf BARF umzusteigen.

    Ich weiß allerdings nicht, was ich genau bei der Zubereitung beachten muss. Meine Frau und ich leben vegetarisch und bereiten nie Fleisch selbst zu. Zudem weiß ich nicht, was man genau beachten muss, wenn man rohes Fleisch zubereitet.

    Ich kann noch dazu sagen, dass es vor allem um Geflügel gehen wird, da Humphrey andere Fleischsorten (zumindest als Dosenfutter) häufig nicht gut verträgt.


    Wie macht ihr das?

    Habt ihr spezielle Brettchen oder Messer nur für euren BARF-Bedarf?

    Bereitet ihr immer das Fleisch jeden Tag zu oder bereitet ihr vor? Friert ihr dann ein oder wie lagert ihr das?

    Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!
    Liebe Grüße

    Johanna

  • Habt ihr spezielle Brettchen oder Messer nur für euren BARF-Bedarf?

    Bereitet ihr immer das Fleisch jeden Tag zu oder bereitet ihr vor? Friert ihr dann ein oder wie lagert ihr das?

    Ich hatte gesondertes dazu, ja, aber das gilt nicht für alle anderen hier.

    Und nein, Futter bereiten die meisten hier rationsweise zu und frieren es portioniert ein. Welche Mengen hängt von den individuellen Möglichkeiten ab. Man braucht ja entsprechende Gefrierkapazitäten.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Gesonderte Schneidunterlagen für Fleisch (und ggf. auch extra Messer) sind zumindest nicht schlecht.


    Ich find's zumindest im normalen Küchenbetrieb ganz praktisch. (Wir essen Fleisch)

    Ich leg nicht gern den Salat auf's selbe Brett, wie das Schnitzel...

    Aaußerdem gibt's ja immer mal Zutaten, die färben, oder sehr geschmacksintensiv sind. Und einfarbiges Essen ... ist nicht so unbedingt was für's Auge.

    Lila Gurke, weil vorher grad Rote Bete zerlegt, könnte zu Irritationen führen, und Banane mit Knofiaroma hat bestimmt auch was spezielles... ;):faxen:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Im Prinzip läuft dasselbe, wie bei der ganz normalen Küchenhygiene.


    Gerade als Gemüseesser achtet ihr sicher auf gewaschehe Zutaten (ihr erinnert euch sicher an den E-hec-skandal).

    Schneidebretter, Messer und Arbeitsflächen werden ja generell ordentlich (gerne auch heiss) gereinigt.



    Ich habe für meine Viecher extra Messer und Brettchen, allerdings eher, weil der andere Zweibeiner gerne auch Zwiebeln und Chili auf den Brettchen schneidet und diese für Katzennase sicherlich viel länger "Aroma" abgeben als wir es nur ahnen...

    ...nebenbei möchte ich auch nicht unbedingt "Blut- und Fleischaroma" an meinem Gemüse (bin vegan unterwegs).