Blutsorten mischen?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich muss diese Woche ein bisschen was vormischen, bevor wir die beiden Kater nächste Woche für anderthalb Wochen der Nachbarin überlassen, sonst wirds eng mit dem Futter :) Ich kriege allerdings die Mindestbestellmenge fürs Bestellen nicht zusammen, weil zu wenig Platz im Gefrierschrank ist. Daher hab ich jetzt nur etwas Fleisch im Supermarkt gekauft.


    Für mein Lammrezept habe ich allerdings nicht mehr genug Lammblut übrig. Kann ich das mit meinem Rest Rinderblut mischen oder wäre das irgendwie schlimm? Nur Rinderblut geht auch nicht, weil das auch nicht mehr reicht :D

    Alternativ müsste/könnte ich das Lamm mit Felini Complete machen, wenn das mit dem Blut nicht funktioniert.


    LG Tortuga mit Scotty und Mini-Me

  • Ich wüsste jetzt nix, was gegen die Mischung von Rind- und Lammblut im Futter spricht.


    Okay - ein Katz reagiert allergisch, entweder auf Rind/Kalb oder auf Lamm/Schaf. Dann ginge das nicht, die allergietriggernde Sorte müsste dann zwingend rausbleiben.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Vielen Dank für deine schnelle Antwort SiRu :)


    Zum jetzigen Stand haben die beiden laut der TÄ keine Allergie gegen Rind oder Lamm. Und sie mögen beide Tierarten sehr gerne :) dann mische ich das heute so.


    Wir waren mit beiden letztens beim Zahnarzt und Scottys Zahnfleischentzündung ist etwas besser geworden und Mini-Me's Zahnfleischentzündung ist komplett weg. Beiden geht es so richtig gut. Die Ärztin hat uns für Scotty eine Paste bzw. Tropfen zum ins Wasser mischen empfohlen, um die Mundhygiene und das Immunsystem zu verbessern, damit er die letzten Entzündungen noch von selbst los wird (die Tropfen gehen nicht, weil die beiden so gut wie nix trinken, ich mische immer noch Wasser ins Fleisch). Die Paste werde ich jetzt mal ausprobieren (sie heißt Phyto G Paste und kann nur online bezogen werden). Die Ärztin meinte aber auch, dass es wohl oft bei Maine Coons nach dem Zahnwechsel eine Zeit lang zu so etwas kommt, laut ihr kann das genetisch bedingt sein und sollte irgendwann verschwinden. Ein Dentalröntgen steht aber trotzdem in Aussicht, wenn sich in 3 bis 4 Monaten mit der Salbe garnichts verbessert hat.


    LG Jasmin mit Scotty und Mini-Me (die beide im August schon 1 Jahr alt werden :love:)

  • Ähm... echt?


    Maltose, Dextrine, Glucose, Fructose => alles Zucker


    Pflanzenextrakte aus: Aloe v., Eleuterokokken s., Rosa c., Prunus a. ... naja, die Aloe vera soll ja beruhigend wirken, Eleuterococcus sollen immunstimulierend sein, Rosa canina zu deutsch Hundsrose ist die mit den Hagebutten... soll das Immunsystem unterstützen (wie war das noch mit Vit C und Katzen?)

    und was die Vogelkirsche (Prunus avium) dabei soll, erschließt sich mir exakt gar nicht... ich wüsste aber außer, das Kirschen in Katzen, einfach weil sie Pflanze sind, nix zu suchen haben auch nichts wirklich dagegensprechendes.


    Hefehydrolysate, Xanthangummi, Kaliumsorbat, Zitronensäure. => Hilfsmittel für Konsistenz und Geschmack und Haltbarkeit


    Naja, 20 bis 25€ und der Kunde entwickelt Geduld.

    (Für 15 g, und Anfangs soll 1 g am Tag... Oops.)

    Immerhin ist nix drin, wo ich Dir jetzt so richtig auf die Finger klopfen möcht - viele Zahnpflegeprodukte liefern hohe Mengen Jod, darob werd ich dann unfreundlich

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Nun, die Inhaltsstoffe sehen tatsächlich nicht so toll aus, wenn man sie so auflistet... Jedoch hat die TÄ sie empfohlen und ich habe in einer privaten Katzenkrankheitsgruppe auch schon von positiven Effekten für das Maul gelesen. Ich probiere sie einfach mal aus... Eine andere (empfehlenswerte) Tierzahnärztin gibt es hier in der Gegend leider nicht. :(
    Ich habe im Internet eine Seite gefunden, wo man die Tube für ca. 12€ bekommt...

  • Ich sag ja nicht, das das nicht helfen kann - es sind ja Sachen drin, bei denen man da zumindest auf eine positive Wirkung hoffen kann: Der Pflanzenkram im Mittelteil.


    Phyto kann ja durchaus auch beim strikten Carnivoren weiterhelfen. Und Karies vom Zuckerzeug können Katzen ja nicht kriegen.


    Wie gesagt, schlimmstenfalls schadet's Deinem Portemonnaie.


    (Das muss auf's Zahnfleisch. Meine Katzen sind durchaus der Meinung, das Frauchen da nix dran verloren hat... Viel Glück!)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich hoffe, dass es etwas bringt... Ansonten werde ich bei der Ärztin halt auf ein Dentalröntgen bestehen müssen, egal, ob sie das unnötig findet oder nicht...


    :watt: in der anderen Gruppe stand, dass Katze das nur vom Finger schlecken müsste, vom aufs Zahnfleisch schmieren stand da nix... Deshalb fand ich die Paste nämlich auch gut, denn ich glaube nicht, dass wir Scotty jeden Tag den Finger in den Hals schieben können, ohne, dass er uns danach entgültig hasst. Die schlimmen Rötungen und Bläschen sind nämlich eher auf der Innenseite der Zähne und hinten oben am Gaumen.

  • Schleimt halt den Bereich Mäulchen bis Dünndarm schützend aus - ich kenn das eher als mildes Mittel bei Magenschleimhautreizung und ähnlichen Krankheitsbildern.


    Bläschen? Hinten im Rachen?

    Ist da mal ein Abstrich gemacht worden? Katzenschnupfen-Erreger, also Chlamydien, Herpes und Calici?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ah ok...

    Jep wurde gemacht, er ist aufs Calici-Virus positiv getestet worden... Laut normaler TÄ kann man dagegen nur mit immunsystemstimulierenden Sachen ran gehen und ich sollte mich mal bei der Zahn-TÄ vorstellen. Die empfand die Anwesenheit von dem Virus jedoch nicht als Problem... :ka:

  • Der macht die Bläschen...

    Doch, Calici kann fies problematisch werden. Allerdings nicht für die Zähne.


    Da könntest Du Ulmenrinde im Hinterkopf bzw. eher in der Hinterhand behalten: Die kann helfen, wenn die Bläschen fies werden und zu Schluckbeschwerden und dann Fressverweigerung führen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ja genau, das hat meine normale TÄ auch gemeint. Nur sie kennt sich zu wenig mit Zähnen aus und hat uns deshalb zu der Spezialistin überwiesen. Nur die meinte, dass die Bläschen voll gering wären :ka:

    Meine normale TÄ meinte auch, dass sie mal gelesen/gehört hätte, dass Calici auch FORL begünstigen könnte und dass die Zähne diese ganzen Maulreaktionen noch "anfeuern"... :ka:


    Ich konnte eben mal ein Foto beim Gähnen machen.


    Was meinst du denn, was bei Calici noch fies werden könnte?

    Ich habe gelesen, dass wohl keine Katze davor geschützt ist, selbst wenn sie geimpft ist, denn das Virus mutiert so gerne, dass dann andere Stämme die eigentlich geimpfte Katze befallen könnte und mit einem besonders aggressiven Stamm kann die Katze sogar sterben :watt:

    Wir haben einfach immer nur Pech ||


    Ich hab jetzt mal ein paar Gramm von der Ulmenrinde bei Lillys Bar mitbestellt.

  • Schon mal Halsweh gehabt?


    Die Calici können auch Heilungsprozesse verlangsamen.

    (Calici gehört zu den Katzenschnupfenerregern. Und kann für jegliches Katzenschnupfensymptom sorgen.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Scotty? Nicht, dass ich wüsste... Also ich wüsste nicht, wie sich sowas bei ihm äußert...

    Er kann halt nicht richtig miauen, er haucht oder krächzt eher so... Aber das schon von klein auf, die "Züchterin" hat mir damals schon Videos von ihm geschickt, wo er nicht miauen kann, da war er erst 6 Wochen oder so alt.

  • Miauen ist so'ne Art Babysprache. Und eigentlich machen die Katzinger das nur für uns - für die Feinheiten kätzischer Kommunikation sind wir einfach nicht ausgestattet. Und irgendwie muss man mit dem Wohnungspartner ja doch mal reden...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ok, also da Scotty eh nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, hat er das vielleicht einfach nicht so ganz verstanden :lach:


    Wenn die beiden untereinander reden dann gurren sie immer miteinander, wie Tauben. Da hört sich bei Scotty alles völlig normal an. Mit mir gurrt Scotty auch manchmal. Und wenn er Hunger hat dann macht er sein komisches Miau. Und Mini-Me redet richtig mit Miau mit uns, zb wenn er spielen will :love: