Kitten barfen (Umstieg)

  • Hallo,


    Ich hab eine Frage bzgl. Kitten auf barf umstellen.

    Hab ja eine kleine Miez mit 4 Monaten daheim, bisher hat die werte Dame rohes Fleisch + Trofu bekommen, alles schön gefressen (mit der Ausnahme wenn mal wieder n Zahn wackelt dann ist erst mal so 3-4 Tage nix mit Fleisch fressen).


    Hab mir ein Rezept zusammengestellt mit dem Fleisch das sie gerne frisst und gestern rumgepanscht, allerdings rührt die Kleine das überhaupt nicht an..Fleisch extra klein geschnitten etc.

    Meine Große (1Jahr) hats nach anfänglicher Skepsis brav gefressen (eigenes Rezept natürlich) aber bei der Kleinen hab ich momentan keinen Plan wie ich die am besten umstelle..wenn die sichs aussuchen kann Trofu vs. Fleisch gewinnt immer ersteres, daher will ich ihr das erstmal nicht weiter anbieten.

    Allerdings hat sie gestern schon kaum was gefressen und wenn die mir das barfzeugs nicht anrührt hab ich da schon Bedenken..

    Bei der Großen war das relativ einfach, wenn die Hunger hat frisst die echt alles aber die kleine Mietz ist da leider irgendwie zu wählerisch..


    Hättet ihr evtl. Tipps wie ich ihr das schmackhafter machen kann ohne dass sie mir dabei verhungert? Momentan steht nur das barfzeugs da aber bei der Kleinen hab ich etwas Bedenken ob "wenn sie genug Hunger hat wird sies schon fressen" da der richtige Ansatz ist..

  • :hal:

    Nun ich barfe meine Hündin 1 1/2 Jahre. Mit Hund ging das umstellen sehr gut, Katze barfen etwas anderst. Bin in dieser Hinsicht noch Neuling, habe das mit Hilfe hier im Forum nun gut hin bekommen.


    Odin kam Feb zu mir und ist 8 Jahre, kannte nur Nass/Trockenfutter. Auch er verweigerte zu erst, habe Hühnerbrühe dann gekocht nach Hausmannskost, ohne irgendwelche Gewürze. Fleisch so klein wie möglich, so das es in der Brühe etwas lag. Dies hat er soweit gut angenommen und auch die kleinen Fleischhäpchen. Leber lehnte er auch ab und habe dann zuerst weniger dazu genommen. Pute und Hähnchen hat er dann gefressen, Rind musste ich auch langsam einschleichen, frisst er nun mittlerweile auch.

    Es gab zwischendurch auch mal Tage da hat er geschneikt, wurde dann auch sehr unsicher, wenn er relativ einige Std. verweigerte.

    Habe dann puren Fisch gegeben, das nahm er dann :yes:

    Zur nächsten Mahlzeit wieder das Fleisch dazu, so konnte ich ihn über listen.

    Es kommt auch jetzt noch hin und wieder vor, dass er mal nicht frisst, dann zerkleinere ich ein kleinen Trockenfisch und streue das darüber.

    In der Regel hilft das sehr gut. Wenn er es dann auch nicht nimmt, kommt es weg für ein paar Std.... Wenn er richtig Hunger dann hat frisst er dann auch. :thumbsup:


    Vielleicht kann dir das auch mit der Hühnerbrühe etwas helfen.


    Liebe Größe

    Odin Livi Erika

    * Livi * 26.06.2013 Pastor Garafiano Einzug 15.01.2015

    * Odin * 16.03.2013 Perser-Mix Einzug 29.01.2020

  • Hallo,


    Vielen Dank und sry wegen der verspäteten Antwort Dx

    Ich habe es auch geschafft die kleine zu überlisten, ich hab ihr einfach ein paar Brocken eingeweichtes Trockenfutter dazugegeben, ab da hat sies dann regelrecht verschlungen.

    1 Tag später konnte ich dann auch das Trofu wieder weglassen.

    Also ich halte fest: die Große frisst alles wenn sie hungrig genug ist, die Kleine hungert sich lieber zu Tode als dass sie was frisst das sie nicht kennt :rolleyes:

  • Nur die fressvorsichtige Katze wird alt und weise!

    Hat Mama gesagt!!

    Mau.


    Überzeugungsarbeit ist doch völlig okay. Auch wenn dafür ein paar Trofubröcken erst schwimmen lernen mussten.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Was mir fast immer hilft, wenn ein Rezept hier "plötzlich" absolut bäh ist: Trofu Mörsern und drüberstreuen. Habs auch erst einfach als ganze Stückchen unters Barf gemischt, was dann aber einfach rausgefischt und das Fleisch ignoriert wurde^^


    Nur falls deine Katzen wie meine beiden Prinzessinen auch irgendwann mal auf die Idee kommen, dass das altbekannte Rezept doch auf keinen Fall fressbar ist xD

    Ich meine aber den Tipp hab ich sogar hier aus dem Forum.