Neuanfang, Einschleichen von Suppis und viele Fragen

  • Hallo!


    Ich möchte gerne meine 10 Monate alten Kater Timon und Pumba auf Barf umstellen. Ich habe meine vorigen Katzen schon gebarft, also ist eigentlich Erfahrung da, aber die 2 machen es mir nicht gerade leicht.

    Sie fressen im Moment hauptsächlich nur Stückchen in Sauce, hauptsächlich Bozita, was aber leider nicht so hochwertig ist. Hochwertiges Futter, welches ja eigentlich nur Pate ist, geht gar nicht - habe schon Appetizer von Tackenberg, Fleischgewürz von Anifit, gemahlenes Trockenfutter oder gefriergetrocknete Leckerli und selbstgekochte Hühnerbrühe probiert - wollen sie alles nicht.

    Trockenfutter steht jetzt keines mehr zur freien Verfügung, ab und zu gibts mal ein wenig im Fummelbrett.


    Timon und Pumba haben damals meiner alten Katze Cindy immer das Barf weggefressen. Cindy ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen.

    Ich habe ihnen dann verschiedene Rezepte gemacht (mit Felini Complete, Easy Barf, Supplemente mit Blut oder Fortain nach Kalki), aber leider wird das gar nicht angeschaut. Als mir beim Portionieren was runter fiel, hat es Pumba sofort gefressen und Timon sogar angeknurrt. Kaum ist es im Napf, mögen sie es nicht mehr. Damals habe ich hauptsächlich Pute genommen und habe geglaubt, daß es an der Pute liegt.


    Seit ich das Fummelbrett habe, gibt es öfters in der Woche Fleisch im Fummelbrett. Ausprobiert habe ich jetzt Schaf, Huhn, Reh und Pute (auch diese wurde gefressen, zwar nicht so begeistert, aber doch). Im Fummelbrett lieben sie das Fleisch. Kann es sein, daß sie das Gefühl brauchen, sich ihr Futter "erbeutet" zu haben? Ist es im Napf langweilig?

    So wie es aussieht, muß ich bei ihnen die Supplemente langsam einschleichen. Mit was sollte ich anfangen und in welcher Dosierung? Was kann am längsten warten zum dazugeben?

    Habe ihnen heute beim Huhn größere Brocken gegeben und auch diese haben sie gefressen. Es liegt also nicht am beißen. Vielleicht sind die vorigen Rezepte zuviel gewolft? Soll ich mal nur stückiges Fleisch mit FC oder EB probieren? Kann ich vom Reh alles geben? Habe von einer Arbeitskollegin Rehfleisch und Herz bekommen (ihr Mann ist Jäger), bin mir aber nicht sicher was ihnen guttut.


    Ich lese hier oft von Suppi Sauce? Wie macht ihr das? Wenn ich ein Rezept mache, dann mische ich die ganzen Supplemente mit etwas Wasser zusammen und vermische es dann mit dem Fleisch, aber da hab ich keine Sauce!!


    Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe und hoffe, daß ich die 2 überzeugen kann. Ihr habt sicher tolle Tipps für mich.


    Lg Petra :thumbsup:

  • Es liegt also nicht am beißen. Vielleicht sind die vorigen Rezepte zuviel gewolft? Soll ich mal nur stückiges Fleisch mit FC (felini complete ergänzt von Kuhkatze) oder EB (easyBARF, ergänzt von Kuhkatze) probieren?

    Kann schon sein. Oder mal halb gewolft und halb stückig anbieten.

    ICH würde es mit easyBarf versuchen.

    Mir hat das damals (13 Jahre) bei meinen Katzen geholfen.

    UND wie hier öfter geschrieben wird: einfrieren und wieder auftauen.


    UND nicht gespannt hingucken, wenn du Barf serviert hast, sondern hinstellen und weggehen.

    Und nicht gleich austauschen.

    Mit 10 Monaten können die beiden schon mal ein paar Stunden Hunger haben.



    Kann ich vom Reh alles geben? Habe von einer Arbeitskollegin Rehfleisch und Herz bekommen (ihr Mann ist Jäger), bin mir aber nicht sicher was ihnen guttut.

    Ja kannst du.

    Evtl. nicht ausschließlich, aber als eine Mischung, und da brauchst du auch kein Lachsöl zugeben, weil Weidehaltung.:lach:



    Ich lese hier oft von Suppi Sauce? Wie macht ihr das? Wenn ich ein Rezept mache, dann mische ich die ganzen Supplemente mit etwas Wasser zusammen und vermische es dann mit dem Fleisch, aber da hab ich keine Sauce!!

    Ich mache keine Soße. Manche vermixern Supplemente und Lachs und Leber und etwas Wasser und evtl. noch Fett, wenn das nötig ist.

    Mit Wasser vermischen mache ich bei natürlichen Supplementen.

    Bei easyBARF habe ich gemerkt, dass es besser geht, wenn ich das easyBARF und die anderen zugehörenden trockenen Supplemente direkt unters Fleisch mische, ordentlich rühre (wie bei Kuchenteig) und dann erst Wasser und Ballaststoffe dazugebe.

    (Probiers aus.)

    Soße ist nicht zwingend nötig, ich habs vor Jaaaahren mal probiert, da mochten es meine Kater gar nicht.


    Die zwei Kater sollten doch zu kriegen sein.


    Und denke dran, ist ist Sommer, da wird eh weniger gefressen als üblich.

    Und mach das Futter nicht zu fettig.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Danke für deine schnelle Antwort.

    Ich habe bis jetzt immer Leber, Lachs, Möhre und eventuell Fett klein gewolft und den Rest dann mit einer größeren Lochscheibe gewolft. War immer unsicher, ob sie das sonst fressen wenn es nicht ganz klein ist. Dann werde ich halt jetzt wieder Stückchen schneiden. Wenn die Herren es so lieber wollen.


    Werde mal versuchen, das EasyBarf so unter das Fleisch zu mischen. Habe es sonst auch immer mit Wasser verrührt. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Kann es sein, daß das EasyBarf Basic jetzt ein wenig anders ist als das "Alte"? Mir kommt vor, daß es jetzt beim Mischen mit Wasser leicht grau wird und vorher war es eher weiß, aber blieb auch oft klumpig. Von Cindy haben sie das Barf welches noch mit dem alten EasyBarf gemischt wurde, sehr gerne gefressen. Oder nur weil es ein anderer Napf war?


    Ich gebe zu, daß ich damals beim Napf geblieben bin und gespannt geschaut habe, ob sie fressen oder nicht. Natürlich war das ein Fehler, aber ich konnte nicht anders. Als ich es damals versucht habe, ist Pumba so aggressiv vor Hunger geworden, daß er Timon verletzt hat. Da gab es aber auch immer Trockenfutter, nur an diesem Tag nicht und Pumba ist (oder war) ein Trockenfutter Junkie.


    Lachsöl habe ich ihnen (und auch den anderen vorher) nie gegeben. Wofür ist das gut? Muß man Lachsöl geben?

  • Es kann sein, dass das easyBARF etwas verändert ist. Mir ist es jedoch nicht aufgefallen.

    Ja, eben weil easyBARF mit Wasser sehr oft klumpig wurde, gebe ich es trocken drüber.

    In easyBARF ist Pektin drin, damit es besser am Fleisch klebt.

    Dadurch wird es aber mit Wasser eher klumpig.


    Oder nur weil es ein anderer Napf war?

    Selbst das kann sein.

    Katzen eben.


    Lachsöl wird empfohlen, wenn man Fleisch aus Massentierhaltung verwendet.

    1 g Lachsöl auf 1 kg Fleisch.

    Muss aber nicht zwingend sein, manche Katzen mögen es ganz und gar nicht. Z. B. meine.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)