Frage zu Kaninchenleber Nährwerten

  • Hi zusammen,


    ich steife ja gerne ab und zu mal durch die Fleisch-Abteilung beim Supermarkt, auf der Suche nach günstigen Angeboten bzw. Rabattierungen wegen kurzem MHD.


    Jetzt ist mir gestern beim Lidl das "Kaninchen ganz mit Leber" ins Auge gesprungen. Für knapp 12€/kg. Es könnte sein, dass heute Abend und Montag Abend ein paar Packungen auf 50% reduziert werden. Jetzt bin ich natürlich am überlegen, heute Abend mal dort vorbeizufahren und zu schauen, was ich ergattern kann. Natürlich muss es noch entbeint werden usw, aber für 6€/kg kann man ja eigentlich nix sagen oder?


    Jetzt zum Problem: ich finde nirgends die Nährwertangaben zu Kaninchenleber. Ich würde die benötigten Mengen aber gerne mit einbauen, da komplett wegschmeißen irgendwie zu schade ist (ich esse sowas generell nicht und ich kenne leider auch niemanden, der Kaninchenleber isst).

    Ich finde aber leider nirgends Angaben zum Vitamin A Gehalt. Hat jemand von euch da Zahlen? Könnte ich vielleicht im Kalki einfach mit Rinderleber rechnen? Oder sollte ich das Kaninchen lieber per Grundrezept zubereiten?


    Die restlichen Bestandteile müsste ich natürlich auch vom Rind nehmen. Also Rinderblut und Rinderfett.

    Ich denke, dass das mittlerweile bei unseren beiden wieder geht mit den 2 Tierquellen. Hab schon ein paar mal was zusammengemischt (muss leider bääh Pferd mit yeaah Lamm zusammenmischen, da ich das bääh Pferd sonst nie loswerde :D ) und es gab bisher keine Probleme.


    Danke für eure Erfahrungen :)


    LG Tortuga

  • Grundrezeptmengen und eben Pi mal dicker Daumen + Fensterkitt?


    Wenn Vit A mal nicht ganz so rechnerisch perfekt ist, ist das nix, was katz aus den Pfoten haut.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Es gibt Nährstoffe, die heikler sind. *abwink*


    Man sollte nie und nix maßlos über- oder unterdosieren.

    Aber Vit A hat eine relativ große Spanne bei dem, was auch längerfristig in der Zufuhr möglich ist (wir bewegen uns da im Mittelfeld), und ist mit einem körpereigenen Speicher (der Leber) sehr sehr gut abgepuffert.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Jod - da ist die Spanne zwischen ist okay und schlägt durch viel kleiner.

    Ca und P - auch da ist die Spanne sowohl absolut als auch im Verhältnis vergleichsweise klein.


    Taurin...

    B-Vitamine sind durchlaufende Posten.


    Vitamin A und D3 sind als fettlösliche, speicherbare Vitamine vergleichsweise relativ einfach, sowohl was die Gleichmäßigkeit der Zufuhr als auch der Mengen anlangt.

    Sie limitieren sich auch ein bisserl gegenseitig: Die Leber hat nur eine begrenzte Speicherkapazität, und die müssen sich A, D3 und E teilen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ach so, Jod, daran hatte ich jetzt grad nicht gedacht. Da achte ich auch immer ganz penibel auf die 95%. Und beim ca/p Verhältnis auch.


    Das mit dem Speicher in der Leber klingt plausibel :)


    Mir kommt nur grad ne Frage bzgl. dem Grundrezept (kann sein, dass das schon mal gefragt wurde, aber ich finde es grad am Handy nicht):

    Ist das Seealgenmehl mit 1,3g/1kg denn so im Rezept, dass da dann 95% vom Bedarf rauskommen würden? Oder sollte man da lieber vielleicht etwas weniger hinzufügen?

  • Für ein mal verwendetes Grundrezeptfutter... kann man das so lassen.

    Bei den Jodwerten, die ich aktuell beim Seealgenmehl von Lilly's kenne... ich würd weniger nehmen.


    Das GR müsste mit 350 bis 420 µg Jod/100 g Seealgenmehl gut funktionieren - je nach Fleischsorte etwas besser oder eben schlechter. Das übliche Problem von Pauschalrezepten, Grundrezepten, Komplettsuppies - es passt nie so ganz exakt.

    Derzeit hab ich Seealgenmehl mit über 700µg Jod/100 g Mehl - ich würd da tatsächlich also auf unter 1 g (0,95 ...) runtergehen.


    Das Grundrezept ist aber so alt wie die Seite hier - und soll immer nur die Notlösung sein für Schnellsteinstieg und Fleische, die nicht im Kalki stehen und auch nährwertemäßig wegen fehlender Angaben nicht einpflegbar sind.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hi, ja stimmt das Seealgenmehl was ich von Lillys Bar hab hat auch einen Jodgehalt so um den Dreh. Dann schau ich mal wie ich das mische. Ich denke, viel vom Kaninchen wird auch nicht übrig bleiben, wenn erstmal die Knochen weg sind. Wenn ich das überhaupt hinkriege mit meinen Billigmessern :D


    Nur vielleicht könnte man das beim Grundrezept dabeischreiben als Aktualisierung? Kann aber auch sein, dass ich die Ergänzung übersehen hab. Nur, damit die Leute nicht Massen davon mischen und haben dann viel zu viel Seealgenmehl drin, weil noch unwissentlich von den früheren Jodgehalten ausgegangen wurde :)

  • Das Kaninchen wurde gestern Abend mehr oder weniger erfolgreich seines Fleisches entledigt. So einfach wie in einem Youtube Anleitungsvideo war es dann doch nicht:D Bin froh, dass ich erstmal nur eins und nicht mehrere mitgenommen hatte. Ich habe 2 Stunden dafür gebraucht und es sind gerade mal 850 Gramm Fleisch übrig geblieben... Ich würde es nicht nochmal machen^^ (und ich hab mich die Hälfte der Zeit gefragt, an was ich da gerade genau am rumschnippeln bin)


    Die beiden Jungs fanden es trotzdem gut :)

  • *grins* Ach, mit der Übung wird man schneller. (Und den richtigen Messern...)

    Wobei, Videos kann man schneiden, und im übrigen übt man vorher wie doof, bis da alles klappt...


    Zumindest dürfte damit klar sein, warum kaninchenfleisch (Fleisch!) auch im frostversand nicht eben das billige ist...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: