Einsteigerfragen zur Schonkost (Pankreasprobleme)

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich gestern fleißig das Forum durchstöbert habe, habe ich nun viele Fragezeichen im Kopf:kaffee2: Meine Katze Tizia ist noch in der Diagnosephase, bisher ist nur ein Fettstuhl diagnostiziert, Blutwerte stehen aus. Deswegen möchte ich zunächst bei Schonkost bleiben (1 Proteinquelle, wenig Fett). Da kommen wir zur 1. Frage:


    1. Bei Pankreasproblemen liest man oft 5-8% Fett; beim "Normalbarf" habe ich Werte um die 10% bis 15% gelesen.
    Dazu steht hier immer der Vermerk: evtl. "loses" Fett nebenher anbieten (zB Schmalz in einem Schälchen, sicher ginge auch Hühnerhaut?) und die Katze nimmt sich, was sie braucht. Aber: Kann sie auch einschätzen, was ihr gut tut? (ich hab Sorge, das sie zuviel frisst und dann wieder stärke Probleme mit Magen/Verdauung bekommt).
    [Anm.: meine beiden Katzen dürfen gerne zunehmen, und das tun Katzen ja nun hauptsächlich über Fett in der Nahrung, oder?]


    2. Hühnerherzen zählen zum Muskelfleisch, ja? Ich würde das nächste Futter gerne aus Hühnerschenkel und Hühnerherzen zubereiten - wieviele Herzen darf ich da nehmen, gibt es ein einzuhaltendes Verhältnis (in den Rezpten, die ich hier gefunden habe, waren es max. 10% Herzen, glaube ich)?


    3. Ab wann sollte ich Leber dazugeben (Leber steht an 4. Stelle bei der empfohlenen Reihenfolge zum Suppi-Einschleichten; Eierschale, Salz und Taurin habe ich bereits drin - Schonkost gibts seit 19.5., mit den 3 genannten Supplementen (erst) ab 27.5.))?


    4. Thema Lachsöl: Ich hab letztens im Rossmann geschaut, aber nur "Fischöl" gefunden. Hier habe ich aber nun gelesen, dass das okay ist, das es kein reines Lachsöl sein muss. Muss man beim Fischöl-Kauf irgendworauf besonders achten?


    5. Es spricht nichts dagegen, die Supplemente mit dem (bei mir gekochten) Fleisch zu pürieren, oder?


    6. Noch eine komplizierte Frage, ich hoffe, ich drücke mich klar aus:

    Man berechnet die Supplemente für das Fleisch und geht dann davon aus, dass ca 25-30g/kg Katze gefressen wird. Wenn aber dauerhaft mehr oder weniger Fleisch gefressen wird, muss man es anpassen richtig?


    (ich hab dieses Zitat in einem anderen Thread gefunden:
    "Fressfaul wird erst berechnet, wenn Du nächstes, übernächstes Jahr genau weißt, das Deine Katzen wirklich konsequent bei 18 - 20 g Fleisch/Tag/kgKatz fressen.

    Bei fressfaul wird nämlich alles, was zusetzbar ist, so zugesetzt, das die geringere Fleischmenge die selbe Menge Suppies kriegt, als wenn Katz die normale Fleischmenge fressen würde. Sprich: Du hast 100% Suppies (wie bei normal aktiv) auf 66% Fleisch (18 statt 27,5 g Fleisch/tag/kgKatz).")

    Bei mir ist es bisher andersherum: beide Katzen fressen mehr als 30g/kg, aber ich bin ja auch ganz frisch bei der Umstellung (und ich denke, das Tizia evtl auch mehr frisst, weil sie die Nahrung aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht vernünftig nutzen kann). Das ist aber alles ein Thema für deutlich später, oder? Da muss ich mir jetzt noch keine Sorgen bzgl. der Supplementierung machen?


    Hui, das ist jetzt doch lang geworden - sorry.


    Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen :-)

  • 4. Thema Lachsöl: Ich hab letztens im Rossmann geschaut, aber nur "Fischöl" gefunden. Hier habe ich aber nun gelesen, dass das okay ist, das es kein reines Lachsöl sein muss. Muss man beim Fischöl-Kauf irgendworauf besonders achten?

    Ich greife mir mal den Teil raus.

    Ich hatte immer das Lachsöl von Tetesept, das gabs auch bei Rossmann. Aber auch in anderen Drogerien, ebenfalls Kaufland, ich glaube auch Real. Woanders habe ich nicht geschaut.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Tetesept, ist notiert, danke, dann schaue ich nochmal bei Kaufland/dm.

    Also besser Lachs- als Fischöl?


    5.) Bitte streichen, hab die Antwort hier im Forum gefunden (beschrieben als "schaumiges Mousse" :-) )

    (Taurin darf nicht heiss werden, also Fleisch erst abkühlen lassen, hab ich verstanden :-) )

  • zu 1.

    Frag Deine Katzen.

    (und hilf der Pankreaskranken ggf. in Absprache mit dem Arzt mit Nahrungsergänzern, sprich Enzymen.)

    Ja, Katzen "wissen" wann sie genug Fett haben.

    In aller Regel haben sie ein erstklassiges Körpergefühl und können die Fettmengen sehr genau einschätzen, die sie brauchen.

    (Ausnahmen gibt's auch hier...)


    zu 2.

    ja so 10 % ist ganz okay.

    Bißchen mehr - so bis 15 % - geht meist auch noch gut, dadrüber würd ich für nix mehr garantieren.

    Herzmuskel ist anders aufgebaut, als alle anderen Muskeln im Körper - das schlägt in der Verdauung dann durch. (Nimm das durchschlagen wörtlich...)


    zu 3. Jetzt.

    Kannst aber auch noch 4 Wochen warten.

    Vit A ist eines der Vitamine, die von Katz in der Leber gespeichert werden. Heißt auch, adulte Katze hat da in aller Regel eine gute Reserve. Es eilt also nicht ganz so.

    Aber wenn Du eh Futter machen musst... ich würd erst die Leber einführen, dann das Herz.

    Leber ist notwendig auf Dauer, Herz ist eine nette Abwechslung, aber nicht zwingend nötig.


    zu 4.

    Fischöl ist okay.

    Nö, nur keine pflanzlichen Öle für die Omegas kaufen (die gibt's nämlich auch.)


    zu 5. ich bin mir zwar nicht sicher, wie Du Eierschalmehl oder Taurin noch pürieren willst (:whistling::faxen:)... aber Leber z.B. kannst Du gerne vermixern.

    (Meine Nebenhertätigkeit beim Futter machen gestern - 750 g noch leicht gefrorene Lammleber in Stücken in die Küchenmaschine, und den Mixer laufen lassen => 750g Lammleberbrei. In 150 g Portionen abgepackt - flache Gefrierschälchen, manchmal nehm ich auch die Eiswürfelschalen dafür. Die Bröckchen sind ganz praktisch. Passt für hier beides ganz gut.)


    zu 6.

    Ja.

    Auf Dauer passt das für die meisten Katzen.

    Es gibt die Ausnahmen, aber da gucken wir wirklich erst nach, wenn die Umstellung sicher durch ist, und Du mindestens einmal den kompletten Jahresumlauf gesehen hast.

    (Frage: Fressen Deine bei Fertigfutter konsequent weniger als Fütterungsempfehlung, ungefähr wie Fütterungsempfehlung oder deutlich mehr als Fütterungsempfehlung?

    So Du AYCE - all you can eat - gefüttert hast... an solchen Gewohnheiten wird auch Barf nix ändern.

    Wer schon immer doppelte Portionen weggefuttert hat, wird das auch weiterhin tun, ebenso wird ein "Ich leb von Luft und Liebe"-Modell genau das bleiben....)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Tetesept, ist notiert, danke, dann schaue ich nochmal bei Kaufland/dm.

    Also besser Lachs- als Fischöl?

    Ich hatte in meiner Anfangszeit gelesen, dass 180 (EPA) zu 120 (DHA) wohl das perfekte Verhältnis wären und das haben diese Kapseln. Deswegen habe ich mich damals für diese statt Fischölkapseln entschieden.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Huhu,


    danke für die Antworten :thumbsup:


    Ja, wenn die Diagnose steht, gibts natürlich auch Enzyme (sofern sinnvoll). Aber das BB warte ich noch ab. DF/ Kotkonsistenz und -absatz sind deutlich (um nicht zu sagen: phänomenal) besser geworden, das lässt mich hoffen.


    Gibt es auch irgendwo "Hühnerschmalz" oder anderes Fett vom Huhn zu kaufen? :/


    Okay, dann lieber erstmal Leber (als Supplement) und wenn das klappt, ein wenig Herz dazu; mache derzeit immer recht wenig Fleisch (falls doch mal was allerg. Reaktionen auslöst). Gute Idee, die Leber gleich komplett zu pürieren und portionsweise einzufrieren :thumbup: Ich glaub, das mache ich auch so.


    Ja, ich hab AYCE gefüttert; ich würd sagen, Tizia hat sich an die "Empfehlung" (der Dose) gehalten; Mäuschen eher weniger (schon immer; Tizia kenne ich erst 5 Monate).


    Wie ist das, wenn man eine 2. Sorte Fleisch testen möchte; lieber untergemischt oder lieber als Mono? (Von wegen Abwechslung und so; je nach BB-Ergebnis würde ich nächstes We mal was anderes als Huhn anbieten wollen; ich schau hier im Forum gleich mal nach Inspiration :-) )

  • eine 2. Sorte Fleisch testen


    Würd ich solo machen.

    (Ich mach aber auch nach bald 10 Jahren noch immer bevorzugt Einzeltierartfutter. Also rein Huhn, rein Pute, rein Kaninchen...

    So rein wie möglich bzw. praktisch ;), bei Leber gibt's regelmäßig Kompromisse, bei Blut auch.)


    Gewolftes Hühnerfett bzw. gewolfte Hühnerhaut oder auch Hühnerhaut in Stücken hab ich online schon gesehen.

    Frag mich nicht, wo. Da - also auf Fett lose - achte ich nicht drauf. Rein von meinem Surfverhalten: Elbe-Elster, Haustierkost oder Tierhotel könnten die Quelle sein.

    (Ich hab eher das Problem, das die als Frostfutterfleisch angebotenen Sachen gerne mal fettiger sind, als meinen Herrschaften genehm, und dann irgendwie "entfetten" darf. Also Filet dazu kaufen...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ja, hier im Forum steht auch, das Hühnerfett bei Elbe-Elster verfügbar sei, allerdings ein alter EIntrag und im Shop nicht mehr zu finden. Aber: haustierkost.de hat Hühnerfett im Angebot :) (wenn auch mit vielen schlechten Bewertungen... nun ja, ich muss über den Kauf/Nicht-Kauf ja nicht heute entscheiden).


    Dein Taps hatte auch Probleme mit der Bauchspeicheldrüse, oder?

    (Ich hab eher das Problem, das die als Frostfutterfleisch angebotenen Sachen gerne mal fettiger sind, als meinen Herrschaften genehm, und dann irgendwie "entfetten" darf. Also Filet dazu kaufen...)

    Vielen Dank dafür, dass du den letzten Satz dazugeschrieben hast; ich hatte schon überlegt, wie man "entfettet" :peinlich:


    So, ich schaue mir nun mal Kalki und Skripte an :kaffee2:

  • Jaaaaa... zumindest hatte er "entzündlichen Bauch" (IBD) und sprach auf die übliche Pankreatitis-Diät inclusive Enzyme gut an.

    TLi hab ich bei ihm nie machen lassen, fPli war aber definitiv im kranken Bereich - allerdings kann "Bauch" das auch ohne Pankreatitis.


    Bestell bei HTK, wenn Du bestellst, per Express. Das läuft derzeit sonst zu lange. Mein Paket hat letzte Woche von Dienstag bis Donnerstag gebraucht - das hat DHL noch so gerade in der Regellaufzeit hingekriegt. Angetaute Fleischpaket inclusive.

    (War Normalversand. Und das 6. Paket diesen Monat per DHL - alle anderen waren am nächsten Tag hier, waren aber auch alle mit unverderblicher Ware.

    Ich bin grad stinkig...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • oja, das glaube ich :-/

    Fleisch noch verwertbar?


    Hast du Taps roh gefüttert? Gewolft?


    Mein Mäuschen (ohne BSD-Probleme) hat ein wenig roh genascht und fand das sooooo lecker:kon:


    Vllt probiere ich doch mal die langsame Gewöhnung für beide (immer kürzer kochen); wenn auch Tizia das mit ihrem Magen vertragen sollte... hoffentlich ist bald Mi.!


    Darf ich die Werte hier reinstellen? Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren :-)

  • Darf ich die Werte hier reinstellen? Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren :-)

    Darfs du.

    Wenn der TA dir die Ergebnisse per Mail schickt, hast du sie gleich zeigbar.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • danke!


    Beim letzten Mal (=1. Mal, ich wohne hier noch nicht so lange) haben wir erst telefoniert und abends mailten sie dann die Ergebnisse. TLi wird dann wohl noch nicht bei sein (ihr sagtet ja, 2 Wochen), aber der Rest ist sicher auch interessant.

  • Ja, Taps hat die rund 8 Jahre, die er hier bei mir gelebt hat, roh gefressen.

    Bis auf die letzten paar Tage - aber da war klar, es ist zu Ende und er sollte nur nicht verhungern.


    Und nö, der Junge mochte Brocken in Suppe. Bevorzugt auch noch so Sachen wie Pferd & Hirsch, also dunkel und tendenziell eher grob und zäh.

    (Und wirklich Suppe... in seinem Suppenteller schwamm das Fleisch.)


    Das ist extrem unterschiedlich, was geht.

    Rein theoretisch... hätte er weder so viel Fett im Barf vertragen dürfen, noch die dunklen Fleische überhaupt. Außerdem hätte er nach Lehrbuch ein Klappergestell sein müssen.

    Meine pummelige Wuchtbrumme...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Theorie und Praxis :)

    Aber das lässt mich ja alles hoffen.


    (Hab auch grad viel Altes (2018) von dir zum Thema Pankreatitis/Pankreasinsuffizienz gelesen -du kennst dich wirklich sehr gut aus :thumbup: Danke dafür, das du dein Wissen so offen teilst!)

  • Darfs du.

    Wenn der TA dir die Ergebnisse per Mail schickt, hast du sie gleich zeigbar.

    Die ersten Ergebnisse sind da, leider nur mündlich, morgen kommt die Mail (zB T4 fehlt noch):


    fPli: ok, nicht mal im oberen Grenzbereich

    B12: ok

    Folsäure: ok

    :watt:


    Und dennoch reagiert Tizia empfindlich auf zu fettiges Futter (Matschekot) bzw ist ihr Kot oft hellbraun, beige (mit NaFu nur Matschekot, mit Kochbarf zum. geformter Kot, wenn nicht zu fettig).


    Morgen stelle ich die Ergbnisse hier rein.


    Was kann das sein?

    Pankreatitis nun wohl eher nicht, oder?

    Habt ihr Ideen?

  • Warten wir mal auf den TLi

    Aber es wär schon seltsam...


    Tjoa... empfindlicher Darm. :ka:

    :id:

    Verschobene Darmflora?

    Leber?


    Manchmal findet sich nix. Aber die Diät funktioniert trotzdem - also hier eher fettarm und "sauber" im Sinne von nix drin, das Katzens Darm doch irgendwie reizt.

    IBD ist zwar 'ne Verlegenheitsdiagnose, aber sie fasst halt auch solche Fälle mit.


    Habt ihr nur gezielt die Werte rund um den Pankreas gemacht?


    (T4 ist auch unauffällig. *Wette anbiet* Schilddrüse spricht nicht auf fettmoderates Futter an.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Huhu SiRu,


    Darmsanierung (FSSP und Synbiotic D-C) läuft seit Mitte März; davor 1 Monat FSSP und Perenterol. In Kombination mit NaFu war der Erfolg immer nur mäßig. Nun mit Kochbarf def. Verbesserungen zu sehen.


    Manchmal denke ich, es geht 1 Schritt und 2 zurück :/


    Wie zeigt sich Leber in der Diagnostik?


    Nee, ich hab Pankreas-Profil + normales geriatrisches Profil geordert; von letzteren fehlt noch mehr (alles dann morgen). TLi hat die grad gar nicht erwähnt -aber ich habs angefordert und bezahlt, also abwarten. Der muss ja erst einmal um die Welt reisen...


    "Sauber" -was reizt denn gerne Mal den Darm?

    Vermutlich bleibe ich zunächst weiter bei hellem Fleisch, jeweils nur 1 Sorte und laaaangsam weitere Suppies einschleichen. Als Ballaststoff hatte ich 5% gekochte Möhre, das ist okay, oder (und abends 1/2 TL FSSP)?


    Bzgl Fett hab ich mir nun erstmal überlegt: mehr Haut (roh) vor den Kochen von den Hühnerschenkeln abzumachen und seperat anzubieten. Theoretisch können die Miezen sich dann ja nehmen, was sie brauchen. Und das eigentlich Gekochte ist fettärmer (letztens hab ich die ganze Haut mit gekocht/verwertet; das war dann viel zu fettig, sodass ich mit Filet wieder entfettet habe...)

  • *wetteangenommen*


    Freu mich ja, wenn Tizias Werte alle gut sind, aber dann soll auch bitte der DF verschwinden :ftft:

    Warten wir noch ab.

    In Kombination mit NaFu war der Erfolg immer nur mäßig. Nun mit Kochbarf def. Verbesserungen zu sehen.

    Hast du mal drüber nachgedacht, rohes Barf anzubieten?


    Aber erst mal Werte angucken.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)