Barfen und Berufstätig

  • Hallo :hal:,

    noch bin ich an Informationen lesen und habe noch Zeit bis meine beiden kommen.

    Doch habe ich heute schon fragen. Ich gehe an 3 Tagen 9 Stunden arbeiten und bin an den Tag komplett weg. Mein Mann kommt früher nach Hause.

    Die beiden, die zu uns kommen, sind Freigänger, welches bei unserer Gegend kein Problem ist. Geplant ist, ca 7 Uhr füttern, ca 8 Uhr raus und dann gegen ca 18 Uhr rein und eben dann füttern, ggf. nochmal vor dem Schlafen gehen. Nun sind das ja Katzen im ersten Lebensjahr. Und da sagt man ja, dass sie so oft essen können, wie sie wollen und Futter immer da stehen sollte.

    Aber draußen?


    Mein Nachbar hat auch Katzen und die fressen sich durch die Nachbarschaft.

    Nichts gegen Nachbarkatz. Aber ich möchte ungern die ganzen Nachbarskatzen mit füttern.


    Was mache ich, wenn sie Häppchen Esser sind und ggf bei anderen Nachbarn mit Futtern?


    Lg

  • Mein Nachbar hat auch Katzen und die fressen sich durch die Nachbarschaft.

    Nichts gegen Nachbarkatz. Aber ich möchte ungern die ganzen Nachbarskatzen mit füttern.

    Aus eigener Erfahrung mit Freigängern besteht eher die Gefahr, dass eure Katzen da mitmachen.


    Und dagegen könnt ihr nicht so richtig was machen.

    Also doch noch mal über Freigang nachdenken oder damit leben.



    Geplant ist, ca 7 Uhr füttern, ca 8 Uhr raus und dann gegen ca 18 Uhr rein

    Da haben die Katzen aber auch noch mitzureden.

    Es kann passieren, dass sie das nicht mitmachen.


    Katzenklappe?

    Habt ihr schon mal darüber nachgedacht.

    Es gibt seit einige Zeit Klappen mit Chip-Erkennung.

    Da kommen nur die Katzen rein, die "registriert" sind.

    Hatte ich auch, u. a. weil mein einer Kater fast alle Türen öffnen konnte und ich fremde Katzen in meinem Bett nicht so mochte.

    Ich hatte diese https://www.zooplus.de/shop/ka…n/mikrochip_katzenklappen

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Die Frage ist auch, wie alt werden sie sein wenn sie das erste Mal Freigang haben.

    Unsere sind jetzt 6 Monate als und seit ca. 2 Monaten bei uns.

    Wenn sie raus gehen (im Spätfrühling/ Sommer), werden wir die o.g. Klappenart holen. Den entsprechenden Chip haben die beiden bereits bekommen.