Mögliche CNI - überfordert

  • Hallo allerseits!

    Ich wende mich an euch, weil ich mich gerade überfordert fühle.

    Eine meiner Katzen (13) hat seit ca. 1 Monat erhöhte Kreatinin- und Harnstoffwerte. Die Diagnose ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber ihr Trinkverhalten lässt definitiv auf Nierenprobleme schließen.

    Nachdem sie beim Fertigfutter extrem gemäkelt hat, bin ich Dienstag auf BARF umgestiegen.

    Ich habe Fellini Renat verwendet.

    1g auf 100g eher mageres Fleisch (Rindergulasch, Puten/Hühnerbrust), dazu 0,1g Lachsöl und 10g Butter.

    Es scheint ihr gut zu tun, bis aufs Trinkverhalten sind alle Symptome verschwunden.


    Ich weiß aber, dass ich das professioneller aufziehen muss, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.

    Allerdings scheitert es gerade an einem Rechner/Kalkulator, wodurch ich nicht mal weiß, welche Zutaten ich kaufen muss.

    Ich bekomme den Kalkulator hier nicht mal angezeigt. Allerdings habe ich auch keinen PC und ich nehme an, der Kalkulator ist nicht iOS- kompatibel?


    Kann mir jemand bitte weiterhelfen?


    Danke und viele Grüße

    LM

  • Och, Felini complete, aber auch das Felini renal "hübschen" Fleisch schon zu Katzentauglichem Futter auf.

    Und selbst bei dauerhaft nur dies Pulver... bei genügend Abwechslung beim Fleisch geht das über Jahre, ohne Mangelerscheinigungen. Ist wie nur NaFu von einem Futter-Abfüller. Ist nicht sehr gut, geht aber...


    ;) Und es gibt ja auch noch Easy barf - basic, sensitiv und plus.

    Und Instincts premixe...
    Geben alle langfristig fütterbares Barf.

    Nur halt welches, das mit unserem Kalki nachgerechnet, schief aussieht.


    Das liegt nur daran, das diese Pulver alle auf alle möglichen Fleische und Kombinationen von Fleischen passen (während der Kalki immer genau mit den eingegeben Fleischen arbeitet) und das es nicht die Nährstoffbedarfswerte für Katzen gibt, nur Bereiche, in denen sich die Nährwerte befinden sollten. (Die Macher dieser Pulver verwenden nicht unbedingt die Bedarfswerte, die unser Kalki hinterlegt hat.).

    Als Sahnehäubchen: Je nach Nährwertdatenbank können die ausgewiesenen Nährstoffgehalte für so'ne Fleischsorte auch mal deutlich unterschiedlich ausfallen.



    Bevor Du mit dem Kalki dran gehst, CNIchen Futter zu basteln (der größte Unterschied ist das angestrebte Ca/P-Verhältnis bzw. eben die P-Reduktion), ist bitte, bitte erst mal die Diagnose gesichert.

    Normale berechnetes barf ist eh schon recht nierenfreundlich - der Kalki geht mit recht moderaten bedarfswerten an die Futterberechnung.


    Den Kalki findest Du, wenn Du ganz oben die db-Lizenzen mal aufklappst.

    Da sollte ein Schriftzug Download auftauchen - anclicken.

    (Der Kalki ist nicht für die Nutzung auf mobilen Endgeräten gemacht worden. Die waren damals noch längst nicht so weit.)

    Du solltest aber auf jeden Fall eine vollfunktionsfähige Version eines Tabellenkalkulationsprogramms haben. (Die gibt's auch für Handys/Smartphones. Meines Wissens aber nicht für kleines Geld.)

    Eventuell ist ein - ggf. auch gebrauchter - Laptop günstiger, als eine Office-Vollversion für's Smartphon.

    (Ob Windows oder Mac ist dann egal. Freeware-Tabellenkalkulationsprogramm tut's.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke SiRu!

    An Komplett-Supplementen habe ich beides da, Fellini und EasyBarf.

    Das mit der gesicherten Diagnose liegt mir auch am Herzen. Leider bin ich an eine im besten Fall zögerliche, im schlimmsten Fall unfähige Klinik geraten und deswegen zieht sich das gerade alles.

    Aber auch wenn Urinstatus und Blutdruckmessung noch ausstehen, so viel wie sie trinkt und dass ihr schlecht wird, sobald der Magen leer ist... das klingt nicht so positiv...

  • Stimmt, das klingt nicht positiv, aber das kann andere Ursachen haben, deswegen ist es richtig, da auch wegen der Diagnostik dran zu bleiben (wir müssen oft genug selbst drauf bestehen, kann der Klinik egal sein, du zahlst, du bestimmst, was nicht heißt, dass jede "Idee" von dir immer sinnvoll ist, aber wenn die Klinik von sich aus nicht mal die gängigen nötigen Untersuchungen macht, dann musst du darauf bestehen).


    Krea- und Harnstoff kann aus so vielen Gründen höher sein (war die Katze zur Blutentnahme nüchtern?).

    Wie siehts mit einem Ultraschall der Nieren aus?

    Falls du ein bisschen Lesestoff haben willst, schau mal hier.

  • Stimmt, das klingt nicht positiv, aber das kann andere Ursachen haben, deswegen ist es richtig, da auch wegen der Diagnostik dran zu bleiben (wir müssen oft genug selbst drauf bestehen, kann der Klinik egal sein, du zahlst, du bestimmst, was nicht heißt, dass jede "Idee" von dir immer sinnvoll ist, aber wenn die Klinik von sich aus nicht mal die gängigen nötigen Untersuchungen macht, dann musst du darauf bestehen).


    Krea- und Harnstoff kann aus so vielen Gründen höher sein (war die Katze zur Blutentnahme nüchtern?).

    Wie siehts mit einem Ultraschall der Nieren aus?

    Falls du ein bisschen Lesestoff haben willst, schau mal hier.

    Danke! Den Artikel hatte ich auch schon entdeckt und gelesen. Sehr informativ!

    Gottseidank bin ich auch in einer CNI-Gruppe auf Facebook, so dass ich nicht mehr ganz so ahnungslos bin.


    Zwischen dem 4.12. und dem 3.1. gab es 6(!) Blutabnahmen, bei dreien davon war sie nüchtern.

    Allerdings waren auch bis auf die erste, die vor einer FORL-OP stattfand, immer die Entzündungswerte erhöht. Warum, weiß man nicht, es wurde auch nicht wirklich versucht, die Ursache zu finden, aber sie hat jetzt schon 2x5 Tage ein AB bekommen.


    Ansonsten Kreatinin erhöht (2,3), Harnstoff erhöht, Phosphat normal, Nierenschall normal, UPC 0,9. Blutdruckmessung steht noch aus. Die lasse ich aber woanders machen, nachdem dieTK ohne UPC und Blutdruckmessung Semintra verordnet hat.


    Was hältst du/ haltet ihr von Porus One?


    Mal schauen, was ich mit Barf erreichen kann.
    Schlimmstenfalls erstmal ohne Rechner.

    Ich hab heute Großeinkauf gemacht, Huhn mit Haut und Knochen und ohne, Pute, Putenherzen, Rindfleisch (eigentlich für Suppe, also fettiger), Kaninchengulasch und Gänseschmalz.

    Damit sollte ja wohl was anzufangen sein.

  • Das ist eine Menge Blut, aber das waren verschiedene Einrichtungen, wenn ich das richtig sehe, da geht natürlich nicht mit nachträglich noch was in Auftrag geben, sondern neu zapfen.


    Blutwerte ohne Referenz bringt nicht viel, wobei 2,3 in den Bereich fallen dürfte, der teils 1,8/1,9 als Obergrenze hat, aber teils mittlerweile auch 2,3, was damit noch in der Referenz wäre.


    UPC ist doch aber eindeutig erhöht. Weil du sagtest, du wartest noch auf die Urinuntersuchung. Oder hast du eine andere Referenz als die mir bekannte? Deswesgen, immer Referenzwerte angeben, sonst können wir hier völlig falsch mit der Interpretation liegen.


    Ws die Entzündungswerte betrifft, so eine Blutuntersuchung ist immer eine Momentaufnahme und je nachdem, wie die Situation in diesem Augenblick im Katzenkörper war, kann es solche "Abweichungen" geben.


    Porus One habe ich ein paar Mal kurz erwähnt gesehen. Da ist keine wirkliche Meinung, aber zumindest der Gedanke, will ich nicht. Ich kann dir jetzt aber nicht mehr sagen, wieso, obs an der Zusammensetzung lag oder an hochgegriffenen Versprechungen, die aber erstmal bewiesen werden müssten oder noch was anderem. Ich verwende es nicht, das kann ich direkt sagen.


    Berechnen wäre schon ideal. Ja, FR und EBb oder EBs gehen schon und sind immerhin auch schon zwei Präparate, wenns nicht so viel Abwechslung gibt, langfristig ist der Kalki aber trotzdem gut (meine persönliche Meinung).


    Knochen würde ich übrigens weglassen, wenn die CNI in Verdacht ist. Die lassen sich dann aber für Brühe noch verwenden. Suppenfleisch (das vermute ich mal bei Rind) könnte unter CNI (kannst du jetzt erstmal nehmen, aber ich meins langfristig) nicht nutzen, weil das häufig mehr Sehnen hat und auch darauf sollte unter CNI verzichtet werden. Ob du Schmalz überhaupt brauchen wirst, bin ich noch gar nicht sicher.

  • Danke kuro!


    Nur kurz, weil jetzt der Abendessensstress ansteht:

    Ich hab den UPC vorhin erst erfahren, hab aber noch nichts Schriftliches.


    Diw Blutentnahmen waren alle bei derselben TK. Ist ne lange Geschichte. Soll ich sie morgen mal aufschreiben?


    Das Rind ist für die Katze, die keine CNI hat, aber kein Geflügel verträgt.

    Der muss ich ja auch was anbieten. 😉


    Danke und liebe Grüße

  • Alles klar mit dem UPC.


    Kannst du aufschreiben, wenn du magst. Ist halt von außen immer schwer zu erkennen, ob wichtige Infos fehlen oder nicht. Und man muss als Besitzer_in immer sehr hinterher sein, wie alles vonstatten geht, um zusätzliche Besuche mit Katze zu vermeiden. Leider.


    Ah, und okay, wenn die beiden gut getrennt fressen (bzw. du das Futter trennen kannst), dann passt das ohnehin und musst du ja auch.


    Mehrfachposts: Ich habe sie gelöscht. Das Forum hat manchmal so eine Fehlermeldung, für gewöhnlich ist der Inhalt dann trotzdem schon da, wo er hin soll. Um sicher zu gehen, klicke ich noch mal ins Textfeld, markiere alles (Strg+A) und kopiere es (Strg+C), damit es im Zwischenspeicher liegt. Anschließend die Seite aktualisieren. Bislang war mein Beitrag dann gepostet, wenn dem nicht so wäre, würde ich wieder ins Eingabefeld klicken, einfügen (Strg+V) und dann noch mal abschicken.

    (Alle Befehle für Windows, für Mac weiß ich sie nicht. Aber Google kennt sie.)

  • Na ja... könnte im fortgeschrittenem Stadium eventuell die Situation verbessern helfen.

    Ist halt ein P-Binder mit toll klingender Produktbeschreibung. Ob der tatsächliche solche Wunder wirkt (Darm-Dialyse :wacko:) ... keine Ahnung.


    Ansonsten... die meisten nierenschädlichen Stoffe fallen nicht im Darm an - da gibt es höchstens die Vorstufen - , sondern bei den Stoffwechselvorgängen in den Zellen an.

    Dagegen hilft ein auf wenige Eiweißstoffe im Darm beschränkter Einsammler auch nicht unbedingt so viel. Jedenfalls nicht bei ansonstem möglichst optimalem Futter...

    Wobei man bei Fefus ja keine Kontrolle über das hat, was in der Dose so en Detail drinsteckt. Da könnte das wegfangen eher unnützer Proteinbausteine schon "helfen".


    Der einfachste P-Binder ist immer noch Calcium selbst. (Eierschalen fallen in den meisten Haushalten einfach so an - kosten dann nix extra, taugen aber als P-Binder durchaus... Eierschalmehl gibt's auch ziemlich günstig zu kaufen.)

    Und dazu dann hochwertige Proteine (deshalb auch wenig Bindegewebe, Sehnen und sowas), damit eben möglichst wenige Phosphate an- und ausfallen im Körper.

    Energiedeckung durch Fett, soweit als Katz das mitmacht.


    (Ich geb's zu: Ich bin da etwas :evil:)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Das Rind ist für die Katze, die keine CNI hat, aber kein Geflügel verträgt.

    Mal von der CNI abgesehen:

    Geflügel ist nicht gleich Geflügel.

    Da gibt es Huhn, Pute, Ente, Gans, Fasan usw. usw.

    Das solltest du schon einengen, was nicht vertragen wird, weil es dich sonst in der Fleischauswahl einengt.


    Woran machst du fest, dass eine Katze kein Geflügel verträgt.

    Am Nassfutter? Dann kann es auch an anderen Zutaten des Nafu liegen.

    Aber auch das kann man rauskriegen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Daran dass sie oft spuckt, wenn sie rohes Huhn oder Pute bekommt. Nicht immer, aber doch so oft, dass wir es kaum noch verfüttern und wenn nur unter etwas anderes druntergemischt.

    Fasan, Ente, Gans habe ich lange nicht mehr getestet. Werde ich aber bestimmt machen, wenn ich erst wieder richtig im Barf-Modus bin.


    Bei Dosenfutter spuckt sie nicht und auch nicht bei gekochtem Huhn oder Pute.

  • Soweit ich weiß, ist Porus One kein Phosphatbinder.

    Man unterscheidet wohl zwischen drei Präparaten:


    • Phosphatbinder binden Phosphat.

    • Pektin bindet Ammoniak, ein stark erhöhter Harnstoff soll dadurch gesenkt werden.

    • Porus One „adsorbiert“ Indoxylsulfat und para Kresylsulfat, 2 Toxinvorstufen aus dem Amminosäurestoffwechsel.


    Ich werde jetzt aber eh erstmal abwarten bis ich alle Unterlagen habe und den Tierarzt wechseln kann.

  • Jepp, Phosphatbinder binden Phosphate - Abbauprodukte, die je nach dem halt toxisch wirken können, aus dem Proteinstoffwechsel.

    Proteine zerfallen im Verdauungsprozess zu Aminosäuren.


    Das ist jetzt was, da können wir uns nu ewig um des Kaiser's Bart und die Details kloppen, aber das einzige, was Porus one laut Werbetext besser kann, ist das selektieren von 2 dieser Aminosäurenumbau"gifte"...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: