Erster Versuch, Monty, 4 Monate alter hyperaktiver Kater. Bitte Rezept und Zusammenstellung prüfen

  • Hallo,

    ich bin noch ganz neu beim Thema barfen und habe mich jetzt mal mit dem Kalkulator versucht.

    In der Auswertung sieht man, dass meine Werte bei Linolsäure und Arachindonsäure weit über den täglichen Bedarfswerten liegen. Durch welche Zutaten kommen diese denn zustande und ist dies schlimm?

    Bei den Mengenelementen und den Spurenelementen sind die Werte oftmals viel zu niedrig. Leider weiß ich nicht, wie ich die erhöhen kann.

    Wie kann man das denn noch verbessern?

    Was mich gewundert hat bei "1.5 benötigtes Fleisch pro Tag" werden werden 73 Gramm angegeben. Das isst Monty teilweise bei einer einzigen Mahlzeit - er bekommt 4 Mahlzeiten auf den Tag verteilt. Also wir sind schon eher bei 150 bis 200 Gramm pro Tag. Warum gibt der Kalkulator 73 Gramm an?

    ...ihr seht, noch ganz viele Fragen und Unsicherheiten...

    Viele Grüße

    Nicole

  • 1. Stell mal auf normal aktiv.

    Die Aktivität meint nämlich nicht die Tobefreudigkeit. (Und die Fressaktivität ist bei Kitten eh 'nen Witz... aber der Kalki braucht da halt 'nen Wert, 'ne Zahl, damit er überhaupt rechnen kann.)


    2. Kitten dürfen vom berechneten Futter soviel fressen, wie reinpasst. Egal, was der Kalki meint. Die verwachsen das - körperlich und geistig.


    3. Der Kalki funktioniert am besten für adulte Tiere... er berechnet auf extrem 33 g Fleisch/Tag/kg Katz (auf normal aktiv 27,5 g/Tag/kg Katz)

    Und 2,2 kg aktuelles Katzenkampfgewicht x 33 g Fleisch am Tag... gibt nun mal 73 g Fleisch/Tag

    Da Dein Minitiger aber noch lange nicht ausgewachsen ist, braucht er mehr Futter, als der Kalki denkt. Viel mehr.

    Und Du solltest auch keine Light-Mäuse für ihn berechnen: das passiert automatisch, wenn Du mehr Fleisch je kg Katz und Tag berechnest. (Es werden auf sehr aktiv und extrem weniger Suppies je g Fleisch zugesetzt, um die rechnerisch korrekten Tagesbedarfe zu erreichen.)

    Der Jung wird das höchstens mit noch mehr fressen beantworten...


    4.

    Werte bei Linolsäure und Arachindonsäure weit über den täglichen Bedarfswerten liegen. Durch welche Zutaten kommen diese denn zustande und ist dies schlimm?


    Nein, nicht schlimm. Die kommen einfach aus dem Fleisch.

    Schlimm wäre grad bei der Arachidonsäure, wenn Du unter dem Tagesbedarf bliebest.


    5.

    Bei den Mengenelementen und den Spurenelementen sind die Werte oftmals viel zu niedrig. Leider weiß ich nicht, wie ich die erhöhen kann.

    Magnesium ignorierst Du ( zum einen rechnet der Kalki bei der Zutat Wasser ohne Mg, zum anderen... hat das noch nie Probleme gemacht.)


    Natrium, Chlor - ist Salz. Passt so.

    Kalium will der Kalki in der oberen Tabelle zuviel sehen - ignorier's.


    Eisen - Blut


    Kupfer, Zink, Mangan, Selen: Kommen aus dem Fleisch, Blut, Knochen(mehl) und Innereien. Und dem Fisch, so man mit Lachs oder Pazifiklachs Vit D suppt...


    Spiel mal mit verschiedenen Lebern, unterschiedlichen Fleischen, Milzen... Entenleber ist da ganz genial, um z.B. Zink und Kupfer höher zu heben.


    6. Du denkst bitte dran, das Sprotte als Vit-D-Suppie nicht mit in's Futter darf, sondern separat gegeben werden muss.

    Sprotte ist nämlich Thiaminase-haltig. Das würde im Futter verarbeitet zu Vit B1-Mangel führen. (Thiaminase wird auch bei Kälte nicht inaktiv, sie arbeitet einfach solange, bis alles Thiamin/Vit B1 aufgebraucht ist. Magensäure oder erhitzen über 60°C zerstört die Thiaminase...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo SiRu und vielen Dank für die Tipps.


    ich habe deine Tipps versucht anzuwenden. Ich habe mir das Tabellenblatt "Datenbank" auch mal näher angeschaut. Ich habe versucht, anhand dessen herauszufinden, welche Nahrungsmittel oder Ergänzungsmittel Auswirkung auf welche Werte haben.

    Z. B. der Proteinbedarf oder Methionin. Es hat da schwarze und blaue Zahlen im Tabellenblatt "Datenbank". Was bedeuten die Farben?

    Wenn ich jetzt eine Zutat dem Rezept hinzugefügt habe, von der ich dachte, sie hätte besonders hohe Werte, dann hatte das keine oder die gegenteilige Auswirkung. Das hat mich sehr verwirrt...


    Ich habe aber nun mal ein weiteres Rezept zusammen gestellt, wo ich versucht hatte, die Werte allgemein zu verbessern. Könntest du hier bitte nochmal drüber schauen?


    Und ist die angegebene Wassermenge hier auch wirklich realistisch? Das kommt mir so viel vor....


    Vielen Dank schonmal vorab.


    Viele Grüße

    Nicole

  • Die Farben haben nix zu bedeuten. (Höchstens eine Merkhilfe für die Macherin des Kalkis damals...)

    Mach Dir im oberen Teil der Auswertung nicht so'n Stress.

    Methionin kriegt Monty schon allein deshalb genug, weil er mehr fressen wird, als der Kalki "denkt".

    Außerdem gehört das zu den ziemlich unbeeinflussbaren Dingern: Steckt einfach im Fleisch. (Bei Getreide im Futter - Trofu vorallem - wird Methionin zugesetzt, um den Harn im Katzgesundem Bereich halten zu können. Bei "Maus" braucht's das in aller Regel nicht.)



    Du kannst Hühnerbeinknochen wolfen? Oder zumindest irgendwie anders kleinkriegen? Ich hab bedenken, das Monty einen Hühnerschenkelknochen kleinkriegt...

    Entbein das Hühnerbein, und köcel vom Knochen Suppe. Nimmste dann statt Wasser.

    Und berechnen tust Du Hühnerbein o.K. - ohne Knochen.

    (Hühnerflügel könnte klappen mit Knochen drin. Wäre aber eher mal als Zwischensnack mit Beschäftigungsanteil.)


    Du hast jetzt 149 % Energiebedarfsdeckung: Nimm mal das Fett raus.


    Leber ist derzeit 6 Gramm zuviel - und damit ist auch zuviel Vit A im Futter. (Was Du sehen könntest. Im Rezept-Sheet ist das blau-graue Vorschlag-Feld mit einem negativen Vorschlag eingetragen (- 6,etwas...)

    Wenn Du 35 Gramm abwiegst, passt das besser, und rechnen lässt sich auf die 3. Nachkommastelle genau.;)


    Für Lachs lässt sich ähnliches anmerken. Auch wenn hier nur um 2,5 Gramm geht.

    (Wirklich gute Küchenwaage. Sowas aus der Abteilung Diätwaage mit 1-Gramm-Wiegeschritten hilft enorm.

    Ansonsten auch hier mal die Feinwaage zu Hilfe nehmen.)


    K/Na - Salz: Verhältnis ist unterirdisch, Salz absolut zuviel.

    Du hast einen deutlich negativen Vorschlagswert da stehen.


    Wenn Du Dich von oben nach unten durchgearbeitest hast, geh noch mal rauf, und guck ob sich wo was an Änderungsbedarf zeigt. Und dann änder.

    (Und, ich weiß, Du fühlst Druck, schnell einzusteigen. Aber mach trotzdem regelmäßig Pausen. Und abends rechtzeitig Schluß.

    Nach müde kommt nämlich doof - und die Fehlerquote steigert sich enorm.)


    :id: Lamm-Milz bringt Eisen - das reduziert den Blutbedarf für die Eisendeckung.


    Ca/P sieht im Verhältnis als auch in der absoluten Deckung sehr gut aus.:thumbup:

    (Auch wenn Du jetzt das Knochenmehlproblem elegant umschifft hast, in dem Du auf die strikt chemide Alternativen gegangen bist.

    Knochenmehl hat aber den Vorteil, mehr als nur Calcium und Phosphate zu liefern...)


    Wasser macht man nie nach Kalki, sondern immer nach Gefühl. Soviel, das man gut matschen kann, und dann eventuell noch etwas, nach Katzenwunsch dann.

    Hilft ja nix, wenn die Sache rechnerisch nass genug ist, und Katz dann nix davon frisst.

    (Der gut 3/4 l Wasser ist auch den 200 g Schmalz geschuldet. Schmalz hat von Haus aus unter 1 % Feuchte - und der Kalki will auch das auf 75% Feuchte bringen. Entsprechend große Mengen Wasser schlägt er vor.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: