Vollblutmehl - Bezugsquelle?

  • Ich kauf das Vollblutmehl beim Tierhotel.

    Das ist sauber, und ziemlich gerucharm. Und in handlichen 250-g-Dosen. (Muss mal wieder welches bestellen - notfalls geht das, weil ungefroren, auch solo. Ich weiß aber nicht, wie da dann die Versandkosten aussehen. Hab's bislang immer zum Frostfleisch zugepackt.)



    Ich hab auch schon im Anglerbedarf gekauft - Boiliezutaten, lose.

    Das ist aber in der Regel ungereinigt - und müfft. Wenn man Glück hat, gibt's "Kleinpackungen" mit 1 kg, sonst ist da eher der 5-kg-Eimer gängig. Macht nur für große Katzengruppen ohne allzu viel Mäkelkompetenz Sinn...

    (die Dosierung ist ja wie beim Fortain im Grunde - und dementsprechend ewig dauert's dann, so'n Eimer leerzubrauchen. Bzw. man wirft halt viel weg, weil irgendwann wird auch das trockene Zeug schlecht. Also die Proteine und Fette, die da drin sind. Nicht das Eisen usw. selber...)


    Ach, als Schlachtegewürz bei Versendern für Zutaten für die Hausschlachtung gibt's auch welches...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: