Wie oft füttert ihr, 2 oder 3 Mahlzeiten?

  • Guten Abend zusammen,

    Meine 3 Fellmonster und ich sind ja nun gerade beim Wiedereinstieg ins Barfen.


    Dies läuft aktuell noch mit Fertig Suppies auch recht gut, und soll langfristig durch natürliche Suppies abgelöst werden.


    Bisher gibt es drei Mahlzeiten pro Tag.

    Da sich nächstes Jahr bei mir jedoch einiges ändern wird und Katzen ja sowieso Häppchen Fresser sind, bin ich am überlegen, ob ich nur noch zweimal am Tag füttere. Die Menge bleibt natürlich die gleiche.


    Wie funktioniert das bei euch, kann das dann solange stehen bleiben?

    Wie sieht das im Sommer bei höheren Temperaturen aus?


    Freue mich über eure Erfahrungen.


    LG Steffi

  • Meine Kleine bekommt einmal morgens und einmal wenn ich heimkomme ihren Napf voll. Wenn es sehr heiß ist, wird er manchmal an eine kühlere Stelle umplatziert.

    Bisher ist mir aber noch nie etwas schlecht geworden.

    Am Wochenende, wenn ich tagsüber daheim bin gibt es den Luxus von immer frisch aus dem Kühlschrank geholtem Futter. Ein kleines bisschen Wasser drauf und es hat für sie die passende Temperatur.

  • Ich habe, als ich noch arbeiten ging, morgens und abends Futter hingestellt.

    In der heißen Jahrenszeit auch mal die Abendmahlzeit geteilt, heißt gegen 18 Uhr und dann kurz vor Schlafengehen den Rest serviert.

    Auch die Katzen haben lieber gefressen, wenn es kühler wurde.


    Jetzt gibt es morgens ca. die Hälfte der Halb-Tagesportion und ich lege nach, wenn der Napf leer ist.

    Abends das gleiche.

    Und oft fressen meine beiden dann während der Nacht die Näpfe leer.


    Innerhalb eines Tages wird Barf nicht schlecht.

    Es trocknet etwas an. (Man sollte es natürlich nicht in die pralle Sonne stellen oder auf Fußbodenheizung.)

    Komischerweise hatte ich manchmal den Eindruck, dass es dann besser schmeckte.

    Denn es passierte, dass sie ihre Rest aus dem Fressnapf erst gefuttert haben, wenn ich nach Hause kam.

    Dies läuft aktuell noch mit Fertig Suppies auch recht gut, und soll langfristig durch natürliche Suppies abgelöst werden.

    Nicht ablösen.

    Sondern evtl. überwiegend natürliche Supplemente verwenden und die Fertigsuppies weiter mit anbieten.

    Sie bringen Vitamine und Mineralien mit, die du durch natürliche Supplemente schwierig ergänzen kannst.

    Abwechslung halt.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)