Wiedereinstieg Teilbarf

  • Guten Morgen Ihr Lieben :hal:

    Aufgrund einer Vielzahl von Veränderungen im persönlichen, gesundheitlichen und beruflichen Umfeld musste ich das Thema Barf seit dem letzten Jahr erstmal ad acta legen.

    Nun möchte ich gerne wieder damit starten und brauche Eure Hilfe.


    Ich würde gerne mit Easy Barf anfangen und Teilbarf füttern, neben hochwertiger Dose.


    Wie stelle ich das am besten an? :ka:

    Tagsüber Dose und abends dann eine Portion Barf oder einen Tag am Wochenende komplett Barf?

    Wie würdet Ihr das machen?


    Freue mich über Eure Meinungen.


    LG Steffi

  • Wenn Deine Katzen mit Deinem Teilbarf-Plan einverstanden sind... ist das eigentlich egal, wie Du das aufteilst.


    Manchen Katzen bekommt die Mischerei nicht, aber das sind recht wenige. (Die haben aber zumeist eh mit jeglichem Futterwechsel zu kämpfen.)

    Und ich weiß andererseits von Katzen, die den Mix brauchen, weil sie bei nur Barf böse Verdauungsprobleme (Verstopfung) bekommen.


    (Ich hatte anno dunnemals zum Einstieg auch so die Idee, erstmal nur zum Abendfresschen... meine Katzen sahen das anders, und hatten die besseren Argumente. Also gab's ganz schnell nur noch Barf. Mit Fertigsuppies (Felini complete, Easy Barf) und Grundrezept von hier. Mit Kalki berechnet erst Monate später...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo Steffi,


    ich mache ebenfalls, sehr zur Freude meiner drei Katzinger, Teilbarfen. Bei mir gibt's in der Früh hochwertige Dose, am frühen Abend dann Barf und spätabends wieder Dose für den Mitternachtssnack. Meine drei vertragen das aber auch alle sehr gut, ohne Gekötzel oder ähnliches.

    Liebe Grüße von Alex mit Bonnie, Clyde und Anoushka

    :)

  • Danke für eure Antworten.


    Ich glaube, ich werde das dann so handhaben wie Bonnie&Clyde.

    Da sie eh drei Mahlzeiten am Tag haben, passt das so am besten in unseren Ablauf.


    Und das Barf, zumindest mit Fertig Suppies, gut ankommt, weiß ich ja aus der Vergangenheit.

  • Welcher zeitliche Abstand wird in etwa empfohlen zwischen Dose und Barf?

    Kommt auf die Katze an.

    Manche können Barf und Nafu hintereinander fresen, andere brauchen 4 Stunden und mehr.

    Manche vertragen es auch gemischt.

    Wie weit sind denn bei euch die Futterzeiten auseinander?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Das sollte genug Abstand sein...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Denke ich auch.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)