• Also gekochtes SEB mit Schleckpaste war der Renner bei Katerchen. Aber Nahrungskarenz fanden beide extrem doof. Hatte für die Nacht weniger hingestellt als sonst, damit morgens die Näpfe leer sind und dann auch über Tag nur kleinere Portionen rein gemacht, sie sind es eigentlich gewohnt, daß immer Futter im Napf ist. Vielen Dank noch mal für den Tip. Mir fällt gerade noch ein, daß Katerchen auch viel mehr trinkt als früher. Da habe ich ihn nie am Wassernapf gesehen und mittlerweile sehr oft, während ich Indira immer noch nicht trinken sehe. Ist ja eigentlich auch ein Zeichen bei CNI, tritt das auch bei Gastritis auf?

    Nun zum Kalki: Ich habe mal geschaut und gesehen, daß es da in der Datenbank Hase gibt, da dachte ich kann ich die Werte von meinem Feldhasen eintragen. Aber gerade bei Kalzium und Phosphor bin ich doch sehr irritiert, vielleicht liegt auch nur ein Denkfehler meinerseits vor. Kalzium wird mit 2,1 % angegeben, das wären bei 100g dann 2,1 g, Phosphor wird mit 1,18% angegeben, was dann 1,18 g wäre. Die Angaben in der Datenbank sind in mg, da ist Kalzium mit 9 mg und Phosphor mit 210 mg angegeben, heißt, wenn mich da jetzt nicht vertue, daß mein Hase 210 mg Kalzium hätte und 118 mg Phosphor. Ok, steht ja da, daß da auch Knorpel und Knochen mit gewolft wurden, daher kann ich mir das höhere Kalzium erklären, aber das Phosphor ist ja sogar niedriger, was ja eigentlich sehr positiv ist oder? Hätte eigentlich bei mitgewolften Knochen einen höheren Phosphorwert erwartet. Der Proteingehalt meines Hasen liegt bei 19 g, in der Datenbank bei 21,6 g, Der Wasseranteil ist auch etwas niedriger als in der Datenbank, aber da wird ja eh noch Wasser ergänzt Kann man daraus jetzt ablesen ob er schonkosttauglich ist oder nicht bzw ob er bei CNI-Verdacht gefüttert werden darf oder nicht? Der Hase hat halt den Vorteil, daß er gewolft ist, ansonsten habe ich nur Stücke gekauft, da sie lieber gegessen werden. Und noch eine Frage zu Forl: würde dann das Kauen nicht schmerzen und eher weiches Futter bevorzugt werden? Habe bei meinem Kater schon mal an einen Hundekauknochen gedacht, weil er immer wieder an Sachen herumkaut und da auch richtig fest zubeißt.

  • ;)1 g ist 1000 mg...


    Ich denk mal, das ist das Knochige in Deinem Hasen, das der soviel mehr Ca und P hat.

    (P kommt hauptsächlich aus den Proteinen, im Knochen steckt da gar nicht soviel. Daher passt das mit dem vergleichsweise niedrigerem P-Gehalt dann auch: Es ist ja weniger Protein im Hasen mit Knochen als im puren Hasenfleisch. Mehr Fett senkt den P-Gehalt auch...)


    Ob der Hase als Schonkost taugt?

    Ausprobieren. Ich würd zwar vermuten, ja. Aber garantieren würd ich's nicht wollen - dafür sind Katzen zu individuell.


    Polydipsie - viel/häufig trinken - passt als Symptom leider zu ganz vielen Krankheiten. CNI, Diabetes mellitus, SDÜ, ganz viele -itisse im Magen-Darm-Bereich ( -itis ist -entzündung, und es geht da weit mehr, als nur der Magen...)

    :tr:Immerhin kommt's Wasser auch wieder raus. (Wenn's drinbliebe, wär's schlimmer.)


    Wenn Zahnweh da ist, kann das beißen auf was festes tatsächlich schmerzmildernd wirken.

    Während breiiges am Zahn zusätzlich zieht. Und damit wehtut.

    Von daher würde ich eine Vorliebe für hartes zum draufbeißen tatsächlich eher mit Zahnweh in Verbindung bringen, als die Vermeidung davon...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • ouch, stimmt,mit Mathe stand ich schon immer auf Kriegsfuß, peinlich. Dann sind die Werte ja noch höher, der Unterschied ist dann ja astronomisch zum Hasen in der Datenbank. Fett ist ungefähr gleich. Ok, also muß ich zusehen, daß ich hier irgendwo einen Zahntierarzt ausfindig mache. Denke nicht, daß hier ein normaler TA von Ahnung hat. Hab schon gesucht, da ist nur die Tierklinik und die haben teilweise katastrophale Bewertungen, die mir Angst machen dort hin zu gehen:-(

  • da ist nur die Tierklinik und die haben teilweise katastrophale Bewertungen, die mir Angst machen dort hin zu gehen:-(

    Davon solltest du dich nicht ausschließlich beeinflussen lassen.

    Wenn es dir möglich ist, geh einfach mal hin und guck dich um.

    (Manche Tierbesitzer schimpfen nur, weils viel Geld kostet auf den TA.)

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Stümmt.

    Und weil viele auch erst viel zu spät mit dem Tier zum TA gehen, und der Arzt dann nicht mehr viel, manchmal gar nichts mehr machen kann... aber Schuld an der Misere hat dann der Arzt. Bzw. die Klinik...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ok, dann versuche ich dort so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen und hoffe mal darauf, daß es nicht so schlimm ist wie in den Bewertungen steht. Aber ich werde meinen Kater dort nicht aus den Augen lassen. Klar, bei manchen ging es ums Geld, bei anderen war das Geld egal, da ging es eher darum wie mit den Tieren umgegangen wurde.Und auch wieder heimgeschickt, weil schwere Erkrankungen nicht erkannt wurden etc. Aber es stimmt, ich habe wohl keine andere Wahl.

  • Und auch wieder heimgeschickt, weil schwere Erkrankungen nicht erkannt wurden etc.

    Aber auch das ist wieder ebenfalls mit von den Besitzer_innen abhängig.

    Auch wenn wir hier in Foren sehr viele erscheinen, verglichen mit der Anzahl an Tierbesitzer_innen sind wir ein ganz kleiner Anteil. Der größere Teil, den die Tierärzt_innen sehen, wollen ganz schnell, für möglichst keine Kosten ein gesundes Tier. Und das funktioniert nicht unbedingt. Tierärzt_innen bieten oft gar nicht mehr Untersuchungsmöglichkeiten an. Ob das richtig ist, darüber kann man streiten. Aber da ist auch ein bisschen Resignation dabei.


    Hinzu kommt, dass Tierärzt_innen auch nicht alles im Kopf haben. Und eben auch nicht Spezialist_innen auf Fachgebieten sind. Sie entsprechen dem, was unsere Allgemeinärzt_innen sind, aber nicht nur für eine Spezies, sondern für viele. Es liegt halt auch in unserer Verantwortung als Besitzer_innen, uns selbst zu erkundigen. Nicht zwingend vor dem Tierarztbesuch, aber zumindest danach. Natürlich gibt es diejenigen, die tatsächlich nur kassieren wollen oder keine Lust haben, aber eben auch noch viele andere. Und wenn Besitzer_innen eben nicht mehrfach zahlen wollen, dann lassen sich manchmal keine Diagnosen stellen und Erkrankungen damit auch nicht erkannt.


    Und dann kommt ebenfalls hinzu, an wen man gerät. In so einer Klinik arbeiten viele verschiedene Ärzt_innen. Wen man schätzt und einen guten Eindruck hat, sollte man sich erhalten.

    Shiyuu ist 2012 mit HCM diagnostiziert worden. Untersucht von einer Ärztin aufgrund meiner Beobachtungen und sie hätte das ohne diesen Hinweis nie gehört. Denn trotz langem Abhören war sie unsicher, ob da wirklich was ist. Und meinte, sie würde gern ihre Kollegin zurate ziehen, die Kardiologin ist. Ohne diese Einstellung wäre Shiyuu vielleicht wieder nach Haus geschickt worden und die HCM hätte sich unbemerkt weiterentwickeln können (Shiyuu hechelte und war noch kein Jahr alt, es gibt gar nicht so wenige Menschen, die das bei Kitten als normal abtun). Und heute? Die Kardiologin ist von mir zu Shiyuus Hausärztin erwählt worden, eben weil ich mit ihr sehr zufrieden bin und sie mir menschlich sympathisch ist (es gibt zumindest einen anderen Arzt, mit dem ich nicht warm werde, ich kann ihn fachlich nicht einschätzen, weil ich nur einmal zu tun hatte, aber ich fühle mich dennoch nicht wohl, beim Gedanken, dass er Shiyuu betreut, obwohl er fachlich gut sein kann) und weil sie auch sehr engagiert ist und Shiyuu Krankengeschichte seit vielen Jahren kennt. Sie sagt aber auch, dass ich Shiyuus Betreuung sehr ernst nehme, dass viele längst nicht so regelmäßig zu den Kontrollen kommen und das eher eine Ausnahme ist. Wo sich der Kreis zu meiner ursprünglichen Aussage mit der Resignation auf seiten der Ärzt_innen wieder schließt.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • So, mein erstes Rezept ist fertig, aber ich bekomme es nicht wirklich stimmig hin. Auf dem Blatt, wo an die Einträge macht, sieht es soweit gut aus, aber bei der Auswertung ist es dann ziemlich mies. bekomme es einfach nicht richtig hin. Kann mal jemand von euch draufschauen und mir sagen wo die Fehler liegen? Ich habe da im ersten Rezept auch noch Mägen drin, die will ich wegbekommen. damit ich Platz für besseres Fleisch habe. Also erst mal alles raus und dann besseres rein in das Tiefkühlfach. Ich stelle das Rezept wohl am besten in die Kategorie für Rezepte ein. Achja, ich hatte ja auch Lachsöl bestellt, das soll ja für das Omega3 sein, wenn ich mich recht entsinne, aber wie viel mache ich davon nun dran, da habe ich im Kalki nichts gefunden. Vielen Dank! Ich habe sicherheitshalber im Kalki die 1.5:1 Einstellung gewählt, so lange das Thema CNI noch nicht vom Tisch ist. Achja und Jod habe ich erst mal rausgelassen, da das CatzFinefood, das sie jetzt essen sollen (böser Kampf mit hungrigen Katzen, die es für ungenießbar halten) recht viel Jod enthält und ich lieber versuchen möchte es in kleinen Dosen einzuschleichen, hab ja jetzt schon Fortrain drin und will mal sehen ob sie das essen, sonst weiß ich hinterher wieder nicht woran es lag. Achja, habe mir den ratiopharm-VitaminB-Komplex bestellt, aber der ist vollgestopft mit Müll, Allcura sieht nicht besser aus, nur da habe ich es vorher schon gelesen und deswegen Ratiopharm gekauft. So was will ich eigentlich nicht in meinen Katzen haben. Gibt es da zusatzfreie VitaminBKomplexe? Von Vitaminexpress gibt es welche, aber die sind halt recht hoch dosiert und ich weiß nicht wie ich das dann dosieren muß, weil es nicht im Kalki hinterlegt ist. So und nun versuche ich es mal in Rezepte zu posten.

  • Lachsöl geht pauschal. 1 g je kg konventionell erzeugtes Fleisch.

    (Wenn Du es Dir unbedingt mit aufschreiben willst: steht unter Fett-Suppies im Kalki. Wird aber auch wie ein normales Fettsuppie behandelt. Heißt auch, der gehalt bzw. die Veränderung bei den Omega-Fettsäuren wird nicht ausgewiesen.)


    Auch bei CNI geht man in aller Regel nicht gleich an's obere Ende der Ca/P-Verschiebung.

    Hol das mal auf 1,3 oder 1,25 runter...


    B-Vitamin-Komplexe: Ohne Trägerstoffe wird sich nix finden - sonst hat man nix, woraus man was machen kann, um die Kapseln zu füllen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Habs gerade mal auf 1,3 gesetzt, sieht jetzt etwas besser von den Werten her aus. Kalium ist zu niedrig, aber der KaliumWert im Blut war recht hoch, insofern nicht so tragisch. Ich stelle das neue Rezept unter Rezepte ein. Vielen Dank! Bin mal gespannt, ob es so ok ist.