Unappetitlicher Fleischbrei

  • Hi,


    nachdem ich gestern Stunden damit verbracht habe die ersten Rezepte umzustellen, kam heute die Ernüchterung.


    Fleisch ohne Zusätze haben meine beiden Katzen weg geatmet.


    Ich habe alle Rezepte mit den einzelnen Supplements bestückt (also nicht easy BARF o.ä.) und das Ergebnis ist ein ekliger brauner Fleischbrei, der enttäuscht beäugt wird.

    Ich kann also gut verstehen warum das nicht probiert wird.

    Erinnert es doch eher an Gülle als an schönem frischen Fleisch.


    Ich bin nun am überlegen doch auf ein komplett Suppi umzusteigen, damit ich nicht so wahnsinnig viele Zusätze habe, die mir das Fleisch unappetitlich machen.

    Nur Wasser zugeben, macht die Sache auch nicht besser.


    Habt Ihr Tipps oder mache ich etwas falsch?


    Liebe Grüße

    Nina

  • Du machst was falsch... im Denken.:knuddel:


    Zum einen vergleichst Du schieres Fleisch mit der gut gewürzten Frikadelle - wenn Du bis dahin nur das schiere Tatar kanntest, schmeckt und riecht die Bulette mit Sicherheit komisch. Ob Du die Bulette dann direkt essen magst, sei Deiner Abenteurerlust überlassen...

    Deinen Katzen geht's grad nicht anders - und als gelernte Katze macht man dann lieber 'nen langen Hals, als das man abenteuerlustig ist - die "Bulette" könnte ja giftig sein.

    (Katzen sind neophob. Sie haben das "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!" erfunden und haben bis heute das Patent da drauf...)


    Was rein die Farbe anlangt: Fortain?

    Das ließe sich durch Blut ersetzen (dann gibt's dunkelroten Brei), oder durch Eisentabletten (die machen nix an der Farbe)...


    Was den Geschmack anlangt: Auch Fertigsuppiemischungen haben einen Eigengeschmack. Und schmecken je nach Produkt wohl auch unterschiedlich (Pommessalz von AnkerLiebe schmeck auch anders, als das Pommessalz von Ostmann....).


    Da müssen , wenn Du wirklich auf Barf umstellen willst, jetzt alle durch:

    Du erklärst Dir und den katzingern nochmal wieso, weshalb und wofür die "Gewürze" an's Fleisch kommen.

    Und das das fressbare "Maus" ist.

    Und dann schaltest Du Deine Ohren auf Durchzug, was kätzische beschwerden anlangt...

    (Und frier den matsch mal in kleinen Portionen ein paar Tage ein, und servier dann noch mal davon... das wirkt oft Wunder.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ich bin einfach total verunsichert, weil alle Fotos und Videos, die ich zum barfen finde anders aussehen als das was ich da fabriziert habe.


    Überall sieht man Fleisch mit ein bisschen Fleischsaft und ich habe Schlammkake aufm Teller (sorry für den Ausdruck).

    Ich habe bereits 3kg Fleisch so hergestellt und portionsweise eingefroren.


    Da jedoch eine meiner kitten (5 Monate) sehr leicht ist, will ich sie ungern hungern lassen. Sie hat seit gestern Abend (NaFu) nichts gegessen und hat das frische nicht angerührt.

    Dem Kater würde das wahrscheinlich nicht viel ausmachen.


    Vielleicht haben wir ja Glück und sie essen es, wenn es mal durch gefroren war...

  • Du hast die falschen Fotos angeguckt.:boxen:

    Wobei Gewolftes und Fortain schon... speziell aussieht. (So falsch ist Dein Vergleich rein optisch ja nicht. Allerdings riecht Barf deutlich besser. :faxen:)


    ;)Video Katzenfutterherstellung nach Grundrezept

    Allerdings mit stückigem Fleisch in der Fortainsoße...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Nimm nächstes Mal gemörserte Eisentabletten (mit <=50mg Eisen), Und das Fleisch schneidest du (oder ein netter Helfer) in Pommesform. Du wirst sehen, dass die Mischung plötzlich ganz nett aussieht. :*

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • wenn Du bis dahin nur das schiere Tatar kanntest, schmeckt und riecht die Bulette mit Sicherheit komisch.

    Das kann ich bestätigen. Als Person, die keine Gewürze mag, weil dann alles nicht mehr nach dem schmeckt, das es eigentlich ist. ^^
    (sorry, der musste sein)


    Bei den Eisentabletten, meine ich, aufpassen. Viele hatten noch Zusätze, glaube ich, weswegen ich gezielt die von Ratiopharm geholt habe, weil die wohl okay sind. Ich weiß es nicht mehr genau, ist ewig her.


    Zu Blut kann ich aber definitiv sagen, das gibt eine kleine Nuance dunkler, aber hat was natürliches und so wie ich das auch nicht abschreckend fand (Fortain kam mir nie ins Haus, damit habe ich keine Erfahrung).

    Darüber hinaus, als ich Shiyuu das erste Mal ein Frankenprey-Rezept vorgesetzt habe (davor gabs nur Felini complete und jetzt plötzlich inklusive Niere und Milz) hat es zwei Tage gebraucht, wo sie mich angeguckt hat, was das sein soll, aber ich habe mich ganz normal zu dem zurück verzogen, was ich sonst auch gemacht hätte und sie sich selbst überlassen. Der Hunger hat dann schon dafür gesorgt, dass es gefressen wurde. Nach zwei Tagen wars als hätte es nie was anderes gegeben.

    Reagier nicht so viel drauf, dann denken sie erst recht, da stimmt was nicht.