Tauber Hund soll Katzen kennenlernen

  • Hallo ihr lieben,


    mein Anliegen ist etwas spezifisch, aber ich hoffe dass mir jemand helfen kann.

    Ich habe zwei Kätzinnen, beide 4 Jahre alt. Sie kennen keine Hunde, leben drinnen.

    Allerdings kommt es nun zu der Situation, dass ein Hund einziehen soll. Und zwar ein sehr alter (wahrscheinlich 14 Jahre), tauber, schlecht sehender Hund, welcher in der WG aus der er kommt schlechte Erfahrungen mit anderen Katzen gemacht hat.

    Er wurde aus einer Tötungsstation aus Rumänien gerettet, was er also alles erlebt hat und ob er ein reiner Straßenhund ist... alles unklar.

    Es kam wohl zu der Situation, dass Kitten mit ihm spielen/ihn ärgern wollten und er sich aufgrund seiner Sinneseinschränkungen erschreckt und geschnappt haben soll. Beim Gassi gehen bellt er andere Hunde an, wenn er sie nicht kommen sieht. Wenn er sie kommen sieht, geht er dicht am Menschen und ignoriert den andern Hund.


    Nun die Frage von mir gibt es die Chance, auf eine erfolgreiche Vergesellschaftung von den dreien?

    Wie kann ich vorgehen?


    Mein Plan bisher:


    den Hund an einen Maulkorb gewöhnen, damit beißen erstmal ausgeschlossen ist

    zunächst geschlossene Türen, damit erstmal geschnuppert werden kann

    ein Kindergitter zu einer Hälfte der Wohnung, damit die Katzen einen getrennten Rückzugsraum haben (für später)

    kurze Begegnungen mit Leine und Maulkorb, diese Zeiten langsam erhöhen

    viel mit Leckerchen und positiver Verstärkung bei allen arbeiten

    wir wären immer zwei Personen, eine für den Hund eine für die Katzen

    wenn etwas negatives passiert, die Situation schlichten/ positiv auslaufen lassen und dann die Situation auflösen


    Ich freue mich auch auf Verweise zu anderen guten Foren, die vielleicht weiterhelfen könnnen. :)


    Danke,

    Katzenkind

  • Puuh, schwierig. Ich glaube ich würde von vornherein einplanen, dass du beide "Gruppen" schlimmstenfalls dauerhaft isolieren musst. Alles was darüber hinaus klappt als "Bonbon" ansehen.


    Und dann... Rückzugsort für die Katzen - ja (Katzenklappe in die Tür einbauen?). Erstmal getrennt, Kontakt nur unter Aufsicht - ja. Maulkorb - ja, kann eh nie schaden. Und dann einfach auf dein Bauchgefühl hören.