Zwei von vier sind trächtig, wie barfe ich jetzt richtig weiter?

  • Hallo ihr Lieben,


    wie man im Titel schon lesen kann, vermute ich, dass zwei von meinen Mädchen trächtig sind. Genaueres weiß ich erst Ende nächster Woche, wenn die Diven mich denn mal entspannt nach den Zitzen gucken lassen.


    Nun möchte ich wieder eine ordentliche Ladung Fleisch verarbeiten und wollte gern euer Schwarmwissen anzapfen..


    1. Sollte ich jetzt schon die Supplemente an den Mehrbedarf anpassen, auch wenn im Kalkulator erst von der zweiten Schwangerschaftshälfte gesprochen wird? Immerhin wird die Menge, welche ich vorbereiten möchte schon in diese Zeit herein reichen und


    2. Kann ich für diese Zeit den Kater und das andere Mädchen einfach dieses Mehrbedarfsfutter mit fressen lassen, oder kann das nach hinten los gehen?


    Ich bin hier mit 4 chipgesteuerten Futterautomaten ausgestattet, könnte somit auch getrennt füttern.


    Danke für eure Aufmerksamkeit und liebe Grüße

  • Ich bin genauso ahnungslos... haben wir überhaupt noch aktive Züchter hier rumwuseln?

    Btw. Was meint Dein Mentor denn? (Gibt's beim Fefu überhaupt speziell was für tragende Kätzinnen? :ka:)


    Ich würde mal wieder zu der 2+1-Variante raten.

    Je nach dem, wie weit Dein Futter in den Mehrbedarfszeitraum reinreicht (und von der Anzahl der Kitten dann - 1 frisst weniger mit als 4, nech?)

    2 normale Rezepte und 1 auf Mehrbedarf.


    Das müssten dann alle fressen können...

    Das meiste vom Mehrbedarf holt Katz sich eh über die Fressmenge - es könnte also gut sein, das Du eh früher als gedacht neues Futter machen darfst.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hm...

    völlig überfragt.


    Zum Einen denke ich die SiRu - Variante ist sicherlich nicht falsch (:faxen:ich hörte sogar davon, das Katzen selbst mit Trofu-fütterung Kitten bekommen:faxen:).



    Ich würde generell auch mal nach Catterys schauen (auch anderer Rassen) die Barfen

    und da einfach mal freundlich anfragen.


    Engagierte Züchter geben sicherlich auch freundlich ihr Wissen weiter, wenn es für einen vernünftigen Grund ist.

    Und Schlimmeres als einen schiefen Blick kann man nicht ernten, jedoch die die lange Erfahrung haben könnten sicherlich hilfreich antworten.