Barf'n ohne Zähne - Ein Miles-Update

  • So, nachdem ich jetzt seit ein paar Wochen beide Miezn barfe hat sich einiges ergeben:


    Nym (mit der Futtermittelunverträglichkeit) frisst wie eine Weltmeisterin, Durchfall komplett weg, alles prima!


    Miles ist momentan wieder auf Dosenfutter umgestellt (verträgt er aber).

    Da wir mit ihm und der Umstellung unglaubliche Probleme hatten war ich heute mit ihm beim Tierarzt um wegen Verdacht auf schlechte Zähne (hat er) zu kuggn was man machen kann.

    Das Ergebnis: Zähne müssen raus. Die hinteren, alle, oben und unten.


    Einerseits bin ich froh, dass ich jetzt weiß was los ist. Termin hat er am 24., dann wird komplett saniert.

    Andererseits, wie gehts jetzt weiter mit dem Barf?


    Hab mir "Teya hat bald eine Zahn-OP" durchgelesen, was mich schonmal etwas zuversichtlicher stimmt.

    Einen Fleischwolf wollte ich mir sowieso demnächst zulegen (auf was muss ich da beim Kauf achten?)

    Da muss ich dann wohl einfach ausprobieren, wie große Stücke er ohne Zähne toleriert?

    Für Nym und ihre Zähne wollte ich dann eigentlich schon noch Kaubares drin lassen.

    Wie also am besten in Zukunft vorbereiten?

    Alles wolfen aber ihr Extrastückchen Herz/Magen zugeben?


    Atm bin ich etwas gestresst, da ich zur Fütterungszeit penibel drauf achten muss, dass Schwesterlein kein Dosenfutter vom Brüderlein frisst, bis sein Termin durch ist und ich eine endgültige Lösung gefunden habe.


    (Zählt Zähne ziehen eigentlich offiziell als OP? Ich hab ne Versicherung, auf OPs aber eine Selbstbeteiligung. Werd wohl morgen früh mal dort anrufen müssen um das zu erfragen... Habe auch keine Ahnung was so ein Eingriff ganz allgemein kosten wird...)

  • Andererseits, wie gehts jetzt weiter mit dem Barf?

    Ganz normal, nur halt die Stücke etwas kleiner schneiden.

    Wie klein, wirst du Miles fragen.


    Einen Fleischwolf wollte ich mir sowieso demnächst zulegen (auf was muss ich da beim Kauf achten?)

    Wenn du ihn nicht für deinen eigenes Futter brauchst, warte mal noch etwas ab.

    Ich habe es auch schon bei Teya geschrieben, mein ganz zahnloser Pitti hat sogar einen Singvogel gefressen.

    Sorge lieber dafür, dass du ein schön scharfes Messer hast, um das Fleisch für die Katzen gut schneiden zu können.

    (Ich habe voriges Jahr meine wichtigsten Messer zum Profi zum schärfen gebracht. Herrlich.)

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hier macht es keinen Unterschied wie viele Zähne fehlen. Es braucht etwas Übung bis nichts mehr aus dem Mäulchen fällt, aber ohne Zahnschmerzen schmeckt alles besser.

    ________________________


    :schleck:
    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei Mädels (*2017).
    Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).


    ________________________

  • Ja, Zähneziehen gilt als OP, da in Narkose gelegt wird, und ebenso extrahiert wird (oft auch noch geschnitten und genäht).

    Zahnreinigung ist keine OP, das gilt als Prophylaxe und (kann sogar) in den kosmetischen Bereich gehen.


    Frag aber noch mal nach - Versicherungen müssen ja nicht alle dieselben Bedingungen haben. Der Teufel steckt im Kleingedruckten.



    Hast du einen guten TierZAHNarzt?

    Die sind besser ausgebildet und ausgerüstet für solche Eingriffe.

    Ich würde auch auf ein Nachherröntgenbild bestehen, damit nicht ein Fitzelchen Zahnwurzel übersehen wird und Entzündungen verursachen kann.

    Beim guten Zahnarzt gehört das zum Standartprogramm, kostet aber auch seinen Preis als "Privatpatient".

  • snip


    Zur Versicherung:

    Da hattest du vollkommen recht. Hab mit denen telefoniert.

    Zahnstein entfernen; keine OP. Zähne ziehen OP.


    Zum Tierarzt:

    Ich denke mal, da kann ich meinem vertrauen.

    Der Termin ist auch erst in 2 Wochen, weil vorher schon alles mit Zahn-OPs voll ist.

    Er hat auch gleich von sich aus beim Termin gesagt, dass er das Ganze röntgen würde um sicher zu gehen, dass das alles passt.