• :thumbup:rein von den Zahlen


    Datenbank ist an die Inhaltswerte Deiner Dir vorliegenden Suppies angepasst?


    Was hast Du an Innereien drin?

    (:peinlich:Da ich praktisch immer mit Dorschlebertran arbeite, kann ich die Lebermenge je kg Fleisch nicht wirklich abschätzen - der Lebertran bringt ja auch immer Vit A mit und reduziert mir daher den Leberbedarf. Und - falls es Rinderleber ist bei Dir: Die hab ich nie, reine Gewohnheit meinerseits, da ich jahrelang 'nen Rindallergiker mitgefüttert hab...)


    Rapsöl... raus. Ersatzlos streichen. Hat als Pflanzenöl einfach nix im Futter zu suchen. Gibt auch keine irgendwie geartete medizinische Indikation dafür.

    *... und servier die Butter lieber separat (warum überhaupt Butter? Hühnerhaut tut's auch - also Hühnerbeine entbeinen, oder den Geflügelhändler mal nach Hühnerfett annerven.)


    Du musst nicht zwingend Herz und Magen mit im Rezept haben. Kann man machen - aber ich würd eher ein reines Rindrezept (ohne Herz und Magen) und 1 Hühner-Rezept (mit Herz und Magen) basteln.


    Nur soviel Wasser nehmen, das Du die "Gewürze", also die Suppies , gut unter's Fleisch gemischt bekommst.

    ;)Stell Dir Hackbällchenteig, oder selbstangesetztes Pfannengyros vor - die Wässrigkeit reicht i.a.R. völlig.

    (Öl und Butter sind sehr Wasserarm bzw. wasserfrei. Und der Kalki will auch im Fett 75 % Feuchte: Also kippt er massig Wasser dran. Das aus Deinem Rezept gibt 'ne dünne Suppe mit Einlage...)


    * Grade weil Du auf "faul" berechnest: Lass das extra Fett aus dem Futter.

    Wenn Du wirklich Filet-artig mageres Fleisch haben sollstest, gibt höchstens 1/3 der berechneten Menge direkt mit rein.

    Den Rest servierst Du separat.

    ;)Sparfresser sind oft auch nicht sooo fettverliebt... Dosenfutter hat oft nur um die 5 % Fettgehalt, Du hast grad rechnerische 10%. Meist reichen (auch auf "normal aktiv") so um die 8 % ...


    Frag das Katzing. Wenn Finn Fett will, soll er's natürlich kriegen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Ja, Datenbank ist angepasst.


    Innereien in dem Rezept ist Schweineniere, würde ich aber garen . Innereien sind absolut nicht Finns Sache und ich Grieg die hier auch irgendwie schwer besorgt, ausser vom Schwein (Gefahr von Aujeszky Virus??)

    Und Leber ist Hähnchenleber, aber die frisst er nicht so gut. Werde die auch einschleichen.


    Rapsöl nehme ich dann raus und die Butter hab ich drin, weil ers liebt :thumbsup: Würd aber natürlich abwechseln mit Schmalz oder anderem Fett. Hab ich gestern leider nicht im Supermarkt bekommen. Normal haben die das.. Kann/Muss ja dann die Werte anpassen.

    Fett werde ich dann sepperat anbieten und dann was weniger. Wenn ich im Rezept Fett rausnehme, geht der Energiewert ja auch nochmal runter, ist das schlimm?


    Herz und Magen frisst er sehr gerne und zählt als Muskelfleisch, wenn ichs richtig verstanden habe.


    Zum Wasser: Da Finn sowieso keine Suppe will, würd ich da eh nur so viel nehmen wie muss... Der mag auch nix gewolftes. Alles schön Stückig. Hab ich jetzt auch rausgefunden :sp:


    Finn verträgt keine Euter, dass weiss ich. Davon bekommt er total Durchfall, hab ich aber schon öfter gehört. Weil Euter wohl Laktose enthält. Sonst sind mir keine Unverträglichkeiten bekannt, ausser Getreide. Tut hier ja aber nix zur Sache :)



    Werde mal ein reines Huhn Rezept erstellen und dann hier wieder anhängen.

  • Sicherheitsfrage: beim Dorschlebertran Vit A und D-Gehalt kontrolliert und angepasst?

    Die Gehalte schwanken etwas - ein Dorschlebertran, der da keine präzisen Angaben hat, bleibt im Laden!

    (Ich kauf meinen daher immer über Lilly's bar.)


    Auch, wenn wir bei den fettlöslichen Vitaminen durchaus etwas Spielraum haben...

    Vit A wird bei Überversorgung irgendwann toxisch. Und zwar auch bei konstant nur mäßiger Überversorgung.


    Ansonsten sieht das nach Kalki verstanden aus.



    Wenn die Schweineniere von einem Schwein aus konventioneller Zucht und Mast stammt, ist die genauso Aujezky-frei, wie der Rest vom Schweinderl.

    Wobei es nicht unbedingt nötig ist, überhaupt Niere zu füttern.

    (Ich fütter regelmäßig konventionelles Schwein. Das schont meinen Geldbeutel, wird hier gern gefressen und man kriegt problemlos ausreichend fettiges. Und die Amino- und Fettsäurenprofile vom Schwein passen auch schön zu den Bedürfnissen der Katzen.)


    Euter macht am häufigsten Probleme, weil er oft sehr fett ist. Und zuviel Fett kann dann flotten Darm machen.

    Laktose ist da kaum mal ein Problem - Du kriegst ja die Hülle des Milchsammelbeutels, nicht die Milch...

    Laktierende Kühe landen seltener im Schlachthof. Wenn die wegen was auch immer geschlachtet werden müssen, heißt das zu guten teilen auch immer Tierverwertungsanlage. Und was da landet, landet nicht im Handel. Auch nicht als Heimtierfutter.

    (Im Grunde gilt für Futterfleisch was für unser Fleisch auch gilt. Oder anders gesagt: Was als ganzes Tier nicht die Freigabe für den menschlichen Verzehr bekommen hat, kommt auch in Teilen nicht bei Katz auf den Teller.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hab alles bei LillysBar bestellt und alles angepasst was ich finden konnte :D


    An Innereien hab ich wie gesagt, nicht so viel Auswahl bei uns irgendwie..


    Wenn ich mal in einem größeren Supermarkt bin, guck ich da mal. Haben keinen kleine Metzger vor Ort.


    Geht da auch Schwein ausm Supermarkt? Das sollte doch dann okay sein oder?


    Ich hab noch nie Schwein gefüttert, aber weil Lamm und Kaninchen bei Finn wegfällt(weil doof) würde ich das gerne Probieren. Hieß immer wegen diesem Virus sollte man es nicht tun, auch wenn Deutschland Virusfrei sein soll.


    Grüße

  • Ist im Endeffekt die Entscheidung eines jeden. Ich habe es auch immer gefüttert. Aber eben nur das, was wirklich Mast ist. Nichts, das irgendwie nach draußen darf oder, um jeglichen möglichen Kontakt mit dem Erreger auszuschließen.


    Wie gesagt, Innereien brauchst du bis auf die Leber gar nicht, die geringe Auswahl ist insgesamt erstmal nicht kritisch.

  • Wenn am Schwein nicht Bio dransteht, dann geht das.

    (:ka: Ich kauf das im Supermarkt... wie gesagt, kein bio. Das billige aus konventioneller Haltung.)


    Und das Schwein in D frei von diesem Virus ist, liegt schlicht am Geld.

    Das Virus schmälert den Ertrag erheblich, das macht kein Bauer mit.

    (Höhere Ferkelsterblichkeit, häufiger todgeburten, kleinere Tiere, die auch noch langsamer wachsen und dabei mehr Futter brauchen, als ihre gesunden Artgenossen... sind für die Landwirte einfach unbezahlbar. Also wurden die Bestände virus-frei gemacht. Und es wird genauestens drauf geachtet, das das auch so bleibt. Der Virus ist heut noch teurer als vor 20 Jahren... die margen kleiner.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Naja, so traurig es sich anhört.

    Ich vermute das Schweinefleisch aus dem Supermarkt hat lebend noch nie eine grüne Wiese gesehen :/


    Leber werd ich wirklich einschleichen müssen, sobald es danach riecht is Kater weg.


    Dann legen wir mal los :) Danke euch :thumbsup::thumbsup:

  • An Innereien hab ich wie gesagt, nicht so viel Auswahl bei uns irgendwie..

    Andere Innereien außer Leber sind auch nicht nötig.

    Deke dran, dass wir Herz und Magen zu den Muskeln rechnen.


    Außer Hähnchenleber gibt es noch die von Pute und Schwein.

    Evtl. mal probieren.

    Wobei ich die Information habe, dass im Moment wegen der Temperaturen Schweineleber nur auf Bestellung geliefert wird.

    Jedenfalls bei meinem Fleisch.

    Pute gibt es in der Tiefkühltruhe beim Handel.

    Vllt. auch im Moment nicht.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ja, das mit Herz und Magen wusste ich :)


    Wir sind hier von den Geschäften ziemlich eingeschränkt (und nicht mobil) . Der russische Laden bei uns hat viel vom Schwein, wenn nicht sogar das meiste. Da bekomme ich auf jeden Fall Niere und Leber. EDIT: Auch wenn andere Innereien nicht benötigt sind, würd ichs gern geben zwecks Abwechslung. Wenns dann gefressen wird..


    Rinderleber hat er auch. Hole da immer Hähnchenschenkel entbeint mit der Haut und das Rindfleisch. Das is echt günstig dort :)


    Huhninnereien bekomm ich im Edeka, die haben aber keine Puteinnereien.


    Wir arbeiten uns langsam vorran