Futterautomat - zuverlässige Öffnungzeit wichtig

  • Hallo zusammen,


    ich möchte einmal die Futterautomatennutzer fragen, welche habt ihr in Gebrauch?

    Wie zuverlässig sind die?


    Für meine Katze ist es wichtig, dass sie wirklich ziemlich genau zur gewünschten Uhrzeit öffnen. Sie braucht Medikamente und mein Leben hat immer mal Tage, wo ich selbst 2 Stunden nach geplanter Zeit nicht daheim sein kann.


    Von Trixie hatte ich mal einen von meiner Freundin ausgeliehen, einfach mal so zum Testen, bevor ich ihn wirklich benötigte, und dort variierten die Öffnungszeiten um bis zu 45 min nach hinten oder vorne. Meine Kollegin hat es bestätigt, ihrer tut das auch.

    Das gefällt mir gar nicht.


    Über den Cat Mate mit 3 Fächern steht im großen Onlinewarenhaus überwiegend Positives. Hat den jemand und kann das bestätigen?


    So groß ist die Auswahl für Nassfutter geeignete Automaten wohl nicht. :(

  • Selbst was bauen?

    Wenn du ne Fritzbox hast, Schaltbare Steckdose dran, und mit der dann irgendwie ne Klappe zum Futter steuern. Dann könntest DU SELBST von Hand die Klappe öffnen. Oder eben programmieren wann geschaltet werden soll.


    Aber mal was anderes - wie sicher bist du, dass Katz auch möglichst zur gewünschten Zeit davon frisst? Und nicht x Stunden später?

  • Die Idee ist generell gut, nur bin ich technisch nicht gut genug. Du meinst sozusagen eine Box, zu der die Tür dann aufgeschlossen wird, richtig?


    Da sie wegen ihrer Verstopfung fast keine Leckerchen darf, weil sie nur TroFu und Knabberstangen als Leckerchen mag, bin ich da sehr optimistisch. Wenn sie weiß, da liegen ein paar auf dem Futter, ist sie schon mal gierig am Napf. Und wenn dann noch Katzengelee einer Billigdose mit viel Geschmacksstoff drin ist, wird sie die kleine Menge gierig auflecken.

    Sie wird da sehr kurz gehalten. Knabberstange nur 1.5 cm pro Tag, mehr gibt es nicht.

  • Von Trixie war das der TX2? Der so nach oben aufklappt und zwei Fächer hat?

    Der ist wirklich nicht sehr zuverlässig. Du brauchst was mit programmierbaren Zeiten.


    Der TX4 von Trixie hat vier Fächer, den kannst du stundenweise progammieren, dazwischen geht nichts. Außerdem mag ich die Fächer nicht, weil die sich irgendwann nicht mehr gut reinigen lassen.


    Es gibt noch den TX6, da sind die Fächer besser, aber den habe ich sofort zurückgeschickt, weil der mir mit Rohfleisch nicht in Nutzung kam.


    Ich habe jetzt den C500 von Cat Mate in Nutzung und liebe ihn nach wie vor. Gut zu reinigende Fächer, minutengenaue Programmierung.


    Genaue Details folgen, wenn ich irgendwann mal die Rezensionen für die vier Geräte fertig habe. xDD

  • Wie gesagt, es gibt von Trixie sonst auch den TX4 (ja, ist ein bisschen größer, wobei das auch nur ein Fach mehr wäre als beim 300). Persönlich bin ich zwar auch eher für Cat Mate, aber die beiden großen von Trixie sind völlig anders als die kleinen. Schau mal bei zooplus, da kriegst du eigentlich alle Modelle von Trixie, die ich hier erwähnt habe.


    Beim 300 hast du nur einen Kühlakku, beim 500 sind das zwei Teile. Ich habe nie beide gebraucht und konnte dadurch einen immer runterkühlen, obwohl der Automat ja bei mir den ganzen Tag in Gebrauch ist.

  • Da der Cat Mate sogar preiswerter ist, brauche ich bei dem Trixie gar nicht weiter überlegen.

    Und bei dir habe ich auch das Gefühl, du nutzt nichts, was nicht gut funktioniert.

    Auch wenn beagle2 Idee prima ist, wäre ich vorerst mit einem Automat ganz gut bedient.

    Vielleicht kriege ich die Kleene noch vor dem Urlaub dran gewöhnt, dann kann meine Katzensitterin am WE ausschlafen.

  • Der Vorteil an beagle2 s Vorschlag wäre, dass keine andere Katze an das entsprechende Futter ran kann. Ich habe einen Futterschrank gebaut, Eingang ist über eine Katzenklappe. Mit einer Chipgesteuerten würdest du das sichern. Das bringt dir mit der Zeitschaltung nichts, also für die genaue Öffnung brauchst du trotzdem noch einen Automaten.


    Was ich allerdings sagen kann, und das finde ich einen Haken an deinem Plan, Shiyuu verschläft so eine Öffnung auch mal. Vor allem dann, wenn es mal lauter ist (im Sommer beispielsweise, wenn der Ventilator läuft), weil sie das Öffnen des Automaten dann nicht wahrnimmt.

  • Da hast du schon recht, aber es gibt keine zweite Katze, meine hat Angst vor anderen Katzen. Ich hatte das versucht und nach katzenpsychologischer Hilfe aufgegeben.


    Ja, es kann passieren, dass sie die Öffnung verschläft. Deshalb überlege ich, ob ich ihr gleichzeitig antrainiere, dass der Automat nur aufgeht, wenn vorher ein bestimmtest Signal ertönt. Das kann ich an mein Tablet schicken und bimmeln lassen. Muss eben nur laut genug sein.

    Doch selbst wenn sie es verschläft, ist es immer noch besser, als es gar nicht zu versuchen.

    Ich bin leider 3-4 mal im Monat beruflich so außer Haus, dass ich die Zeitpunkte abends nicht einhalten kann. Es gibt leider auch niemanden, der das für mich übernehmen könnte.

    Selbst wenn sie es nur an der Hälfte der Tage nimmt oder vielleicht auch 'ne Stunde später, ist es immer noch besser, als wenn sie es erst mehrere Stunden später nach meiner Heimkehr bekommt.

    Ich kann ja nicht meinen Job an den Nagel hängen, dann kann ich ihre Medis nicht mehr bezahlen, also muss es eben so gehen.

  • Ja, es kann passieren, dass sie die Öffnung verschläft. Deshalb überlege ich, ob ich ihr gleichzeitig antrainiere, dass der Automat nur aufgeht, wenn vorher ein bestimmtest Signal ertönt.

    Gibt es nicht auch Automaten, die den Chip erkennen?


    Wobei ich bei der ganzen Aktion Bedenken hätte, dass die Medikamente einigermaßen pünktlich in die Katze kommen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hmm, mal angenommmen sie futtert aus dem Automaten erst x stunden später - die nächste einnahme machtst du aber nach plan. dann überlappen sich zwei einnahmen mehr als sie sollten :( keine ahnung wie kritisch das bei dem medi ist.

    und noch ein gedanke: wie lang ist das zeug an luft/in futter eingerührt "haltbar"? nicht dass es seine wirkung verliert....

  • Meine Diabetiker Katze hatte einen C300, ich war sehr zufrieden damit. Hat pünktlich geöffnet, das Futter war gut abgedeckt und der Kühlakku dazu war Gold wert 😊

    Ludwig - sibirischer Kater (*11.05.2017)

    Sari - sibirische Katze (*22.03.2018)

    Trixi - Langhaarmix (*17.06.2008 31.05.2018)

  • Wegen der Haltbarkeit habe ich die Ärztin gefragt, so lange es nicht eintrocknen würde, wäre das kein Problem.


    SDÜ, sooo kritisch ist das nicht, nach Ärztin.

    Es kommt auch wenn höchstens 3 Stunden später in die Katz, sollte sie den Automaten komplett ignorieren.

    Aber da sie in der Regel schon ein paar Stündchen früher Hunger hat, denn meist ist der Morgennapf trotz dann größerer Portion doch um 20 Uhr leergewesen, soooo gut versteht sie mich doch nicht, dass ich ihr morgens sagen könnte, heute wird es viel später als sonst, teile es dir ein.

    Ich habe da also keine großen Sorgen, dass sie nicht ziemlich zügig, spätestens um 21 Uhr, drangehen wird. Da kenne ich meine Kleine schon gut genug.

  • Zitat

    8. DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNGZum Eingeben. Das Tierarzneimittel sollte der Katze direkt ins Maul verabreicht werden. Verabreichen Sie das Tierarzneimittel nicht mit dem Futter, da die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode nicht nachgewiesen wurde.


    Quelle: https://tiergesundheit.bayer.de/omr/online/gi_3041.pdf


    Das lässt mich noch nachdenklicher werden.

    Da würde ich für mich eher damit leben, dass das Medikament nicht immer auf die Minute in katz kommt.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Quelle: https://tiergesundheit.bayer.de/omr/online/gi_3041.pdf


    Das lässt mich noch nachdenklicher werden.

    Da würde ich für mich eher damit leben, dass das Medikament nicht immer auf die Minute in katz kommt.

    Ja, das habe ich auch gelesen und bei meiner TA Rücksprache gehalten, sofort am ersten Tag.

    Sie sagte mir aber, die meisten ihrer Patienten geben das auf's Futter und es würde wirken.


    Seid mir nicht böse, aber so langsam komme ich mir wie ein Rabenfrauchen dargestellt vor.

    Ich tue schon eine ganze Menge für mein Tierchen und bin bemüht, eine Lösung für die paar seltenen Situationen zu finden.

    Ich möchte wirklich nur Erfahrungen zu den Futterautomaten.


    Sollte die Wirkung des Medis nicht vorhanden sein, wenn ich es über's Futter gebe, werde ich das nach meinem Tierarztbesuch gerne reumütig mitteilen. Ich mache es für die normalen Gaben ja auch schon so und Katz frisst die erste kleine Mediportion genauso auf, wie die ohne.

    Es zeigt sich ja dann nächsten Monat.