Rezept für Kitten 4 Monate alt

  • Ich werd später noch mal zu nem größeren Edeka fahren und mir dort die fehlenden Sachen holen.

    Kann ich eigentlich Hähnchenleber mit Rindergulasch/Rinderhack mischen oder sollte es dann doch lieber Rinderleber sein?
    Und wie schaut das dann eigentlich mit dem Abwiegen der einzelnen Supplemente aus? Werden die Gramm-Angaben aufgerundet oder mit der Feinwaage genau bis auf zwei Stellen nach dem Komma abgewogen? Wenn ich zum Beispiel Rinderleber mit 16,904g habe, wiege ich dann 16,90g ab?

  • Ja, Hühnerleber, oder auch jede andere Leber, im Rindrezept geht.


    Fleisch, aber auch Lachs und Leber, wiegst Du mit der präzisen (Diät-)Küchenwaage ab.

    Aus 16,904 g Leber wird dann 17 g...

    Gilt nicht, wenn Du eine Küchenwaage hast, wo Du so auf ungefähr 5 g genau wiegen kannst - das wär dann doch zu ungenau.

    Aber gute Digitalwaagen schaffen 1 g - das reicht da.

    Sehr gute rein mechanische Waagen können das auch, teils sogar präziser. Kommt ein wenig auf die Skala und den Anzeiger an...


    Alle anderen Suppies nehmen den Weg über die Feinwaage, und werden auf 2 Nachkommastellen gerundet abgewogen. (Deine Rundung war richtig.)


    Das Rezept sieht soweit gut aus.

    Nimm noch etwas Seealgenmehl raus - bis die Auswertung 95 % Bedarfsdeckung zeigt.

    Und das Fett lässt Du raus, oder stellst es separat...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Sollte die Jod-Abdeckung immer so bei 95% liegen? Hab es jetzt mit 1,000g veranschlagt und komme auf 95,19%. Passt das so?


    Für mein 16 Wochen altes Kitten mit 2,9kg benötige ich laut Rechner für 7 Tage 676,667g, also 677g Fleisch. Im Barf-Rechner rechne ich aber mit 1000g Fleisch. Wenn es dort mehr ist, ist es egal oder, weil ich ja das Fleisch supplementiere, das ich bei den Fleischsorten eintrage? Oder muss ich in der Auflistung genau auf die 677g kommen?


    Das Schweineschmalz stell ich dann separat auf nem Tellerchen nebenhin? Dann wahrscheinlich aber wieder umrechnen auf eine Tagesportion oder? Im Rezept sind es 28,972g also 29g für 1000g Rindfleisch.


    Hab mir gestern im Supermarkt noch Meersalz besorgt, war mir aber nicht sicher, ob mit oder ohne Jod. Deswegen hab ich zum reinen Meersalz ohne irgendwelche Zusätze gegriffen.


    Was mir immer noch so ein bißchen Kopfzerbrechen bereitet ist Punkt 9 Calciumpräparate:

    [Blockierte Grafik: https://i.imgur.com/DhdOZuV.jpg]
    Bei P und Ca fehlt da immer noch so ein bißchen.

  • Sollte die Jod-Abdeckung immer so bei 95% liegen? Hab es jetzt mit 1,000g veranschlagt und komme auf 95,19%. Passt das so?

    Auf dem Papier so exakt wie möglich. Spiel ein bisschen damit rum, wann der Kalki dir 95 % ausgibt.


    Für mein 16 Wochen altes Kitten mit 2,9kg benötige ich laut Rechner für 7 Tage 676,667g, also 677g Fleisch. Im Barf-Rechner rechne ich aber mit 1000g Fleisch. Wenn es dort mehr ist, ist es egal oder, weil ich ja das Fleisch supplementiere, das ich bei den Fleischsorten eintrage? Oder muss ich in der Auflistung genau auf die 677g kommen?

    Ist völlig egal, dann reicht das Futter - theoretisch - länger. Nicht, dass ich bei einem Kitten daran glaube, ich gehe eher davon aus, dass du selbst mit dem Kilo keine Woche schaffen wirst.


    Deswegen hab ich zum reinen Meersalz ohne irgendwelche Zusätze gegriffen

    Richtig so. Wäre Jod drin, müsstest du den Anteil in der Datenbank mit einpflegen, damit er mitberechnet wird. Würde sich dann wieder auf die Seealgenmehlzugabe auswirken. Was ansonsten nicht drin sein sollte, sind Rieselhilfen.


    Was mir immer noch so ein bißchen Kopfzerbrechen bereitet ist Punkt 9 Calciumpräparate:

    [Blockierte Grafik: https://i.imgur.com/DhdOZuV.jpg]
    Bei P und Ca fehlt da immer noch so ein bißchen.

    Sieht doch aber gut aus, Verhältnis passt, prozentualer Anteil in der Auswertung ebenfalls.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Für mein 16 Wochen altes Kitten mit 2,9kg benötige ich laut Rechner für 7 Tage 676,667g,

    Najaaa, das wird in der Realität evtl. nicht reichen, doch der Kalkulator kann nicht anders, er muss sich an Zahlen halten.






















    Da steht übrigens beim Punkt 1.7 des Rezeptes rechts nebenan.

    Der errechnete Wert ist ein Richtwert und kann abweichen.

    Die für das Gewicht der Katze wirklich erreichte Portionezahl findest du auf der Seite "Druck" ganz oben als "Tagesportionen".


    Wenn du also mit 1 kg rechnest, sagt dir der Kalkulator, wieviele Tagesportionen das sind.

    (Normalerweise, weil bei Kitten das ein bissel anders ist.)


    Lies doch mal die Bemerkungen, die im Feld 1 der Rezepterstellung rechts stehen bzw. erscheinen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Mir ging es primär darum, dass die von mir eingebene Menge an Fleisch, in diesem Fall 1kg, nicht mit der vom Kalkulator errechneten Menge für 7 Tage übereinstimmte.

    Aber ich werde die Menge auf jeden Fall erhöhen und nochmal durchrechnen, weil 7 Tage echt nicht viel und mein kleiner Kater ein echter Fresssack ist ;-).

  • Die berechnete Menge ist doch nur eine Rechengröße, die auf einem durchschnittlichen Wert an Fleisch pro Tag beruht. Bei Kitten ist der eigentlich völlig für den Allerwertesten, weil sie eben Fressmaschinen sind, aber ohne Grundlage gibts keine Berechnung. Und da du ja Futter auch nicht für eine Woche ansetzen musst, sondern eben auch für einen ganzen Monat könntest (bietet sich am Anfang nicht wirklich an, wenn noch nicht so richtig klar ist, was gemocht wird und dann sollten es auch verschiedene Rezepte der Abwechslung wegen sein), dann musst du ja eh entsprechend die Menge vervielfachen.

    Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

  • Da stimm ich dir voll zu. Der kleine hat zwar beim "Testessen" Putenfleisch und Rinderhackfleisch weggenatzt, als gäb es kein morgen, aber ich will erst mal klein anfangen und mich dann steigern.


    Und wenn ich dann bißchen mehr Erfahrungen habe mit dem Barfen, werd ich versuchen, die beiden älteren Generationen umzustellen.

  • Macht euch doch nicht jeck mit den Tagesportionen - wie viel Katz am Tag futtern will entscheidet sie am Ende eh selbst. (Katzen dürfen so viel sie wollen, Kitten sowieso. Ausnahmen bestätigen die Regeln, aber darüber reden wir noch nicht. Katzen werden unter all-you-can-eat-BARF idR NICHT fett!!)


    Du wirst recht schnell merken wie viel die Zwerge am Tag verdrücken (ja, das kann schwanken), und entsprechend gross wirst du die Portionen einfrieren. Ob sie mehr oder weniger futtern ist fürs Herstellen eh egal, da das Fleisch supplementiert wird, und nicht die Katze. Heisst, das Fleisch ist in sich immer voll ausgewogen, egal wie viel davon gefuttert wird.


    Ich sags jetzt mal etwas grob:

    Ob du 1kg oder 2kg Fleisch zubereitest - bei 2kg kommt eben die doppelte Menge (*) an Supplementen dran. Das wars auch schon. (* nachrechnen - gerade bei Kitten!)

  • Ich seh gerade, dass bei der empfohlenen Einkaufsliste das Dicalciumphosphat fehlt. Das muss ich dann wohl noch nachbestellen ;-). Im Rechner kann man da zwischen 2 auswählen, bei Lilly's Bar hab ich das hier gefunden:

    https://www.lillysbar.de/epage…ops/61181519/Products/209

    Jetzt weiß ich natürlich nicht, welches von den beiden das ist.

    Stimmt nicht, dort steht

    50g Knochenmehl oder Dicalciumphosphat (ab ca. 0,99 EUR)


    Jetzt weiß ich natürlich nicht, welches von den beiden das ist.

    Bei einem von beiden in der Datenbank die Werte für Ca und P anpassen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Na das hab ich doch glatt überlesen, mein Fehler. Jetzt hab ich aber im Rezept bei Ca/P Präparat Knochenmehl (35.7/25.6) stehen und bei Phosphor Dicalciumphosphat (29/22). Kann ich dann das Dicalciumphosphat einfach rausnehmen und Knochenmehl mehr rein packen?

  • Rechne's noch mal gegen, aber grundsätzlich brauchst Du nicht 2 P-Quellen im Rezept.


    :peinlich:Das hab ich heut mittag doch übersehen... ich brauch, glaub ich, wirklich Urlaub.

    *suchtnach'nemLochzumeingraben*

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Kannst du, du kannst aber auch beides drin lassen.


    Oder das Knochenmehl rauslassen und nur Dicalciumphospat verwenden.


    Wegen des Abwechslung.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich werd das Dicalciumphosphat erst mal rausnehmen und nur mit dem Knochenmehl rechnen. Das hab ich nämlich schon bestellt, das andere müsste ich erst nachkaufen.

    An dieser Stelle erst mal ein riesengroßes Dankeschön an Euch alle für die vielen Tipps und Hilfestellungen. Der Versuch mit dem Puten-Rezept hat ja auch ziemlich gut geklappt und ich bin nun überzeugt, dass das schon hinhauen wird. Jetzt müssen nur noch die Katzen mitspielen.

  • Ok, wenn ich das Dicalcium rausnehme hab ich trotzdem ein Problem mit dem Calcium/Phosphor Verhältnis, weil mir der Rechner trotzdem noch den alten Betrag für das Knochenmehl anzeigt. Muss ich jetzt doch noch das Dicalciumphosphat nachbestellen?

    So schaut das Rezept jetzt aus:

  • Lies bitte mal, was neben dem Feld zur Knochenmehl-Eingabe steht.


    Was da steht bedeutet, du kannst (und musst meist auch) noch weiteres Knochenmehl zugeben.

    Ich meinte, ich hätte schon mal geschrieben, soviel, bis P-Wert bei "Restliches P" nahe Null ist.

    Und danach noch Ca-Carbonat zugeben.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)