Rezept für Kitten 4 Monate alt

  • So, ich habe mich mal wieder an dem Kalkulator versucht, der mich, wenn ich ganz ehrlich bin, echt in den Wahnsinn treibt. Fühlt man die einzelnen Felder aus, richtet sich nach den Vorschlägen und geht auf die Auswertung, stimmen die täglichen Bedarfswerte nicht mit den Werten im Rezept überein. Ich hab echt keinen Plan, was ich da falsch mache. Ich häng euch mal das Rezept dran. Freu mich auf euer Feedback und die Verbesserungsvorschläge.

    PS: Hab mich an die Tipps gehalten und keine Präparate wie Easy Barf oder so ausgewählt, da ja Kitten.

  • Du hast in deinem Rezept ein Knochenmehl berechnet, was es schon seit Jahren nicht mehr gibt.

    Das 56,2/41,3.

    Welche Supplemente hast DU denn gekauft?

    Wenn da Knochenmehl dabei ist, stehen auch hoffentlich die Werte für Calcium und Phosphor drauf.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • stimmen die täglichen Bedarfswerte nicht mit den Werten im Rezept überein


    Wo guckst Du grad?


    Wenn Du bei Linol- und Arachidonsäure und so bist: Völlig okay so. Die stecken im Fleisch, das hat nix mit den Suppies zu tun. Und das "zuviel" schadet katz nicht.

    Grad bei der Arachidonsäure wäre eine nur Bedarfsdeckung schon kritisch, eine Unterdeckung richtig gefährlich...

    (Katzen kriegen übrigens keine Gicht. Im Gegensatz zu uns sind die auf Fleisch in Massen ausgelegt...)


    Wenn es um Zink, Kupfer, Mangan geht: Spiel mal mit verschiedenen Leberarten.

    Verwend mal zur Berechnung Rinderblut statt Fortain...

    Verschieden Teile unterschiedlicher Tierarten...

    Du wirst da Änderungen finden - deshalb ist es wichtig, bei diesen Zutaten auch immer mal abzuwechseln. (Von daher kann so ab und zu ein Rezept mit Milz oder Niere durchaus angebracht sein - auch wenn das garantiert Rückfragen gibt.)



    Grundsätzlich sieht die Auswertung doch schon richtig gut aus.

    Die wichtigen Verhältnisse stimmen, der Fett- und Proteingehalt macht einen passenden Eindruck: :thumbup:


    Jetzt kommt das Gekrittel...


    • Zum Knochenmehl 56,2/41,3 hat @Kuhkatze  ja schon was geschrieben - als reine Rechenübung geht das aber.


    • Jodgehalt ist zu hoch - da müsste Dir der Kalki derzeit eigentlich einen Minus vor dem Vorschlag anzeigen.

    Und da wir beim Jod auf 95 % Bedarfsdeckung zielen: Er muß immer so 0,01 bis 0,02 g noch einfordern... das bekommt man aber in's Gefühl, und den Rest kontrolliert man mit 'nem schnellen Seitenwechsel...:knuddel:


    Sobald Du Dein exakt deklariertes Seealgenmehl hast, passt Du die Datenbank bitte an - und Du kontrollierst auch später bei jeder neuen Seealgenmehlpackung, wie der Jodgehalt aktuell angegeben ist und ob das noch mit dem Datenbankwert übereinstimmt. Wenn nicht: Erst ändern, dann rechnen.

    Seealgenmehl schwankt im Jodgehalt sehr - von knapp über 300 mg Jod/kg bis gut 800mg/kg ist da so ziemlich alles möglich...


    (Hast Du noch mal hochgescrollt, wo Du unten angekommen warst mit den Eingaben?

    Die Suppies beeinflussen sich gegenseitig, da ist meist am Schluß noch mal ein kleines Feintuning angesagt...)


    • Lass die Spirulina raus - wir (und die Katzen) brauchen kein Mg-Suppie.


    • Ich würd auch mal nach was anderem als dem Fleischknochenmehl gucken...

    Das üblichste Knochenmehl ist das 35,7/25,6 - gibt's bei Lilly's Bar als Hausprodukt, und sonst steht halt "Grau" als Markenhersteller drauf.


    • Auf Dauer (also zeitnah;)) auf Allcura Vit-E-Tropfen umsteigen - die bringen weniger pflanzliches Fett in's Futter.

    Was für Katz besser ist. und sie haben ein genau bekannten Vit-E-gehalt - was beim Weizenkeimöl leider nicht der Fall ist. (Wie bei allen Naturprodukten: So nicht künstlich nachgeholfen wird - also standartisiert wurde wie bei den Allcura-Tropfen z.B. - schwanken die Wirkstoffgehalt je nach Jahr und Anbau-/Ernteort teils deutlich...)


    Ach ja, das Fläschchen suppt Dir so > 500 kg Fleisch - das relativiert die Kosten für die 30 ml ziemlich...


    • Und servier das Schmalz separat. Bei 'nem Kitten würd ich zwar (fast) drauf wetten, das wird weggeschlappt, aber auch da gibt's Ausnahmen.

    Beobachte, wieviel Fett tatsächlich mitgefressen wird - das kannst Du bei zukünftigen Rezepten dann gleich "einpreisen" Also entweder zusätzlich einrechnen, oder eben gleich rauslassen.


    Der Kalki kann zwar rechnen, aber nicht Deine Katzen beobachten.

    (Im Grunde ist der Kalki saudoof. Der kann nur sehr flott nach strikten Vorgaben rechnen. Inselbegabung...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Du hast in deinem Rezept ein Knochenmehl berechnet, was es schon seit Jahren nicht mehr gibt.

    Das 56,2/41,3.

    Welche Supplemente hast DU denn gekauft?

    Wenn da Knochenmehl dabei ist, stehen auch hoffentlich die Werte für Calcium und Phosphor drauf.

    Ich selber hab noch gar keine Supplemente besorgt. Ich will den Kalkulator ja erst mal verstehen und die Funktion beherrschen, bevor ich da loslege. Leider weiß ich ja als Laie nicht, dass es das Knochenmehl aus dem Kalkulator schon seit Jahren nicht mehr gibt lol.


    Seh ich das richtig, dass wenn ich - Werte im Rezept habe (nachdem ich von oben nach unten alles ausgefüllt habe), einfach den Wert eingegebenen Wert noch mal rauslöschen und neu eingeben kann? Der vorgeschlagene Wert ändert sich ja dann immer.

    Hab jetzt mal das Rezept überarbeitet und ich glaube, jetzt schaut es ganz gut aus.

    Meine Liste der Supplemente, die ich dann noch kaufen müsste würde dann so ausschauen (hoffe, ich hab da keinen Denkfehler drin):

    Seealgenmehl
    Bierhefe
    Fortain
    Tropfen Vit. E (Allcura) (stehen leider so nicht im Kalk drin, etwas verwirrend)
    Schweineschmalz
    Knochenmehl (35,7/25,6)
    Trixie Knochenmehl (25.7/17.7)
    Calciumcarbonat
    Meersalz
    Taurin
    Ballaststoffe
    Wasser

    Puh, ich hoffe wir nähern uns der Ziellinie. Meine kleine Katze schaut mich hier auch schon fragen an

    Lg
    Heiko

  • Ich meinte, ich hätte dir schon mal unsere

    Vorschlag Einkaufsliste Supplemente

    verlinkt.

    Die kannst du mit deiner eigenen Liste vergleichen.

    In das Rezept habe ich noch nicht geguckt.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Grundsätzlich ist das okay. Ob du Bierhefe lieber gegen einen Vit.-B-Komplex austauschen möchtest, hängt von dir und den Katzen ab (hier mag weder Mensch noch Katz Bierhefe).


    Schmalz muss es nicht unbedingt sein, wenn du Fleisch hast, das ausreichend fett ist (also nicht nur die Filetstücken), dann arbeitet es sich sogar leichter. Die meisten Fleische im Kalki sind etwas fettärmer als was man oft zu kaufen bekommt, schau da mal, was dann deinem gekauften Fleisch am nächsten kommt.


    Zwei Knochenmehle brauchst du eigentlich nicht unbedingt, weder im Besitz noch in der Anwendung.


    Calciumcarbonat wäre okay, Eierschale die Alternative dazu (nur falls du was natürliches suchen solltest).


    Und obs Fortain wird, werden dir auch deine Katzen sagen, stehen wohl nicht alle drauf, auch nicht alle Besitzer, ich habs nie gehabt. Bei mir gabs immer nur Blut oder Tabletten, dazwischen nichts.

    Seh ich das richtig, dass wenn ich - Werte im Rezept habe (nachdem ich von oben nach unten alles ausgefüllt habe), einfach den Wert eingegebenen Wert noch mal rauslöschen und neu eingeben kann? Der vorgeschlagene Wert ändert sich ja dann immer.

    Jap, kannst du. Ist sogar einfach als im Kopf zu versuchen, den Differenzbetrag selbst auf den vorhanden draufzupacken/abzuziehen. So machst du das Feintuning. Egal, ob + oder -, das gilt für beide Fälle.


    Du hast im Rezept auch noch ein bisschen Nachbearbeitungsspielraum.

    Ca und P sind beide ziemlich niedrig. Das Verhältnis stimmt zwar, aber gerade fürs Kitten sind auch die absoluten Werte sehr wichtig, denn es braucht dringend ausreichend Ca, das es in die Knochen einlagern kann, damit die stabil werden. Sonst hast du später die Gefahr, dass Kitten ratzfatz eine Fraktur hat.


    Jod geht genauer, nutze bei den ganzen feinen Suppis immer alle Nachkommastellen zum Berechnen und runde beim Matschen kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen. Nur Fleisch, Leber, Lachs sowie Blut und Wasser (ach ja, und Fett, also Schmalz, Fettabschnitte, die Pflanzenöle im Kalki unter Fett ignorieren) reichen alle als normale Grammangaben, die mit der einfachen Küchenwaage funktionieren.


    Womit ich auch zum Vit. D komme, da liegst du fast 10 % drüber. Hier ein bisschen Lachs weniger, dann passt das auch. Im Grunde gilt dasselbe für Leber, aber bei knapp 2 % hätte ich allein deswegen jetzt nichts gesagt. Wobei: Auf dem Papier versuchen wir so genau wie möglich zu rechnen, die Ungenauigkeiten kommen beim Matschen eh noch zuhauf.


    Vit. E wirst du dagegen sowieso sehen müssen, wenn du dann bei Praxisrezepten bist, weil du die Tropfen natürlich nicht teilen kannst. Da heißts fehlenden oder überschüssigen Tropfen (imaginär) notieren und beim nächsten Mal beachten. Oder bei mehreren Rezepten vielleicht auch gleich dieses Mal ausgleichen. Da musst du sehen, was sich für dich bewährt. Ist also kein Fehler jetzt in der Berechnung, nur ein Hinweis, was dich erwarten wird. :)

  • Tropfen Vit. E (Allcura) (stehen leider so nicht im Kalk drin, etwas verwirrend)

    Doch, die stehen drin.

    Als Vit-E-Tropfen DE.

    Ganz weit rechts in der Tabelle der Datenbank stehen oft die Hersteller.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • So ich hab mir jetzt erst mal bei Lillys Bar die Supplemente und eine Feinwaage besorgt.

    Am Anfang werde ich mich erst mal an das Grundrezept halten, weil ich doch schon echt Panik kriege, da irgenwas falsch zu machen.

    Im Grundrezept steht ja 1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen). Kann ich hier 750kg Muskelfleisch und den Rest dann aufgeteilt Herz und Magen nehmen oder gibt es da ne Grundregel?

    Bei Rind ist das dann also Rindmuskelfleisch, Rinderherz und Rindermagen. Und bei Huhn und Pute das entsprechende Gegenstück. Muss es immer Muskel, Herz und Magen sein?

  • Ich hab heute die Supplemente von Lillys Bar bekommen und hab mir meinen Einkaufszettel bezüglich des Fleisches geschrieben. Hierzu habe ich mich mal an dem Buch Easy Barf (gemeint ist "einfach barf", hat mit easyBARF nichts zu tun, Anmerkung von Kuhkatze) orientiert und für das Hühnchen-Rezept 500g Hühnchenbrustfilet, 400g Hühnchenfleisch mit Haut, 100g Hühnchenherzen und 5g Hühnerleber aufgeschrieben. Lachs kommt im Rezept auch vor. Kann ich hier den tiefgefrorenen Wildlachs aus der TK nehmen oder ist das ein spezieller Lachs?

    Für das Rind-Rezept gibts 500g Rindergulasch, 500g durchwachsenes Rindfleisch (Suppenfleisch), 50g Rinderherz und 12g Rinderleber.

    Einmal editiert, zuletzt von Kuhkatze () aus folgendem Grund: Anmerkung zur Verständlichkeit

  • Also, "einfach barf" und wir hier gehen von unterschiedlichen Bedarfswerten aus. Außerdem nehme ich an, dass du mit den Pauschalrezepten aus dem Buch arbeitest? Das ist von der Art her mit unserem Grundrezept vergleichbar (nur eben auf Basis anderer Bedarfswerte). Fällt also genauso raus bei Kitten. Zumal Frau Fiedler von sehr hohen Vit.-A-Gehalten bei Hühnerleber ausgeht, die ich nirgendwo anders ja gesehen habe (und da bin ich nicht die einzige), weswegen ich gerade auf Hühnerleber bei ihr nicht vertraue.


    Ich habe die Pauschalrezepte nie nachgerechnet. Vielleicht würde es trotzdem passen, weil sie bei Calcium, aber auch bei Phosphat, sehr hohe Bedarfswerte ansetzt (definitiv nichts, was ich für Senioren empfehlen würde), aber das kann ich so nicht sagen und rate deswegen von der Nutzung der Rezepte im Buch bei dir ab (du hast nun ausgerechnet beide Spezialgruppen mit Kitten und Senioren).


    Was den Lachs betrifft, irgendwo im Kleingedruckten sollte Salmo Salar stehen, dann hast du richtigen Lachs. Alternativ geht auch Regenbogenforelle, da muss im Kleingedruckten Oncorhynchus mykiss zu finden sein.


    Deine Aufgabe ist jetzt, die tatsächlichen Werte deiner Supplemente in die Datenbank des Kalkis einzupflegen (Seealgenmehl, Vit.-E-Tropfen, ggf. Calciumcarbonat etc., je nachdem, was genau du nun bestellt hast), damit du mit diesen Werten berechnen kannst.

  • Mir ging es eigentlich nur um die verschiedenen Fleischsorten, die man fürs Barfen nutzen kann. Deshalb hab ich mir da Inspiration beim Buch geholt. Und die ausgewählten Sachen werde ich jetzt in den dubarst Kalkulator eingeben, um so die passende Konstellation für den Kitten-Kater und die Senioren herauszufinden.

    Was den Lachs angeht, da muss ich dann gleich mal in die TK schauen, ob da was von Salmo Salar steht.

  • Naja, prinzipiell kannst du alles Nutzen was nicht als Supplement eingesetzt wird (z.B. Leber).

    Einige Organe würd ich nicht füttern wollen (Niere = Entgiftungsorgan z.B.).

    Herz und Magen werden nicht immer vertragen - muss man ausprobieren. Max 10% pro Sorte, oder max. 15% von beidem.

  • Was den Lachs angeht, da muss ich dann gleich mal in die TK schauen, ob da was von Salmo Salar steht.

    Es geht auch Buckellachs, das steht auf der Verpackung was von Oncorhynchus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lachse


    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ok der Lachs aus der TK ist in der Tat Salmo Salar, also der normale Tiefkühl-Lachs. Beim Metzger hab ich nur Rindergulasch und Rinder-Suppenfleisch vom Jungbullen bekommen. Herz und Leber hatten die da garnicht (kleiner Rewe-Dorf Metzger halt). Das Suppenfleisch ist mit Knochen. Wie geb ich das denn am besten in den Rechner ein?

  • Trenn den Knochen raus, wieg das Fleisch, und dann nimmst sowas wie Rinderbrust (mager, ca. 15% Fett), Rinderhack - das normale (ca. 16 bis 18 % Fett), oder, wenn Du 'ne magere Beinscheibe hast: Keule (< 10 % Fett).

    (Wenn's ein Markknochen in Beinscheibe ist, nimm das Mark raus - das geht mit 'nem spitzen messer, und pack's einfach so mit in's Futter.

    Oder mach Dir Markklößchen davon.

    Wenn Du dicke Rippe hast: Brühe kochen von den Knochen.)


    Ach, wenn der REWE 'ne Bedientheke haben sollte... frag mal. Manches können die doch bestellen.

    Wenn nur abgepacktes im Kühlregal liegt, dann allerdings nicht.

    (Leber verdirbt halt rasch, das legen sich viele nicht hin. Auch in der Stadt nicht. Herz ist was geradezu exotisches...

    Mein EDEKA hat Leber meistens da, aber Herz, Zunge, Bries, Bäckchen... diese ganzen "sehen halt nicht so toll aus und brauchen auch teils sehr lange in der Zubereitung"-Teile kann er aber besorgen.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • (Leber verdirbt halt rasch, das legen sich viele nicht hin. Auch in der Stadt nicht. Herz ist was geradezu exotisches...

    Mir wurde bei meinem Fleisch gesagt, dass sie im Sommer Leber nicht da haben, ich die aber bestellen könnte und 2 Tage später abholen.

    Mit Herz wäre das vermutlich das gleiche.


    Wobei ich ja gespannt bin, wie Rindfleisch ankommt.

    wird nicht von allen Katzen gemocht oder vertragen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)