Bierhefe-Überlistungspaste gesucht

  • Hallo,

    wir wohnen im Zecken-Risikogebiet und meine Katze bringen ohne Zeckenschutz gerne täglich ca. 8 Zecken mit nach Hause.

    Mit Bierhefe (bzw. Formel Z) klappt der Zeckenschutz ganz gut.

    Problem: meine vorherigen Katzen haben das wie Leckerlis gefressen, mein jetziger mag es nicht.

    Er verweigert auch das Futter, wenn ich es da rein mische. Er riecht kleinste Mengen.

    Wenn ich es aber mit einem Liquid Snack mische, schleckt er alles auf.

    Die gibt es ja auch getreidefrei und ohne Zuckerzusatz.

    Aber für jeden Tag ist das ja eigentlich nichts und obendrein teuer.

    Hat jemand eine Idee, wie ich ihm das täglich unterjubeln kann?

    Oder habt ihr einen anderen wirksamen natürlichen Zeckenschutz als Empfehlung?

    Viele Grüße Applejuice

  • Wenn er Sahne oder Joghurt mag, könntest Du es damit mal versuchen.

    Ansonsten: Bleibt Dir nur der saure Apfel.




    (Oder was verschreibungspflichtiges vom Tierarzt. Ja, ich hab gelesen, es soll natürlich sein. Was das vom TA ausschließt. Außerdem wirkt auch da kaum noch was, auch weil viele Halter das Zeug dann ohne Absprache runterdosieren. Und damit Resistenzen bei den unerwünschten Krabbeltierchen heranzüchteten...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • ach an Joghurt hab ich gar nicht gedacht. Das probiere ich mal aus. Dann kann ich ja einen auf den anderen Tag wechseln. Danke :hal:


    Gegen herkömmliche Spot-ons sind die Zecken bei uns in der Gegend schon seit 2-3 Jahren resistent. Aber ich will das Zeugs auch gar nicht mehr benutzen. Bierhefe klappt hier wunderbar, wenn es täglich genommen wird.

  • Bei meinen Freigänger-Katzen haben weder Bierhefe noch Formal Z gegen Zecken, nicht mal gegen Flöhe, geholfen.

    Ich habe daher keine Empfehlung, außer dem, mal eine andere Bierhefe zu nehmen.

    Weil ich gemerkt habe, dass bei meinen Katzen nicht jede Bierhefe gern gemocht wurde.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich verabreiche einmal wöchentlich ein Medikament grade mit Lachspaste oder Leberpaste aus der Tube, die sind auch etwas geruchsintensiver. Ohne Medikament "angefüttert" (aber nur als Leckerchen) und am WE gibts die gemörserte Tablette mit rein.

    Liebe Grüße von Alex mit Bonnie, Clyde und Anoushka

    :)

  • Danke für den Tipp.

    Die Tubenleberwurst allein wird allerdings zu fest bei der großen Bierhefetablettenmörsermenge. Das frisst er dann nicht:faxen:.

    Die kleinen Wurmkurtabletten nimmt er so auch. Aber für die Bierhefe ist das zu wenig Feuchtigkeit.

    Mit Naturjoghurt hat es heute halbwegs gut geklappt. Ich werde mal die Tubenleberwurst mit etwas Naturjoghurt mischen. Das müsste genug Creme ergeben für die Bierhefemörserbröckchen.:thumbsup: