Ich würde so gerne BARFen...

  • ...aber seit Jahren bleibt es beim guten Willen.

    Hallo allerseits :)


    Immer wieder fange ich an, mich mit dem Thema BARF zu beschäftigen und ich starte einen neuen Versuch, glaube aber, ich brauche jemanden, der mich ein bisschen an die Hand nimmt. Ich habe an anderer Stelle schon ganz viele tolle Tipps bekommen, bin dann aber mit dem Hinweis auf mehr Fachwissen, vor allem für konkrete Fragen/Probleme, hierher geschickt worden.


    BARF ist mir nicht unbekannt, unsere Hunde wurden/werden geBARFt (durch meine Eltern, wohnen aber schon seit Jahren nicht mehr zusammen). Deshalb möchte ich eigentlich seit Jahren so gerne unsere Katzen auch auf BARF umstellen, aber es bleibt einfach immer dabei, dass ich anfange mich einzulesen und es dann doch nicht in die Praxis umsetze. Vor allem bin ich von der ganzen Informationsflut überfordert und der Angst, was falsch zu machen und die Organe zu schädigen. Auch der Kostenpunkt schreckt mich immer ein wenig ab, auch wenn ich weiß, dass zumindest theoretisch BARF nicht teurer sein muss als hochqualitatives NaFu - dazu gleich aber noch mehr.


    Momentan überlege ich, erstmal ganz langsam anzufangen und mich an das Thema ranzutasten. Ich denke da an ein bis zweimal die Woche BARF (eine oder zwei Mahlzeiten pro Tag dann jeweils?) und zu schauen, wie es uns damit geht. Wie es dem Getier schmeckt. Wie es sich finanziell auswirkt. Wie gewillt ich bin in der Vorbereitung ;) Langfristig möchte ich schon gerne auf größtenteils umstellen, aber ein Schritt nach dem anderen. Ich würde auch erstmal mit Reinsorten anfangen, der Einfachheit halber. vermutlich vorrangig Rinderhack, Huhn-Filet, Truthahn-Filet.


    Mein Hauptproblem momentan ist, dass wir in den USA, genauer auf Hawaii wohnen, und ich nicht so richtig weiß, wo ich hier am besten gute Supplemente beziehe. Für den Anfang denke ich sind für mich Pülverchen etc. am einfachsten - langfristig bin ich nicht unaufgeschlossen, auf natürliche Supplemente umzusteigen, so ich denn generell gut klar komme mit dem BARFen.


    Dadurch, dass wir in den USA sind, ist es auch mit dem Fleisch so eine Sache. Dem normalen Fleisch aus dem Supermarkt trau ich nicht, da hier oft alles mögliche zugesetzt ist (von ABs bis Konservierungsstoffen). Als meine Eltern vor 10 Jahren in die USA gezogen sind, hat einer der Hunde ganz extrem auf das Fleisch reagiert bei gleicher Fleischsorte, Rezept, etc. (mit schleimigen Kot und Juckreiz). Demzufolge kommt nur Bio in Frage. Auch gibt es hier manche Fleischsorten schlicht nicht (ich hab z.B. noch nie Pute gesehen, auch Ente ist rar - dafür gibts halt Truthahn).


    Welche Menge pro Mahlzeit? Es heißt immer überall so viel wie NaFu (und dass es sich bei langfristigem BARF auf weniger, bis die Hälfte, einpendelt). Wir füttern unseren Katzen aber schon deutlich weniger als die Empfehlungen des NaFu sind - und bis auf eine ist auch keine zu dünn; im Gegenteil, bei mehr würden sie vermutlich kugelrund werden. Auch können wir berufsbedingt nur zweimal am Tag füttern (wenn ich home office mache gibts noch ab und zu Mittag) und bei noch größerer Mahlzeitmenge hätten wir wohl regelmäßig die Kotzerei. Bei BARF soviel wie sie wollen/reingeht?


    Wir haben eine IBD-Katze ohne Medikamente und wirkliche Symptome. Unsere Seniorin reagiert auf verschiedene Lebensmittel mit Durchfall und ganz gelegentlicher Kotzerei, hält sich aber alles in allem in Grenzen. Sie hat keine Zähne mehr und könnte definitiv ein paar Gramm mehr auf die Rippen bekommen, sie aber zum fressen zu bewegen ist immer so eine Sache. Fleisch (z.B. Trockenfleisch als Leckerli) liebt sie. Sie ist auch mit der jüngsten die einzige, die genüsslich das Fertig-BARF, was wir gerade zum ausprobieren da haben, frisst. Die anderen zwei verschmähen dass, kosten nicht einmal. Gibt es bei IBD da irgendwas zu beachten oder hilft da auch nur das Motto probieren geht über studieren?


    Beim Kater gibt es Verdacht Vorstufe von CNI. Da hab ich hier aber schon gelesen, dass man da erstmal nichts ändern muss. Barf für Katzen bei CNI


    Ich bedanke mich jetzt schon einmal ausführlich für jede Hilfe! :) Und bitte habt Nachsicht mit mir, wenn manche Frage wiederholt kommt oder schon irgendwo beantwortet steht, und/oder ich mich etwas doof anstelle, wie gesagt, die Informationsflut überfordert mich und ich bin wirklich blutiger, wenn auch lernwilliger, Anfänger :st:

  • Beim Kater gibt es Verdacht Vorstufe von CNI. Da hab ich hier aber schon gelesen, dass man da erstmal nichts ändern muss. Barf für Katzen bei CNI

    Ich habe gerade nicht so viel Zeit, deswegen lasse ich die anderen mal auch mit zu Wort kommen, aber hier habe ich eine Frage. Was genau bedeutet Vorstufe? Was wurde gemacht und wie sahen die Ergebnisse aus?

    Witzig finde ich dabei, was du im blauen Forum geschrieben hast (ich lese dort mittlerweile eigentlich nur noch, wenn überhaupt, teils übeffliege ich auch nur, wenn ich denn in einem der Threads lande), dass der Arzt zu proteinreicher Ernährung geraten hat. Das ist in Deutschland leider das Gegenteil, jedenfalls oft. Und "proteinreich" muss differenziert betrachtet werden. Proteinreiche Nahrung ist für Katzen immer wichtig. Aber wenn tatsächlich eine CNI vorliegt (ob das bei euch der Fall ist, kann ich nicht beurteilen, wobei du ja selbst von einer Vorstufe sprichst, aber was das genau sein soll, da bin ich nicht sicher), dann sollte man auch nicht mehr Protein als nötig füttern. Ich vermute, dass der Arzt meint, dass es eben keinen unnötigen Schnickschnack wie Getreide und anderer Pflanzenkram sein soll und da gebe ich ihm Recht, aber auch wiederum in Hinblick auf alle Katzen. Darüber hinaus ist es gerade bei CNIchen wichtig hochwertiges Protein zu verwenden. Das heißt nicht "Filet", sondern darf durchaus auch Fett enthalten (es sättigt schneller und enthält weniger Protein als Fleisch). Aber es sollte Fleisch sein, das nicht so sehnig und bindegewebshaltig ist, weil deren Verdauung mehr Leistung von den Organen benötigt.

  • Hallo!


    Vielen Dank für die Antwort :) Ja, zu dem CNI-Thema bin ich selber ein wenig verwirrt.


    Wir lassen einmal im Jahr ein Altersprofil für unsere beiden Senioren machen und beim Kater kam dann von der Ärztin als "Auswertung" folgendes:

    Zitat

    " Taiga's lab results are in. Everything looks very good for an 11 year old cat. He does have Stage 1 kidney disease however. The kidney values are BUN 35, normal 14-36, and Creatinine 1.9, normal 0.6-2.4. I would rcommend a renal diet for him going forward. Otherwise, no other changes needed and he is still okay for a dental cleaning. Give me a call with any questions. "

    Sorry, hatte das mit dem "protein-reich" falsch in Erinnerung, es war von "renal diet", also Nierenschonend, die Rede. Wir haben zu dem Zeitpunkt schon eine Sorte gefüttert, welche auch gut für CNI-Katzen sei (online-Recherche) und deshalb nichts umgestellt. Im blauen Forum wurde mir gesagt, er hätte noch keine CNI (da ja innerhalb der Richtwerte) - deshalb meine Wortwahl "Vorstufe". Ich hab das Blutbild vorliegen, aber kann damit nichts anfangen :baby1:


    Ich glaub, dass mit dem "mehr Protein" hab ich verwechselt, weil mir von anderer Seite immer gesagt wurde, dass alte Katzen protein-reichere Nahrung bekommen müssen, nicht speziell auf CNI. Bzw eben bei Recherche letzten Sommer, welche Sorten bei CNI gut seien, oft der hohe Protein-Anteil betont wurde. :peinlich:


    Also, alles auf Null. Kater hat (noch) keine CNI :) Aber vorrausschauend wäre es gut, seine Nieren zumindest im Hinterkopf zu haben, auch und gerade beim BARFen (meine Sorge: wie wirken sich Supplements auf die Nieren aus, vor allem wenn es nicht natürliche sind)

  • Hallo und willkommen!



    Aus dem dental cleaning würde ich einen Zahnarztbesuch machen, und den Fachmann mal mit einem Röntgen schauen lassen...

    Für die Reinigung muss er sowieso in Narkose.


    Du kannst auch mal eine Urinprobe (frisch) abgeben und im Labor untersuchen lassen auf das spezifische Uringewicht (sagt was über die Filtrationsleistung der Nieren) und den U/PC.


    War er bei der Blutabnahme nüchtern?

    Das ist wichtig um den "Bun" (Harnstoffwert) einzuschätzen.


    Hier im Link steht sehr viel Wissenswertes und Wichtiges.


    Ein mögliches Komplettsupplement wäre das Instinct Premix (oder TC Premix - wie auch immer es nu heisst, es wird in D von einem Laden vertrieben, stammt aber eigentlich aus den Staaten).

    Taurin bekommst du auch aus der Bodybuilderecke, Blutmehle aus dem Angelladen und Calziumcarbonat aus der Apotheke.

    Auch die anderen Suppies wird es geben, und ich bin mir sicher, daß es auch in den Staaten Barfer gibt. Die müssen ihre Suppies ja auch irgendwoher bekommen.


    Die Info-flut trifft leider jeden.

    Hat auch mich damals umgehauen, aber

    es lässt sich alles lernen.


    Hier findest du viele Gleichgesinnte und da und dort findest du weitere Info´s.

  • Gerne - wusste nicht, ob ich das kann/soll und es hier an richtiger Stelle ist, aber wenn es hilft :) Man will ja nur das Beste fürs Getier, deshalb ja auch endlich BARF.


    Und gerade noch einmal nachgeschaut....ich hab das mit dem hohen Protein mit geringen Phosphat verwechselt (bei CNI)....war halt schon ne Weile her, dass ich mich damit beschäftigt hab :D:peinlich:



    Soll ich der Vollständigkeitshalber auch die Werte von Kitty anhängen? Bei ihr muss dann ja vielleicht altersbedingt beim BARF auch was angepasst werden? Sie verweigert übrigens kategorisch das hochwertige Futter und bevorzugt nach wie vor ihr McDonald's (KiteKate-Äquivalent :peinlich: ) - wiederholt erfolglos versucht sie umzustellen, und da sie eh schon so schmächtig ist, will ich da nicht ewig mit ihr rumdiskutieren und kaum Futter in der Katze sehen.

  • Aus dem dental cleaning würde ich einen Zahnarztbesuch machen, und den Fachmann mal mit einem Röntgen schauen lassen...

    Für die Reinigung muss er sowieso in Narkose.

    Steht schon lange an. Kostet leider $700-800, die wir auf Verderb nicht übrig hatten - es kam in den letzten Monaten wiederholt große unerwartete Kosten dazwischen (Autoreparatur, Totalschaden Auto, hohe Steuernachzahlung, hohe unerwartete Reisekosten, ...you name it). Ist nicht gut, wissen wir selber, aber man kann nur machen was man machen kann, leider.


    Zitat

    Du kannst auch mal eine Urinprobe (frisch) abgeben und im Labor untersuchen lassen auf das spezifische Uringewicht (sagt was über die Filtrationsleistung der Nieren) und den U/PC.

    War dabei :) Werte, s.o.


    Zitat

    War er bei der Blutabnahme nüchtern?

    Das ist wichtig um den "Bun" (Harnstoffwert) einzuschätzen.

    Nein, gab Frühstück. Ich weiß grad gar nicht mehr, um welche Uhrzeit die Abnahme war :peinlich:


    Zitat

    Ein mögliches Komplettsupplement wäre das Instinct Premix (oder TC Premix - wie auch immer es nu heisst, es wird in D von einem Laden vertrieben, stammt aber eigentlich aus den Staaten).

    Taurin bekommst du auch aus der Bodybuilderecke, Blutmehle aus dem Angelladen und Calziumcarbonat aus der Apotheke.

    Auch die anderen Suppies wird es geben, und ich bin mir sicher, daß es auch in den Staaten Barfer gibt. Die müssen ihre Suppies ja auch irgendwoher bekommen.

    Super, ich geh mal gucken! Natürlich gibt es in den USA auch Barfer, meine Eltern z.B. ;) Aber die haben nochmal andere Bezugsmöglichkeiten als hier auf Hawaii. Aber Richtung Bodybuilderecke ist z.B. ein super Hinweis, auch Apotheke. Wobei man ja insgesamt einfach in den Staaten immer wegen aller möglichen Zusatzsachen aufpassen muss - bin da immer extrem skeptisch. D.h. wenn es was gezielter für Tiere gäbe, wäre mir wohl erstmal wohler, bis ich alles natürlich supplementiere.


    Ich geh mal Links lesen (nö, ich müsste niemals nie nicht eigentlich arbeiten :peinlich::faxen:)

  • will ich da nicht ewig mit ihr rumdiskutieren und kaum Futter in der Katze sehen.

    Entschuldige aber da muss ich :lach:,

    was meinst du, was meine Nachbarn so alles von mir denken müssen.


    Hab hier teils heftige Diskussionen geführt...




    Wenn mich nicht alles täuscht ist die TÄ umsichtig und hat direkt Urin dazu gemacht:cool:.

    Sehr schön,

    da sehe ich aber eine recht gute Nierenleistung (Gewicht bei 1045).


    Nierenschonend ist Barf (nach Kalki berechnet) aber schon von sich aus.

    Das wäre ( Kuro bitte korrigiere mich) meiner Meinung nach jetzt eigentlich schon alles was ich machen würde.

    Zähne noch mal vom Zahnarzt kontrollieren lassen...


    Kitty hätte hier bei uns ihre wahre Freude in Sachen letztes Wort und diskutieren - ich hab da jahrelange harte Übung:jaha:

  • Zitat

    Zähne noch mal vom Zahnarzt kontrollieren lassen...


    Gibts hier nicht :( Leider ist auch unser Lieblings-TA des Vertrauens (der hat erfolgreich Zähne bei Kitty gemacht, trotz sehr fragilem Kiefer - und er hatte super bedside manners) letzten Sommer weggezogen und ich hab noch niemanden wirklich gefunden, dem ich mein Tier in Narkose anvertraue :| Die Auswahl ist hier beschränkt - von der jetzigen TA (die mit der Mail oben) bin ich nicht wirklich überzeugt ...

  • Sorry, hatte das mit dem "protein-reich" falsch in Erinnerung, es war von "renal diet", also Nierenschonend, die Rede.

    Alles klar, ich war schon kurz irritiert, als ich den Text deiner Ärztin gelesen habe. :)
    Gut ist, dass du die Werte und nicht nur den Text hast, zu den Werten raten wir immer, weil ja auch nicht nur einzelne Werte zählen und gerade hier die Tierärzte oft nicht wirklich up-to-date sind (oder oder oder, gibt noch so einige Gründe, warum sie den Besitzern dies oder das nicht empfehlen, das eigentlich nötig wäre).


    Wenn eigentlich die Zähne gemacht werden sollten, sind die tatsächlich mein erster Punkt, den ich sehe. Sie können nämlich für einen ansteigenden Kreatinin-Wert ursächlich sein.

    Und ich lasse selbst mein CNIchen alle 1,5 - 2 Jahre in Narkose legen und den Zahnstein entfernen, weil der unbehandelt die Nieren leider belastet. Das ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera, aber solange ihre Nieren noch nicht so kaputt sind, dass jede Narkose zu riskant ist, müssen wir da durch.


    Das wäre ( Kuro bitte korrigiere mich) meiner Meinung nach jetzt eigentlich schon alles was ich machen würde.

    Nö, ich bin da völlig bei dir. Der Kalki ist nierenschonend und ich sehe da bislang gar keine CNI bei den Werten (okay, ich habe nur BUN und Krea und das spezifische Gewicht aus deiner Aussage gelesen, aber das reicht mir hier auch erstmal, weil alles davon in der Norm liegt). Regelmäßig weiter beobachten, was ja eh der Fall ist, finde ich gut, denn wenn die Nieren nachlassen, kann man schnell reagieren und recht früh gegensteuern und damit eben den ganzen Verlauf verzögern.

  • Wenn eigentlich die Zähne gemacht werden sollten, sind die tatsächlich mein erster Punkt, den ich sehe. Sie können nämlich für einen ansteigenden Kreatinin-Wert ursächlich sein.

    Und ich lasse selbst mein CNIchen alle 1,5 - 2 Jahre in Narkose legen und den Zahnstein entfernen, weil der unbehandelt die Nieren leider belastet. Das ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera, aber solange ihre Nieren noch nicht so kaputt sind, dass jede Narkose zu riskant ist, müssen wir da durch.

    Oh, wieder was gelernt, wusste wirklich nicht, dass Zahnstein auf die Nieren geht. Ist wie gesagt immer im Hinterkopf, nur leider finanziell schlicht nicht drinne (falls jemand meckert, haben wegen anderer Baustellen in den letzten Monate,...Jahren, genug Geld beim TA gelassen :watt:)


    --


    So, ich habe von meiner Mama zum Thema Supps rück gehört. Bei ihr ist der Fleischmix den sie sich liefern lässt schon fertig vorgemischt (joa, fällt halt aus) oder kommt über das Gemüse (auch keine Option). Seealgenmehl bringt sie sich aus Deutschland mit (na super). :ungeduld:


    Was genau brauch ich denn alles an Supplementen? Liste von anderer Stelle, aber wie was wo?!?


    - Vitamin A - Leber oder... ? Pulver? Tropfen?


    - Vitamin B - Bierhefe)


    - Vitamin D3 - ???


    - Vitamin E - ???


    - Eisen -n ???


    - Iod - Seealgenmehl ... hab jetzt das gefunden, weiß aber nicht, ob das was taugt, vor allem weil noch nen Haufen der anderen Supps (z.B. Vitamine) angegeben sind :id:https://www.amazon.com/dp/B01L…sc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it


    - Calcium - gemahlene Eierschale


    - Taurin - geh ich mal in der Bodybuilderecke suchen. Ist das Pulver oder flüssig?


    - Lachsöl - Apotheke?


    Muss man bei den Vitaminen auf irgendwas achten? Z.B. beim Vitamin D für Menschen gibts ja verschiedene Dosierungen...


    ---


    Wie bestimm ich denn eigentlich die Portionsgrößen pro Katze? Soviel wie reinpasst?


    Und jetzt für blinde Ankaas, wo finde ich denn den berühmt berüchtigten Kalkulator? Und vielleicht einfache Anfangsrezepte?


    ---


    Mag jemand mit Ahnung sich auch mal das anschauen? Der Pfundpreis ist zumindest günstiger als Fleisch lokal (außer ich tu noch ne gute private Quelle auf) und sie liefern kostenlos, was ja nach Hawaii keine Selbstverständlichkeit ist. Alles was ich fertig lokal gefunden hab ist nur Hundefutter und a****teuer (3.5kg für $80 und so)


    https://www.darwinspet.com/pro…12SnU6o_35X9KSa5I_AQYAdx8

  • ich kaufe meine Supplemente bei,,, Lilly,s Bar

    Das gestaltet sich hier aber eher schwierig ;)


    Trotzdem... Wenn du ( Ankaa ) wen hast der über kurz oder lang mal übern Teich fliegt (und man das Zeug mitnehmen darf...) wäre das wohl die naheliegendste Lösung. Wenn auch vllt. keine dauerhafte. Vit E gibts hier in D Tropfen, die kauft man nur einmal. Wäre das z.B. schon abgehakt.


    Was würde Versand aus D nach Hawaii kosten? (Paket A4 Grundfläche, 15cm hoch, Gewicht ... dünnes Fachbuch - so sah mein letztes Paket aus...)

  • Ankaa ... ich kaufe meine Supplemente bei,,, Lilly,s Bar

    Galaxis Ankaa lebt zur Zeit auf Hawaii.

    Da dürfte schon der transport teuer werden, ganz von Einfuhrbestimmungen abgesehen.


    Wir hatte mal eine Userin, die zeitweise in den USA lebte und ihre Katze gebarft hat.

    Die Userin ist jedoch schon ewig (2010) nicht hier gewesen.


    Abgesehen von den Supplementen wäre sicher insgesamt eine Marktrecherche angebracht.

    Wo bekommst du welches Fleisch in welcher Qualität.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Seealgenmehl bringt sie sich aus Deutschland mit (na super). :ungeduld:

    Ich weiß nicht, was die Einfuhrbestimmungen sagen (in den Staaten darf man zum Teil doch nicht mal nen Apfel mit über die Grenze nehmen),

    aber wäre es eine Möglichkeit Verwandte, Bekannte, Mamma und Co. zu fragen ob sie ein "Startpaket" von Lilly´s Bar mitbringen könnten?


    Das Fertiggemixte halte ich für nicht passend. Du hast keine genauen Angaben...




    Den Kalki findest du, wenn du die VIP-Mitgliedschaft kaufst, oben auf dem Bildschirm in der Leiste bei "DB-Lizenzen" zum download.

  • Vitamin D ist in Lachs und evtl. anderen Seefischen.

    Vitamin E sollte es in USA geben. Die Userin, die in den USA gelebt hat (siehe oben), hat Vit-E.Tropfen mit 20 I.E. pro Tropfen verwendet. Die sind daher extra in den Kalkulator aufgenommen worden.


    Tabletten evtl. für Jod (100 mg pro Tabl.) und Eisen(III) (50 mg pro Tabl.)


    Und gucke mal hier:

    https://www.bloomproductsllc.c…duct-category/kittybloom/

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Das gestaltet sich hier aber eher schwierig ;)


    Trotzdem... Wenn du ( Ankaa ) wen hast der über kurz oder lang mal übern Teich fliegt (und man das Zeug mitnehmen darf...) wäre das wohl die naheliegendste Lösung. Wenn auch vllt. keine dauerhafte. Vit E gibts hier in D Tropfen, die kauft man nur einmal. Wäre das z.B. schon abgehakt.


    Was würde Versand aus D nach Hawaii kosten? (Paket A4 Grundfläche, 15cm hoch, Gewicht ... dünnes Fachbuch - so sah mein letztes Paket aus...)




    Was die Einfuhrbestimmungen betrifft, weiß ich nicht - meine Mama bringt die sich für die Hunde einfach mit und hat da bestimmt noch nicht über Zoll nachgedacht :/ Ihr habt recht, dass das mit der Einfuhr in die USA immer os ne Sache ist (selbst bei Schokolade können die sich zickig haben), aber schicken auf jedenfall nochmal strenger als direkt selber im Gepäck. Aber es muss doch hier auch Alternativen geben weil wie ihr schon gesagt hattet, gibt es ja auch in den USA Barfer. Ich muss nur noch rausfinden, wie es heißt....ich hätte ja jetzt echt auf das Kelp Powder getippt, aber wie gesagt sind da halt alle möglichen Nährstoffe/Vitamine angegeben.


    Ja, Marktrecherche ist fürs Wochenende geplant - wobei der Markt eh nicht groß ist.


    Polaris : Meinst du mit Fertiggemischt jetzt die Supplemente oder die Fleischmischung die ich zuletzt verlinkt hatte?


    Ok, Vitamin E such ich mal Tropfen.

    Alternativen zu Vitamin D außer über Fisch? Ich glaub ich brauch es am Anfang wirklich so einfach wie möglich, und das sind erstmal Pulver/Tropfen/etc. :peinlich:


    Ok, Eisen als Tabletten, notiert.


    Hab grad mal über den Link geguckt (Internet ist hier gerade sehr langsam), aber Holla die Waldfee ist das teuer :watt: