Suppies werden nicht weggeschlabbert

  • Hallo ihr Lieben,

    Ich habe folgendes Problem. Ich habe vor ca . zwei Monaten angefangen meine beiden zu barfen. Meine spanische "Mülltonne" frisst alles ganz gut und schleckt auch den Napf leer. Die Diva frisst nur die Suppies die am Fleisch kleben. Die Reste im Napf werden verschmäht. Nun habe ich bedenken das der Spanier über- und die Diva unterversorgt ist. Sind meine Sorgen berechtigt?

    LG Minnie

  • Nicht unbedingt. Manchmal machen Katzen auch 'nen Bogen um die Suppiesoße, weil sie die grad nicht brauchen. Evtl. auch nur die Flüssigkeit nicht ...


    Pragmatischer Ansatz:

    Mach die Suppe dicker.

    Also statt Suppiesoße zum "Löffeln", sprich auflecken, zum Gabeln (= klebt am Fleisch bzw. ist halt eher beiß- als aufschlabberbar)

    1/3 gewolftes Fleisch wirkt da oft Wunder... und eben weniger Wasser. Reicht ja, wenn die Sache mischbar wird.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich fütter zwar noch mit Easy Barf, aber das kommt hier pur in den Hipp-Möhrenbrei. Der wiederum kommt übers Fleisch, und so frier ichs ein. Wasser pack ich erst nachm auftauen zu.

    Hintergrund war, dass immer unlösliche Suppireste im "Wassermixbecher" und auch in der Dose (die hier auch als Napf fungiert) zurückblieben. Das hat sich mit o.g. Methode absolut gebessert.


    Für dich zum "mitnehmen": Versuch die Suppis irgendwo "reinzugeben", wo sie besser am Fleisch hängen bleiben. Mit der Wasserzugabe erst nachm auftauen (Achtung, kann bei Einzelsuppis anders sein! Ich meine da war was, was nicht pur auf Katzens Zunge kommen sollte....) könntest du Wasser beliebig dosieren und dich rantasten ob sie bei weniger Wasser die Suppis zuverlässiger futtern.

  • könntest du Wasser beliebig dosieren und dich rantasten ob sie bei weniger Wasser die Suppis zuverlässiger futtern.

    Das schlage ich dir auch vor.

    Habe schon seit heute Mittag überlegt, ob du evtl. einfach (erst mal) zu viel Wasser am Futter hast.

    Das sind so Feinheiten, die jeder etwas selber ausprobieren muss, weil halt jede Katze ein anderes Fressverhalten hat.

    Siehst du ja schon bei deinen beiden.:cool:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Lieben Dank für eure Vorschläge.

    Habe gestern in einem Barf-Laden eine Portion Rindfleisch für die beiden gekauft und Häppchen in Gelee gemacht. Die Diva hat die komplette Portion aufgefressen inklusive dem Gelee :thumbsup:

    Die nächsten Portionen werden jetzt wieder so produziert. Vielleicht ist das ja die Lösung :sp:

  • :thumbup:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (die Brüder sind 1 Tag nach Weihnachten 2006 hier eingezogen);

    Flocki  17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2: