Hilfe! Würmer! Etwa vom Barf???

  • Hallo Ihr Lieben,

    habe heute eine Schocknachricht von meinen Eltern bekommen, eines ihrer Kitten hat einen langen Wurm ausgespuckt und da ich über Weihnachten mit meinen beiden Mietzen dort zu Besuch war, habe ich nun Angst dass meine zwei sich auch angesteckt haben könnten!

    Wir sind alle ratlos, wo die Würmer überhaupt her sein könnten?? Die beiden Kitten haben meine Eltern von einem Bauernhof. Die Kleinen waren damals stark von Einzellern befallen, weswegen sie zwei mal eine Entwurmungskur bekommen hatten und danach hatte meine Mutter erst einen Schnelltest des Kots machen lassen und dann noch mal zur Sicherheit einen ausführlichen Kottest - lt. Tierärztin war der zweite Test der ganaueste, den es derzeit gibt. Beide Tests waren negativ! Das war in September. Im Oktober waren meine Eltern mit ihren Mietzen bei mir zu Besuch, da hatte meine Mutter sich beschwert die Kitten wären mit dem Dosenfutter sehr wählerisch und würden nicht so gut fressen (Nassfutter von Animonda Carny für Kitten, u.A. Geflügel-Cocktail: Rind (39%, Lunge, Fleisch, Herz, Niere, Euter), Hühnchenleber (14%), Putenherzen (6%),Entenherzen (6%), Calciumcarbonat.) Daraufhin habe ich den beiden das Barffutter meiner Mietzen gegeben, die haben es gleich aufgefutter und waren auch ganz heiß auf mehr. Also war der Plan, dass ich an Weihnachten, wenn zu meinen Eltern fahre, ihr das Barfen beibringen würde. Das Fleisch (Rind und Huhn) hatte meine Mutter ganz normal aus dem Real geholt, wäre also auch für die Menschen zum Verzehr geeignet. Woher also die Würmer???? Ich barfe meine Mietzen nun seit zwei Jahren und meine beiden hatten bisher keine Würmer davon bekommen, den beiden geht es gut. Morgen geht meine Mutter zum Tierazt, und da sehe ich schon voraus dass sobald die Ärztin vom Barf hört, wird das für sie die Ursache des Problems sein - etwa zurecht???


    Die Kleine die heute den Wurm gespuckt hat, wurde vor zwei Wochen kastriert, ihre Schwester wurde Vorgestern kastriert, erwähne ich jetzt mal nur zur Info, falls das wichtig sein sollte.


    Das Foto von dem gespukten Wurm lade ich auch mal hoch, weiß jemand was das für einer ist?


    Vielen Dank schon mal an alle!

  • Als ich bei meinen Eltern zu Besuch war, waren ihre zwei Mietzen und meine beiden noch keine Freunde, aber die 4 Katzenklos wurde von allen zusammen genutzt...würde also heißen dass meine beiden nun auch angesteckt sind, oder? Symptome haben sie bisher keine gezeigt...

    Und was ist mit mir und meinen Eltern?? Ist diese Art Wurm auch für die Menschen hochansteckend? Müssen wir uns nun auch testen lassen?

  • Die Wurmeier können durchaus in irgendeiner stillen Ecke zu Haus bei Deinen Eltern odewr sogar in den Kätzchendärmen überlebt haben, und Kitten sind leichter zu besiedeln.


    Die Kitten definitiv noch mal entwurmen. Und ich würde eine andere Wurmkur, also anderer Wirkstoff, als bisher verwenden.

    Bei Deinen Tieren kannst Du in Ruhe den Kot sammeln und testen lassen - wenn was gefunden wird, kannst Du dann entwurmen.


    Deine Eltern als auch Du... könnt Euch das testen lassen sparen.

    (Isst Du Salat? Erdbeeren? Pilze? Kräuter? Die Wahrscheinlichkeit, sich mit sowas 'nen bandwurm einzufangen, ist deutlich höher, als sich bei den Katzen anzustecken. Die knutscht man als erwachsener Mensch ja eher nicht von vorn und hinten ab...)


    ;)Sieht nach normalem Bandwurm aus.

    Prinzipiell kann Mensch den auch kriegen... passiert sehr, sehr selten.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • zur Sicherheit einen ausführlichen Kottest - lt. Tierärztin war der zweite Test der ganaueste, den es derzeit gibt. Beide Tests waren negativ! Das war in September.

    DAS ist ja schon eine Eeeewigkeit her.

    Im Prinzip machst du heute eine Wurmkur und übermorgen liest katz sich Wurmeier auf, wenn es dumm läuft.


    Und Freigängerkatzen sind da gefärdeter als Wohnungskatzen.

    Und nein, ihr Menschen müsst keine Panik schieben.

    Allerdings sind SiRus Hinweise ganz gut.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • DAS ist ja schon eine Eeeewigkeit her.

    Im Prinzip machst du heute eine Wurmkur und übermorgen liest katz sich Wurmeier auf, wenn es dumm läuft.


    Aber unsere Mietzen (sowohl meine als auch die meiner Eltern) sind reine Hauskatzen, wo sollen sie denn seit September die Würmer her haben??

    Bei Hauskatzen wird einer regelmäßigen Entwurmung eh abgeraten, mit Argumenten dass diese ungesund und auch unnötig sei.

    Seit Weihnachten werden die beiden Kitten ausschließlich mit Barf gefüttert. Meine Mutter ist nun sehr verunsichert und überlegt das Barfen wieder einzustellen, daher wollte ich hier auch gerne nachfragen, ob sich die Kitten überhaupt von der Rohfleischfütterung angesteckt haben könnten? Denn genau in diese Richtung wird die Tieräztin morgen bestimmt hinlenken, sie unterstützt das Barfen nicht. Daher hätte ich gerne gewusst, was ihr darüber wisst - ist es möglich/realistisch, dass eine Katze vom frischen (und nicht verdorbenen) Fleisch Würmer kriegt?? Oder wird es wohl doch so sein müssen, dass nach zwei Wurmkuren in Sptember 2018 einige Würmer bei den Kitten überlebt haben? Meine Eltern sind absolute Putzfanatiker, als die Kitten damals Einzeller hatten wurde die Wohnung und alles mögliche desinfiziert und auch mit Dampf bearbeitet!

    Barf als Wurmquelle also unwahrscheinlich oder möglich??:/

  • Mir käme noch der Gedanke, ob ihr nach den Wurmkuren direkt das Streu gewechselt habt oder ob sie sich mit ausgeschiedenen Eiern möglicherweise wieder anstecken konnten?

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Mir käme noch der Gedanke, ob ihr nach den Wurmkuren direkt das Streu gewechselt habt oder ob sie sich mit ausgeschiedenen Eiern möglicherweise wieder anstecken konnten?

    Ja das Katzenklo wurde während der Wurmkuren und bis zum negativen Kottest täglich gereinigt und dabei wurde auch das komplette Streu (also auch täglich) gewechselt.

  • Ich denke, es ist wahrscheinlicher, das jemand über die Schuhe Wurmeier mir in die Wohnung gebracht hat und die Katzen diese eben aufgenommen haben. Klar ist es auch möglich, sich über frisches Fleisch mit Würmern zu infizieren, halte diese Möglichkeit aber für eher unwahrscheinlich:ka:.


    Sind hier auch seit ca. 2 1/2 Jahrren am barfen und es hat sich noch kein Wurm eingeschlichen:)

    Liebe Grüße von Alexiel und Ihren Flauschingern:mkatzen:

  • War das Barf-Futter eingefroren?


    Wenn ja, kommen die Würmer nicht davon.Weil beim Einfrieren Wurmeier abgetötet werden.


    Dann eher wirklich wie Malvina schreibt über die Schuhe.

    Ooooder gab es zwischenzeitlich Flohalarm?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • sind reine Hauskatzen, wo sollen sie denn seit September die Würmer her haben??

    So was schleppt das personal an den Schuhen ein.

    Manchmal bringt auch 'ne Stubenfliege (diese dicken schwarzen...) welche mit.


    Vom Fleisch/Barf hatte meine ihre Würmer definitiv nicht - das kann man nämlich nachprüfen. (Schön, wenn wissenschaftliche Neugier ungebremst galoppiert...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...