Chlostridien was tun?

  • Jupp, gilt auch für hämolysierende E.coli.


    Die Suppe ist unwiderstehlich für die Tierchen. Einschließlich so fieser Verwandter wie EHEC...
    Nö, da dockt nur das zuviel Escheria an.


    Ja, Salz kannst Du zusetzen. (In diesem Fall: Was für Babies funktioniert, ist auch okay für's Katz.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • So, ich habe nun gestern noch bis spät recherchiert und bin mit dem Viehzeug in der Katze auf Krawall gebürstet (also mit den Bakterien, nicht mit der Katze ;))


    Ich habe hin und her überlegt und mir das Ergebnis noch 10x ganz genau angeschaut. Schlussendlich habe ich mich erstmal gegen AB entschieden. Da sie erst vor 4 Monaten 2 Verschiedene bekommen hat und sich das ganze Prozedere auf 6-8 Wochen gezogen hat, muss das nicht schon wieder sein. Außerdem ist sie scheinbar laut Antibiogramm gegen die Wirkstoffe aus dem Sommer intermediär sensitiv und ich müsste ggf. ein drittes Medikament testen.


    Mein Schlachtplan sieht also folgendermaßen aus:

    Wir sprechen ja von häm E-Coli, die sich offenbar aus dem Darm in die Blase verirrt haben. Lilly hat was langhaariges in sich und von ihrem Matschkot blieb immer etwas im Fell hängen... Der Weg scheint somit immerhin endlich geklärt.

    Für den Darm gibts die Morosche Karottensuppe, damit die e-coli erst gar keine Chance haben beim nächsten Matschekot wieder zu wandern!

    Das Pendant für die Blase ist D-Mannose, die ich bereits gestern bei Lillys Bar bestellt habe und laut Frau Wurth auch morgen schon rausgeht! Hoffentlich ist es bis Samstag da!!!

    Bis dahin bete ich, dass sich keine fette Entzündung daraus bildet und ich rechtzeitig die richtigen Maßnahmen ergreife!


    Man merkt, dass sich Lilly nicht mehr zu 100% wohlfühlt. Da wir zwei mit Blasenentzündung aber schon so unsere Erfahrungen gemacht haben, hoffe ich mal, dass ich Lily's Allgemeinbefinden entsprechend gut einschätzen kann und wir derzeit erst mit dem kleinen Zeh kurz vor einer Blasenentzündung stehen und noch nicht mit beiden Beinen drin stecken. Jetzt heißt es schnell handeln!


    Mal sehen was meine TÄ zu meiner Entscheidung sagt... :kaffee2:

    Ich werde jedenfalls berichten, wie es klappt. Sollte es gar nicht funktionieren, werde ich natürlich mit AB behandeln!

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Morosche Karottensuppe ist gekocht. Werde heute Abend gleich anfangen und 1 TL unters Nassfutter mischen.


    Wie lange gibt man sie? Die TÄ sagte gestern mind. 4 Wochen, das halte ich für übertrieben...

    (aber sie hat gestern einige Anmerkungen gegeben, bei denen ich, gelinde gesagt, nur den Kopf schütteln kann...)


    Ich hätte jetzt mal 1-2 Wochen gesagt, bis alle E-Colis raus sind :/

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

    Einmal editiert, zuletzt von jacobicharlotte ()

  • Och, Moro'sche Suppe kann man dauerhaft geben.


    Nach Abklingen aller klinischer Symptome und dem Nachweis einer normalisierten Darmbesiedelung würde ich es noch mindestens 1 Woche zu füttern.

    Im Zweifelsfall: aufbrauchen. Das Zeug schadet nur überzähligen E.coli.

    (Babygläschen Karotte kann man ja auch dauerhaft als Ballaststoff verwenden - das ist auch nicht so viel anders...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Wirklich?! Die Gläschen bekommt sie ja sowieso als Ballaststoff beim Barf (sie ist aber noch nicht ganz umgestellt). Ich dachte eigentlich, die werden nicht so lange gekocht und gehen daher nicht als Morosche Karottensuppe durch. Und die Suppe soll man ja auch nicht als Dauer-Ballaststoff geben, habe ich gelesen oder bin ich da jetzt falsch... :/

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Dieser spezielle Zucker, der die E.coli abschleppt, bildet sich ab dem Moment, wo Möhre heiß wird.

    Je länger sie gekocht wird, desto mehr.

    Nach 1 Stunde ist der Umbau abgeschlossen...


    Nein, wirklich dauerhaft als Ballaststoff taugt die Suppe nicht. Die ist immer das extra obendrauf.

    (Aber gekochte Möhre im Futter hat eben immer auch die E.coli-andock-Nebenwirkung. Das kann leicht stopfend sich auswirken.)



    ...........................................

    beagle2 ^^ Ich kann's mir auch so vorstellen. (Ich hab im größten Teil der Wohnung Korkparkett. Das war mal weiß...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Das kann leicht stopfend sich auswirken.

    ok, moment! Mit leicht stopfend meinst du hoffentlich nicht verstopfungsbegünstigend, oder??


    Gut zu wissen, dass gekochte Möhre die Eigenschaft immer hat, eben nur in abgeschwächter Form! Dann bleibt das auch unser Ballaststoff Nr.1!

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Unter entsprechender Veranlagung, kann das bei eh bestehender Verstopfungsproblematik schon das Tröpfchen sein, das das Fass zum Überlaufen bringt.:peinlich:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • uff... :down::pe:

    nunja, ich warte mal ab... der Babybrei kam ja bisher auch wieder raus... ich gebe einfach noch zusätzlich etwas Sesam dazu und hoffe, dass sich jegliche Problematik in die eine oder andere Richtung einfach mit der gesunden Darmflora in Luft auflöst...


    Ich kann ja nicht behaupten, dass sie direkt Probleme AUF dem Klo hat, aber manchmal dauerts halt auch 3-3,5 Tage bis sie geht bei normalem Nassfutter... Entsprechend großes Häufchen ist es dann auch. Wobei Bonnie da wohl auch kein Vergleich ist, diese Verwertung würde sich wohl jeder wünschen!

    Im Moment geht Lily alle 2-2,5 Tage, ich denke, wegen dem Sanofor. So darf es auch bleiben. Ich denke, es ist eher ein träger Darm, nicht direkt Verstopfung.


    ...also entweder schmeckt die Suppe so schlecht oder sie ist endlich auf den Geschmack gekommen! Sie futtert gerade Bonnies Mini-Barf-Portiönchen... sogar mit einem Hauch Gänseschmalz und nat. Suppis! :lach:

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

    Einmal editiert, zuletzt von jacobicharlotte ()

  • Lily bekommt jetzt seit knapp 1,5 Wochen (11 Tage) D'Mannose für die Blase. Auf der Packung steht 1g für ca. 4 kg Katze (Lily = 5kg). Anfangs habe ich ihr 1g auf einmal morgens gegeben, jetzt gebe ich ihr 2x 0,5g (morgens und abends) und 1 TL Morosuppe für den Darm.


    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es ihr schlechter geht, sie sich unwohl fühlt und sich auch zunehmend zurückzieht. Es gibt Momente, da ist sie total gut drauf und im nächsten wieder total schlecht. Unsauber wurde sie noch nicht. Es ist wirklich ganz komisch und macht mich auch völlig hibbelig.


    Ich habe heute Morgen nochmal eine Probe bei der TÄ abgegeben. Ich hoffe, das Ergebnis habe ich bis spätestens Freitag, damit ich dann ggf. noch ein AB bekomme! ;(


    Vielleicht siegt meine Hoffnung doch noch und es ist besser geworden, eine Tendenz müsste man ja eigentlich sehen können, aber dann wäre die Verwirrung komplett... Trotzdem würde ich die Verwirrung bevorzugen...

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Ihr Lieben! Wow! Habe gerade das Ergebnis bekommen und die Verwirrung ist komplett...


    E.Coli runter von über 1 Mio. auf 10.000 pro ml; unterm Mikroskop im Gesichtsfeld keine erkennbar... Es funktioniert tatsächlich!!!

    :wave:


    Ich bin total platt, das hätte ich nicht erwartet! :watt: Sie bekommt also kein AB und ich mache noch mit D‘Mannose und Morosuppe weiter bis diese leer ist (3-6 Wochen schätze ich). Dann gebe ich nochmal Urin und auch Kot ab, bis dahin sollten hoffentlich alle pathogenen E.Coli aus der Katze sein!


    Warum Lily so seltsam ist im Moment bleibt erstmal ein Rätsel... :ka:

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Ich freu mich jetzt mal mit über den Mangel an E.Colis usw :sp:


    Und Lily?

    Wär schön, wenn man in die Köpfchen reingucken könnte, nicht nur davor...:tr:

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!
    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:



    P.S. Es heißt Supplemente...

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich melde mich mal wieder zwischendurch (bin gerade schwer am Balkon renovieren) und erzähle wie es so läuft...


    Nachdem Bonnie ja wieder anfing sehr schlecht zu fressen, war ich schon wieder kurz vor Nervenende. Da sie aber immer zu Lily's Futternapf gelugt hat, habe ich ihr vor etwa 2 Wochen einfach mal normales FeFu hingestellt, was sie tatsächlich mir nichts dir nichts in sich reingeschlungen hat! Bis gestern Abend gab es also erstmal kein Barf. Sie frisst generell wieder sehr sehr gut!!! Was mich glücklich im Dreieck hüpfen lässt. Wir sind sozusagen auf dem Stand, wie vor ihrer ominösen Erkrankung. Es ist sogar besser, weil sie jetzt auch natürlich supplementiertes Barf frisst! Gestern 60 g auf einmal - schwupps weg wars! :hu:


    Lily hingegen mag kein Barf, ist aber für den Moment auch ok. Ich habe mich entschlossen, sowohl Fefu als auch natürlich supplementiertes Barf zu füttern. Das Fefu beäuge ich nun noch genauer und nehme es sozusagen in alle mir erkennbaren Bestandteile auseinander. Letzte Woche Samstag hatte ich zu allem Überfluss zwei Bombagen von gleicher Sorte und gleichem Hersteller (Pouche-Beutel) und bin jetzt darüber hinaus besonders vorsichtig und kritisch! Ich habe keine Ahnung wie das passiert ist, habe aber die gesamte Sorte in den Müll geworfen vor Schreck!


    Gestern habe ich zudem auch die Kontrollproben Kot und Urin von Lily zum Arzt gebracht. Sie hat nun 4 Wochen Morosuppe und D'Mannose bekommen. Ich bin ja durchaus zuversichtlich, dass alle pathogenen E.Coli aus der Katze raus sind, obwohl sie momentan schon wieder sehr seltsam ist... :ka: Sie hat aber wohl noch nie so regelmäßigen Kotabsatz gehabt wie im Moment!!! Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse! Meine Hoffnung ist ja, dass durch die gesündere Darmflora auch die Clostridien gebannt werden...


    Sobald der Balkon fertig ist und hoffentlich auch alles nach meinem Wunsch funktioniert, stelle ich Bilder ein... Es soll ja auch ein kleines Katzenparadies werden... :jaha:

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Ich habe nun alle Ergebnisse und mache mir langsam wirklich Sorgen! ;(


    Die Urinprobe war super, keine Bakterien mehr, alles picobello! :thumbup:


    Die Kotproben zeigen noch immer e.coli häm und Clostridien, aber nun auch noch toxisches Clostridium perfringens und das ist doch eigentlich eine Art Lebensmittelvergiftung?!?! =O Ich verstehe einfach nicht, wo das alles ständig herkommt!! Vielleicht sollte ich doch AB gebe, damit wir das ganze Zeug endlich los sind und dann den Darm neu besiedeln können!:ka:


    Die Ärztin hat mir das nur per Mail geschickt und gefragt, ob Lily Probleme mit dem Kotabsatz hat (hat sie nicht, im Gegnteil), sonst nichts weiter dazu gesagt. Die Praxis ist schon geschlossen, aber vielleicht schaut sie nochmal in ihre Mails und antwortet mir.

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Und Bonnie und Lily bekommen ja eigentlich das gleiche, das bedeuted, es müssten theoretisch auch beide eine Lebensmittelvergiftung haben! Aber Bonnie geht es im Moment so gut, wie schon seit Monaten nicht mehr!

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown

  • Deswegen überlegte ich, ob sie "Fremdfuttert"...

    Nein, gar nicht...


    Ich habe schon überlegt, ob der Hersteller von dem ich letzte Woche 2 Bombagen hatte, Pech in der Herstellung seines Futters gehabt haben könnte. Ich habe ja noch andere Sorten von ihm gehabt, nicht nur die eine, die ich entsorgt habe. Oder ob ich was falsch gemacht haben könnte beim Barfen, aber da hat sie weitaus weniger von gefressen als Bonnie!! :ka:

    "Eine Katze kann das Heimkommen in ein leeres Haus in ein "nach Hause kommen" verwandeln." Pam Brown